Seite 2 von 12 Erste 1234567 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 112

Diskutiere im Thema Linke wollen Drogen legalisieren im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Linke wollen Drogen legalisieren

    "ähm... also das seh ich etwas anders... "

    und wie?

    übrigens müssten auch keine steuergelder mehr dafür ausgegeben werden,
    drogendealer zu verfolgen,
    zu inhaftieren usw.
    da kann man mit allem drum und dran sicher eine menge geld sparen.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Linke wollen Drogen legalisieren

    Max Foyer schreibt:
    "ähm... also das seh ich etwas anders... "

    und wie?

    übrigens müssten auch keine steuergelder mehr dafür ausgegeben werden,
    drogendealer zu verfolgen,
    zu inhaftieren usw.
    da kann man mit allem drum und dran sicher eine menge geld sparen.
    Geld sparen ist eine tolle Sachen, sofern man nicht an falchen stellen spart. Für sowas würde ich sogar Geld spenden, hauptsache die Dealer sind im Knast und können das Zeug nicht verticken. Du findest es allen erstens toll, dass man mit sowas Geld einsparen kann? Zudem hat deine Denkweise einen feinen Denkfehler.... Die linken wollen den Drogenkonsum legalisieren, aber nicht dem Verkauf von Drogen

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Linke wollen Drogen legalisieren

    Ich denke nicht, dass Drogen dann günstiger zu bekommen wären, das wolle ich damit sagen, denn IRGENDWER bereichert sich an so etwas dann immer! Und wenn es am Ende der Staat selbst ist! Die Konsumenten werden da sicher keinerlei "vergünstigungen" bekommen und auch nich für kleines Geld ihre Drogen beziehen können, also geht das mit der Beschaffungskriminalität eben doch weiter... und selbst wenn es in der Apotheke die Drogen gäbe, würde sicher auch nicht jeder Abhängige die Drogen in der Apotheke beziehen und "Dealer" würden sicher nicht aussterben... kann ich mir nicht vorstellen ...

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Linke wollen Drogen legalisieren

    Zudem dürfen Apotheken dann auch nur das Zeug verkaufen, wenn es ärztlich verordnet wird und somit wird die illegale dealerei weiter florieren. Also ich bin nicht scharf drauf, dass es wie in Mexiko hier irgendwann zugeht

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Linke wollen Drogen legalisieren

    "Die linken wollen den Drogenkonsum legalisieren, aber nicht dem Verkauf von Drogen "

    ich habe mir den artikel einmal durchgelesen.

    "dies könne sich bei einer Legalisierung ändern. «Das würde ja nicht heißen, dass es Kokain bei Aldi und Heroin bei Lidl gibt», sagte Tempel. Wer solche Substanzen verkaufe, müsse bestimmte Qualifikationen besitzen - denkbar sei etwa der Verkauf in Apotheken."

    legalisierung bedeutet hier,
    dass es legal verkauft werden kann.
    von allen leuten,
    die bestimmte qualifikationen besitzen.

    dann würden marktmechanismen dafür sorgen,
    dass die preise sinken.


    "würde sicher auch nicht jeder Abhängige die Drogen in der Apotheke beziehen und "Dealer" würden sicher nicht aussterben... "

    wieso sollte jemand drogen teurer kaufen, als nötig?

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Linke wollen Drogen legalisieren

    "Es ist also alles unausgegoren und verlogen. "

    verlogen?
    ich würde eher sagen,
    dass in einer partei mehrere meinungen vorhanden sein können.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Linke wollen Drogen legalisieren

    "ist meiner Meinung nach ein Einknicken vor den Tätern"


    die "täter", ich vermute, du meinst die dealer, wären dann ja gar keine "täter" mehr,
    weil sie aus dem geschäft raus wären.
    außerdem finde ich den begriff "täter" etwas unpassend.

  8. #18


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.805
    Blog-Einträge: 40

    AW: Linke wollen Drogen legalisieren

    Hallo.
    theBee schreibt:
    Ich sehe das so ähnlich wie du. Der Konsum von Drogen steht bereits nicht unter Strafe. Das ist eine rechtliche Krücke, da Erwerb, Besitz und überlassen jedweder Form eine Straftat darstellen
    Da ist sogar ein Kuriosum, wie so vieles im deutschen Rechtssystem.

    Um eine Droge selbst aktiv zu konsumieren, muss man diese zwangsläufig besitzen oder besser ausgedrückt: sie muss sich im Besitz des Konsumenten befinden..

    --> Wir reden hier nicht von Eigentum, sondern von Besitz und der ist strafbar.





    LG,
    Alex

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Linke wollen Drogen legalisieren

    Das meinte ich ja auch, dass es qualifizierte Leute, wie Ärzte und dergleichen, verordnen dürfen, aber es darf nicht frei verkauft werden. Der Konsum wird legalisiert nicht der freie Verkauf durch Dealern, sondern höchstens eingeschränkt durch Fachpersonal und selbst dem stehe ich skeptisch gegenüber.

    Max denkst du das jeder zum Arzt gehen kann und einfach mal so Drogen bekommt? Denkst du das kann jeder ohne jegliche Vorraussetzungen und Vorlagen? Und nun Rate mal wieviele sich an die Vorlagen und Vorraussetzungen halten wollen und dann weißt du wieviel bereit sind die Drogen notfalls teurer zu beschaffen, zum Beispiel weil sie diese Vorraussetzungen nicht erfüllt...genau so wie bei andere rezeptpflichtigen Medikamenten...wie Ritalin.

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Linke wollen Drogen legalisieren

    Drogen werden immer ein schmutziges Geschäft bleiben, da es niemals frei und ohne einschränkungen im Handel geben wird und auch immer menschenleben für draufgehen werden.

Seite 2 von 12 Erste 1234567 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wir sind, was wir sein wollen!
    Von Snagila im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 6.07.2010, 22:14

Stichworte

Thema: Linke wollen Drogen legalisieren im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum