Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 27 von 27

Diskutiere im Thema Hilfe! Was passiert da mit mir? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #21
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Hilfe! Was passiert da mit mir?

    Hi Icke,

    den Test habe ich schon längst mal gemacht...allerdings just for fun als ich irgendwann mal Langeweile hatte, also nicht nur diesen, sondern auch viele andere online-Tests. Dieser Test war vom Ergebnis zu dem Zeitpunkt so ausgefallen, dass ich viele Anzeichen von Asperger hätte...und wenn ich mir in einem sicher bin, dass ich KEIN Autist bin ADHS-ja, Bipolar-ja, als VA steht noch Emotional Instabile PS vom Impulsiven Typ (NICHT Boderline im Raum...und das reicht mir ehrlich gesagt auch...bzw. ist mir eigentlich schon wieder zu viel, dass ich eh alles bezweifle..

    Rückfrage an dich: Wenn du Asperger-Autist bist, erkennst du aus allen Posts von Male nicht, dass sie mit deinen keinerlei Ähnlichkeit haben? Ich bin z.B. auch sozial absolut isoliert- habe gar keine Freunde und habe in meinem Leben noch nicht einen einzigen Freund gehabt. Sowas deutet in so einem Test auf Asperger hin; aus welchen Gründen das aber so ist bzw. dass meine Wünsche und Bedürfnisse früher mal anders waren und ich mich nur in der langen Zeit der Jahre unter vielen Tränen dieser Situation angepasst habe...und mit vielen AD...und nur deshalb die Situation erträglicher geworden ist, dass ich teilweise heute sogar viel lieber alleine BIN als unter Menschen...spielt für das Ergebnis gar keine Rolle.

    Es sind aber diese feine Nuancen, die den Unterschied zwischen Pseudo-Diagnose im www. und einer realen durch einen Facharzt ausmachen.

    LG Amn

  2. #22
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 661

    AW: Hilfe! Was passiert da mit mir?

    Hallo Amnesis,

    1. ist das Autismusspektrum so vielfältig wie es Autisten gibt und
    2. kann so ein Test natürlich nur eine grobe Richtung geben, das ist auch mir klar.

    Natürlich weiß ich nicht, welche Umstände dazu geführt haben, dass Du nie einen Freund hattest, Gründe dafür gibt es viele, nicht nur ein möglicher Autismus kann Ursache sein.

    In dem von mir genannten einschlägigen Selbsthilfeforum gibt es in etwa so viele Autisten wie es hier AD(H)S'ler gibt und Keine(r) ist wie die/der Andere. Was die Lebensgeschichte angeht, so spielen ja auch äußere Einflüsse eine große Rolle, das Leben eines Mannes auf dem Land kann nicht identisch verlaufen wie das einer Frau in der Großstadt. Auch gibt es Unterschiede, ob jemand aus einer Arbeiterfamilie stammt oder ob die Eltern Akademiker sind, die politische und religiöse Ausrichtung der Eltern spielen eine ebenso große Rolle, das Leben in der damaligen DDR verlief anders als das in Deutschland West. Auch ein Altersunterschied von 10 bis 15 Jahren spielt eine große Rolle, denn z.B. Spiewaren wie Gameboy, Playstation etc. habe ich erst als Erwachsener kennengelernt.

    Gruß
    icke!

  3. #23
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Hilfe! Was passiert da mit mir?

    Hallo Icke,

    dann stelle ich dir mal eine ganz simple Frage:
    Was lässt dich vermuten, dass gerade auf Male die Diagnose Asperger zutreffen könnte? Denn um so sie geht es in diesem Faden hier schließlich...

    Und klar hast du Recht: Von Asperger wird es wahrscheinlich genauso viele Facetten geben wie bei jeder anderen psychischen Erkrankung/Störung...das unterstreicht aber gerade nur, was ich schrieb:
    Festzustellen, was es denn nun tatsächlich ist, bedarf einer ausführlichen Diagnostik durch einen erfahrenen Arzt, die auch schon mal mehrere Jahre in Anspruch nehmen kann und der genau über das Störungsbild des Patienten Kenntnis gelangen muss.
    Selbst-Diagnose ausgeschlossen...

    Und zuletzt muss man auch noch bei Vorhandensein mehrere Störungen/Probleme Prioritäten setzen, d.h. selbst wenn Male (was ich aber persönlich GANZ stark bezweifle ) tatsächlich Asperger-Autistin wäre, dann wäre das nicht halb und nicht ein Viertel so dramatisch gefährlich wie ihre immer noch vorhandene ES und die auf den Seiten zuvor anklingenden leicht paranoiden Gedanken, die wenn ich mich ganz weit zum Fenster herauslehne, genauso gut für eine Psychose sprechen könnten.

    Aber genauso gut könnten es 1.000 andere Sachen sein. Sicher bin ich mir bei Male nur bei einer einzigen Sache ohne sie jemals gesehen zu haben: Übergewichtig ist sie bestimmt nicht

    @Liebe Male, hoffe du hast verstanden, was ich damit sagen wollte...bitte lies jetzt nicht nach, was ich an Pseudo-Diagnosen geschrieben habe...genauso gut hätte ich was von Nagelpilz schreiben können Bin nämlich nur eine normale Sachbearbeiterin, zur Zeit leider wieder stärker depressiv, die keinerlei weiterführendes medizinisches Fachwissen besitzt...aber hoffentlich genügend normalen und gesunden Menschenverstand, der aber erst wachsen musste. In deinem Alter war ich nicht halb so weit wie du...und bis heute leider nicht mit so vielen Talenten ausgestattet.

    Was ist das für ein Termin, den du im Januar hast? Arzt oder Psychologe? Um was wird es dabei gehen? Und bitte, der Vorschlag war gut, druck dir mal 10 deiner längsten Posts hier aus, die deine Stimmung/Lage so ausführlich beschreiben, und zeig sie deinem Doc. und oder Psychologen. War nämlich ein guter Ratschlag

    LG Amneris

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Hilfe! Was passiert da mit mir?

    Hej,

    vieles benenne ich nicht, weil es mir unangenehm ist. SO ist es nicht "normal"; also verschweige ich es,solang es mir möglich ist.;-) Vieles aus meiner Kindheit steht hier ja nicht. Eigentlich so gut wie nichts...*grübel* Weiß ja auch nur weniges und was ich mehr weiß, halt nur aus Erzählungen.... oder Staundpauken.....:-/ 100% Asperger kann ich mir eigentlich auch nicht vorstellen, aber antele glaube ich halt shon....*kopfkratz*

    Naja...
    Cool! Nagelpilz ist nu auch in die Psyvhosomatik gerutscht? Ne, SPaß beiseite. Ich weiß, das es viele verschiedene Sachen sein können.

    Nein, ich habe wieder den normalen gesunden BMI wie vor vielen Jahren vor der Essstörung. Sprich bin aus Lebensgefahr und in die möchte ich so schnell nicht wieder rutschen, auch wenn mein Kopf noch viel daran hängt (oder der zugeschnürte Magen, den ich immer wieder "ignoriere")- sie ist einiges "erträglicher" geworden.

    Paranoid = Warnvorstelungen, oder Verfolgungswahn, oder sowas in die RIchtung?
    Psychose?

    Du hast doch aber sicher auch ein paar Talente? Ein Talent ist deine Art, du bist in der Realität.:-)


    Ich habe Mitte Januar einen Termin bei einer Fachärztin also Psychiaterin für ADHS im erwachsenenalter. Da geht es um eine richtige Medikamenteneinstellung, denn die ist wegen der doofen Essstörung nicht optimal gelaufen. VOrhin grad zu Mom gesagt, das ich durch die Essstörung den Hyperfokus so sehr darauf gerichtet hatte, das ich es nicht so realisieren konnte, das die WIrkung weg ist weil in der Essstörung war ich ja eh. Ich war nicht fähig diese unterbewusst wahrgenommene Überflutung des negativen Zustandes in WOrte zu fassen. Zumal ich eh schon immer schwierigkeiten hatte und leider auch noch oft habe, mit der Selbstwahrnehmung und sowas. Vom Faden abgekommen, sorry, hab keine WIrkung, Mein Hörnchen ist matsch. ;-)
    Jedenfalls soll es bei der Fachärztin um die optimale Einstellung und eine Begleitung bis es ins Internat gehn sein. Und schauen, was ich für THerapien noch machen kann usw usf.
    Grundsätzlich glaube ich eine gute Idee mit den 10 längsten Texten, nur das Problem, das ich nicht weiß, welche ich nehmen sollte. Ich kann mein geschriebenes auch nur selten erneut nachlesen. :-( Das nervt so sehr!

    Ich hab das Gefühl, das ich grad nix auf n Punkt bringe....:-( Der Tag war anstrengend, schließlich muss ich zusätzlich zum üblichen Leid auchnoch aushalten, das heute 6 Hühner geschlachtet wurden, es morgen weitergeht und ich aber nicht 24 Stunden am Tag Klavier spielen kann um mich von dem traurigen wegzukriegen!*schnief*

    Lieben Gruß und morgen brigne ich hoffentlich Tagsübermal wieder einen sinnvolleren Beitrag von der Male

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 376

    AW: Hilfe! Was passiert da mit mir?

    Hallo Malemaus

    Ja ich kenne das nur zu gut, du bist mit diesen Sachen also nicht alleine.
    Ich bin im Moment auch einfach nur wütend auf alles und jeden und denke auch oft man hat sich gegen mich verschworen.
    1.mein Kumpel (auch so ein Typ bisserl Freak) der mit mir eine WG gründen wollte meldet sich nimmer und hat mir noch dazu 50 Euro abgezockt obwohl schon vieles gepackt und manches sogar im Kofferraum ist- will endlich mal weg von daheim.
    Komme mir ziemlich verarscht vor.
    2. komische körperliche Beschwerden gerade dann wenn ich sie nicht brauche
    3.nervt mich meine Family (mein toller erfolgreicher Bruder ist vom Studieren jetzt daheim), werde gezwungen Smalltalk zu betreiben und es stört sie nur weil ich lieber im Zimmer bin und dort auch lieber esse und gerne alleine bin.
    Ich kann einfach mit denen nicht über meine Interessen reden, fühle mich in deren Gegenwart nur reizüberflutet und möchte endlich ausziehen!!
    4.weiß ich nicht ob ich einen Job kriege oder nicht, dass erfahre ich erst am 9.1. und meine Beraterin ist auch in Urlaub-scheiss Weihnachten und Feiertage, sorry aber das musste jetzt sein.Denn ich hasse diese Ungewissheit und diesen sinnlosen Zeitverlust.

    Dazu kommen noch diese Gedanken dass meine Existenz schon im Ar... ist bevor sie überhaupt angefangen hat, keine Arbeit, keine eigene Wohnung, kein Anspruch.
    Wenn ich mir da viele Gleichaltrige ansehe krieg ich es echt mit der Angst zu tun dass ich mir nie was aufbauen kann und entweder ewig daheim leben muss oder mal in der Gosse lande.

    Dann machen mich auch noch so Sachen aggro wie wenn zb jemand eine Wohnung kriegt der anspruchsmäßig nicht besser dasteht wie ich nur weil er sich vl mehr zu fordern traut etc..
    Wenn dann entweder keiner oder alle für die das gilt, das finde ich zumindest.

    Da denke ich auch oft dass sich alles verschworen hat gegen mich, theoretisch kann ja alles möglich sein auf dieser Welt.
    Aber glaub mir wenns wieder bergauf geht dann wird dieses Gefühl auch wieder besser, ich kenne das von mir.
    Positive Nachrichten genauso wie negative wirken sich stark aus und ich mag es auch lieber geplant und sicher als wie ungewiss.
    Ungewissheit mag wohl keiner so wirklich und besonders bei uns ist das wohl ein ziemlicher Stressfaktor.

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Hilfe! Was passiert da mit mir?

    Hej crazzy,

    grundsätzlich nicht schön, aber trotzdem schön zu wissen, das ich damit nicht allein bin. Macht du etwas dagegen?







    Hab heute mein Zimmer aufgeräumt.....unteranderem grooooßer Fehler!!! Erinnerungen an meine Schwester gefunden.:-(*schnief* Naja, aber auch ein paar Seiten mit meiner Problematik vor meiner Klinikdiagnose. WOllte ich immer meinem gültigen Terhapeuten geben, hab es aber nie geschafft. War mir wohl zu peinlich, bzw. fühlte ich mich ja schon so immer unverstanden und so.;-)
    Aber da steht einiges drin, was ich durch die Essstörung irgendwie verdrängt habe und nun wieder hervor kommt...:-(

    Lieben Gruß
    Male

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 376

    AW: Hilfe! Was passiert da mit mir?

    Hallo Malemaus

    Sorry dass ich dir jetzt erst antworte aber ich war die letzten Tage nicht on, PC gespunnen, konnte nur mit Handy ins Net und nicht wirklich posten (aber das Surfen lass ich mir nie nehmen *g*)

    Naja was ich gerade dagegen mache ist....

    1.abwarten und mich gleichzeitig schon mal wo anders bewerben
    2.die nötige Ruhe und paar Heilmittelchen
    3.einfach zwischendurch mal was erledigen wenn mich wer nervt (einkaufen, Freundin oder Freund besuchen)-ständig wer daheim gerade *nerv*
    4.Erkundigungen einholen wie man vorerst trotzdem an Geld und Wohnung kommen kann (Mindestsicherung heißt das bei uns), damit zweiteres nicht zu lange dauert falls es mit Job ewig dauern sollte-was ich nicht hoffe (man muss sich ja auch erstmal anmelden bei der Wohnungssuche und das geht erst nach einem Monat Arbeit mit Lohnzettel wenn man so nix kriegt, und warten muss man vl ohnehin auch eine längere Zeit bis was frei ist )....
    5.versuchen den Typen irgendwie ranzukriegen damit wir endlich Klartext reden können und ich meinen Fuffi wieder bekomme
    Leider hat er ständig das Handy aus , die feige S.. aber ich stell ihn schon noch zur Rede.

    Ansonsten muss man der Wut einfach mal Platz machen, zb gegen ein Kissen schlagen, hyperaktiv sein und Musik aufdrehen.
    Manchmal versuch ich mich auch wieder zu beruhigen indem ich mir einen schönen Tag mache oder versuche zu Entspannen (Badewanne, Fernseher Internet, Übungen), Pläne schmieden (was mir immer hilft und weil ich es ohnehin lieber geplant habe als ohne Sicherheit) und Leuten bzw Dingen die mir nicht gut tun so gut es geht aus dem Weg gehen.
    Gleiches gilt natürlich auch umgekehrt.

    Mit Essstörungen kenn ich mich leider nicht so aus, ich leide eher manchmal ein wenig unter meiner mangelnden Größe aber wünsche dir natürlich gute Besserung dass du das in den Griff bekommst und auch die anderen Dinge schaffen wirst.
    Geändert von crazyy1 ( 3.01.2012 um 16:10 Uhr)

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Wie funktioniert das genau mit der ADHS-Diagnose und was passiert dann?
    Von ilva im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.12.2011, 16:41
  2. Habt ihr auch Panik, dass etwas passiert ????
    Von Chaosmaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 29.04.2011, 17:06
  3. Was passiert in einer ADHS Selbsthilfegruppe?
    Von Sunshine im Forum ADHS ADS Erwachsene: Selbsthilfegruppen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.07.2010, 12:28

Stichworte

Thema: Hilfe! Was passiert da mit mir? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum