Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Große Angst vor Zurückweisung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    Große Angst vor Zurückweisung

    Ich habe ein großes Problem, welches mir in mehreren Bereichen des Lebens schadet. Und zwar geht es um die panische Angst vor Zurückweisung. Schon seit frühester Kindheit habe ich damit zu kämpfen, denn schon als Kindergartenkind hatte ich nicht den Mut um andere Kinder zu fragen ob sie mit mir spielen wollten. In der Schulzeit war ich die meiste Zeit eine Außenseiterin, auch weil ich mich nicht getraut habe den Kontakt zu Mitschülern aufzunehmen. Ich hatte sogar Angst mich auf einen freien Platz neben einer anderen Person zu setzen und saß lieber alleine in einer Doppelbank, weil ich Angst hatte dass die andere Person mich ablehnen würde.

    Im Erwachsenenalter wurde es schließlich besser, viel besser… aber einige negative Erfahrungen haben mich geprägt. Ich stecke Rückschläge extrem schlecht weg und werde dann wieder ängstlicher. So nach dem Motto: zwei Schritte vor, ein Schritt zurück etc. Komischerweise schätzen mich viele Leute ganz anders ein. Ich bin kommunikativ, rede gerne und lache viel. Wenn mir die Menschen in meiner Umgebung eine ganze Weile bekannt sind, habe ich keine Hemmungen auf sie zuzugehen. Aber ich muss ganz schön viel Mut bringen um eine flüchtige Bekanntschaft zu fragen ob wir gemeinsam etwas unternehmen können – wenn ich verliebt bin, geht das gar nicht… die Angst vor einem „Nein“ ist zu groß. Ich habe absolut kein Problem, wenn ein Kumpel oder eine Freundin mal keine Zeit oder keine Lust hat. Wenn wir befreundet sind, heißt das „Diesmal nicht, aber ein anderes Mal.“ Wenn ein fremder Mensch mich zurückweist, denke ich die Person mag mich generell nicht so gerne und traue mich kein 2. Mal zu fragen, weil mir in der Vergangenheit auch schon vorgeworfen wurde, dass ich aufdringlich sei.

    Ich bin nicht locker, mache mir viel zu viele Gedanken und verbaue mir auf diese Weise sowohl beruflich als auch privat wohl so manchen netten Kontakt. Wie kommt man nur aus dieser Lage raus, weiß jemand Rat?

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 409

    AW: Große Angst vor Zurückweisung

    Übung.

    Geh weg und übe dich mit Leuten zu unterhalten. In einer Bar, Club etc... Was auch immer. Sprich mit Leuten, die du nicht kennst und die dir egal sind. Also übe mit Menschen ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu knüpfen, irgendwo, wo es nicht wehtut, wenn man mal ein "Nein" bekommt, weil die Leute für dich in deinem weiteren Leben nicht so wichtig sind.... also anders als z.B. Arbeitskollegen/ Klassenkameraden/ Komilitonen. Sowas legt sich eigentlich relativ schnell, weil man dann sieht, die Anderen sind auch nicht anders ;-)

    Um so mehr du das übst, umso mehr Erfolg wirst du damit auch haben und so kannst du dann lockerer auf die Leute zugehen, die dir wirklich was bedeuten.

    lg Sandra

    PS.: das kannst du immer und überall üben... Wenn du mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bist, frag jemanden ob du im richtigen Bus bist wenn du zum Rathaus möchtest (z.B.) ... frage bein Einkaufen die Verkäufer was. Setzt dich in der Bahn neben jemand in deinem Alter und frag ihn ob er weiß wie du irgendwo hin kommst...versuch einfach mit Leuten in Gespräche zu kommen. Du kannst auch ruhig etwas fragen was du schon weißt ;-)

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Große Angst vor Zurückweisung

    sag mal wann hast du das letzte mal richtig gestritten?

    Du bist seeeehhhhr verspannt, seeeeehr gehemt?

    @sandra klingt nach einer coolen übung macht sicher auch spaß.

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Große Angst vor Zurückweisung

    @Sandra: Danke für den Tipp. Ich habe übrigens kein Problem damit, fremde Leute nach dem Weg oder Verkäufer nach einer Auskunft zu fragen. Wenn es mir in erster Linie nur um eine Information und nicht um die Menschen an sich geht, fällt es mir nicht schwer jemanden anzusprechen. Alleine weggegangen bin ich schon lange nicht mehr. Ich hatte eine Phase in den Jahren 2005-06, da bin ich 2-3x im Monat alleine ausgegangen. Damals war ich mehr alleine unterwegs als mit meinen damaligen Freunden, weil die Freundschaft schon in einer Krise war (und eines Tages auch zerbrach). Wirklich viele Kontakte habe ich in der Zeit jedoch nicht geknüpft. In einer Disco habe ich einen jungen Mann kennengelernt, mit dem mich bis heute eine lockere Bekanntschaft verbindet ("mehr" war nie zwischen uns gelaufen). Er ist allerdings vor ca. 4 Jahren aus beruflichen Gründen in ein anderes Bundesland gezogen, und seitdem haben wir uns nur noch einmal gesehen. Wir telefonieren aber alle 4-8 Wochen. Ansonsten bin ich nur von Männern angesprochen worden, die auf schnelle Abenteuer aus waren. In den letzten 3 Jahren war selten alleine weg. Seit ich von zu Hause ausgezogen bin, muss ich viel mehr auf mein Geld achten und gebe dann eher Veranstaltungen den Vorzug, bei denen Freunde/Bekannte von mir dabei sind.

    @ice8house: Die ersten 31 Jahre meines Lebens gehörte Streit zu meinem Leben ebenso dazu wie Essen und Trinken. Meine Familie stammt aus Südeuropa und ist ganz schön impulsiv. Seit ich nicht mehr daheim wohne, verstehe ich mich viel besser mit meiner Mutter. Dafür waren die ersten beiden Jahre in meiner eigenen Bude in beruflicher Hinsicht stark von Streitigkeiten geprägt. Um ehrlich zu sein hat mir das sehr zugesetzt. Streit zieht mich stark runter und wirkt sich negativ auf mein Wohlbefinden aus.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 42

    AW: Große Angst vor Zurückweisung

    Mir geht es ähnlich wobei ich auch gerne jedenfalls früher den Leuten immer versucht habe alles recht zu machen um Streit und ein Nein aus dem Weg zu gehen. Ich denke es ist gar nicht so falsch so wie das bei dir gelaufen ist. Also ich habe zwar relativ wenige Freunde aber ich kann sagen das das welche sind auf die ich mich verlassen kann. Sie kennen meine Schwächen und mein Problem und die meisten begleiten mich schon mein halbes Leben. Zudem ist Angst for wildfremden Leuten eigentlich normal wie ich finde.
    Meine Angst kam aber auch meist davon das ich das Gefühl hatte Menschen würden mich nicht akzetieren. Habe erst dieses Jahr einiges gelernt. War relativ häufig feiern bin auf Festivals gefahren hab teilweise die irrsinigsten Sachen gemacht die nicht zu mir passen ( crowdsurfing, muntermonika spielen vor Publikum, das entblössen vor Menschen durch eine wette...)
    Ich hab dadurch irgendwie mein Ego zerschlagen und hab mich auf das kleinste reduziert. Kein Hyperaktiver, kein Teilzeitjobber sondern ein Mensch. Klar spielt da auch eine Menge Alkohol eine Rolle ohne den ich den Mut denke ich nicht gehabt hätte Aber ich habe gemerkt das wenn man sich einfach gibt und auch! die Befürchtungen und Gedanken hat diese einfach mitteilt. Die richtigen Menschen zieht man dann automatisch an. Soll jetzt nicht heissen das man die halbe Lebensgeschichte jemanden mitteilt aber zb einfach jemanden mit:
    Hey bin nicht der Held in Leute ansprechen, aber würde dich gern kennenlernen. Hoffe du hilfst mir dabei.

    Etwas vorgegaukeltes oder geheucheltes interesse muss man sich vorher überlegen aber einfach die Warheit rauszuspucken dafür brauch ich nur das bisschen Adrenalin was ich vor der Unterhaltung habe. Ich erzähl verdammt viel über mich aber das sind meine Erfahrungen und das Bild was ich hatte. Kann schliesslich ja nur 100%ig über mich reden xD
    Und die Leute die dich deswegen ablehnen musst du gar nicht kennenlernen. Stell dir einfach vor das ist ein prozess indem man sein soziales Umfeld filtert und nicht eine Suche nach sozialen Kontakten.

    Edit: Nur wenn du von dir selbst überzeugt bist kannst du Anderen von dir überzeugen. Tu mal etwas für dich um dein Ego zu boosten.

    lg Zottel
    Geändert von Zottel500 (23.11.2011 um 17:25 Uhr)

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Große Angst vor Zurückweisung

    Das kenne ich auch sehr gut. Manche Dinge, die ich nicht zuende führen würde, tue ich dan nur (unter großen Anstrengungen) um die potentielle Zurückweisung auszuschließen. Ich bin sehr angewiesen auf positives Feedback. Wenn mich eine Kritik erreicht, nehme ich die sehr persönlich und bin niedergeschlagen, schäme mich und so weiter. Daher versuche ich alles so "perfekt" wie nur möglich anzugehen. Weicht mein Weg vom perfekten ab, wird es echt schwierig für mich. Dann sitze ich in der Klemme zwischen den geglaubten Erwartungen Anderer und den zwanz, die Sache zu Ende zu bringen.

Ähnliche Themen

  1. große verwirrtheit
    Von kolwo im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 18:51
  2. große Probleme im Job = (
    Von chaosqueen86 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 18:50
  3. Stimmung bei Erkältung ??? Mache mir große sorgen
    Von adrenalie im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.10.2010, 23:44

Stichworte

Thema: Große Angst vor Zurückweisung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum