Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 22

Diskutiere im Thema ADHS und Hauterkrankungen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 376

    ADHS und Hauterkrankungen

    Ich weiß dass das nicht wirklich einen Zusammenhang hat, aber es gab ja schon einige Vermutungen dass ADHS mit bestimmten Mängeln, Asthma oder Allergien oft Hand in Hand geht.

    Wollte fragen ob es bei euch auch einige Allergiker oder Leute die auch Schuppenflechte oder ähnliches haben gibt?

    Ich zb habe seit ein paar Jahren Hautprobleme.
    Das sind manchmal allergische Ausschläge (Pünktchen) an vereinzelten Stellen, vor allem den Armen.Die gehen aber schnell wieder nach Stunden oder einen Tag weg.

    Seit drei Jahren hab ich im Sommer in der Sonne öfters so Stellen die zu jucken und brennen anfangen und wo sich dann Wunden bilden (ohne mich irgendwo verletzt zu haben). Die sind vor alle am Fußrücken und Schienbein, heuer auch ein wenig mehr am Handrücken.
    Zudem ist die Haut da dann auch empfindlicher.
    Ich denke mal dass es eine Form der Psoriasis ist, die aber nicht so stark ist wie bei anderen und die ich auch nicht das ganze Jahr über und am ganzen Körper habe, sondern das eher so vereinzelt passiert.

    Dazu würde auch passen dass mir bei Hitze und durch Reizung öfters die Haut unter den Fingernägeln abgeht blutet, was ich schon als Kind hatte.
    Gibt ja auch sowas wie Nagelpsoriasis...

    Was habt ihr so für Allergien, Hautkrankheiten oder Unverträglichkeiten?

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 40

    AW: ADHS und Hauterkrankungen

    Hallo crazyy1,

    bei mir ist's so, dass ich gegen so ziemlich alles Allergisch bin was in der Natur vorkommt (Gräser, Pollen, Tierhaare...).

    Hautkrankheiten? Ich weiß nicht ob Nesselsucht dazu gehört. Hatte ich damals ganz oft, es konnte aber auch nicht ermittelt werden, wovon es kam.

    Unverträglichkeiten? Politik!

    Grüße

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 376

    AW: ADHS und Hauterkrankungen

    *gg* Politik und Wirtschaft sind auch so eines meiner Unverträglichkeiten - jetzt geistig gesehen.

    Mit Gräsern und Pollen oder Schnupfen hab ich eigentlich keine Probleme, auch nicht mit Tierhaaren und Nahrungsmitteln, einzige Ausnahme: vermutlich bin ich leicht kaseinunverträglich (Milch), komischerweise aber nur unter mph (?), Laktose wurde jedenfalls schon mal negativ getestet.
    Dies betrifft allerdings nicht die Haut, genausowenig wie meine Unverträglichkeit gegens Rauchen (vermutlich gegen irgendwas was in den Kippen drinnen ist), was die Haut auch nicht betrifft.

    Ich vermute bei mir eher so eine leichte Sonnenallergie die aber nur hin und wieder sich zeigt, denn diese Pustelchen am Arm die fühlen sich öfters an wie Sonnenbrand und kommen auch eherh wenns heiß ist genauso wie die Schuppenflechte.

    Zurzeit hab ich aber bis auf ein paar vernarbte Hautstellen keine großen Probleme mit Unverträglichkeiten. , mit Ausnahme der ersteren, wenn wir Nachbarn und Verwandte plus Gesellschaftssystem noch dazuzählen würden.....bewirkt das zusammen bei mir irgendwann einen psychischen Schock.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 141

    AW: ADHS und Hauterkrankungen

    Hallo crazyy1

    Gott sei Dank hab ich keine Allergie. Ich persönlich leide an einer Hauterkrankung - ähnlich der Neurodermitis. Bei mir bewahrheitet sich immer wieder der Satz " Die Haut, ein Spiegel der Seele" Immer wenn ich unter starken psych. Druck gerate rebelliert meine Haut. Aber ich kenne viele Menschen denen es ählich ergeht.

    Bei vielen Erkrankungen spielt die Psyche eine große Rolle.

    Liebe Grüße
    Karla

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 376

    AW: ADHS und Hauterkrankungen

    Hallo Karla

    Naja ob das bei Hauterkrankungen so ist weiß ich nicht, mir fällt halt auf dass es nur im Sommer vereinzelt zu diesen Hautstellen (vermutlich auch leichte Schuppenflechte) und immer an gewissen Stellen kommt.

    Dabei fiel mir auf dass es vor allem nach mehreren sonnigen Tagen eher passiert als nach ein zwei Tagen in der Sonne und die Pustelchen dafür eher im Frühjahr/Frühsommer bei schönen Wetter. Also wenn es anfängt richtig warm zu werden.
    Die Pustelchen werden auch durch Medikamente wie die Pille manchmal beeinflusst, durch MPH denke ich nicht.

    Habe jetzt vier Narben an den Händen plus drei noch bisschen offene Stellen, an den Füßen sinds ein wenig mehr, zum Glück ist es auch nicht wirklich großflächig.
    Habe aber nie so wirklich Bock zum Hautarzt zu gehen, ließ aber mal den Lupus testen per Blutuntersuchung, zum Glück sind da keine Entzündungen festgestellt worden.

    Kann damit eigentlich umgehen und solange es nicht am ganzen Körper auftritt gehts ja noch obwohl die Dinger anfangs weh tun wenn die Haut abgeht.
    Zudem geh ich trotzdem gerne mal in die Sonne,weil Sonnenbrand krieg ich ja auch nicht schneller als andere und werde auch braun trotz kupferfarbener Haare.

    Richtig gefährlich sind ja eher die klassischen (vor allem starken) Sonnenbrände, in Bezug auf das Hautkrebsrisiko.

    Cremst du dir die Schuppenflechte eigentlich ein?

    Ich nehme immer Bepanthen Wundcreme.

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: ADHS und Hauterkrankungen

    Ich hab eine Keratosis pilaris. Das ist eine Störung der Hornhautbildung, wird netterweise auch als "Reibeisenhaut" bezeichnet. (obwohl es das gut trifft)

    Ist im Moment wieder ganz schlimm, teilweise durch´s MPH, teilweise weil ich momentan wieder den starken Drang habe an allem rumzugnibbeln...

    Leider hab ich das auch meinen Söhnen vererbt. Der Große "leidet" zudem am Dirty-Neck-Syndrom. Er hatte als Baby Neurodermitis, lange Zeit auch eine Sonnenallergie. Das hat sich jetzt beides verwachsen. Dafür hat er hinter den Ohren und am Hals eben diese dunklen Stellen. Die Haut wird nicht normal abgestoßen sondern verdickt sich und wird dunkel. Da hilft oft nur einölen und rubbeln (was er hasst, weil es wehtut)

    Der Kleine hat noch immer im Winter mit rissigen roten Wangen zu kämpfen. Wir alle haben aber auch sehr trockene Haut.
    Letzten Sommer hatte zudem der Kleine eine Nickelallergie, die dieses Jahr "oh Wunder" wieder weg ist.
    Dafür hatte er wieder Heuschnupfen...

    Also jedes Jahr was neues...

    Ich reagier noch auf Insektenstiche (Bienen etc.) sehr heftig und neuerdings hab ich auch Heuschnupfen (anscheinend Getreide).

    Das war´s hoffentlich erstmal...

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 42

    AW: ADHS und Hauterkrankungen

    Also Adhs und Problemhaut würde ich mal sagen bei mir, aber eher ums Eck gedacht.
    Meine Haut reagiert eindeutig sehr schnell und sehr heftig auf Stress.
    Naja und Stress hab ich eigentlich dauernd da ich wegen Adhs schon mit innerer Hochspannung auf die Welt gekommen zu sein scheine.

    Interessant vielleicht: Ich werde so gut wie nie von Mücken gestochen. Die kommen zwar auch in meine Wohnung und summen nachts rum, liegen aber dann irgendwann tot auf dem Fensterbrett ohne von mir genascht zu haben. Allergisch bin ich aber weder auf Stechviecher noch auf Pollen.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 376

    AW: ADHS und Hauterkrankungen

    @loekoe

    Den Namen der Krankheit höre ich heute zum ersten Mal.
    Hornhauterkrankung klingt auch nicht so angenehm, ich kenne das mit den vereinzelten dunklen Stelle und ich neige auch ein wenig zu Hornhaut an den Füßen außerhalb der Fußsohlen.
    Zum Glück jetzt nicht stark.
    Am nervigsten finde ich immer die schnell aufgerissene Haut unter den Fingernägeln, das ist jetzt im Moment aber schon wieder gut am Abheilen.

    @Isis

    Die Zecken (hatte noch nie eine) und Stechmücken lassen mich übrigens auch meistens in Ruhe, das find ich schon mal gut weil die im Spätsommer und Frühherbst eh immer so lästig sind.

    Ob Hauterkrankungen wirklich so stark von der Psyche abhängen, naja, dass Stress wie zb durch das ADHS sie verstärken kann klingt plausibel, aber die Psyche als Grundursache eher weniger, vor allem wenn es schuppende Hautreaktionen oder Entzündungen sind.

    Bei Psoriasis geht man als Ursache neuerlich von einer Autoimmunerkrankung aus, oft sind es auch Umweltgifte, Mangelerscheinungen, Lebensmittelunverträglichkeit en , ungesunde Ernährung, verschleppte Infektionen oder hormonelle Probleme und Ungleichgewichte (habe zum Beispiel ua. vermutlich eine sekundäre Menstruationsstörung) die Hauterkrankungen begünstigen

    Ich versuche die Gesundheit immer mit ausgewogener und möglichst gesunder Ernährung, wenig tierischem Eiweiß und weniger Süßigkeiten, ein wenig Sport, Nahrungsergänzung und Entspannungsübungen positiv zu beeinflussen.

    Bin die geborene "Selbstbehandlerin" und solange Untersuchungen und Blutbilder keine Schäden anzeigen, verlasse ich mich lieber auf mich selbst als auf die Mediziner (Ausnahme ADHS)
    Geändert von crazyy1 ( 5.09.2011 um 18:59 Uhr)

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 80

    AW: ADHS und Hauterkrankungen

    Ich kenne mich mit Allergien, Schuppenflechte und Neurodermitis von klein auf an gut aus.

    Habe mir auch schon die Frage gestellt, ob gewisse Erkrankungen sich durch die 'Tatsache, dass Haut, Nerven und Gehirn sich beim Embryo aus einem Keimblatt, dem Ektoderm entwickeln, erklären lassen.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 376

    AW: ADHS und Hauterkrankungen

    Hallo Silberfisch

    Das ist mir neu aber Danke für den Tipp, werde gleich mal googeln *süchtigbin*

    Klingt nämlich ziemlich interessant.

Seite 1 von 3 123 Letzte
Thema: ADHS und Hauterkrankungen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum