Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 17 von 17

Diskutiere im Thema Angst was falsch zu machen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 17
    Ich hab das gegenteilige Problem, aber ich poste es hier weil ich es trotzdem passend finde! Ich beschäftige mich ka erst seit kurzem mit der Diagnose ADHS und stelle dabei fest: ja, ich entspreche dem vollbild aber auch wow:ich habe mir in den letzten Jahrzehnten genau die richtigen Strategien zugelegt um zu überleben. Bin richtig stolz auf mich, meinen Job meine leistungen! bin nicht perfekt, natürlich nicht, versink auch hin und wieder im Chaos aber hab auch vieles im griff!
    Aber.... Ich habe einen Partner den ich liebe und der ständig was an mir auszusetzen hat!
    Die kleinsten kleinigkeiten sind eine katastrophe für ihn! Ich arbeite ständig an mir aber es genügt einfach nie!it anderen Menschen ist er locker und kann über vieles hinwegsehen aber bei mir! Also, ich rede von Dingen wie Schlüssel verlegen (hab an mir gearbeitet - das klappt mittlerweile gut! Jetzt ist er genervt weil ich mein Handy immer wieder verlege dabei betrifft es ja nicht mal wirklich ihn!
    Keine Ahnung was ich tun soll! Habt ihr Tipps fûr mich ?

  2. #12
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 311

    AW: Angst was falsch zu machen

    Das kenne ich auch, hatte ich schon seit der Schulzeit. Immer Angst was falsches zu sagen bzw einen Fehler zu machen, was mich dann immer zurückhielt im Unterricht mitzumachen.

    Und Heute teilweise wenn ich etwas mehr Verantwortung innehalten muss, dann kriege ich es auch leicht mit der Angst zu tun. Gerade im Beruf wenn ich an Kundenservern an kritischen Systemen arbeiten muss wo ein Fehler ausreicht, einen kompeltten Betrieb lahm zu legen. Immerhin habe ich da schon etwas mehr Selbstsicherheit erlangt. Aber wirklich weg ist das leider nicht wirklich... Immerhin ein gutes hat das, ich bin da wenigstens dann nicht leichtsinnig...

    Was mir auch besonders zu schaffen macht ist es, wenn es darum geht auf Leute zu zu gehen. Da habe ich irgendwie weitgehend immer noch ne übertriebene Angst habe irgendwie falsch aufzutreten oder was falsches zu sagen bzw. denke zu sehr über die mögliche Reaktion des anderen nach...

    @Lalu
    Das Problem kenne ich nur all zu gut. Ob es nur das Vergessen von Gegenständen ist, Inhalte aus Gesprächen ( Du hörst mir nicht zu, hörte ich dauernd ), oder Handgriffe im Haushalt die ich nur all zu gerne vergessen hatte. Meine Schusseligkeit...

    Glaube da hilft einfach nur ein ernsthaftes Gespräch. Wenn du ja schon die offizielle Diagnose hast, dann ist das ja schon mal ein Gesprächsthema. Wichtig ist einfach. dass dein Partner verständnis für deine Situation gewinnt.

  3. #13
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Angst was falsch zu machen

    Mir geht es auch genau so wie MoC - bin gerade in der aktiven Bewerbungsphase und habe in einem halben Jahr gerade mal 20 Bewerbungen geschafft.. und die Hälfte davon noch vom Jobvermittler, wo ich dann auch gezwungen war, mich zu bewerben...

    Es wurde langsam besser, eventuell habe ich ab nächste Woche sogar einen Job und befürchte aber, mich dusslig anzustellen und deshalb den gleich zu verlieren. Und auch wenn es klappt wird mich das Gefühl begleitent, vielleicht auf einen bessere Job verzichtet zu haben, weil ich mich einfach nicht getraut habe zu bewerben...

    So ist das Gefühl, das ich etwas falsch machen könnte mein ständiger Begleiter. Ich mache gerade Coaching, wo wir genau den Punkt gearbeitet haben.. und mal sehen, ob es dann jetzt beim Arbeiten besser geht.

    Ich kann zwar diese Angst immer besser zurück drängen, aber sofort, wenn irgendwas schiefläuft oder mir jemand Vorwürfe macht (auch komplett unberechtigt) ist sie wieder da.. denn den Fehler suche ich trotzdem generell erstmal bei mir.. Und schwäche damit meine Verhandlungsposition... und frage mich, ob ich je schaffen werde, z.B.um eine Gehaltserhöhung zu fragen...

  4. #14
    Bulme

    Gast

    AW: Angst was falsch zu machen

    geht mir genauso. habe panik, was zu sagen oder irgendwas zu machen, es könnte falsch sein.
    konnte von familie aus auch nie etwas richtig machen, oder es wurde hinterher verbessert ohne kommentar bzw. wurde man angebrüllt, wie doof man ist.
    naja, heut weiß ichs besser, wer der doofe ist... trotzdem ist die angst immernoch tief in mir

    was kann man gegen diese panik nur tun?

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Angst was falsch zu machen

    Scheint so, als wäre es eine "normale" Begleiterscheinung beim ADS??

    Mir geht es genau so, es geht so weit, dass man sich teilweise Zwangsvehalten aneignet.
    Z.B. muss ich immer mehrmals kontrollieren, ob ich die Tür abgeschlossen habe, denn es könnte ja sein, dass ich es vergessen habe und dann bricht jeman ein usw. usf.
    Früher war sogar Autofahren nicht möglich, weil ich Angst hatte scheiße zu bauen.

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 110

    AW: Angst was falsch zu machen

    Mir geht es genau so wie Skitliv.

    Fürchterlich diese Zwangshandlungen. Und dann immer noch die Angst das das Auto vielleicht doch nicht zu ist.

    Ansonsten gehts mir auch wie allen anderen. traue mir selber nichts mehr zu.

    Hinzu kommt aber, das ich in der Vergangenheit, durch meine mangelnde Konzentration und dann wieder durch Hyperfokusierung, Fehler gemacht habe, die zu wirklich ernsthaften Unfällen hätten führen können. Unfälle die man hätte vermeiden können. Da wird man auch mit "Wir sind alle nur Menschen. Jeder Macht mal Fehler nichts mehr." nichts mehr.
    Ich hab bisher einfach nur Glück gehabt.
    Aber mit dem Glück ist das immer so eine Sache...
    Ich hab Angst das wirklich mal was schlimmes passiert. Und nur weil ich mal wieder wo anders war.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Angst was falsch zu machen

    Bis vor einem Jahr, hatte ich Fehler immer verneint. Erst auf der Arbeit hat man mir gesagt, ich solle zu meinen Fehlern stehen.

    Es viel mir am Anfang richtig schwer, schon wieder zu geben zu müssen, dass schon wieder ein Fehler passiert ist.
    Mit der Zeit wurde das immer besser - ich glaube schon zu gut, jetzt klappere ich die Ursache-Wirkung-Kette ab, bis ich bei mir ankomme und ich sagen kann,dass ich immer dran schuld bin.

    Momentan kontrolliere ich mich auch mehrfach. Übersehe immer noch Dinge und habe somit bald wieder meine Fehler.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. adhs diagnose falsch?
    Von Butterblume im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 5.09.2010, 18:41

Stichworte

Thema: Angst was falsch zu machen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum