Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Begleit Erkrankungen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 180

    Begleit Erkrankungen

    Hi alle zusamen

    Also mir liegt das etwas auf dem Herzen ;-) also ich habe tausende an diagnosen bekommen bevor mir dann gesagt wurde ich habe ADS, ich dachte okay gut dan weis ich was los ist, ich war zufrieden und glücklich !

    nun stellt sich leider wieder mal heraus das die begleit erkrankungen doch extremer sind als ich zuerst dachte :-(
    (dependente Persönlichkeitsstörung und ein hauch Borderlein (( zumindestens das verhalten(wenn ich mich ungerecht behandelt fühle oder so), das kann aber sein das ich das einfach nur von meiner mutter so abgeschaut habe als ich jung war da sie stark borderline hat))

    Naja ist ja eigentlich auch egal, aber mir setzt die erkentnis der DP doch mehr zu als mir lieb ist !
    und ich verstehe nicht so ganz wie ich das haben kann, denn ich bin nicht umbedingt der typ der sich was sagen lässt, ich bin selbst sicher und selbstbewusst und ich fühle mich auch nicht hilflos (oder ist es bei persönlchkeitsstörungen doch ehr so zusehen, das man dann wircklich teilweise, wenn man in der Phase der erkrankung ist, einfach die persönlichkeit so stark ändert das man sie selbst nicht wieder erkennt? ich habe immer das gefühl das wäre nicht ich wenn ich im nachhinnein merke wie blöd ich mich wieder verhalten habe, ist das im zusammenhang mit der DP normal ? !:-)
    Aber was ich eigentlich fragen wollte, kennt das vielleicht jemand von euch und könnte mir tips geben um zu lehrnen besser damit um zugehen ;-)
    Oder muss ich mir da doch jemanden vom fach haben ?

    P.S. Ich komme mir einwenig blöd vor das hir so zu schreiben ich möchte nicht das man was falches von mir denkt oder so, aber ich habe gedacht vielleicht könnt ihr das alles etwas beser verstehen

    Lieben Gruß Damon

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Begleit Erkrankungen

    Hallo Damon,

    ich selber habe auch angeblich eine abhängige PS, waren sich erst nicht einig könnte auch ängstlich vermeidene PS sein. Das kam jetzt letzten Sommer, als ich in einer Tagesklinik war. Danach musste ich doch stationär behandelt werden weil mein Zustand sich verschlechterte. In dem Befund der Klinik wo ich stationär war, stand dann doch wieder nur rez. Depressive Episode und ADHS im Erwachsenenalter.

    Soll ich dir mal was sagen ? Ich kam da auch nicht so gut mit zurecht, das habe ich auch mt meiner behandelnden Ärztin beprochen, bei der ich seit 2004 bin. Sie meinte dann : "Träumerle, vergessen sie das am besten wieder, ich sehe Sie nicht so. Ich sehe einige Ängstlichkeiten, auch Verlustsängste, aber das es gleich eine Persönlichkeitsstörung sein soll bezweifel ich auch".
    Meine Verhaltensmuster, die ich habe, wo man meinen könnte es wäre eine PS habe ich auch nur in Depressionszeiten, wenn es mir sehr schlecht geht. Ansonsten zeige ich nicht besonders stark diese Verhaltensweisen. Schlecht Entscheidungen treffen könne schwer depressive Menschen auch oft nicht.

    Wurde bei dir auch eine Depression festgestellt ?

    Vielleicht hilft es dir ein bisschen wenn du einfach nicht so sehr auf das hörst was einige Ärzte meinen, dir ging es doch bestimmt nicht schlechter als vor dieser Diagnose oder ?
    Nicht alle Ärzte stellen immer die richtige Diagnose. Mag sein das ich doch die Diagnose habe, aber das ist mir egal, ich denke es bringt mich nicht weiter im Leben, es hat mich nur zusätzlich verunsichert. Ich weiss woran ich arbeiten muss, auch ohne die Diagnose. Vorangig bearbeite ich die Depression und mein ADS bzw die Symptomatik.

    Gruß Träumerle

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 180

    AW: Begleit Erkrankungen

    HI :-)

    Erstmal danke für die antwort ;-)

    Ja ich habe auch zwischen zeitlich depresive züge gehabt, doch die habe ich eigentlich nicht!

    leider bin ich mir bewusst das die dieagnose stimmt denn es stimmt fasst alles und ich merke es leider auch bei bestimmten ( einer bestimmten) person, und mit den etscheidungen ist das bei mir auch so eine sache ich lasse fasst grundsätzlich für mich ntscheiden :-( keine ahnung warum ;-)

    An sich ist es nicht die diagnose die mich nervt oder belastet sondern das ich merke das ich falsch reagiere aber ich kann nichts dagegen machen, ich fühle mich als würde ich mir zu schauen wie ich mich blöd verhale und (rufe mir selber immer zu, hör auf das muss jetzt nicht sein du hast das falsch aufgefasst oder so) ich weis ja wie diese person das dann auch meint, aber ich reagiere nicht so wie ich es (bewusst ) möchte das leuft dann ganz von selbst und dann nach einer bestimmten zeit, legt sich das und die wut und alles ist weck, von jetzt auf gleich, und dann merke ich was ich wieder für blödsinn gelabert habe!!(( ich mache ja nichts so schlimmes auser rum maulen, aber das was ich sage hat oft auch nichts mit dem zutun worum es in denn moment wircklich geht, ich bin wie so ein robboter der eine schalplate abspielt und ich kann sie in dem moment nicht anhalten :-( )))
    Ich weis nicht ob man das so verstehen kann was ich meine!

    es geht mir nur darum, ich möchte nicht so sein und mich so verhalten und fühlen!
    Ich weis nur nicht wie ich das abstellen kann, ich versuche es schon seit 1 jahr aber ich schafe es irgend wie nciht :-(

    Ich habe auch versucht es einfach zu ignorieren und dem keine beachtung zu schenken ( dem verhalten) aber irgendwie klapt es nicht!!

    Ich finde es nur so schade das ich dadurch immer wieder streit hervorrufe, und das ist genau das, was ich nicht möchte :-(

    Aber gut ich denke es ist einfach so und ich muss vielleicht lehrnen damit zu leben genau wie mit dem ads, ich muss es vielleicht einfach akseptieren und dann löst sich das vielleicht von selbst etwas auf! ( und einfach nicht mehr soviel darüber nachedenken wäre auch hilfreich)

    Lieben gruß Damon

  4. #4
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Begleit Erkrankungen

    Hallo Damon 1987,

    Mensch, das passt ja wie die Faust aufs Auge... also bei mir... Dependente PS meine ich...

    Aber auch die Beschreibung, wie du dich fühlst, wenn es passiert... wenn man sich so verhält, wie man sich eben verhält...

    Man schaut dem geschehen zu... denkt noch: Komm lass es!... und schwups, hat man es wieder gemcht, mit voller Überzeugung und doch wissend, dass es total daneben ist.


    Sag mal, hat man dir gesagt, wie eine solche PS entsteht? Oder ist sowas angeboren? Dazu habe ich leider nichts gefunden... nur zur Symptomatik... Und die passt wie gesagt bei mir auch.
    Und , machst du irgendeine Art Therapie? Oder hat man dir bei Diagnosestellung irgendeine empfohlen?


    Schuldigung ... eigentlich wolltest du ja Tipps zur Verhaltensänderung... die kann ich leider nicht bieten.


    Liebe Grüße
    happypill

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Begleit Erkrankungen

    Hallo ihr beiden, ich nochmal.

    So viel ich weiss, sind Persönlichkeitsstörungen nicht angeboren. Die erwirbt man. Gründe dafür kann man bestimmt in der Kindheit suchen, auch wie man erzogen wird.
    Ich habe gerade einen interessanten Artikel zum Thema Ängste gelesen. In diesem gehen die Wissenschaftler aus, das wenn man überbehütet aufgewachsen ist (so wie in meinem Fall) entwickelt man eher Ängste.

    Leider habe ich mal wieder nicht viel davon behalten, aber ich hab die Zeitschrift einfach mitgenommen. Ich lese gern noch mal nach wenn ihr möchtet.

    Ich glaube das hier ein paar Tipps nicht viel weiter helfen. Will man den Mist loswerden hilft glaube ich nur eine Therapie, also langfristig gesehen.

    Ich habe die PS gegooglet und da kam dann auch die abhängige PS. Ist das jetzt das gleiche ?

  6. #6
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Begleit Erkrankungen

    Hallo Träumerle

    ich würde sagen das es das Gleiche ist, denn dependent bedeutet ja abhängig.

    Tja,... du hast sicher recht, dass sowas nur erworben sein kann. Wenn ich aber wüsste was Eltern dafür tun müssen, damit Kinder so eine PS bekommen, wäre mir geholfen... Ich hab aber auch erst 2 Artikel gelesen... ich dachte es ist bequemer hier zu fragen als selbst rum zu suchen


    Das mit den Ängsten kann sich wohl aber auch bei Vernachlässigung entwickeln... überbehütet war ich nicht...
    Vermutlich gibt es wieder zig verschiedene Möglichkeiten, woher sowas kommt und man muss doch wieder suchen....


    Aber danke dir, für deine Antwort!
    LG
    happy

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 180

    AW: Begleit Erkrankungen

    HI ;-)

    Also soweit ich weiß entsteht so eine PS im laufe Kindheit und jugend und meist soll sie erst so mit anfang 20 oder so bemerkbar sein da sich die Persönlichkeit da weitestgehend gefässtigt hat :-)
    aber ich denke das ist auch immer unterschiedlich :-)

    Ja ich denke das ich dann mit einer Therapie weiter machen werde ;-) :-( es ist ja nicht immer so das es mich total stört nur momentan ist das wieder sehr anstrengend !!!


    !!!!Man schaut dem geschehen zu... denkt noch: Komm lass es!... und schwups, hat man es wieder gemcht, mit voller Überzeugung und doch wissend, dass es total daneben ist. !!!!
    Und genau das ist mein Problem :-) ich weis nicht wie ich damit umgehen soll :-( und leider merke ich es auch immer erst im nachhinnein oder wenn ich schon voll in fahrt bin aber in beiden fällen ist es dann zu spät :-(

    Ach ja .............. was soll man machen ;-) hihih
    irgendwie muss ich wohl lehrnen damit klar zu kommen!!!! :-)


    Ich danke euch für eure antworten (( wenigstens weis ich nun das es menschen gibt die nachempfinden können wie es mir geht, das hilft mir schon sehr :-) ))

    ich hoffe einfach nur das es irgendwann etwas besser wird ;-)

    Damon 1987 :-)

  8. #8
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Begleit Erkrankungen

    Hey Damon,
    klar kann es besser werden, man muss nur dran bleiben. Hab den Mut und das Durchhaltevermögen, es wird sich lohnen! Du bist noch jung ! Ich weiss erst seit 2007 das ich ADS habe, du hast mir da schon mal was vorraus.

    Bei mir hat sich schon sehr viel getan. Ich hatte zwischendurch noch ne ganz fiese Phase, in der ich eine soziale Phobie hatte, die ich weitesgehend im Griff habe. Habe aber auch über 10 Jahre Therapieerfahrung ( durch etliche Klinikaufenthalte, eine Verhaltenstherapie, die nicht so sehr geholfen hat, und nun mache ich noch mal eine tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie)

    Hallo Happy,
    ja genau gilt das natürlich auch für das andere extreme, Ängste enstehen auch durch Vernachlässigung in der Kindheit. Ich lese nochmal weiter,mich interessiert es ja auch ... aber nicht mehr heute, bin gerade erst von der Arbeit heim.

    Grüßle,
    Träumerle

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 1.05.2011, 23:36
  2. "ADHS und komorbide Erkrankungen" - Freitag, Retz
    Von 1411erika im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.07.2010, 23:14
  3. Durch medikamentöse Behandlung auch Begleit- und Folgeerkrankungen weg...
    Von 0815 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 2.03.2010, 00:21

Stichworte

Thema: Begleit Erkrankungen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum