Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Diskutiere im Thema Mich überfällt derzeit wieder ein hoher Grad an Traurigkeit und Zukunftsangst... im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 124

    Mich überfällt derzeit wieder ein hoher Grad an Traurigkeit und Zukunftsangst...

    Eigentlich weiß ich gar nicht, ob ich das hier so schreiben darf, soll, kann, oder wie auch immer.
    Aber da ich niemanden habe, mit dem ich mich darüber austauschen kann. ( Meine Tochter(21) wohnt zwar bei mir, hat aber gerade selbst mit sich zu kämpfen. Sie ist grad im Studium-Stress)

    Wo soll ich anfangen? Und verzeiht mir, wenn alles etwas durcheinander wird, ist.

    Keinen Plan, nur dass ich grad sowas von down bin. Ich setze immer wieder an, etwas zu tun, doch dann macht mein Hirn schlapp und ich bin frustriert.

    Ich nehme zwar Concerta 54mg, die mir ein bisschen helfen konzentrierter zu sein, aber ohne Struktur und Hilfe von aussen, bin ich mir und meinem Chaos ständig wieder ausgeliefert.
    Nun hat mein Doc, nachdem meine Tochter meinte, ich würde wieder zuviel tun, die medis auf 36mg runtergeschraubt.
    (anderes Thema: die Medis muss ich selbst bezahlen und wir haben das geld eigentlich gar nicht über)

    Ich überleg grad ob ich wieder einmal ganz absetzen soll?
    Das darf meine Tochter nicht lesen, ohne diese Medis bin ich total ohne karten... Aber 80€ mehr im Monat... derzeit knapsen wir nur rum.
    Ob der Mehrbedarf beim Amt durchgeht ist unsicher. Mein Doc meint, da ich nicht arbeite oder Student bin, oder Schüler, eher nicht. Ich steh halt schon auf dem Abstellgleis.

    Wir wohnen seit 2010 in Berlin und geh hier öfter raus, als zuvor in meiner letzten Heimat.
    Dort war bis zuletzt Speißrutenlaufen angesagt. Hatte fast ein Gewicht von 100kg ( bei einer Größe von 155cm) und konnte grad mal einmal die Woche mit einer Betreuung meine Wohnung verlassen.

    Tjo, hier ist es alles anders.
    Hab keine Betreuung bisher gefunden, die mir wirklich hilft. Mein ADHS wurde 2008 in einer Klinik diagnostiziert und seither habe ich nicht wirklich die nötige Hilfe bekommen, die ich bräuchte, um wieder einigermaßen am Leben teilzunehmen.
    Wobei ich selbst schon versuche fit genug zu bleiben und mich wenigstens kreativ am Pc betätige.

    Aber selbst die Dinge die ich gerne mach, fallen mir zusehends schwerer, weil mein Gehirn irgendwie ein Eigenleben führt. Es verweigert mir ab und zu den Dienst und ich steh da wie Pik 7 im Schatten.
    Alleine von einem Ende Berlins zu einem anderen Punkt zu fahren, allein? Geht nicht mehr wirklich. Ich verfahre mich und brauche Stunden um den Weg zurück zu finden.

    Ich weiß nicht woran es liegt, als ich es meinem Doc erklären wollt. Meinte er nur ich sei doch eine kluge Frau, bal bla... er hatte mal wieder Keine zeit...

    Wenn ich mir was aufschreibe, oder etwas lese, ist es im nächsten Augenblick entweder schon wieder weg, oder mein gehirn verarbeitet es nicht. Ich kann dann wie hypnotisierend auf das geschriebene starren, aber es findet nicht den Weg zu mir.

    Bin ich vielleicht bekloppt und habe nicht nur Adhs?
    Ich habe langsam echt Angst vor dem was noch kommen mag.
    Oftmals bin ich so vergesslich, dass ich unsicher werd und an meinem Verstand zweifel.

    Ich mache seit vielen Jahren mit 3D Bilder und bin auch sonst sehr kreativ - gewesen.
    Zeichnen geht nicht mehr, weil meine Hände mir den Dienst auch versagt haben.
    Oft mir unerträglichen Schmerzen.

    Da ich seit 2010 EU - Rente bekomme und vom JobCenter abhängig bin. Da ich nicht mehr arbeiten kann, auf dem normalen Arbeitsmarkt, wollt ich gerne irgendetwas machen, womit ich irgendwann ein bisschen was dazuverdienen könnt. Am PC. Ideen hab ich genug, doch durch mein Problem, dass ich dauerverpeilt bin und oft vergesse was ich eigentlich wollt, zuviel Energie mit Dingen verschwende die eigentlich sicher viel einfacher gelöst werden könnten, krieg ich nichts hin.

    Gut, ich habe schon in einigen 3D Contests was gewonnen (3D Items). Aber zum einen, denke ich immer ich bin nicht gut genug. Zum andern habe ich zuviele Baustellen, die mich immer wieder scheitern lassen.

    Oft frage ich mich, wozu ich eigentlich noch da bin?
    Mein Sohn(14 Adhs) lebt bei seinem Vater und meine Tochter wird auch bald ihren eigenen Weg machen. Für sie ist es doppelt hart, weil sie sich oft um mich sorgt.
    Wenn ich mal wieder den Herd angelassen hab oder so.
    Es tut mir in der Seele weh, dass ich meinen Kindern nichts bieten kann. Ich habe nie wirklich was lernen können.

    Ich war selbst als junges Mädchen und als Kind schon sehr auffällig, doch getan hat niemand etwas. Oh doch, prügel bekam ich, daran erinner ich mich.
    Was dann kam war logisch: Schuleschwänzen, von daheim weglaufen, in der Gegend rumtrampen, saufen, rauchen, Partys feiern.
    Dazu kommt noch, dass der sexuelle Missbrauch schon im Alter von 5Jahren anfing und sich durch mein Leben wie ein roter Faden zog.

    Ich bin jetzt noch ein bisschen 48 Jahre alt, aber wenns mir gesundheitlich so mies geht fühl ich mich wie 100 und scheintot.
    Wobei ich eigentlich immer ein lebenslustiger Mensch war und auch noch bin, so gut ich eben kann.
    Wenn die doofen Heulattacken nicht wären und ich nicht hier jetzt so nen Müll schreiben würd.

    Es gibt hier im forum einige Stellen, wo ich oft und gerne meinen Senf dazugegeben hätt, aber irgendwie trau ich mich dann doch nicht und lass es bleiben. nach kurzer Zeit hab ichs dann eh vergessen, bis ich wieder drüberstolper.

    Ich würde so gerne wieder ausgehen, rausgehen, tanzen gehen, Sport machen. Doch meine körperliche Verfassung ist mir dabei natürlich auch im Weg.
    Hab zwar abgenommen und wiege noch 86kg. Aber das ändert nichts an meiner Verfassung und meinem minderen Selbstwertgefühl.

    Leute die ich kennenlerne, meinen immer mir super coole Tipps zu geben, wie ich mein leben leben sollte, damit es mir wieder besser gehen würde.
    Doch diese Tipps habe ich alle schon durch und bin es leid, mich dauernd rechtfertigen zu müssen und erklären, warum dies so ist und nicht so.

    Ich fühl mich schon jetzt voll doof, weil ich das hier gleich poste, aber ich bin halt auch ein kleiner Sturkopp.
    Es muss doch noch Leutz geben, die wissen was los ist und die mich verstehen können, oder wenigstens mir die Gewissheit geben, dass ich nicht bekloppt bin.

    Ach ja, das mit ner Therapie klappt bei mir auch nicht wirklich. Hmm... warum? Wenn ich drinnen bin, alles klar ist und ich voller Tatendrang wieder nach draussen geh, (vielleicht noch bis nach Hause ... möglich noch einen Tag) dann ist alles futsch... Keine Erinnerung an gesagtes und gewolltes. Selbst das aufgeschriebene ist ein Buch mit sieben Siegeln. Wie kann das?

    Ich glaub ich hab jetzt erstmal genug Verwirrung verbreitet und werd mal weiter meine Runtimes sortieren, Bilder machen, aufräumen und was mir sonst noch einfällt.
    Um nicht wieder zu heulen und zu verzweifeln muss ich mich ablenken. Klappt leider nicht immer.

    Mir selber Mut mach... Alles wird gut!

    Ich wünsch euch allen einen schönen Abend,

    Eine verpeilte, dauerchaotisierte Newlife.

  2. #2
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Mich überfällt derzeit wieder ein hoher Grad an Traurigkeit und Zukunftsangs

    Newlife. Trauriger, kleiner Vogel.
    Zerrupftes Federkleid. Gedankenzerfressenes Seelenkind.
    Blasse Farben spiegeln deinen Weg und verlieren sich in leeren Schaufenstern.
    Keine Schultern die man spürt und nicht mal den Sturm, der einen treiben will,
    vernimmt man als wahr.

    Du bist.

    So ist das.

    Nimm deine Farben, dein Können und peitsche die Bilder in deinem Kopf auf Canvas.
    Zieh die Striche deines Lebens mit Wucht auf die Leinwand...

    und staune.

    Jepp. Du bist.

    Liebe Grüße --hirnbeiß--

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 124

    AW: Mich überfällt derzeit wieder ein hoher Grad an Traurigkeit und Zukunftsangs

    Wenn das mal so einfach wäre... aber Danke für die tröstenden Worte.

  4. #4
    Weltenwandlerin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 422

    AW: Mich überfällt derzeit wieder ein hoher Grad an Traurigkeit und Zukunftsangs

    New Life, erst einmal herzlich Willkommen =)

    Ich hab mir jetzt nicht den ganzen Text durchgelesen, aber die Stelle entdeckt, das du aus Berlin bist.

    Schau mal bei den Forentreffen rein oder oben bei "Gruppen" am, 28.1. haben wir wieder ein kleines Treffen ins Auge gefasst, wenn du magst, bist du herzlich eingeladen !
    Ganz zwanglos und bisher kennt auch noch keiner den anderen, also keine Angst.
    Nur quatschen, sich kennen lernen, entspannen und schauen, was passiert.

    Ich würde mich freuen.

    Vlg, tiganii

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 124

    AW: Mich überfällt derzeit wieder ein hoher Grad an Traurigkeit und Zukunftsangs

    @tiganii: Hättest du meinen ganzen Post gelesen, wäre dir eines meiner Probleme nicht entgangen...

    Denn wenn das machbar wäre, wäre ich jeden Tag unterwegs.
    Und sicher hätte ich auch die Hilfe die ich brauche, oder dann möglicherweise gar nicht nötig.

    Wie in meinem Anfangspost, ich habe Probleme und nicht nur aufgrund meines Adhs, sondern auch mich zurechtzufinden ohne Hilfe.
    Zu Anfang ist meine Tochter oft mit mir zu den Ärzten, die weiter weg sind, aber seit sie studiert, hat sie dafür keine Zeit mehr.
    Bei ihr wurde letztes Jahr Ads diagnostiziert. Ausserdem will ich sie nicht auch noch damit belasten.

    Gerne würde ich mich mit anderen treffen und austauschen, doch meist scheiterts daran, dass ich Schmerzen habe, u.a., oder es zu weit weg ist.
    Zwei Haltestellen krieg ich grad noch hin, kommt darauf an wohin. Bei mehr wirds schon schwieriger.
    Fragt mich nicht woran das liegt und wieso, denn darauf weiß ich nicht die Antwort.
    Ich nehms nach aussen hin mit Humor, aber innerlich sterbe ich.

    Jeden Tag frage ich mich, wie ich die ganzen Jahre davor bestehen konnte und in meiner Ehe alles gemanagt habe. Und jetzt... bekomme ich nichts mehr wirklich hin.

    Ich habe soviel Potential, kreativer Weis, doch ich kann es nicht voll nutzen. Das macht mich traurig und lässt mich an mir zweifeln.

    @ hirnbeiß:
    Newlife. Trauriger, kleiner Vogel.
    Zerrupftes Federkleid. Gedankenzerfressenes Seelenkind.
    Blasse Farben spiegeln deinen Weg und verlieren sich in leeren Schaufenstern.
    Keine Schultern die man spürt und nicht mal den Sturm, der einen treiben will,
    vernimmt man als wahr.

    Du bist.

    So ist das.

    Nimm deine Farben, dein Können und peitsche die Bilder in deinem Kopf auf Canvas.
    Zieh die Striche deines Lebens mit Wucht auf die Leinwand...
    welche Farben? Schwarz ist keine Farbe und die Bilder in meinem Kopf finden nicht den Weg auf Canvas oder sonstwohin... es stagniert! Es fehlt die Erinnerung.
    Welche Leinwand ist stark genug, um die Wucht meiner Lebens - Striche auszuhalten?


    und staune.

    Jepp. Du bist.

    Ich kämpfe schon jeden Tag darum, nicht unterzugehen...

  6. #6
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Mich überfällt derzeit wieder ein hoher Grad an Traurigkeit und Zukunftsangs

    Newlife schreibt:
    Aber selbst die Dinge die ich gerne mach, fallen mir zusehends schwerer, weil mein Gehirn irgendwie ein Eigenleben führt. Es verweigert mir ab und zu den Dienst und ich steh da wie Pik 7 im Schatten.
    Alleine von einem Ende Berlins zu einem anderen Punkt zu fahren, allein? Geht nicht mehr wirklich. Ich verfahre mich und brauche Stunden um den Weg zurück zu finden.

    Ich weiß nicht woran es liegt, als ich es meinem Doc erklären wollt. Meinte er nur ich sei doch eine kluge Frau, bal bla... er hatte mal wieder Keine zeit...

    Wenn ich mir was aufschreibe, oder etwas lese, ist es im nächsten Augenblick entweder schon wieder weg, oder mein gehirn verarbeitet es nicht. Ich kann dann wie hypnotisierend auf das geschriebene starren, aber es findet nicht den Weg zu mir.

    .

    Hallo Newlife,

    das würde ich an deiner Stelle aber nicht so stehen lassen...
    Ich finde es liest sich bedenklich, was du da schreibst. Da muss ein Spezialist (der sich vllt. auch mal Zeit und dich ernst nimmt) ran, würde ich meinen.
    Ich bin absoluter Laie, aber bei mir läuten da die Alarmglocken, sozusagen...

    Weiß deine Tochter davon?
    Wenn sie mal wieder Luft hat, solltest du sie bitten, dir bei dem Arztbesuch behilflich zu sein....

    Alles Gute
    happypill

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Mich überfällt derzeit wieder ein hoher Grad an Traurigkeit und Zukunftsangs

    Hallo, liebe Newlife,
    bin zwar auch Laie - das klingt mir aber seeehr nach einer starken Depression.... Kommt ja gern im Zusammenhang mit ADS - geh unbedingt zum Arzt und sprich das Wort "Depression" auch aus! Da werden die ganz schnell wach, glaub mir. Lass dich zu einem Spezialisten überweisen und lass Dir AUF JEDEN FALL HELFEN!
    Ich hatte "nur" eine mittlere Depression. Und nehme nun seit längerem Medizin. UND SEIT DAHER GEHTS MIR GUT - ich mag nicht mehr daran denken, wies davor war....
    Ganz liebe Grüße, ich drück Dich mal virtuell ganz arg:::

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 124

    AW: Mich überfällt derzeit wieder ein hoher Grad an Traurigkeit und Zukunftsangs

    @happypill
    das würde ich an deiner Stelle aber nicht so stehen lassen...
    Ich finde es liest sich bedenklich, was du da schreibst. Da muss ein Spezialist (der sich vllt. auch mal Zeit und dich ernst nimmt) ran, würde ich meinen.
    Ich bin absoluter Laie, aber bei mir läuten da die Alarmglocken, sozusagen...
    @ChaosQueenie:
    bin zwar auch Laie - das klingt mir aber seeehr nach einer starken Depression.... Kommt ja gern im Zusammenhang mit ADS - geh unbedingt zum Arzt und sprich das Wort "Depression" auch aus! Da werden die ganz schnell wach, glaub mir. Lass dich zu einem Spezialisten überweisen und lass Dir AUF JEDEN FALL HELFEN!
    Sind Depressionen dafür zuständig, dass ich vergesslich bin?

    Das erkläre ich schon seit 2008 den Ärzten und Neurologen, bei denen ich schon war. Doch bisher nahm mich keiner ernst.
    Hab bis letztes Jahr noch ein Antidepressiva genommen, aber das hat mich nur gaga gemacht.
    Im Klinikentlassungsbericht hieß es, ich solle zu den Medis(Concerta) eine Therapie und gleichzeitig nen Coach haben. Pfeifendeckel.
    Nichts hat sich getan.
    ich bin immer noch auf mich allein gestellt und als letzte Woche der Doc meinte,
    da ich ja nicht dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehe und so, wird man mir da auch nicht groß helfen,
    was die Zahlung eines Mehrbedarfs für Medikamente oder einen Coach betrifft.

    Wie bitte soll man da keine Depressionen bekommen???

    Zwischendurch ist alles gut, aber dann sobald ich zu einem Termin muss, meistens mit einer Stunde fahrzeit und zig mal umsteigen, ists echt heavy.
    Vor zwei Monaten habe ich für eine Fahrt zu meinem Neurologen und zurück 5 std. gebraucht, obwohl es eigentlich nur 2einhalb gewesen wären.
    Und eigentlich bin ich die Strecke sogar mal alleine gefahren.
    Aber ich konnte die Info (stand alles auf dem Zettel den ich extra mitgenommen hab) nicht abrufen, wo ich austeigen muss und bin bis zum Ende der Strecke gefahren.
    Einer lieben Frau hab ichs zu verdanken, dass ich wieder zurück fahren und auf der Hälfte der Strecke aussteigen und zum Doc konnte.
    Dort angekommen, hab ich zwar erwähnt, dass ich mich verfahren hab, aber das hat niemand zur Kenntnis genommen, ich wurde abgefertigt (musste ein Rezept für mein Concerta abholen, was die dummerweise falsch ausgeschrieben hatten und meiner tochter mitgaben, tags zuvor).
    Als ich zuhause war... endlich, war ich sowas von kaputt, mir war schlecht und ich vertrug das Tramfahren nicht mehr wirklich. Wie im Auto wenn man hinten sitzt und es einem übel wird.

    So ist es auch mit meinen Schmerzschüben, die nimmt auch keiner ernst. Ist ja nichts zu sehen. Und ich hab mir im Laufe der vielen Jahre angewöhnt zu lachen, wenns schmerzt. Kasper halt.
    Ist nämlich echt doof, wenn ich aus dem Haus geh und nach einer kurzen Strecke schmerzen bekomme, oder mirs hinten reinfährt und ich anfange zu hinken und merkwürdig zu laufen.
    Daher geh ich ungern weiters weg. Und schon gar nicht allein. Denn allein lachen ist schon etwas eigenartig.

    Ich suche schon seit langem jemanden, der mir da helfen kann. Doch die sind meistens weiter weg, oder verlangen Geld, was ich nicht wirklich habe.
    Es bleibt uns nicht viel übrig im Monat, wenn man alles abzieht und dann auch noch die Medikamente selber zahlen muss.

    Das mit den Depressionen ist bekannt. Aber es interessiert niemanden.
    Die kommen aber auch nur daher, weil mir niemand hilft und mich ernst nimmt.

    Ich will eigentlich nur wissen, warum mein Gehirn solche Spirenzchen macht.

    Denn ich würde ganz gerne lernen, aber das klappt so nicht.

    Ich arbeite grad hobbymäßig mit DazStudio, Poser, Vue, Bryce und diversen anderen Programmen. Viele Baustellen auf einmal.
    Learning by doing. Doch wenn ich versuche nach Lektionen zu arbeiten, scheiter ich. eine zeile lesen, wegschaun... schon vergessen und wieder von vorn...

    Ich hab auch eine eigene Website (die leider schon sehr veraltet ist)und bin in verschiedenen 3 und 2D Foren, um kreativ zu bleiben und um mich selbst zu puschen und zu fordern.
    Aber es verliert alles schnell den Reiz oder ich verirr mich in den Weiten des Webs. Tja, auch das kommt vor.



    Ich will kein Antidepressiva mehr, ich brauch nur jemanden der verständnisvoll ist und mit dem ich reden kann. Nicht irgendwelche Leutz die es nur "gut" mit einem meinen.

    Was mir leider auch oft genug auffällt, es ist als würde ich eine fremde Sprache sprechen, die man in dieser Dimension nicht versteht.
    Denn irgendwie kommt es bei manchem gegenüber total anders an. Und ich spreche ein deutliches Deutsch.

    Naja, mal sehen wie es weitergeht. Concerta kann ich mir nicht auf Dauer selbst finanzieren und es ist bisher das einzige Medikament,
    was ich vertrage und das einigermaßen wirkt. Die Kasse zahlt nicht und das JobCenter, mal sehen, was die mir schreiben, wenn ich den Schrieb der Aok hinschicke.
    Die sind nämlich der Meinung, dass es bei mir nicht notwendig sei.

    Alles anderen die ich testen musste, hatten derbe Nebenwirkungen. Sowie auch das Medikinet Adult.

    Schönen Abend noch. Muss versuchen positiv zu bleiben, was mir nicht gerade leicht fällt.

    Alles wird gut.

  9. #9
    Weltenwandlerin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 422

    AW: Mich überfällt derzeit wieder ein hoher Grad an Traurigkeit und Zukunftsangs

    New Life, nehm es nicht persönlich, ich überflieg vieles einfach so, weil ich mich manchmal nicht auf zu viel konzentrieren kann.

    Ok, es ist zwar ein Grund, was du sagst, aber kein Hindernis.

    Ich für meinen Teil hätte nichts dagegen ein Treffen z.B. bei dir in der Nähe abzuhalten.
    Ist doch egal, wo man einen schönen Tag hat.

    Vlg und viel Glück,
    tiganii.

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 124

    AW: Mich überfällt derzeit wieder ein hoher Grad an Traurigkeit und Zukunftsangs

    @tiganii : Keine Sorge, ich nehm nichts persönlich

    Mal sehen wie wir das mal bewerkstelligen können. Bis zum 28ten ist ja noch ein paar Tage hin.
    Ich kann leider nichts vorher planen und muss spontan entscheiden, bzw. einfach tun. Sonst wirds nix.

    Hab grad ein neues 3D Bild abgeliefert, nach ner Lektion gearbeitet, bis zu ca. 20 Bilder gerendert, zufrieden bin ich aber nie wirklich.
    Ich versuch grad mich ein bisschen besser mit dem DazStudio anzufreunden.^^
    Mal sehen was die Online - Lehrer dazu sagen.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ritalin: hoher Blutdruck, oft 170
    Von tagtraum im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.01.2012, 21:31
  2. Methylphenidat (Ritalin) und zu hoher Blutdruck
    Von Katharina im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.02.2011, 19:52
  3. ADHS-Schule-Lernen (zukunftsangst)
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 02:57

Stichworte

Thema: Mich überfällt derzeit wieder ein hoher Grad an Traurigkeit und Zukunftsangst... im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum