Seite 12 von 13 Erste ... 78910111213 Letzte
Zeige Ergebnis 111 bis 120 von 123

Diskutiere im Thema Tinnitus - er raubt mir den Schlaf im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #111
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Tinnitus - er raubt mir den Schlaf

    Hier noch mal Frau Doktor :-) : Physiotherapie ist nicht Manualtherapie. Ich habe keinen Tinitus, aber extrem Probleme mit dem Rücken gehabt und keiner konnte mir helfen. Der Arzt aus Kassel schon. Und zwar mit drei Behandlungen. Für Dich finde ich hierbei interessant, dass ein HNO-Arzt sich selbst die Weiterbildung zum Manualtherapeuten zur Aufgabe gemacht hat, weil er das Tinitus Problem intensiv verfolgt hat. Da liegt beides in einer Hand. Ich glaube das kommt nicht so oft vor. War ja auch nur eine Anregung...

  2. #112
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 201

    AW: Tinnitus - er raubt mir den Schlaf

    Laut Krankenhaus in dem ich neulich lag, war das alles in Ordnung.

    Ich bekam übrigens Craniosakrale Therapie, habe Akkupunktur gemacht, usw... zur Zeit teste ich Tebonin. Hilft nichts.

  3. #113
    Simönchen

    Gast

    AW: Tinnitus - er raubt mir den Schlaf

    fowerpower schreibt:
    Hier noch mal Frau Doktor :-) : Physiotherapie ist nicht Manualtherapie. Ich habe keinen Tinitus, aber extrem Probleme mit dem Rücken gehabt und keiner konnte mir helfen. Der Arzt aus Kassel schon. Und zwar mit drei Behandlungen. Für Dich finde ich hierbei interessant, dass ein HNO-Arzt sich selbst die Weiterbildung zum Manualtherapeuten zur Aufgabe gemacht hat, weil er das Tinitus Problem intensiv verfolgt hat. Da liegt beides in einer Hand. Ich glaube das kommt nicht so oft vor. War ja auch nur eine Anregung...
    Hallo,

    ich weiß, dass nicht jeder Physio Manualtherapeut ist. Deshalb ja auch der Zusatz "Ausbildung in Osteopathie". Auch das Cyriax-Konzept ist ein guter manualtherapeutischer Ansatz. Man muss halt schauen, welche Zusatzausbildung der Physio des Vertrauens hat.

    Tut mir leid fuer dich, Data, dass so gar nix helfen will... Wie sieht's denn mit psychischen Belastungsfaktoren aus, wenn ich fragen darf? Bin uebrigens keine Frau Doktor, sondern stinknormale Physio.

    S.

  4. #114
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 201

    AW: Tinnitus - er raubt mir den Schlaf

    Ich habe hier eine Seite gefunden:
    Tinnitus – der Quälgeist im Ohr

    Interessantes Zeug.

  5. #115
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 201

    AW: Tinnitus - er raubt mir den Schlaf

    Könnte man einen Tinnitus und andere Dinge bekommen, wenn man die letzten 10 Jahre quasi nie in der Sonne war und Vitamin D Mangel aufweist?

  6. #116
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: Tinnitus - er raubt mir den Schlaf

    KaputterData schreibt:
    Könnte man einen Tinnitus und andere Dinge bekommen, wenn man die letzten 10 Jahre quasi nie in der Sonne war und Vitamin D Mangel aufweist?
    Meine Antwort ist gewagt und nicht ausgereift bzw. nicht zu Ende gedacht!

    Aber: Ein Vitamin-D-Mangel geht auch mit Störungen im Calcium-Stoffwechsel einher. Und Calcium gehört nun mal zu den sogenannten "errungsmindernden Ionen".

    Das Zauberwort dafür heißt: Györgys Serumelektrolytformel

    Klassische Krankheit: Rachitis - anerkanntermaßen eine Vitamin-D-Mangel-Krankheit! In besonders schweren Fällen kommt es im Verlauf der Krankheit sogar zu Tetanien (bitte nicht verwechseln mit Krämpfen!).

    LG Waldsteinie

  7. #117
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: Tinnitus - er raubt mir den Schlaf

    Zum Tinnitus - mal was zum Lachen!

    Habe schon seit ein paar Wochen Probleme mit ständigem Rauschen im Ohr und manchmal auch ein bisschen Piepen.

    Fand ich nicht dolle, hab aber einfach alles verdrängt. Ich wollt ja unbedingt die totale Leistung in meinem Job bringen und keinesfalls ausfallen - wurde zugleich aber immer huschiger und meine Fehlerquote stieg stolz an. Manchmal war ich schon fast total überlastet von dem Dauergeräusch.

    Gelegentlich war alles wieder weg, hat nur nicht lange angehalten ggg.

    Vorgestern war es dann soweit: Plötzlich Totalausfall im rechten Ohr. Nichts mehr gehört, allenfalls ein blödes Echo, Ich hab am Ohr gerüttelt und versucht, nen leichten Unterdruck zu erzeugen, damit der Mist wieder verschwindet. Nichts hat geholfen.

    Heute Morgen aufgestanden und schon wieder war dieses blöde Gefühl da! Na klasse, sowieso Stress im Job und richtig Ärger, dann heute noch ne Krankmeldung! Egal, hab mir nen Ohrenarzt aus der langen Liste in meiner Nähe rausgesucht, alle Ängste überwunden und dort angerufen.

    Und oh Wunder: Ein unaufgeregter, sehr angenehmer Zeitgenosse steht vor mir und "er hört mir sogar zu"!

    Ich schildere ihm meinen Verdacht, dass ich vielleicht ein Problem mit zuviel oder zu trockenem Ohrenschmalz haben könnte. Kommt bzw. kam in der Familie schon vor! Mein Vater hat sich die Ohren regelmäßig spülen lassen und ein Cousin von mir macht das, der merkt einfach, wenn es wieder soweit ist!

    Und ich schildere dem Menschen auch noch, dass ich Probleme mit den Talgdrüsen habe - hab innerhalb weniger Monate mindestens vier Grützbeutel ausgebildet - natürlich auf dem Rücken - lol! Mein Kommentar dazu: Ich krieg meinen Müll nicht los!

    Der Arzt schaut mir in die Ohren und bestätigt meinen Verdacht, zeigt mir auf dem Monitor das Bild! Im rechten Gehörgang ist noch ein kleiner Spalt frei, der linke ist faktisch zu!

    Er holt die dicken Brocken raus und rät mir, vor nem Badeurlaub die Ohren spülen bzw. reinigen zu lassen. Es könnte sonst sein, dass ich plötzlich nichts mehr höre und eine regelrecht Hörsturz-Lawine ausgelöst wird - dabei muss nur das Zeug aus den Ohren raus!

    Na ja, beide Ohren waren dadurch auch leicht entzündet - alles noch im grünen Bereich.

    Dann darf ich noch einen Blick auf meine Trommelfelle werfen. Kommentar: Die sind geradezu wie im Lehrbuch!

    Klar lass ich auch noch ne Audiometrie machen! Kommentar: Sie haben sehr gute Ohren, nicht mal ne Alterschwerhörigkeit ist zu erkennen! Ich fass das gerade alles nicht!

    Welch eine Bagatelle!

    Ein Arzt, der zuhört und mich ernst nimmt!

    Ich wundere mich schon mein halbes Leben, warum ich mal super gut höre und mal regelrechte Aussetzer hab.

    Solange ich denken kann, höre ich manchmal das "Universum rauschen", mach mir allenfalls einen Spaß draus und ansonsten ist es mir wurscht!

    Ich fliege sehr oft - aber den Druckausgleich krieg ich manchmal, auch mit Kaugummi, einfach nicht hin. Gähne dann schon krampfhaft usw. Zwei Tage später hab ich aber überhaupt kein Problem damit!

    Und heute erfahre ich mal so ganz nebenbei, dass ich einfach zu den Menschen gehöre, deren Ohrenschmalz ein bisschen zu trocken und deshalb eben träge ist. Das Zeug bleibt in den Gehörgängen, so wie der Talg in meinen Talgdrüsen wo er dann fest und trocken die Ausführungsgänge verstopft!

    Es lohnt sich also, erstmal den einfachen Weg zu gehen und einen Blick in die Ohren zu riskieren!

    LG
    Waldsteinie

  8. #118
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 201

    AW: Tinnitus - er raubt mir den Schlaf

    Japp das ist witzig und interessant, aber bei mir ist dem nicht so, der HNO Arzt hat dies ausgeschlossen.

    Vitamin D Mangel kann den Calciumhaushalt beeinflussen, dass weiß ich, ergo kann nach meiner Logik ein V-Mangel den Tinnitus verursachen. Jedoch ist es sehr schwer dies zu beheben. Ich nehme inzwischen zwar Othomol Vital M und habe mir auch V-D Tabletten gekauft, jedoch steht da drinnen, dass Menschen mit Sarkoidose vorsichtig sein sollen, da diese dann aktiv werden kann und ich habe eine Stadium I/II in der Lunge...

    In den letzten Tagen habe ich jedoch gemerkt, dass der Tinnitus vereinzelt stärker wird.

    PS: Was sind errungsmindernden Ionen?

  9. #119
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Tinnitus - er raubt mir den Schlaf

    Hi ihr Lieben,

    Bei Kieferschmerzen mit Zusammenhang von Tinnitus sind der Auslöser stark verspannte Muskelgruppen im Kopfbereich. Ich bin da auf eine neue Schmerzmedizin gestossen, die mir sehr erfolgreich bei meinen Rückenschmerzen geholfen haben. Bereits nach drei Sitzungen waren die Schmerzen weg und sind seit einem halben Jahr nicht wiedergekommen. Allerdings ist es ins Becken gehüpft der Schmerz und da bin ich grad dran am arbeiten. Zur Behandlung war ich in der Schweiz in der neuen Schmerzforschungsmedizin. Die sagen, dass heute die meisten Schmerzen gelöst werden können und so habe ich es ausprobiert. Bin sehr zufrieden, da bis anhin noch keine Klinik ect mir helfen konnte aber die schon! Warum ich hier grad antworte, ist der Grund der, das letztes mal der Schmerzspezialist grad über meinen Kiefer redete. Er sagte mir, dass auch die Schmerzforschung herausgefunden hat, dass der Tinnitus meist aus falschen Muskelprogrammen herrührt und dass es mit dem neuen Wissen relativ einfach ist, die störenden Geräusche zu lösen... nur wissen das die meisten Ärzte noch nicht. Vielleicht schaust Du mal rein dort? Energo-Informative-Medizin, neue Schmerzwissenschaft, 8853 Lachen, Schweiz Er sagt auch, dass mit ihm die Kieferschmerzen und Zähneknirschen in den meisten Fällen aufhört oder zumindest auf ein kleines Restminimum reduziert werden kann. Es lohnt sich bestimmt, sich über diese neue Technik sich zu informieren... Viel Erfolg wünsche ich Dir!

    Alles Liebe

    Himmelswagen

  10. #120
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 201

    AW: Tinnitus - er raubt mir den Schlaf

    Hallo ihr,

    meine Geschichte geht weiter. In Heidelberg wurde in der HNO Abteilung nichts gefunden. Ich bin dort jetzt im CMD/Zahnbereich gelandet. Da bekommt man einen Arzt zugeteilt, der dann eine Stunde eine Untersuchung macht, Schienen und viel Physiotherapie verordnet. 10x heiße rolle, 10x Kiefergelenk, 10x Manuelle Therapie - und das obwohl ich erst einmal da war.
    Die 1h-Untersuchung kommt noch. Zusätzlich ein MRT vom Kiefergelenk, denn die vermuten, dass hier etwas nicht stimmt und auch mein Biss nicht gut ist - dadurch entstehen starke Verspannungen. Das ganze kostet mich 98,90 Euro und nochmals ~ 100 Euro für eine andere Schiene. Jedenfalls günstiger als so mancher anderer Arzt in Karlsruhe der mit sehr viel Geld für eine Schiene abgenommen hat....

Ähnliche Themen

  1. viele Träume, schlechter Schlaf
    Von peter307 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.11.2010, 12:14
  2. ADS und tinnitus
    Von ck2109 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 1.07.2010, 20:10
  3. Methylphenidat und Schlafdefizite / zu wenig Schlaf
    Von wup im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 6.05.2010, 10:25
  4. Braucht ihr auch so viel Schlaf?
    Von Fruehlingsmo im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 7.11.2009, 08:19

Stichworte

Thema: Tinnitus - er raubt mir den Schlaf im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum