Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 25

Diskutiere im Thema Sensation seeks? Nervenkitzel? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 73

    Frage Sensation seeks? Nervenkitzel?

    Hallöle,

    wollte Euch mal was fragen? Kennt Ihr auch das Gefühl des Nervenkitzels- etwas zu tun, was gefährlich ist, oder sein kann-

    man geht bis fast an die Grenze..... und KICK....und dann ist man wieder entspannt!!

    Meine PSY meinte eben, das dies ein typisches Bild des ADSlers ist. Nun- stimmt das?

    Bin gespannt, was ihr schreibt!

    Liebe Grüße

    Checkerbunny

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: Sensation seeks? Nervenkitzel?

    Dazu tobe ich mich gelegentlich im Freizeitpark aus

    Aber ja, ich kenne das, brauche oft nen Nervenkitzel, einen REIZ, etwas was Gefühle in mir erzeugt und Adrenalin ausschüttet!

    Das ist wohl das was Deine PSY meinte.

    Leider streicht mir durch meine Pläne oft die Angst vor etwas, also nix mit Nervenkitzel. Aber im Kopf habe ich immer Pläne, wie einmal Fliegen,< Bungee Jumping, Heissluftballon, Wasserrafting, Fallschirmspringen, 200kmh auf der Autobahn.... oje

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: Sensation seeks? Nervenkitzel?

    Hi,

    bei der wöchentlichen Pflichtwanderung () während einer stationären Therapie sind ein Mitpatient und ich dem Pfleger entkommen und haben die sehr sehr verbotene Abkürzung über eine kleine aber hohe Eisenbahnbrücke genommen. Das war so spannend (weil verboten) dass mir erst mitten auf der Brücke eingefallen ist, dass ich heftig Höhenangst habe.
    So kam zum Vergnügen auch noch Gratis-Verhaltenstherapie, ich hab die Überquerung nämlich geschafft.

    Naja, ich sag ja über mich selbst immer: "Wenn ich nicht ab und zu was anstelle, dann bin ich´s nicht."

    lg
    lola

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Sensation seeks? Nervenkitzel?

    mußte bloß mal in ne Notfallambulanz gehen, ADHS Kinder scheinen da ein besonderes Abo zu haben.

    Meine sämtlichen Narben stammen von Mutproben ,die daneben gingen.,mußte das Skateboard ,das ich von meinem Taschengeld gekauft hatte,zurück bringen ,bekam auch schon Fahradfahrverbot ...

    .... inzwischen brauche ich den Kick nicht mehr so ,seit ich Kinder hab ,rate mal wo ich oft saß mit denen .... genau Unfallambulanz,da brauch ich nicht noch mehr Adrenalin,das langt mir vollkommen.

    LG Dori

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Sensation seeks? Nervenkitzel?

    Hallo, hatte eben Therapie und habe aus meiner Kindheit erzählt....es fällt mir schon schwer darüber zu reden...

    ...ich hatte als Kind schon ziemliche Verlustängste, warum auch immer- keine Ahnung! Wenn meine Eltern dann einmal kurz fort waren, ging es bei mir los mit der Panik...eine fürchterliche Angst hatte ich....eigentlich kann ich gar nicht mehr so genau sagen warum...vielleicht einfach auch nur die Angst vor dem Alleinsein...I don`t know!?

    Jedenfalls habe ich dann total bescheuerte Dinge gemacht um den Druck loszuwerden-

    - Feuerzeug an die Gardine gehalten, wobei ich nie zu nahe gekommen bin- denn ich wollte ja nicht wirklich etwas anzünden.

    - mit einem Messer über die Haut gestrichen, aber nie feste, denn ich wollte mich nicht verletzen.

    wenn meine Eltern nach Hause kamen, habe ich mich oft schnell auf den Boden gelegt und "toter Mann" gespielt, um zu sehen, wie meine Eltern darauf reagieren.....

    ich habe nie verstanden, warum ich das tun musste....- meine PSY hat mir erklärt, das dies typisch sei für ADSler, ich hoffe, das das so stimmt!

    Lieben Dank für Eure Antworten!!

    Gruß Checkerbunny

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: Sensation seeks? Nervenkitzel?

    Toter mann gespielt.... oder tote Frau eben, kenne ich leider auch von mir, und das ist bis heute nicht wirklich weg. Habe mich schon oft schlafend gestellt um zu sehen wie Leute drauf reagieren (Familie, Partner). Ist komisch und finde mich selbst so idiotisch dabei. hmm man will wohl wissen, ob andere einen bedingungslos lieben, will Aufmerksamkeit, will Nähe und das sich jemand um mich sorgt. Hm.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Sensation seeks? Nervenkitzel?

    Ich kann gar nicht sagen, wie froh ich bin, das ich nicht alleine bin!!!!

    Lieber Gott danke für dieses Forum und die lieben Menschen!!!

    Dieses Forum ist für mich so eine Bereicherung, das es manchmal wirklich eine Therapiestunde ersetzen kann.....


    S U P E R !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Sensation seeks? Nervenkitzel?

    Mir ist gerade noch etwas eingefallen-

    ich male mir auch öfter in Gedanken eine Situation aus....wenn ich z.B. die Treppe von ganz oben runterpurzel und unten blutüberströmt liege....dann stelle ich mir die Situation vor, wie mein Freund oder meine Eltern reagieren würden....schreien sie---oh Gott Kind, was ist denn bloß passiert...oder bleiben sie ganz ruhig und leisten erst einmal 1. Hilfe...?

    Ist doch komisch oder? So habe ich mir auch schon einmal meine eigene Beerdigung vorgestellt, die Menschen stehen vor meinem Grab und weinen....- woher kommen nur so seltsame Gedanken? Kann mir das mal Jemand sagen?

    LG Checkerbunny

  9. #9
    Sunshine

    Gast

    AW: Sensation seeks? Nervenkitzel?

    checkerbunny schreibt:
    Mir ist gerade noch etwas eingefallen-

    ich male mir auch öfter in Gedanken eine Situation aus....wenn ich z.B. die Treppe von ganz oben runterpurzel und unten blutüberströmt liege....dann stelle ich mir die Situation vor, wie mein Freund oder meine Eltern reagieren würden....schreien sie---oh Gott Kind, was ist denn bloß passiert...oder bleiben sie ganz ruhig und leisten erst einmal 1. Hilfe...?

    Ist doch komisch oder? So habe ich mir auch schon einmal meine eigene Beerdigung vorgestellt, die Menschen stehen vor meinem Grab und weinen....- woher kommen nur so seltsame Gedanken? Kann mir das mal Jemand sagen?

    LG Checkerbunny
    Also wenn ich so darüber nachdenke, woher solche Gedanken kommen, dann stimme ich definitiv der Sally zu, die sagt, dass man sich nicht genug geliebt fühlt. Ich bin sicher, da ist was wahres dran.

    Ich hatte in meiner Kindheit auch solche Gedanken, was wäre wenn, also wenn ich einen Unfall hätte oder so, wer würde mich da im Krankenhaus besuchen und wer würde sich um mich kümmern?!

    Und ja, es war weil ich zu wenig aufmerksamkeit bekam, mich nicht geliebt und genug beachtet gefühlt habe und oft auch missverstanden. Das zog sich wie ein roter Faden, durch mein Leben, ist aber in den letzten Jahren wie weggewischt.

    Also ich finde das nicht komisch, wenn man solche Gedanken hat, denn es ist ja einfach nur eine Art Hilferuf nach Liebe und Sicherheit.

    Oder irre ich mich da? Was meint denn ihr?


    Liebe Grüße
    Sunshine

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    Blinzeln AW: Sensation seeks? Nervenkitzel?

    Ich kann mir vorstellen das solche Gedanken viele Leute mal haben oder gehabt haben. Man möchte wohl seinen "Marktwert" bestimmen lassen, und misst daran den Grad der Liebe anderer Menschen, vermute ich.

    Ob mir jemand erste Hilfe leistet oder wie er in Notfällen (echten!) reagiert, ist mir schon wichtig. Und ich spreche mit manchen Leuten auch darüber : "Was würdest Du machen, wenn...". ist einfach schon interessant zu wissen, muss sich dabei aber auch nicht immer auf mich beziehen, sondern wie diese Personen u.a. auch anderen menschen helfen oder eben auch nicht.

    Als Krankenschwester auf Intensiv habe ich das ganze Thema natürlich sehr verinnerlicht, und viele schlimme Situationen erlebt, wo Angehörige einfach nicht helfen konnten. Diese Menschen kamen leider nach "erfolgreicher" Reanimation des Notarztes zu uns, und sind wenige Tage später trotzdem gestorben. Und die Angehörigen haben sich ehlende Vorwürfe gemacht "hätte ich doch nur, das und das gewusst/gemacht...". Sprich: Dieser Mensch hätte prinzipiell überleben können, das ganze scheiterte letztendlich an dem mangelnden Erste - Hilfe - Wissen dieser gesellschaft/ den "ersthelfern".

    Natürlich gab es auch genau andere Situationen, ich selbst fühle mich allerdings von niemandem wirklich "gut versorgt" im Notfall, nicht einmal von den meisten Ärzten mit denen ich "Hand in hand" gearbeitet habe. Zu viel gesehen und erlebt. Daher hoffe ich im Ernstfall, das es das Schicksal mal gut mit mir meint, und jemanden mir helfen würde, der auch weiß, was er da tut.

    Als Kind habe ich mich schon oft tot gestellt, oder draueßen auf der Wiese mich hingelegt, und man glaubt gar nicht wie viele menschen nur gaffend vorbei gehen. Das regt mich schon ziemlich auf. Andererseits würde es mich auch tierisch aufregen, wenn ich denke "da atmet jemand nicht mehr", will sofort helfen (Adrenalin - Ausschuss pur!) und der ruft dann "Buuh, verarscht!".

Seite 1 von 3 123 Letzte
Thema: Sensation seeks? Nervenkitzel? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum