Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 22

Diskutiere im Thema Optische Phänomene im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 26

    Optische Phänomene

    Hallo Zusammen,

    seit ca. 2 Jahren beobachte ich mich sehr genau und dokumentiere auch alles.
    So ist mir aufgefallen, das sich ohne Selbstmedikation mit THC, komische
    Phänomene einstellen. Mich würde interessieren, ob es bei Euch ähnlich ist!

    1. Bei Tageslicht kann ich kaum noch die Wohnung verlassen, da ich mit der
    Informationsflut total überfordert bin. Die ganzen Menschen und Autos machen
    es mir sehr schwer, die Ruhe zu behalten. Hierbei spielt das Fokussieren von
    Objekten eine große Rolle. Ich erfahre das gesehene als eine Fläche, die
    zwar 3D ist, aber trotzdem schwer einzuschätzen ist. Habe ständig das Gefühl,
    der Raum ist tiefer als er real ist. Zudem fällt es mir schwer, dem gesehenen
    Prioritäten zu vergeben. So kommt es schon mal zu Unfällen, weil ich beim über-
    queren der Strasse, einen Fahrradfahrer nicht gesehen habe.

    2. Zudem nehme ich viele Farben ohne THC viel intensiver war, was mich
    oft noch weiter irritiert. Auch die Schatteneffekte die durch Lichtquellen erzeugt
    werden, sehen irgendwie unrealistisch aus.

    3. Ein weiterer Punkt ist, das mein Gehirn gerne mal was dazu Interpretiert.
    Ein Beispiel: Ich sehe im Augenwinkel meine weiße Katze und sehe dann
    genauer hin und es ist nur ein weißer Turnschuh. Zum Glück sehe ich noch
    keine rosa Drachen!

    4. Schnell ablaufende Bilder (hektisch) in einem Film oder Blitzeffekte, grelles Licht

    kann ich nicht ansehen, da wird mir oft schwindelig und muss wegsehen.

    Es gibt aber nicht nur negatives zu berichten. Denn es gibt auch Effekte die
    ich ganz nützlich finde. So habe ich ein photographisches Gedächtnis und
    sehe z.B. mit einem Blick, komplizierte Zusammenhänge in Programmierungen
    oder technischen Abläufen.

    Freue mich auf Eure Antworten

    Euer Mr Hyde

    P.S: Selbstmedikation mit THC nur, weil ich noch keine Diagnose habe

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Optische Phänomene

    Hallo Mr. Hyde,

    deinen THC-Konsum solltest Du unbedingt einschränken. Manche Ärzte machen ernsthaft Probleme, wenn es dann darum geht MPH zu bekommen. (teilweise ja wirklich berechtigt....)

    Ich habe es aber auch oft, dass ich etwas aus den Augenwinkeln sehe (und interpretiere) und wenn ich richtig hinschaue, ist es was völlig anderes. Allerdings hab ich mich da dran gewöhnt, sodass ich mir da kaum jemals Gedanken drüber mache.

    Selbstgedrehte Urlaubsvideos oder Filme ala Blairwitch Project kann ich mir überhaupt nicht ansehen. Mir wird dermaßen übel....

    Ich kann z.B. auch nicht im Auto oder Zug lesen. Auch da wird mir erbärmlich schlecht. Anscheinend liegt das daran, dass ich aus dem Augenwinkel die vorbeiziehende Landschaft sehe und das nicht ausblenden kann. Damit ist mein Hirn schlicht und ergreifend überfordert.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 26

    AW: Optische Phänomene

    Hallo loekoe,

    danke für deine Antwort!
    Mir ist schon bewust, das ich den THC-Konsum einschränken muß, aber das ist alles nicht so leicht.
    Ich habe mal 6 Monate Pause gemacht und dann werde ich für mein Umfeld unerträglich. Da kommt dann
    voll der Mr Hyde zum Vorschein. Aggresiev, Launisch, Unkonzentriert, Muskelschmerzen, Verspannungen,
    Kopfschmerzen, innere Unruhe, schwitzige Hände, Schlafstörungen usw...

    Im Auto und Zug habe ich auch das gleiche Problem, dazu kommt noch Platzangst! Besonders schlimm
    im Zugabteil ist es, wenn die Sonne reinscheint und diese immer wieder unterbrochen wird, so das in
    kurzer Abfolge der Hell- und Dunkel- Effekt eintritt!

    Ist ja schon mal beruhigend, das ich nicht alleine bin!

  4. #4
    infected me !

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.197

    AW: Optische Phänomene

    hallo mr hyde willkommen hier bei den chaoten,

    deine geschichte kommt mir sehr bekannt vor...

    ein bekannter von mir hat es auch mit den verstärkten farben.... er jat damals einmal zu viel halluzinogene genommen und ist es seitdem nie wieder losgeworden....also die farben,meine ich.

    er kann auch nicht unter zuviele leute gehen ,weil er die reizüberflutung in seinem gehirn nicht mehr ausblenden,oder filtern kann...
    einkaufen ist für ihn der horror,weil da so viele waren auf ihn einprasseln...
    derjenige ist danach um es selbst zu behandeln , zum alkoholiker geworden,weil es nur unter alkohol und zb benzo diazepin für ihn auszuhalten ist...
    dazu bekommt er auch noch panikattacken,wenn ihm alles zu viel wird...

    wie ist es denn mit dir???
    hast du vielleicht auch mal irgendwann halluzinogene genommen??

    ich glaube,weiss es aber nicht ,dass es eine psychose bei der oben beschriebenen person ist..

    ich hoffe ,ich trete dir icht zu nahe mit der sache.. mfg der käfer

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 26

    AW: Optische Phänomene

    Hallo Evakäfer,

    erst einmal danke für deine Antwort!
    Du trittst mir nicht zu nahe, dafür sind wir ja letztendlich hier!

    Ja, ich habe früher mal wo ich noch jung war mal LSD und Pilze genommen,
    aber das Zeug hatte nie eine große Wirkung auf mich. Andere sind da voll
    abgegangen und ich habe selten eine große Wirkung erlebt. Das war aber
    bei anderen Drogen ähnlich. Viele sachen haben mich klarer im Kopf gemacht
    wie Coka, Speed, XTC. Diese Zeit der harten Drogen ging aber nur 3 Jahre und
    ist jetzt schon 14 Jahre her.

    Mit Alkohol kann ich gar nichts anfangen. Ich mag es nicht, wenn ich die
    Kontrolle über meine Gedanken und Handlungen verliere.

    Komischerweise sind die Effekte ja zu 90% gemindert wenn ich kiffe?

  6. #6
    infected me !

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.197

    AW: Optische Phänomene

    hey hyde,hast du mal mit einem arzt darüber gesprochen??

    und weisst du auch genau wie thc im gehirn wirkt???? das könnte dir vielleicht einiges erklären...

    also ich würde es schlimm finden ,wenn ich nicht mehr raus könnte und mich unters volk mischen könnte...

    vielleicht sind es wirklich noch nachwirkungen von dem damaligen konsum...egal wie lange es her ist...

    bei dem bekannten ist es ,ich denke mal ,bestimmt schon über 20 jahre her und er hat es immernoch..

    wie lange rauchst du denn schon thc??? und wieviel am tag. davon kann sich auch eine psychose entwickeln.....

    habe früher auch gekifft um meine aufgedrehtheit auszugleichen ,....in der zeit wollte ich auch lieber zuhause bleiben,weil ich einfach zu faul war ,was zu machen,,,,ist ja denn auch so schön gemütlich auf dem sofa..... die aussenwelt ist dagegen ja auch total stressig,,,,,also ich meine im gegensatz ,als auf dem sofa sitzen zu bleiben...

    vielleicht ist bei dir auch ein bisschen einbildung dabei,um dir einzureden ,einfach auf dem sofa sitzen zu bleibenweils draussen viel zu stressig ist....
    das nennt man abschottung.....hab ich damals auch gemacht...und wenn ich dann mal nicht geraucht hab,war nich total überdreht und alles war mir zuviel...

    mfg eva

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 26

    AW: Optische Phänomene

    Hallo eva,

    ja, ich weiß schon wie THC wirkt. Es beeinflusst die Gehirnchemie.
    Es ist ja nicht so, das ich gar nicht mehr rausgehe. Ich kann meine täglichen Dinge schon erledigen.
    Ich fahre auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder gehe einkaufen. Aber irgendwann ist mein Pensum
    einfach voll und dann werde ich aggresiev. Nachts (1-2 Uhr) mache ich dann auch täglich meinen Spaziergang.

    Es sind ja nocht nur die optischen Dinge sondern auch die akustischen! Das wird halt einfach zu viel!

    Klar habe ich auch mit einem Arzt darüber gesprochen, deshalb warte ich ja auf die Diagnose!

    Ich rauche seit meinem 18. Lebensjahr, vorher hatte ich nie was mit Drogen zu tun.
    Täglich sind es schon so 1,5 - 2 Gramm Gras (das ist nicht wenig) bin aber nicht abhängig!
    Jetzt zum beispiel habe ich schon seit 3 Tagen nicht mehr geraucht und das wird auch bis zum Ende des Monats so weiter gehen.
    Ist ja auch ganz schön teuer und würde mein Geld gerne für was anderes ausgeben.

    Klar, können viele Sachen auch eingebildet sein, das wird sich ja hoffentlich bald zeigen.
    Aber ich schotte mich nicht von der Öffentlichkeit ab, versuche schon am Leben teilzunehmen!
    Ich vermeide nur große Menschenmengen und unangenehme Situationen, gehe ihnen aber nicht grundsätzlich aus dem weg.

    LG Hyde

  8. #8
    infected me !

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.197

    AW: Optische Phänomene

    ok verstehe....

  9. #9
    Moritz

    Gast

    AW: Optische Phänomene

    http://persephone.schattendings.de/2007/01/18/hochsensitive-menschen/

    h
    ochsensitiv sein gut beschrieben
    na und ich tip bei dir auf entzugserscheinungen
    versuchs mal nen jahr ohne
    rausgehen ist immer schlimm gerade in großen städten aber agressivität und co wird in der entzugsphase sehr gesteigert

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 26

    AW: Optische Phänomene

    Hallo Moritz,

    vielen, vielen Dank für den Link!
    Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen!

    Jetzt ist die Frage: Haben hochsensitive Menschen auch ADS/ADHS?
    Oder nehmen diese Menschen einfach nur die Umwelt feinfühliger war?

    Das Buch werde ich gleich morgen kaufen gehen!

Seite 1 von 3 123 Letzte

Stichworte

Thema: Optische Phänomene im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum