Seite 8 von 12 Erste ... 3456789101112 Letzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 112

Diskutiere im Thema Linke wollen Drogen legalisieren im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #71
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Linke wollen Drogen legalisieren

    Selbst ein bisschen Hanf anbauen und von Zeit zu Zeit etwas rauchen, das wäre schön ganz nett, muss ich sagen. Mein bisheriger Konsum beschränkte sich vollständig auf die Niederlande. Hier würde ich das nie kaufen, weil ich mir nicht sicher sein kann wo es her kommt. Doch mit dem Kiffertourismus soll ja, dank Geert Wilders, bald Schluss sein und Ausländer daran gehindert werden es zu erwerben. Ich frage mich, warum die Grünen so selten in ihr eigenes Wahlprogramm gucken. Jetzt könnten sie ja in Baden-Württemberg durchaus mal etwas in die Wege leiten.

  2. #72
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Linke wollen Drogen legalisieren

    ich kann die Empörung der meisten hier nicht verstehen...

    Alle Drogen sind illegal... nur Alkohol ist legal? Unter den 20 gefährlichsten Drogen, rangieren Tabak und Alkohol unter den Top 10... sowohl was die Suchtgefahr, als auch die körperlichen Schäden angeht...
    Cannabis, MDMA und Amphetamine hingegen finden sich erst ab den Top 12 wieder...

    Das mit gesundem Menschenverstand zu begründen, fällt schon schwer... eine mögliche Antwort: die Droge Cannabis passt nicht in unser System und muss deshalb verboten werden.
    Ansonsten... die Kriminalität, die heute hinter allen illegalen Drogen steckt... (allein die Tatsache, dass die Drogen durch x Hände laufen, dabei x-mal gestreckt werden und im Endeffekt genau dadurch 10.mal gefährlicher werden, sollte zu denken geben.)

    Menschen werden immer Drogen nehmen, Menschen werden immer Drogen herstellen und immer an Drogen kommen...

    Es ist nicht Aufgabe des Staates die Bürger vor sich selbst zu schützen.
    Also... entweder Legalisierung aller Drogen... oder Verbot aller Drogen (vor allem von Alkohol... wer schützt mich oder meine potentiellen Kinder bitte vor den ganzen betrunkenen Idioten, die durch die Droge erhöht aggressiv, brutal und dumm werden? Die ins Auto steigen und damit Menschenleben gefährden? Die Nacht für Nacht in allen Großstädten Deutschlands Sachschäden in vierstelligen Beträgen anrichten?!
    Ich will andere Drogen nicht schön reden... aber mir erschließt sich die Legalität von Alkohol nicht...

  3. #73
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Linke wollen Drogen legalisieren

    Strup schreibt:

    Aber leider kenne ich einige, die sich schon mit dem angeblich so harmlosen Kiffen kaputtgemacht haben.
    Ja... so ein paar halt, ne?

    Ich sehe tagtäglich tausende, die sich mit dem ach so harmlosen Saufen kaputt gemacht haben... Es gibt in Deutschland mehr Alkoholiker, als Menschen die regelmäßig ihre Zähne putzen...
    Wie viele Alkohol Tote gibt es im Jahr? Wie viele Cannabis Tote? (wenn man die paar rechnet, die tatsächlich vom Tabak im Joint gestorben sind...).
    Wo ist denn da die Relation?
    Klar ist Gras ne böse Droge... aber kaum zu vergleichen mit Alkohol...

  4. #74
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.770

    AW: Linke wollen Drogen legalisieren

    Simserim schreibt:

    Es ist nicht Aufgabe des Staates die Bürger vor sich selbst zu schützen.
    Also... entweder Legalisierung aller Drogen... oder Verbot aller Drogen (vor allem von Alkohol....
    Naja aber es ist selbstverständlich das der Staat/die Allgemeiheit dann für die ganzen Suchtkranken zahlt!?

    und die Aussagen "alle Drogen" kann doch wohl wirklich nicht Dein ernst sein?

    Schau mal was es alles für Drogen gibt und überlege dann was mit unserem Gesundheitssystem in einem Jahr loswäre....
    Ich will garnicht weiter über die Volgen so einer Legalisierung aller Drogen nachdenken.

    Wer soetwas fordert sollte ev. erstmal selber erstmal (von was auch immer) runter kommen!



    Das ist meine ganz eigene Private Meinung zum Thema "alle Drogen legalisieren".



    Gruß Matze

    Nachtrag:

    Das ganze Geld was eine Legalisierung aller Drogen und deren Folgen kosten würde würde ich für:
    mehr Kontrollen im Straßenfehrkehr (Drogen & Alc)
    mehr Aufklährung schon an Schulen
    mehr Grenzkontrollen und härtere Strafen für Dealer (und die die dahinter stehen)

    Geändert von Atze (30.10.2011 um 14:39 Uhr)

  5. #75
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Linke wollen Drogen legalisieren

    Ich bin auf jedenfall dafür, dass drogen legalisiert werden ins dieser art und weise.

    In meinen Augen hat die bisherige Drogenpolitik nunmal versagt. Diese hatte lange genug Zeit Erfolge erreichen zu können hat es aber nicht wirklich geschaft.
    Es stimmt nunmal, wenn Menschen drogen nehmen wollen schaffen sie es auch irgendwie. Unabhängig von Legalität.

    Große Argumente fallen jetzt gerade nicht ein, genauso wenig große Ängste die viele haben. Hab hier aber fast alles gelesen.

    Meiner Meinung nach ist der Junkie kein Verbrecher sondern ein kranker, also was sucht er im Knast?

    Gewinne die durch den Staat mit dem Geschäft erwirtschaftet werden sind mir persönlich lieber als die durch mafiöse Organisationen.

    Geselschaftlich muss einfach mehr in Drogenaufklärung gesteckt werden als nur die Verteufelung, damit senkt man auch das Risiko.

    Alkohol ist aufjedenfall eine Harte Droge wie Kokain oder Heroin. (in meinen augen) aber das es geselschaftlich angenommen ist können die meisten Menschen damit in einem geregelten maße umgehen ohne abhängig zu werden. Und es ist Aberglaube zu sagen nach zweimal fixen ist jemmand Heroinabhängig. Auch sowas entwickelt sich erst über die Zeit.

    Ich glaube nicht daran das die Linke das durchsetzten, aber es freut das es auch richtige Altenrativen einzug in den Bundestag haben.

    Keine Möglichkeit wird sauber laufen. Keine auf Anhieb perfekt sein. Aber ich finde es schon wichtig das ein Ansatz geschaffen wird.

    Ich weis ich war jetzt etwas neutral ^^. Aber was solls ich steh nunmal hinter veränderungen .

  6. #76
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Linke wollen Drogen legalisieren

    Hi Matze

    Also mit dem "Alle Drogen" hast Du wohl recht ... über die Definition des Begriffes wurde ja bereits von Anderen geschrieben ...

    aber:
    Atze schreibt:

    Naja aber es ist selbstverständlich das der Staat/die Allgemeiheit dann für die ganzen Suchtkranken zahlt!?

    Schau mal was es alles für Drogen gibt und überlege dann was mit unserem Gesundheitssystem in einem Jahr loswäre....
    Ich will garnicht weiter über die Volgen so einer Legalisierung aller Drogen nachdenken.

    Nachtrag:
    Das ganze Geld was eine Legalisierung aller Drogen und deren Folgen kosten würde würde ich für:
    mehr Kontrollen im Straßenfehrkehr (Drogen & Alc)
    mehr Aufklährung schon an Schulen
    mehr Grenzkontrollen und härtere Strafen für Dealer (und die die dahinter stehen)
    Ich denke mal, das müsste eventuell noch genauer berechnet werden (schwierig!), aber die ganzen Suchtkranken kosten wohl auch zum heutigen Zeitpunkt recht viel ... abgesehen von dem ganzen Justizapparat (Polizei, Richter, Pflichtverteidiger, Gefängnisse ... ) was dann ja wegfallen würde

    Mehr Kontrollen im Strassenverkehr, mehr Aufklärung an Schulen und härtere Strafen für Dealer, das ist etwas, was heute schon dringend nötig wäre, oder??? Mal ganz unabhängig von dieser Idee eurer Politiker!

    Das mit den Grenzkontrollen wird mE eher schwierig, wegen Schengen/EU ...

    LGL

  7. #77
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.770

    AW: Linke wollen Drogen legalisieren

    Hi Lineli

    Lineli schreibt:

    ....


    Ich denke mal, das müsste eventuell noch genauer berechnet werden (schwierig!), aber die ganzen Suchtkranken kosten wohl auch zum heutigen Zeitpunkt recht viel ...
    Klar kostet es jetzt schon sehr viel,aber das ist ja kein Argument Drogen zu legalisieren.
    abgesehen von dem ganzen Justizapparat (Polizei, Richter, Pflichtverteidiger, Gefängnisse ... ) was dann ja wegfallen würde
    Da die Drogen dann wohl immernoch viel Geld kosten werden wird dieser Justizapparat wohl auch nach der legaliesierung noch gebraucht,denke ich.

    Mehr Kontrollen im Strassenverkehr, mehr Aufklärung an Schulen und härtere Strafen für Dealer, das ist etwas, was heute schon dringend nötig wäre, oder???
    da hast auf jeden Fall Recht

    Mal ganz unabhängig von dieser Idee eurer Politiker!
    dazu äußere ich mich jetzt besser nicht

    Das mit den Grenzkontrollen wird mE eher schwierig, wegen Schengen/EU ...
    Auf Verdacht darf man jedes Auto LKW Paket usw... kontrollieren,ansonsten müssen da neue Regelungen zu den "Verdachtskontrollen her,das schaft dann gleich neue (sinnvolle) Arbeitsplätze.

    Gruß Matze

  8. #78
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Linke wollen Drogen legalisieren

    Simserim verharmlosen ist auch verkehrt.

    Die legalen Rauschmittel sind unter den Top10 weil sie legal sind. Vom Kiffen stürzt keiner ab. Da muss man schon fast Talent für haben.

    Aber MDMA zieht dich nach den ersten 12-24 Stunden ordentlich runter. Davor ist es sau geil. Ich möchte aber nicht wissen, was für Depri-Phasen die anderen Psychisch-aktiven Drogen so nach sich ziehen. LSD hat Leute schon in die Psychatrie gebracht und ich glaube nicht, dass das weniger werden, wenn der Kram in Apotheken verkauft wird.

    Allerdings werden die Wirkungen oft unter- und überschätzt. Man ist ja nicht sofort drauf. Aber ich glaube auch nicht, dass eine bedachte Handhabung durch eine Legalisierung gefördert wird, sondern befürchte eher das Gegenteil.

  9. #79
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Linke wollen Drogen legalisieren

    Hi Matze

    Atze schreibt:
    Klar kostet es jetzt schon sehr viel,aber das ist ja kein Argument Drogen zu legalisieren.
    Nö, ist es natürlich nicht - Puncto Legalisierung ja/nein halte ich mich sowieso lieber aus der Diskussion raus, als Schweizerin ...

    Da die Drogen dann wohl immernoch viel Geld kosten werden wird dieser Justizapparat wohl auch nach der legaliesierung noch gebraucht,denke ich.
    Ja klar, kostenlos wird es sicher nicht. Ich denke du meinst die Beschaffungskriminalität ... auch dazu gibt es doch aber wenig bzw. keine Zahlen, anhand derer die wirklichen Folgen einer Legalisierung abgeschätzt werden könnten. Da schweben doch nur Behauptungen durch den Raum, von beiden Seiten (pro/contra).

    Aber: Ich weiss zwar die Zahlen aus D nicht, aber hier in der Schweiz sind tausende von Verfahren hängig (mehrheitlich gegen Kiffer ... ), und das kostet horrend, denn die sind selten in der Lage, für Gerichtskosten aufzukommen. Ganz zu schweigen davon, dass die Polizei mE besser ihre Zeit dazu aufwenden würde, die wirklich schlimmen Leute konsequenter zu verfolgen (Schläger, Vergewaltiger, betrunkene Raser, Wirtschaftskriminelle ... ).

    Auf Verdacht darf man jedes Auto LKW Paket usw... kontrollieren,ansonsten müssen da neue Regelungen zu den "Verdachtskontrollen her,das schaft dann gleich neue (sinnvolle) Arbeitsplätze.
    Das mit den Arbeitsplätzen fände ich ne gute Sache
    In der Praxis sieht das aber derzeit etwas anders aus. Ich fahre oft mit, wenn mein Vater nach Frankreich fährt, manchmal auch via D (Dreiländer-Eck bei Basel). Da wird immer nur durchgewinkt ... klar, die LKWs kontrollieren sie strenger, aber was man so alles im PW verstecken kann ...
    Also wenn "Alle Drogen" in D legal wären, in den umliegenden Ländern aber nicht, dann sehe ich da einiges auf uns zukommen! Deshalb, wie ich bereits früher mal geschrieben habe: die Idee hat sicher für manche ihre Reize, sollte diskutiert werden, aber nicht nur von Politikern, und v.a. international (z.B. UNO?)! Auf jeden Fall finde ich es hirnrissig (echt!), das als einzelner Staat im Alleingang einzuführen, s. Holland und Hanftouristen.

    Ich finde einfach, das Ganze ist hinfällig, solange das Thema nicht auf einer sachlichen, fachlich fundierten Ebene diskutiert werden kann. Da steckt so viel Idealismus drin, und leider viel zu wenig Wissen.

    Eigentlich nervt mich ja der Thread hier schon länger, weil so viel polemisiert wird, und die Beiträge die eine solidere Basis haben werden iwie einfach ignoriert ... das ganze kreist nun schon seit Tagen immer wieder um die gleichen Argumente ... vielleicht wäre es sinnvoller gewesen, einfach eine Umfrage zu machen? Das käme dann einer demokratischen Entscheidung vllt. näher, aber dann müssten auch umfassende Informationen zur Verfügung stehen, und die müssten gelesen werden, bevor man abstimmt

    Aber eben, ich wollte mich ja meiner Meinung enthalten

    lg
    Lineli

  10. #80
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 703

    AW: Linke wollen Drogen legalisieren

    mal eben so zu cannabis...zu den gründen,warum es legalisiert werden sollte:

    Mit Kanonen auf Spatzen - Jugendliche Kiffer vor Gericht - YouTube

Ähnliche Themen

  1. Wir sind, was wir sein wollen!
    Von Snagila im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 6.07.2010, 22:14

Stichworte

Thema: Linke wollen Drogen legalisieren im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum