Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 29

Diskutiere im Thema ADHS und Essstörung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #11
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 671

    AW: ADHS und Essstörung

    Klingt sehr danach, dass Du stationär aufgenommen werden solltest. Ich war "früher" ADHS-Experte, jetzt im Bereich Essstörungen bei uns in der Klinik Lüneburger Heide. Was nun kein grosses Wunder ist : Bei uns haben mindestens 30 Prozent der Patientinnen mit Essstörungen auch eine ADHS-Konstitution.

    Gerade derzeit behandel ich auch eine Patientin mit BMI 12,5 mit Methylphenidat, die ihr ganzes Leben eben nicht erkannt wurde, dass sie ADHS mit Störung des Sozialverhaltens hat. Typische Zeugnisse. Die Veränderungen jetzt sind gravierend, aber die verlorene Lebenszeit und die fehlenden Ziele im Leben ersetzt ihr kein Mensch.

    Wenn Du Fragen hast, melde dich sonst nochmal.

    Martin Winkler


    www.adhsspektrum.wordpress.com

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: ADHS und Essstörung

    Hi Martin,

    an wen ist deine Antwort gerichtet?

    LG Nicci

  3. #13
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: ADHS und Essstörung

    Hi Sunny,

    ist dein Gewicht wieder etwas höher?

    Weisst du, ein so tiefes Gewicht ist auch für das Gehirn nicht gut und kann die ADHS-Symptome verstärken.

    Ich hatte ganz zu Beginn wie du ne Magersucht, die nie wirklich behandelt wurde.
    Später habe ich dann Bulimie dazu gekriegt, die bis heute in meinem Leben präsent ist.

    Bitte, tu was gegen deine Essstörung, je schneller, desto besser. Nicht dass deine Essstörung chronisch wird.

    LG Nicci

  4. #14
    trümmerlotte

    Gast

    AW: ADHS und Essstörung

    Also ich glaube das ADHS und Essstörungen irgendwie zusammengehören. Mit 14 machte ich meine erste Diät. Jahrelang habe ih gehungert mit Recatol usw.

    Eine Zeitlang war ich relativ dürr, dann normal...und momentan habe ich wieder Kampfgewicht.Seit dem neuen Adult habe ich regelrechte Fressattacken. Ich bin erschrocken über mich selbst. Leider sind viele neue nicht für das spezielle Forum freigeschaltet! Daher schreibe ich es auch hier. Ich habe auch keine Ahnung wie man das langfristig in den Griff bekommen könnte, egal ob Über oder Untergewicht. Bulumie hatte ich Gott sei Dank nie!!!

    TL

  5. #15
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: ADHS und Essstörung

    Hi Trümmerlotte,

    ich wüsst auch zu gern, wie ich meine Essstörung mal loswerden kann.

    Die Gewohnheit ist wohl mein schlimmster Feind daran.
    Die müsste ich mal durchbrechen können.

    Ich spiel auch hie und da mit dem Gedanken, wieder mal stationär zu gehen, weil mein Leidensdruck ist doch manchmal ziemlich hoch.
    Dann gehts wieder besser, und ich denk, das schaff ich schon. So vergeht die Zeit...

    Ich weiss gar nicht mehr wirklich, was ein Leben ohne Essstörung ist. Das ist das Schlimme an der ganzen Sache...

    LG Nicci

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 217

    AW: ADHS und Essstörung

    trümmerlotte schreibt:
    Also ich glaube das ADHS und Essstörungen irgendwie zusammengehören.
    Wie meinst du das? Ich finde diese Aussage ein wenig seltsam.

    Es hat doch nicht jeder ADHS'ler eine Essstörung!

    EDIT: Mir ist gerade aufgegangen, wie es wohl gemeint war:

    Wenn jemand ADHS und zusätzlich eine Essstörung hat, dann besteht wahrscheinlich ein Zusammenhang.
    Geändert von Morgenröte ( 6.10.2011 um 07:51 Uhr)

  7. #17
    trümmerlotte

    Gast

    AW: ADHS und Essstörung

    Ich frage mich oft ob ich esse um meine innere Leere zu füllen? Aber woher kommen die Fressattaken? Ich beobachte mich selbst. Ich habe meinem Arzt gesagt das ic h durch das medikinet adult ständig Hunger habe und auch kein Sättigungsgefühl einsetzt. Er meinte er könnte sich das nicht vorstellen. Ich habe schon 5 kg zugenommen. Jetzt soll ich adult 1 Monat weiter nehmen und werde evtl. umgestellt au f was anderes.
    Ich suche nach einem Appetitzügler, denn so kann es nicht mehr weitergehen. Bekannt ist ja Xenical ist aber verschreibungspflichtig. Das dürfte bei meinem momentanen BMi kein Problem sein. Allerdings habe ich gehört das homoöpathische Mittel wie Cedamafar ganz gut sein sollen. Hat da jemand Erfahrung mit. Ich kann mir wirklich nicht erlauben noch 1 Monat Adult Einnahme und noch 5 Kilo mehr!

    TL

  8. #18
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: ADHS und Essstörung

    Hallo Trummerlotte,

    es ist leider so, dass durch MPH der Zuckerverbrauch des Gehirns erhöht wird.
    Wenn du sensibel bis auf Blutzuckerschwankungen, kann das kurzzeitige Absinken des Blutzuckerspiegels bei prädisponierten Personen schon Essanfälle auslösen.
    ich habe deshalb auch zwei Kilos seit MPH zugenommen und versuche nun auch, das zu stoppen.

    Achte darauf, dass du Dinge isst, die den Blutzuckerspiegel konstant halten.
    Dinge wie einfache Kohlenhydrate führen zu Blutzuckerspitzen, dann fällt der Blutzucker mit MPH schneller zusammen und die nächste Attacke wird ausgelöst.

    Ich bin auch noch am Lernen, mache immer wieder Fehler.

    Hinfallen und wieder aufstehen, das ist im Moment so meine Devise.

    Schau dich doch mal ein bisschen im Forum um, es gibt schon ein Paar Threads zum Thema

    VLG Nicci

  9. #19
    trümmerlotte

    Gast

    AW: ADHS und Essstörung

    Ich verstehe nicht so ganz was einfache Kohlenhydrate sind?

  10. #20
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: ADHS und Essstörung

    Hi Trümmerlotte,

    Einfachzucker sind Traubenzucker, dann gibt es Zweifachzucker wie der normale Haushaltszucker und dann gibt es extrem lange Zuckermoleküle, die man Stärke nennt.

    Je einfacher, also kurzkettig ein Zuckermolekül ist, desto schneller wird es ins Blut aufgenommen und der Blutzuckerspiegel steigt an.
    Das fatale daran ist, je schnell der Blutzuckerspiegel ansteigt, desto mehr Insulin wird ausgeschüttet.
    Insulin bewirkt, dass der Blutzuckerspiegel wieder absinkt und so ist das nächste Blutzuckertief vorprogrammiert.
    Deshalb ist es wichtig, wenn Kohlenhydrate, diese dann in Form von Vollkornprodukten einzunehmen oder die Kohlenhydrate ganz durch Eiweiss und hochwertigem Fett zu ersetzen.

    ich schau mal, ob ich den einen oder anderen Thread wieder finde.

    LG Ncci

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS und Essstörung
    Von träum im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.05.2011, 21:14
  2. MPH retardiert - Essstörung, Krankenkasse
    Von Chaosbird im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 8.11.2010, 15:08

Stichworte

Thema: ADHS und Essstörung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum