Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Diskutiere im Thema Text zu Komorbiditäten und Fehldiagnosen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    Text zu Komorbiditäten und Fehldiagnosen

    Hallo,

    den folgenden Artikel habe ich im Portal der SHG Münster gefunden und finde ihn sehr hilfreich:

    AD(H)S Selbsthilfe Münster - Fehldiagnosen

    Wie auch im Artikel erwähnt, können sich die Symptome einer unerkannten ADHS tatsächlich zu eigenständigen Krankheiten auswachsen, aber in der traditionellen Psychiatrie wird leider immer noch häufig mit Kanonen auf Spatzen geschossen, d.h. ein Symptom wird zu einer Persönlichkeitsstörung "aufgeblasen". Das Problem entsteht durch ungenügendes Wissen über ADHS bei Erwachsenen. Die Konsequenz solcher Irrtümer ist leider oft falsche Medikation mit schmerzlichen Auswirkungen für den Patienten.

    lg

    lola

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Text zu Komorbiditäten und Fehldiagnosen

    Den Artikel finde ich ebenfalls sehr informativ und vor allem umfassend. Ich habe in unserer Selbsthilfegruppe und auch privat mit einigen Menschen zu tun, die trotz anderer Diagnose so dermaßen ADHS-lastig wirken, dass ich schon oft mit der Abgrenzung Probleme hatte. (Borderline? Asperger?....)
    Letztes Jahr habe ich eine Fortbildung bei Martin Winkler besucht, die mich besonders ins Grübeln gebracht hat. Es ging dabei um ADS bei Frauen, und er meinte, dass viele, auch post-50jährige Frauen ihr ganzes Leben lang fälschlicherweise auf Depressionen behandelt würden. Sowohl meine Mutter als auch meine Großmutter litten an schwersten Depressionen; meine Oma wurde deshalb von den Nazis "euthanasiert"....
    Martin Winkler meint, dass beim ADS möglicherweise auch die Amygdala in Mitleidenschaft gezogen ist, die nicht nur für Glücksgefühle, sondern auch für den Fluchtimpuls zuständig wäre. Das könnte auch unser ständig Getriebensein erklären...

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: Text zu Komorbiditäten und Fehldiagnosen

    Ja der Artikel beleuchtet auch die Gebiete, an die man als Neuling in dem Thema nicht denkt, z.B. wenn man sich nur von der Kinder und Jugendlichen ADHS-Seite nähert.

    Wie aber auch C. Neuhaus schreibt, ist es wichtig, dass man das AHDS hinter den Krankheiten erkennt, um diese richtig behandeln zu können.

    Vielen Dank, der Artikel gibt einen guten Überblick!

Ähnliche Themen

  1. Umfrage zu Komorbiditäten
    Von lola im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 2.01.2010, 16:32
  2. Erfahrungen mit Begleiterkrankungen/ Folgeerkrankungen/ Komorbiditäten
    Von Alex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 12:24

Stichworte

Thema: Text zu Komorbiditäten und Fehldiagnosen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum