Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 47

Diskutiere im Thema MP, Diss oder einfach nur bekloppt? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #11
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 676

    AW: MP, Diss oder einfach nur bekloppt?

    Ich meinte eher die ganzen 30 Seiten :-)

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 96
    Ja, da kommt etwas über ns2359

  3. #13
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: MP, Diss oder einfach nur bekloppt?

    Andycgn78 schreibt:
    Vielleicht sollt ich auch nicht zu viel dahinein interpretieren, ist sicher alles harmlos. Vielleicht einfach nur blöde Umstände gwesen oder so.
    Glaubst du das wirklich?
    Für mich hört sich das alles andere als harmlos an.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 470

    AW: MP, Diss oder einfach nur bekloppt?

    Andycgn78 schreibt:
    Vielleicht sollt ich auch nicht zu viel dahinein interpretieren, ist sicher alles harmlos. Vielleicht einfach nur blöde Umstände gwesen oder so.
    Nach diesen Schilderungen vergiss die PN, die ich Dir heut' Mittag schrub. Das klingt definitiv nicht harmlos.

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 96
    Aber was soll ich machen. Geh ich zum Thera, dann kommts wieder so wie immer. Wie gesagt, sich beim schreiben mitzuteilen kann ich, nicht aber in persönlichen Gesprächen, da ists wie gelenkt. Beim schreiben wird nix geblockt. Ist komisch, ich weiß

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 470

    AW: MP, Diss oder einfach nur bekloppt?

    Also ich würd' wirklich ein Schild schreiben auf dem sowas steht wie 'Liebe/r Therapeut/in, bitte glauben Sie zunächst nicht dem was ich sage, sondern lesen Sie den folgenden Brief an Sie'.
    Und dann schmeisst Du meinetwegen das, was Du hier schriebst per copy & paste auf einen Zettel, den Du einer/m Therapeuten/in ausdruckst.

  7. #17
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: MP, Diss oder einfach nur bekloppt?

    @web4health und @Andycgn78

    vielleicht ist es mein akuter Schlafentzug ...
    Sie hat mein Schweigen, mein Stottern als Therapieverweigerung gedeutet.
    Es "assoziiert mich" gerade irgendwie:

    Lieber schreiben statt sprechen ... Asperger-Spektrum?

    Irgendetwas machen, plötzlich sich irgendwo wiederfinden ... dissoziative Identitätsstörung/multiple Persönlichkeitsstörung? irgendwo tauchte das im von web4health genannten Thread schon mal auf ...

    Eh ich für Verwirrnisverschlimmbesserung sorge, gehe ich aber vielleicht dann doch mal gleich in die Heia ... ;-)

  8. #18
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: MP, Diss oder einfach nur bekloppt?

    Andycgn78 schreibt:
    Geh ich zum Thera, dann kommts wieder so wie immer.
    vielleicht wird bisher an der falschen Stelle geschraubt? Quasi der Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen? Harmlos ist das Beschriebene jedenfalls ganz sicher nicht ...

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 96
    Klar, ich komm mit nem Schild in eine Praxis, übergebe einen Brief in dem das von hier steht- derjenige hält mich doch direkt für bescheuert und weist mich ein- vor allem bei dem Inhalt. Und wenn nicht sofort eingewiesen wird dann werd ich sicherlich direkt mal vorgemerkt für n Aufenthalt bei "Verhaltesnsauffälligketi en"

    Ich meine, rückblickend betrachtet habe ich meine ganzen Diagnosen nie durch freiwillige Besuche bei Ärzten bekommen. Das erste mal als Kind war in der Uniklinik Kiel, bei einem Prof. Dose, der wohl mittlerweile ziemlich renomiert im Punkt ADHS ist-wenn auch schon älter. Dort war ich n paar Tage.
    Dann kam eine Inhaftierung mit einer Art spontaner Geiselnahme in einer Küche einer JVA. Ich weiß nicht was mich da geritten hat, aber es hat halt einfach wieder Klick gemacht. Damals wurde ich nur in eine andere JVa verlegt. Dort saß ich dann mitmal auf der Toilette und hab mir an beiden Armen die Pulsadern geöffnet. Kam dann auf den Hohen-Asperg, ist ein JVA Krankenhaus. Dort wurde unter anderem Borderline diagnostitiert. 2006 wohnte ich dann im Sauerland. Wieder Streß und plötzlich fand ich mich mit einer Überdosis Mirtazipin am BHF Bochum wieder, naja eigentlich erst in der Klinik. Die fragten mich natürlich warum ich in Bochum sei-ich hab keine Ahnung, habe keinen Bezug zunBochum. Naja, dort war ich dann 2 Monate stationär im LWL wo dann ADHS nohcmal bestätigt wurde. So hab ich zwar n Haufen Stückeldiagnosen, aber mir fällt grade ein dass mein Hausarzt von der vom Hohen-Aspreg gar nichts weiß, ich sollte da mal nachhaken.

    Mir scheints dass es wohl nur klappt wenn ich wirklich längere Zeit irgendwo bin, da dann wohl auch das verstellen nach ner Zeit nicht mehr funktioniert. Aber ich kann und will nicht irgendwo stationär hin. Naja, ist irgendwie vertrackt alles.

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 470

    AW: MP, Diss oder einfach nur bekloppt?

    Okay, mein Vorschlag der direkten Präsentation des gesamten Dings ist schon etwas forsch, aber ich denke, dass wenn ein/e Therapeut/in die Kenntnis des kommunikativen Grundproblems hätte, wäre er/sie einfach erst einmal sinnvoll in der Lage deine Probleme zu erfassen.

    Hm. Ich bin da wahrscheinlich mittlerweile echt peinlichkeitsresistent, was seltsame Ansprache von Therapeuten betrifft. Immerhin sind die dafür da, sich um meinen seltsamen Kopp zu kümmern, da müssen sie halt mit der Seltsamkeit meines Kopps klar kommen.
    Ich würde so eine Verschriftlichung natürlich nicht an der Anmeldung oder im Wartezimmer rumreichen...

Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Könnte es ADS sein oder bin ich einfach so?
    Von Chaoticus im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 26.02.2012, 00:35
  2. ADS oder einfach nur Enttäuschungen?
    Von Kotek im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.10.2010, 19:18

Stichworte

Thema: MP, Diss oder einfach nur bekloppt? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum