Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 22 von 22

Diskutiere im Thema ADHS und Hauterkrankungen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 376

    AW: ADHS und Hauterkrankungen

    Hallo Mike

    Das ist wirklich blöd und ich wünsche dir dass es bei dir nicht noch zu MS oder andere Autoimmunerkrankungen kommt, aber das muss ja nicht unbedingt passieren, auch wenn etwas in der Familie liegt und umgekehrt.
    Ein Beispiel dafür bin ja ich.
    Meine genetische Herkunft zeigt sich phänotypisch sehr gut und "normal" (Eltern, Geschwister), während ich wohl ein wenig im Eimer bin (Hirnstoffwechsel,Psyche,Hormo ne,vermutlich COMT-Gen), von ADHS,Depris,Autoimmunerkrankun gen,Schuppenflechte und sonstigem ist soviel ich weiß bei meinen Eltern nix bekannt, allenfalls beim Vater seit ein paar Jahren eine wiederkehrende Gicht (Stoffwechselstörung der Harnsäure), wovon ich gottseidank wiederum nicht betroffen bin (und hoffe dass ich auch in Zukunft von allem was nur ansatzweise mit Niere,Harnwege,Harn,.. zu tun hat verschont bleibe).
    Mein Dad ist aber zum Glück nicht nierengeschädigt wegen seiner Gicht...

    Ich esse ja auch sehr eiweißarm (vor allem tierisch), trinke viel und achte auch ein wenig auf Kochsalz (kleiner Spleen der mir von einer Angst übriggeblieben ist die ich fast zwei Jahre lang öfters hatte).-und nebenbei, ich mag auch Tiere

    Angeblich ist aber eine Ernährung arm an tierischem Eiweiß auch bei Schuppenflechten und Allergien oft hilfreich.

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 376

    AW: ADHS und Hauterkrankungen

    Naja eine Blasenentzündung (betrifft ja auch die Harnwege) hattte ich auch schon paarmal aber das ist ja wirklich harmlos im Vergleich zu einer Nierenerkrankung, is zwar auch unangenehm aber nix wovor man Schiss haben muss.

    Es gibt da auch so einen Spruch der sagt dass die Haut die dritte Niere oder ein drittes bzw viertes Entgiftungsorgan ist, heißt jetzt aber nicht dass sich Nesselausschlag, Neurodermitis und co viel mit den Nieren zu tun haben, sondern eher allgemein-ganzheitlich und häufig spielt ja eher der Darm eine Rolle, vor allem bei Intoleranzen, Nd und so.

    Allerdings kann es sein dass man mit Giften im Körper überfordert ist und statt der Ausscheidung das alles über die Haut erfolgt, was zwar in wenigen Fällen ein ernstes Zeichen sein kann aber wie gesagt nicht sein muss.

    Auf tierisches Eiweiß fast ganz zu verzichten ist für mich nicht einmal wirklich ein "Verlust" (das wäre es eher wenn ich auf Obst, Vollkorn, Reis, Nudeln und hin und wieder was Süßes verzichten müsste), da ich auch geschmacklich gesehen noch nie so der Fan von Fleisch (mir schmeckten bisher auch nur die mageren Sorten), Wurst und Käse war.
    Auch Milch hab ich mir abgewöhnt und durch Hafer-, Mandel- oder Kokosmilch ersetzt (erstere ist nicht mal so teuer, zweitere ist schon recht teuer und drittere kann man mit Kokosflocken günstig selber machen).

    Das schmeckt voll lecker zu Müsli und man braucht keine Kuhmilch mehr, übrigens brauche ich "Milch" ohnehin nur für Müslis.
    Sojamilch schmeckt mir aber leider nur mit Vanille oder Karamell, dafür sind die Vanille Sojapuddings voll lecker aber leider auch etwas teurer als normale Joghurts (und das obwohl die Haltung einer Kuh im Vergleich sicher teuerer käme als das Anpflanzen von Soja)

    Ich hab einfach viele gute Gründe auf Fleisch komplett und tierisches Eiweiß so gut wie möglich zu verzichten, das betrifft sowohl Geschmack, Gesundheit als auch Tierliebe.
    Habe mir abgewöhnt Fleisch,Gelantine, Kuhmilch, Joghurt und Käse zu essen/trinken.
    Worauf ich nicht verzichte sind ab und zu Freilandeier aus Bodenhaltung (die sind wirklich gesund und enthalten viele Nährstoffe und belasten auch nicht so), auf Schokokolade mag ich auch nicht komplett verzichten und in manchen Lebensmitteln sind einfach Spuren von Milchprodukten enthalten, da kann man fast nix machen.
    Aber alles was mehr Milch wie eine Mini Tafel Schokolade hat kommt mir nicht mehr auf den Tisch.
    Habe ehrlich gesagt auch kein Verlangen mehr danach.
    Und wer viel frisches Gemüse (wir haben einen Bio-Gemüsehändler in der Nähe der zu guten Preisen verkauft) der braucht auch keine Eisenmängel oder dergleichen zu befürchten (sicherheitshalber kann man ja ein Nem in passender Dosierung einnehmen)
    Eisenmangel hab ich übrigens noch nie gehabt trotz wenig/kein Fleisch, meine roten Blutkörperchen und mein Hb sind sehr schön mittig.
    Die Eisenaufnahme aus pflanzlichen Quellen funktioniert übrigens ohne Milch (Eisenräuber) und viel Obst (Vitamin C-bessere Aufnahme) auch viel besser.

    Leider gibts noch keine Sojaschokolade im Handel zu kaufen, hab ich nicht mal in Bioläden gefunden.

Seite 3 von 3 Erste 123
Thema: ADHS und Hauterkrankungen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum