Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Könnt weglaufen!! Bald Tagklink im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Ani


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 33

    Könnt weglaufen!! Bald Tagklink

    Nun ist es also soweit..

    Nachdem ich die Diagnose ADS erhalten habe, konnte ich mich nicht so recht entscheiden, ob ich es als Fluch oder Segen sehen sollte. Depressionen begleiten mich schon viele Jahre, doch was nach der neuen Diagnose erfolgte, dass war mir in der Intensität absolut nicht bekannt.

    Schlussendlich habe ich mich selbst dazu entschieden, dass eine Klinik, Reha o.ä. vielleicht das Beste wäre, bevor ich das letzte bischen von mir selbst auch noch verliere. Bloß hatte ich mit einigen Wochen Wartezeit gerechnet. Etwas innere Vorbereitung braucht man schließlich. Nun habe ich den Anruf meiner Therapeutin erhalten, dass ich kurzfristig rein könnte. Kurzfristig heißt eventuell in 1-2 Wochen. Ich gestehe, dass mein Herz angefangen hat zu rasen. "Ok, so schnell schon?"

    Aber das, was mir am meisten SOrge bereitet ist, wie ich das meinem Arbeitgeber erkläre. Hält der mich dann nicht für völlig gestörrt? Ich meine, ich hatte mir das alles so schön vorgestellt: In zwei Monaten ist die Aufnahme, dann 6 Wochen weg und danach neuer Job... "uuups...kleine Planänderung"

    Ich hab schiess und doch weiß ich, dass es das beste ist, es zu tun. Es ist sogar so, dass mein Gehirn mich nun verarscht. Es geht mir aufeinmal besser. Und ich frage mich sogar, ob es denn wirklich sein muss?! Doch dann gehe ich in mich und spüre, dass ich mir etwas vormache. Das es einem Menschen nicht einfach so besser gehen kann!! Nix! Das nächste Tief wartet schon geduldig hinter der nächsten Ecke und springt zur Rechten Zeit raus, überwältigt mich und zieht mich hinter sich her. Und dann geht alles wieder von vorne los. Bin ich doch ein Schwamm der Kritik, negative Ereignisse aufsaugt um sich dann in Ihnen zu baden. Doch wie lange würde es in solch' einer heftigen Intensität noch weiter gehen?

    Alles was momentan bleibt ist eine gewisse Angst und ein Gefühl fliehen zu wollen... Was, wenn es nicht hilft? Was, wenn danach die Jobsituation ein erneuter Auslöser ist? Ich würde mir dann sagen "Siehste und alles nur, weil du in die Klinik gegangen bist..." Wooaa...

    Kennt das nicht noch wer?

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Könnt weglaufen!! Bald Tagklink

    Hallo Ani,

    das was du beschreibst mit deiner Panik ist meiner Meinung nach völlig normal. Wenn es bei mir soweit war das ich in die Klinik musste bzw das okay hatte das es los geht, ging es mir zeitweise auch besser. Wenn man weiss es kommt Hilfe, und das wäre ja eine bei dir, dann kommt Erleichterung. Und ich glaube das hast du gerade verspürt. Dein "besser-gehen" ist Erleichterung.
    Sicher hast du auch Angst, du weisst nicht was auf dich zukommt, aber auch das ist Normal. Versuch einfach ein bisschen cool zu bleiben, ich weiss das ist leicht gesagt, aber nach zwei Tagen merkt man dort in der Klinik wollen sie nur dein bestes, Sie helfen dir da. Die Leute dort sind vielleicht so nett das man sogar Freunde findet, so ging es mir sogar so!
    Nur Mut, das wird schon ! Wenn du noch mehr Panik bekommst, dann komm hier her, nutze die Platform, wir sind für dich da !

    Alles Gute, Träumerle

  3. #3
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Könnt weglaufen!! Bald Tagklink

    Hallo Ani,

    ich kann es 1:1 nachempfinden, wie Du Dich fühlst. Für mich wäre diese Situation auch die Krise schlechthin.

    Meine damalige Behandlung in einer Tagesklinik war zu Zeiten als ich selbständig war. Ich musste mich nicht erklären. Ich konnte es auch eine saisonal begründete Auftragsflaute legen. War aber dennoch immer "Gewehr bei Fuß"... Ich hatte ne Abmachung, wenn was ist, bitte Mail schreiben oder wenns brennt, sms.. Es ging, keiner hat es gemerkt.

    Jetzt, da ich wieder angestellt bin, würde mich das auch vor ein schier unlösbares Problem stellen, obwohl ich weiß, dass dies kein Kündigungsgrund ist. 6 Wochen ist ne lange Zeit.
    Wie ist Dein Verhältnis zu Deinem Chef? Wie ist er als Mensch?

    LG Schnubb

  4. #4
    Ani


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Könnt weglaufen!! Bald Tagklink

    Vielen Dank für Eure Antworten...

    Ja 6 Wochen sind lange.. Es gibt eine Chefin, die schon sehr viel weiß. Sie hatte sogar einmal vorgeschlagen, dass ich doch in eine psychosomatische Klinik gehen solle. Aber auch ihr hab ich noch nichts gesagt. Der Geschäftsführer ist da das größere Problem. Der wird "steil" gehen, wenn der erfährt, dass ich 6 Wochen ausfalle.
    Im Vertrieb ist sowas immer schlecht.

    Andererseits kann ich mich nicht über andere Angebote beschweren. Die kommen täglich rein.

    @ Schnubb und Träumerle: Hat euch der Klinkaufenthalt etwas gebracht? Sind meine Hoffnungen auf eine gravierende Veränderung zu hoch gegriffen? Werde ich zurück zu mir finden können? Warum wart ihr damals drin? (Ich hoffe die Fragen sind nicht zu aufdringlich?!)


    LG

  5. #5
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Könnt weglaufen!! Bald Tagklink

    Hallo Ani,

    wenn Deine Chefin hinter Dir steht, ist es gut. Wenn Dein Geschäftsführer nicht erfreut ist und Dir in den Rücken fällt, dann bewirb Dich doch schonmal initiativ. Muss ja nicht sein, dass er spinnt, aber wenn, dann haste was anderes. Das wäre dann ein würdevoller Abgang..

    Also ich kenne viele, die gute Erfahrungen mit Tageskliniken gemacht haben. Ich nicht. Und ich möchte Dich bitten, dies auch nicht für Deinen Weg dorthin, als Maßstab zu nehmen. Ich bin mit Burnout und Depris rein und mit Borderline wieder raus.. Falsch behandelt, nichts gebracht. Also komplett daneben gegangen. Aber das ist ne Ausnahme. Bitte werte dies nicht für Dich, für Deine Klinik.

    LG Schnubb

  6. #6
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Könnt weglaufen!! Bald Tagklink

    Hallo Ani,
    ja mir hat es viel gebracht. Jeder meiner Aufenthalte in der Klinik oder Tagesklinik. Man lernt von allem, auch wenn es negative Seiten gibt, wie vielleicht deine Sorge mit der Arbeitsstelle. Bin leider so ein Dauerkandiat. Ich meine bis zur ADS Diagnose. Die war 2007. Davor war ich jedes Jahr paar Wochen(oder sogar anfangs Monate) in der Klinik. Nicht schön, aber das ist jetzt ein anderes Thema.
    Im Vergleich geht es mir heute wesentlich besser. Ich habe auch viel über mich selber gelernt. Ich kann heute z.B. sehr gut einschätzen wenn es bei mir "brennt" Dann kann ich Hilfe hinzu holen wie z.B. meine Ärztin die mich seit 2004 begleitet. Momentan geht es mir auch nicht so gut, ich hab mich sogar bei der Tagesklinik in der ich zuletzt war gemeldet und gefragt ob und wann ich wieder aufgenommen werden kann. Ich könnte zum 10.04 aufgenommen werden. Seit ich das weiss geht es mir auch schon etwas besser, also wie bei dir ...
    Therapie heißt für mich aber auch ein Stück weit harte Arbeit, das ist und wird nicht leicht, aber muss ja nicht jeder so ein harter Fall wie ich sein


    Für mich ist aber mein Leben mein Weg, also als ganzes eben mein Weg. Ich reduziere das jetzt nicht auf eine kleine Zeit Klinikzeit.Ich für mich denke das ich bis zum letzten Atemzug lernen und leben mussWir ADSler müssen ja manchmal Dinge immer wieder wiederholen bis es in Fleisch und Blut über geht.

    Zu dir finden wirst du bestimmt. Für mich war es immer so, wenn man erstmal Zeit hat sich nur um sich zu kümmern, dann kommt man automatisch wieder zu sich ...finde ich.

    Es lohnt sich aber an sich zu arbeiten, ich finde das solltest du dir auch Wert sein, hab schon paar mal hier im Forum einen Satz geschrieben : Du solltest immer der wichtigste Mensch in deinem Leben sein, denn du wirst am längsten an deiner Seite sein.
    Schau wie es dir auf Dauer gut geht, was dir gut tut. Das wird einigen in deinem Leben nicht immer passen, aber wenn es dir gut geht dann geht es meist auch deinen Lieben gut.

    P.S. Jeder ist ersetzbar, das meine ich jetzt auf deine Arbeit bezogen...es wird da auch ein Weg geben das jemand erstmal deine Arbeit übernimmt
    Geändert von Träumerle78 (14.03.2012 um 20:51 Uhr) Grund: P.S. ist mir gerade noch eingefallen

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: Könnt weglaufen!! Bald Tagklink

    Schnubb und Träumerle: Hat euch der Klinkaufenthalt etwas gebracht? Sind meine Hoffnungen auf eine gravierende Veränderung zu hoch gegriffen? Werde ich zurück zu mir finden können? Warum wart ihr damals drin? (Ich hoffe die Fragen sind nicht zu aufdringlich?!)
    hallo

    ich bin zwar nicht Schnubb und Träumerle, ich bin aber gerade in einer Reha (ADHS Psychosamatik) vor der Reha hatte ich genau die selben Gedanken wie du - am besten gar nicht hin. Mein Arbeitgeber reagierte sehr entspannt, dass war gar kein Problm.

    Ich hatte auch Erwartungen an meine Reha - keine grundlegenden Veränderungen, aber schon Veränderungen und Erkenntnisse, die mich weiter bringen.

    Es kam auch eine grundlegende Erkenntnis in der Reha - ich habe begriffen, dass ich zu meiner ADHS noch eine mittelschwere Depression habe - Es geht mir jetzt, eine Woche vor Ende der Reha nicht besser als vor der Reha. Vielleicht geht es mir besser, wenn die AD's wirken. Ich habe hier jetzt einen Antrag für eine Reha-Nachsorge-Maßnahme gestellt und hoffe, dass ich ihn bewilligt bekommen.

    Nur ein ganz heißer Tip - erwarte nicht zu viel. Es geschieht schon was mit einem in so einer Reha und das ist auch gut so - es ist nur nicht zwingend das, was man erwartet (ich habe keine Depression erwartet).

    Was ich hier begriffen habe, ist, dass ich noch ziemlich lange an mir arbeiten muß egal ob ich Lust dazu habe oder nicht.


    Viel Glück Elwirrwarr

  8. #8
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Könnt weglaufen!! Bald Tagklink

    Elwirrwarr, da geb ich Dir absolut recht. Man darf nicht zu hohe Erwartungen mitbringen. Aber wenn die Therapeuten gut sind und einen gut coachen, DAMIT man danach auch allein klar kommt, ist ne Tagesklinik sicher ne feine Sache.. Aber das setzt eben richtige Diagnose voraus und auch, dass man ggf. dem Patienten sagt. Wir therapieren Ihre Beschwerden nicht (Essstörung und Missbrauchsfolgen)..

    Ich begeb mich jetzt in ne Psychotherapie.. mal sehen..

    LG Schnubbel

  9. #9
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Könnt weglaufen!! Bald Tagklink

    Ich wäre froh, wenn es NUR eine Tagesklinik bei mir wäre....dann wäre ich abends zu Hause.....in meine gewohnten Umgebung.

    Sorry, das soll nicht heissen, dass ich das nicht ernst nehme dein Problem und deine Sorgen, auch die um deinen Job.

    Was ich damit sagen will, versuche das echt positiv zu sehen....Tagesklinik heisst, ein paar Stunden unter "Gleichgesinnten"....du wirst sehen, dass andere die gleichen Ängste haben wie du
    und dass du schon nach ein paar Tagen ruhiger wirst. Und freu dich abends auf dein Zuhause....*neidisch bin*

    Viel Erfolg.

    lg

    Heike

Ähnliche Themen

  1. Habe bald meinen ADHS-Test
    Von birwei im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.03.2012, 23:50
  2. Hilfe, Facharbeit bald fällig udn ich kriegs nicht hin
    Von FailingAngel im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 23:53
  3. Bald 1. Termin bei nem Psychiater
    Von philipp4121 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Österreich
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 14:52

Stichworte

Thema: Könnt weglaufen!! Bald Tagklink im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum