Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 25

Diskutiere im Thema Übersensibel, PTBS - oder wenn das Leben hochkommt... im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #11
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Übersensibel, PTBS - oder wenn das Leben hochkommt...

    @happypill
    Ich versteh jetzt nicht was du meinst mit AD(H)S ist wohl mehr, als "Medikinet adult" und "Haushaltsführung.

    Ich habe auch niemanden verboten hier zu schreiben. Ich sprech jetzt mal das aus was ich denke. Ich lese die Beiträge von sweet chilli mit ein wenig Angst. Es ist ganz klar daraus zu erkennen wie schlecht es ihr geht. Und frage mich ob das ein Forum, egal welches, da die Hilfe geben kann. Ich denke das es schon gut tun kann, Erfahrungen zu teilen, sich gegenseitig mut machen, sich motivieren und unterstützen kann.

    Mir persönlich macht es aber Angst wenn es z.B. um Selbstverletzungen geht, in Detail bechrieben wird. Ich meine jetzt niemanden persönlich, sondern allgemein. Beiträge die mit "Trigger" gekennzeichnet sind, lese ich nicht mehr. Ich fühl mich einfach nicht gut dabei, weil ich mich Hilflos fühle, nicht helfen kann.

    Mir persönlich gibt es aber unheimlich viel, anderen zu hefen, vielleicht bin ich deshalb so oft hier. Das meine übereifrigkeit nicht immer auf gegenliebe stösst, ja das weiss ich ja aus Erfahrungen, aber ich bin halt so

    Entschuldigt das es jetzt off-topic wurde, aber ich hatte jetzt das Bedürfniss mich recht zu fertigen. Ich bleibe dann einfach bei Beitragen von sweet chilli fern, und hoffe das es ihr bald wieder besser geht.

    Gruß Träumerle

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 600

    AW: Übersensibel, PTBS - oder wenn das Leben hochkommt...

    nur weil es mir schlecht geht, darf ich hier nicht schreiben?!...
    ich habe keine selbstverletzung im detail beschrieben!!!

    außerdem:
    ich bin in einer klinik, wenn es akut ist, gehe ich zur schwester, wenn keine thera da ist oder zeit hat!

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 600

    AW: Übersensibel, PTBS - oder wenn das Leben hochkommt...

    Träumerle78 schreibt:
    @happypill
    Ich versteh jetzt nicht was du meinst mit AD(H)S ist wohl mehr, als "Medikinet adult" und "Haushaltsführung.
    dafür nehme ich an, dass ich das weiß.
    adhs ist mehr als nur medikamente nehmen und verplant oder chaotisch sein.
    es gibt genug adhsler, die z.B. abhängig sind, ein trauma haben und/ oder eine esstörung, etc etc...

    Träumerle78 schreibt:
    Ich habe auch niemanden verboten hier zu schreiben.
    kommt aber irgendwie langsam so an!

    Träumerle78 schreibt:
    Entschuldigt das es jetzt off-topic wurde, aber ich hatte jetzt das Bedürfniss mich recht zu fertigen. Ich bleibe dann einfach bei Beitragen von sweet chilli fern, und hoffe das es ihr bald wieder besser geht.

    Gruß Träumerle
    danke und gute idee.
    Gruß Chilli

  4. #14
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Übersensibel, PTBS - oder wenn das Leben hochkommt...

    Mir wird das jetzt ein wenig zu viel, und zu agressiv
    Du verstehst mich überhaupt nicht, nun gut...aber auf mich einzuhacken finde ich schon daneben. Vielleicht liest du dir alles noch mal durch wenn du dich beruhigt hast, aber ich glaube nicht das ich das verdient habe.

    Wo habe ich geschrieben das du nicht schreiben darfst ? Puh .. mensch Chilli, ich denke es hat jetzt wenig Sinn weiter darüber zu streiten. Tut mir wirklich leid, das es jetzt so ausgeartet ist, ich wollte dir nichts böses. Im Gegenteil. Aber bitte unterstell mir jetzt nicht weiter irgendwelche Dinge, versuch doch mal sachlich zu bleiben.

    Oder weisst du was, lass es lieber, ich denke egal was ich jetzt auch sage, es kommt in einer völlig anderen Sprache bei dir an.

    Ich wünsche dir wirklich alles Gute, ob du das jetzt glaubst oder nicht,

    ich bleib deinen Beiträgen fern, okay ?

  5. #15
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Übersensibel, PTBS - oder wenn das Leben hochkommt...

    Mir persönlich hilft das Schreiben hier sehr.
    Es hilft mir, das Chaos in meinem Kopf wenigstens etwas zu strukturieren.
    Und da es in meiner Stadt keine Selbsthilfegruppe gibt, finde ich hier Menschen mit ähnlichen Problemen, was mir sehr gut tut.

    Das Forum hier kann sicher keine Therapie ersetzen. Aber vielleicht ist es als Ergänzung sinnvoll.

    Vielleicht bist du gar nicht zu emotional, zu verletzlich. Vielleicht hast du deinen Schmerz nur nie so nah an dich rangelassen?

    Das ist anfangs schwer und hart und tut weh. Aber es ist besser, finde ich, wenn man den Schmerz rauslassen kann als wenn er einen innerlich zerstört.

    Vielleicht kannst du ja in deiner nächsten Therapiestunde mit deiner Therapeutin darüber sprechen, wie du das nächste Mal mit deinem Schmerz umgehen kannst, damit du ihn verarbeiten kannst.

    @ Träumerle: Ich kann deine Bedenken verstehen. Und ich halte es für sehr vernünftig von dir, dass du auf dich schaust, und darauf achtest, dass die Beiträge hier dich nicht triggern bzw. dass du ihnen aus dem Weg gehst.

    Ich denke, wir können aus der Ferne nicht beurteilen, wie es SweetChilli geht. Aber sie ist in einer Klinik und dort sind die Experten, die SweetChilli behandeln. Wie ich weiter oben schon geschrieben habe, ist dieses Forum kein Ersatz für eine Therapie. Eher eine Ergänzung. Und wenn Chili alleine zuhause wäre und solche Sachen hier schreiben würde, dann hätte ich ihr schon längst geraten, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.
    Und ich denke auch, dass die Profis vor Ort auch merken würden, wenn die Zeit im Internet Chili nicht gut tut.

    Ich finde es sehr gut, dass du dich um andere sorgst und das auch sagst. Es ist deine eigene Meinung und dein Gefühl. Das solltest du auch äußern dürfen.
    Kannst du dieses Gefühl der Hilflosigkeit, das du in einem solchen Fall wie hier jetzt empfindest, mit einem Therapeuten oder einer Therapeutin besprechen?

    @ SweetChilli: Ich denke, du reagierst gerade etwas über, sorry. Träumerle hat lediglich ihre Bedenken geäußert. Sie hat dir nichts verboten. Sie macht sich Sorgen um dich. Eventuell gehen diese Sorgen etwas zu weit. Aber vom Prinzip her sind sie gut gemeint.

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 600

    AW: Übersensibel, PTBS - oder wenn das Leben hochkommt...

    ja, ich reagiere über, aber will damit keinem etwas böses, genauso wie träumerle mir nicht. es tut mir leid, tut mir weh, weil ich innerlichen schmerz verspüre, verletzlich bin und geäußerte sorge gar nicht kenne. durch die 14jahre drogen, davon 3jahre benzos habe ich versucht zu vergessen was mir alles widerfahren ist und nun bin ich leider doch so wie ich bin. es tut mir leid. ich nutze das internet lediglich zum austausch, als ergänzung.

  7. #17
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Übersensibel, PTBS - oder wenn das Leben hochkommt...

    SweetChilli schreibt:
    und geäußerte sorge gar nicht kenne.
    Jetzt verstehe ich auch deine Reaktion.
    Wir hatten in deinem anderen Thread ja schon festgestellt, dass wir beide in der Therapie regelrecht abblocken. Aus Angst verletzt zu werden.
    Das hier ist eine ähnliche Angelegenheit.
    Wenn du hier schreibst, und merkst, dass genau diese Reaktion hochkommt, kannst du mal ausprobieren, ob du es schaffst, nicht direkt zu antworten, sondern einige Zeit verstreichen zu lassen und dir darüber Gedanken zu machen, ob deine Reaktion angemessen ist.
    Mir hilft das z.B. sehr. Weil ich hier erst lesen, dann denken und dann schreiben kann.

    Ich finde es klasse, dass du hier geschrieben hast, dass du überreagiert hast. Dass du das auch gemerkt hast und dir Gedanken darüber gemacht hast.

  8. #18
    Immer eingeloggt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 464

    AW: Übersensibel, PTBS - oder wenn das Leben hochkommt...

    Hallo,
    ich finde jetzt nicht, dass sweet chilli überreagiert hat. Den ersten Beitrag von Träumerle hier auf der Seite kam bei mir auch so an, dass es wohl besser wäre, wenn so Leute (wie Sweet Chilli) hier nicht schreiben würden, denn es macht ihr Angst. Und, sie braucht Hilfe aber hier ist nicht die richtige Stelle. So kam es nunmal bei mir an.

    Und, weiter unten las ich dann, dass Sweet Chilli auch nur meinte, dass es langsam so bei ihr ankommen würde, dass Träumerle meinte sie solle hier bitte doch lieber nicht schreiben. War jetzt entsprechend meiner Empfindung.

    Und, dann lese ich, dass Träumerele meint ihr wäre es hier langsam zu agro -> großes Fragezeichen bei mir.

    Dann lies ich erst den Beitrag auf der ersten Seite mit Träumerles Frage, warum sie hier denn so oft online wäre, sie solle sich doch besser mal auf ihre Therapie konzentrieren - also ich hätte mich dann kaum mehr getraut zu schreiben, willkommen gefühlt hätte ich mich da wohl kaum, war ja eher so, geh mal hier weg, geh mal besser offline.

    Ich will jetzt nicht ohne Grund Träumerle angreifen, nur mal aufzeigen dass ich wohl zumindest ähnliche Empfindunge hatte wie Sweet Chilli und deswegen nicht denke, dass sie überreagiert hat. Einen Grund, warum ich überreagieren sollte, sehe ich auch nicht, es waren halt einfach meine Empfindungen beim Lesen.

    Vielleicht gibt es ja gewisse Sprachmuster (meinetwegen: Schreibmuster) auf die ich dabei reagiere - vielleicht geht es ja auch anderen so, dass sie ähnliche Empfindungen wie ich hatten. Und, sicherlich finden jetzt einige meinen Beitrag auch ziemlich daneben.

  9. #19
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Übersensibel, PTBS - oder wenn das Leben hochkommt...

    Und, weiter unten las ich dann, dass Sweet Chilli auch nur meinte, dass es langsam so bei ihr ankommen würde, dass Träumerle meinte sie solle hier bitte doch lieber nicht schreiben. War jetzt entsprechend meiner Empfindung.
    Ich glaube, das ist der Punkt. Auf mich hat die Reaktion auf Träumerles ersten Beitrag eher den Eindruck gemacht, dass zuviel in ihren Beitrag hinein interpretiert wurde.
    Sie hat ihre Bedenken geäußert und ihre ganz eigenen Erfahrungen geschildert.

    Bei manchen stationären Therapien muss man nicht ohne Grund zum Beginn erstmal Handy etc. abgeben und hat keinen bzw. kaum Kontakt zur Außenwelt. Man soll ganz zu sich kommen.

    Träumerles Bedenken haben Hand und Fuß.
    Und SweetChilli kann sich überlegen, ob das, was Träumerle schreibt, auf sie zutriftt oder eben nicht.
    Sie kann sich den Schuh anziehen und sagen ja, Träumerle hat Recht das Forum lenkt mich ab, ich sollte hier besser nicht mehr schreiben. Oder aber SweetChilli sagt, nein Träumerle hat Unrecht in diesem Fall, weil das Forum für mich eine sehr gute Ergänzung zur Therapie ist.


    Und, dann lese ich, dass Träumerele meint ihr wäre es hier langsam zu agro -> großes Fragezeichen bei mir.
    Ja, da gebe ich dir recht.

    Dann lies ich erst den Beitrag auf der ersten Seite mit Träumerles Frage, warum sie hier denn so oft online wäre, sie solle sich doch besser mal auf ihre Therapie konzentrieren - also ich hätte mich dann kaum mehr getraut zu schreiben, willkommen gefühlt hätte ich mich da wohl kaum, war ja eher so, geh mal hier weg, geh mal besser offline.
    Nunja, Träumerlein hat nur ihre Bedenken diesbezüglich mitgeteilt. Sie hat nirgendwo geschrieben, dass SweetChilli offline gehen soll. Sie hat außerdem geschrieben, wie das damals bei ihrem Klinikaufenthalt war.

    Vielleicht gibt es ja gewisse Sprachmuster (meinetwegen: Schreibmuster) auf die ich dabei reagiere - vielleicht geht es ja auch anderen so, dass sie ähnliche Empfindungen wie ich hatten. Und, sicherlich finden jetzt einige meinen Beitrag auch ziemlich daneben.
    Ja, das mit den Sprachmustern stimmt sicher.
    Aber dazu kommt wahrscheinlich noch die Erwartungshaltung, mit der wir die Texte hier lesen.
    Mir kocht hier ab und an auch alles hoch bei manchen Beiträgen, weil ich mich da persönlich angegriffen fühle. In den allermeisten Fällen war es aber nicht persönlich gegen mich gerichtet und oft war es noch nichtmal ein Angriff. Aber dadurch, dass ich eben sehr oft abgewiesen wurde, Kritik an meiner Person anhören musste, gedemütigt wurde etc. erwarte ich leider zu oft eine erneute Kritik an mir. Und wenn ich mit dieser Erwartungshaltung hier die Texte lese, dann ist das wie so eine Art Zerrbrille, mit der das Geschriebene bei mir verzerrrt ankommt.

    Ne, ich finde deinen Beitrag nicht daneben. Mir gefällt er.

  10. #20
    Chaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 5.322

    AW: Übersensibel, PTBS - oder wenn das Leben hochkommt...

    Hier im Forum gibt es die Möglichkeit, die Beiträge von bestimmten Mitgliedern auf "ignorieren" zu setzen. Wenn ich merke, daß ich auf die Beiträge bestimmter Personen sehr heftig reagiere (mich zur Weißglut treiben), dann mache ich davon Gebrauch.

    So schütze ich mich selber, indem ich extremen Spannungsanstieg vermeide und das betroffene Mitglied, indem es keinen verbalaggressiven (speziell bei mir: angstbeißerischen) Antwortbeitrag von mir erhält. Seit ich davon Gebrauch mache, geht es mir im Forum recht gut.

    Manchmal bin ich jedoch derart verletzlich, daß ich besser 14 Tage lang gar nicht ins Forum schaue. Aber diese Entscheidung treffe ich für mich selber.

    Da ich jemand bin, der sehr sensibel auf Zurückweisungen reagiert, habe ich die Beiträge von Träumerle78 genau so aufgefaßt, wie SweetChilli es getan hat.

    Ich kann daher die Art des Gesprächsverlaufes sehr gut nachvollziehen. Doch fände ich es schade, wenn das interessante Threadthema dadurch ins Hintertreffen gerät. (Wobei die Art des Gesprächsverlaufes durchaus zum Thema gehört ...)

    Patty

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Segen oder Fluch? Würdest du ADS / ADHS in dir vernichten, wenn du könntest?
    Von nervous im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 1.11.2011, 05:39
  2. Fluch oder Seegen? Leben zwischen Extremen
    Von Irrlicht80 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.08.2011, 16:26
  3. ADHS und PTBS
    Von Patty im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.06.2010, 23:05
  4. Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) durch den Beruf
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.09.2009, 21:08

Stichworte

Thema: Übersensibel, PTBS - oder wenn das Leben hochkommt... im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum