Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 38

Diskutiere im Thema Weniger Schmerzen durch ADS ? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 37

    Weniger Schmerzen durch ADS ?

    Habe die letzten Wochen hier viel im Forum gestöbert, und war fasziniert, wieviele Sachen direkt oder indirekt mit ADS/ADHS kombiniert auftretten.

    Seit Jahren wundere ich mich, über meine hohe Schmerzresistenz!!!

    Bis ich Schmerzen empfinde, " muß das Bein schon wirklich ab sein"...

    Nein, jetzt mal Scherz beiseite. Ich habe 1999 Zwillinge bekommen. Die Wehen habe ich höchstens als eine verspannte Rückenmuskulatur empfunden.

    Vor 2 Monaten hatte ich eine Schulter Op. Es ist standart, das der Patient für die Schmerzen nach der OP einen Schmerzkatheter bekommt und starke Schmerzmittel erhält.
    Ich habe nichts davon gebraucht!!! Und ähnliche Erlebnisse ziehen sich wie ein roter faden durch meine
    35 Lebensjahre.
    Nicht das ich da unbedingt etwas vermisse, aber es würde mich interessieren, ob es von Euch jemanden ähnlich ergeht?

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 80

    AW: Weniger Schmerzen durch ADS ?

    Hey Motorbiene, ein anderes Schmerzempfinden bei ADS, hab ich bisher noch nichts drüber gelesen, ich hab es häufiger im Zusammenhang mit Autismus gelesen.

    Ich kenn davon auch was, es gibt bestimmte Schmerzarten die ich nicht wahrnahme, da wäre zum Beispiel Druck auf den Körper, oder Schnittwunden, als Spür ich null. Andere Sachen schmerzen dafür schon ziemlich heftig, aber ok, das kann bei mir am eventuellen Autismus liegen.
    Starke Schmerzmittel bekam ich auch nach meinen KnieOP's, ich hab zwar welche genommen weil ich mir einbildete das ich Schmerzen haben müsste, da mir andere Menschen davon gerichtet haben, aber am nächsten Tag hab ich die vergessen zu nehmen aber trotzdem keine Schmerzen. Na, außer bei belastung, aber das war nicht so ein Aua-Schmerz sondern mehr so ein, Oh-Man-Wie-Das-Nervt-Schmerz. Schwer zu beschreiben

    Lg Chris

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Weniger Schmerzen durch ADS ?

    Also ich spüre schon schmerzen, aber denke das andere die als doller empfinden würden.

    Kann ich gerade nicht detailiierter beschreiben, aber denke ihr wisst was ich meine.

    Ein beispiel ich habe bauch aua, emofinde das als unangenehm, ein abderer würde such krümmen vor schmerz und im bett bleuben, oder gleich zum arzt rennen.

    Motorbiene: bei dir is es aber krasser als bei mir.

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Weniger Schmerzen durch ADS ?

    Bei mir ists oft so, dass ich mich aus Unachtsamkeit irgendwo aufkratze, anstosse und es nicht bemerke.

    Irgendwann mal seh ich dann den Blutfleck, den blauen Mond und frage mich dann, von wo ich das habe.

    LG Nicci

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Weniger Schmerzen durch ADS ?

    Wie oft hab ich mich schon gestoßen, ohne es bemerkt zu haben. Hatte mal Trichotillomanie (Haare ausreißen), tut mir auch nicht weh. Haben mir aber viele gesagt, dass es weh tut.

    LG Anni

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.770

    AW: Weniger Schmerzen durch ADS ?

    Nabend

    Hmm... interessantes Thema,auch wenn ich glaube daß das Schmerzempfinden nichts mit AD(H)S zu tun hat.

    Aber wenn ich so drüber nachdenke fallen mir zig Beispiele ein wo ich mir dachte wenn sich jemand verlezte z.B. in der Arbei "so ein Weichei braucht gleich ein Plaster^^^ " oder "oh je jetzt macht er auf wehleidig"

    Wenn jemand mal mit dem Schraubendreher abrutsch oder mit dem Teppichmesser und es etwas blutet rennen die gleich los "aua aua nrauch nenn Pflster" und so,dann tun die da auch noch ewig rum.
    oder wenn sich mal einer etwas den Finger klemmt.... mein Gott Weltuntergang....

    Wenn ich mal mit nenn Schraubendreher oder Messer abrutsche oder mir nenn Finger klemm denk ich mir nur "schei... schon wieder ne kaputte Stelle an der Hand"(arbeite viel mit Verdünnung und das brennt dann) ,dann wisch ich das Blut irgendwo ab (Arbeitshose oder so) und es geht weiter.

    Jeder hat halt so sein eigenes Schmezempfinden,der eine mehr der andere wenigen...der eine braucht nenn Trostpflaster mehr der andere weniger.

    Ob die Schmerzen aber andere oder weniger sind kann meiner Meinung nach keiner sagen da man ja nur seine eigenen spührt,also kann man auch nicht sagen ob AD(H)S`ler mehr oder weniger Schmerzen empfinden
    So meine Meinung dazu.



    Gruß Matze

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Weniger Schmerzen durch ADS ?

    irgendwie kenne ich das ja auch, mit den blauen flecken etc. - ausserdem regen sich die leute immer fürchterlich auf, wenn sie sehen, wie ich meine finger malträtiere (häutchen abreissen). kann ich überhaupt nicht verstehen, die hysterie deswegen das tut doch nicht weh!

    wenn ich aber an zahnschmerzen denke (hatte zum glück schon lange keine mehr), oder ähnliches, dann kommen bei mir nur übelste erinnerungen hoch! das scheint dann wiederum viiiiiel schlimmer zu sein als bei "normalen" leuten. als kind war schon ein simpler schnupfen ein riesendrama meinerseits ... steigerte mich da jeweils richtig rein und glaubte wirklich, daran sterben zu müssen

    ich glaube, zumindest bei mir, kommt es u.U. auch auf den fokus an. auf die "innere einstellung" zur sache halt. wenn ich z.b. schnell um den tisch rennen muss (hüfte!!!!), dann denke ich ja nur an mein ziel, nicht an den schmerz ... spüre folglich auch nichts. die häutchen an den fingern stehen so blöd raus, stören und müssen einfach weg.

    ich kenne allerdings auch jemanden, der beim zahnarzt nie eine spritze braucht. der stellt sich dann vor, dass der schmerz sich in hitze umwandelt. soll angeblich funktionieren ... ich möchte es aber weder selber ausprobieren, noch jemandem empfehlen
    Geändert von Lineli (25.09.2011 um 01:51 Uhr) Grund: muss einfach sein ...

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Weniger Schmerzen durch ADS ?

    Hi Lineli,

    Dein Beitrag könnte von mir sein

    ich glaube, bei uns ADHSer/innen kommt noch was anderes dazu:

    Wenn wir im Stress, nervös oder angespannt sind, dient Schmerzempfinden als Spannungsregulation und wird dann sogar als entlastend gewertet und nicht als Schmerzreiz.
    Ich denke da speziell an das Häutchenzupfen oder ganz krass an Selbstverletzungen bei Borderlinern.
    Mir hilft das Häutchenzupfen ganz speziell, wenn ich angespannt oder mich in ner brenzligen Situation bin, um diese aushalten zu können.

    Wenn wir aber entspannt und ausgeglichen sind, haben wir ein ganz normales Schmerzempfinden und es tut dann auch weh.

    Ich selber bin gegen Zahnschmerzen auch machtlos. Die gehen bei mir regelrecht durch Mark und Bein.
    Ich weiss nicht, vielleicht, weil der Weg vom Zahn zum Gehirn so kurz ist, sodass ich ihn nicht abstellen kann.

    Viel unversehrte Stunden

    LG Nicci

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 174

    AW: Weniger Schmerzen durch ADS ?

    Das gibts doch gar nicht

    dachte ich gerade als ich dieses Thema gelesen habe

    Also mein Zahnarzt sagte neulich zu mir

    JA SAGEN SIE MAL MERKEN SIE EIGENTLICH NOCH WAS UND HAT SICH FAST SCHLAPP GELACHT:

    Auch als ich meinen Sohn vor 5 Jahren bekommen habe

    habe ich die WEHEN nicht als diese wahrgenommen und der Arzt hat mich entgeistert angeschaut

    und im letzten Moment mein Sohn geholt per Kaiserschnitt.

    Die Wehen waren aber am Wehen schreiber deutlich zu erkennen .#


    Auch durch mein Leben zieht sich dieser rote Faden ist ja interessant

    LG

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 174

    AW: Weniger Schmerzen durch ADS ?

    Hab noch was vergessen

    ich bin Ständig mit blauen Flecken übersäht

    ok ich renne auch wirklich überall gegen

    aber wie schlimm sehe ich immer erst wenn ich mich ausziehe.

    Manche denken schon ich kriege blutverdünner un dsehe deshalb so aus

    aber is nich

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Weniger MPH (Methylphenidat) besser als höhere Dosis?
    Von Sensibelchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 23:32
  2. unerträgliche Kopfschmerzen und Schmerzen im Po
    Von torstend im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 23:55
  3. Schmerzen durch Magersucht...?
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 01:26

Stichworte

Thema: Weniger Schmerzen durch ADS ? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum