Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema ADHS und Ticstörung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 25

    ADHS und Ticstörung

    Hey,

    ich finde bei mir viele Anteile verschiedenster Krankheitsbilder wieder! Ich denke da geht es vielen so wie mir, unter dem Deckmantel des ADHS verbergen sich, glaube ich, ziemlich viele andere Anteile.

    Jedenfalls was mich am meisten stört sind gelegentliche Tics/Zuckungen. Eigentlich habe ich die schon seit klein auf. Mir aufgefallen, dass ich zwar auf das Medikinet gut anspreche, dass dieses aber die Tics verstärkt!

    Weiss jemand was ich dagegen tun kann?

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: ADHS und Ticstörung

    AndyCologne schreibt:
    Eigentlich habe ich die schon seit klein auf. Mir aufgefallen, dass ich zwar auf das Medikinet gut anspreche, dass dieses aber die Tics verstärkt!

    Weiss jemand was ich dagegen tun kann?
    Hast du da mal Buch geführt? Tics treten in Wellenbewegungen auf, mal stärker, mal weniger.... Je nach dem, wo du auf dieser "Kurve" gerade bist, wenn du mit Mph beginnst, kann es dir verstärkt vorkommen...

    Bei sehr starken Störungen, gibt es auch dafür medizinische Hilfe. Sprich doch deinen Arzt mal drauf an. Du kannst dich auch mal schlau machen, es gibt einen Verein, der sich mit Hilfen für Tic-Störungen befasst (Zusammenarbeit mit ADHS-Deutschland): Allgemeinhilfe Tic & ADHS - Kompetente Hilfe bei Tics, Tourette, ADHS und Co.

    LG
    Erika

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 25

    AW: ADHS und Ticstörung

    Hey,

    vielen Dank für deine Antwort. Also Buch hab ich bis jetzt nicht darüber geführt... Bei Medikinet ist mir eine Verstärkung besonders aufgefallen, extrem nervig sind hier Röspertics und Muskelzuckungen. Ich fühle mich Zeitweise wie unter Spannung und dann kommt es zu regelrechten kleinen Tic-Anfällen, allerdings werden die Tics auch immer dann mehr, wenn ich Ihnen mehr Aufmerksamkeit schenke.

    Ich würde mich gerne aus diesem Zusand befreien aber weiß nicht wie?! Ohne Medi´s sind die Tics zwar weniger bzw. im Rahmen des ertragbaren aber dafür kann ich mich überhaupt nicht konzentrieren und leide unter starken Stimmungswechseln.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 88

    AW: ADHS und Ticstörung

    verstehe dich sehr gut...


    Ich lebe mit Ticks seit ganz klein an... Früher als Kind war es jedoch schlimmer (Kopfschütteln, Augenblinzeln, ständig an Hände riechen), Heute ist es noch das Augenblinzeln ab und zu und ald die Halsmuskeln anspannen und Röspern... Ich habe in den letzten 22 Jahren gelernt wie man mit Ticks umgehen kann und kann dir dabei helfen sie in den Griff zu bekommen... Seit ich Litium (Quilonorm retard) abgesetzt habe, sind die Ticks schlimmer geworden, es scheint eine Art überreizung zu sein... Es kommt auch vor das im Zusammenhang mit dem Augenblinzeln der Atem still steht und oder man dann während einer Bewegung (z.B beim laufen still steht) sich nicht mehr weiter bewegen kann bis man fertig getiggt hatte...

    Es gibt nach meinen Erfahrungen abgesehen von Medikamen genau 2 Möglichkeiten mit Tiggs um zu gehen...


    1. Wenn du tiggst... lass es tiggen auch wenn es dich stört, denn das nachgeben ist wichtig... und nein es ist dir nicht egal das du tiggst aber jetzt gehst du das Problem nicht an... auch wenn es dich nervt... lass es tiggen... setz dir einen Zeitpunkt wann du das Thema tigen angehen wirst (z.B morgen Abend), dann wirst du deine Aufmerksam auf das tiggen richten um im richtigen Zeitpunkt damit auf zu hören und zwar genau dann, wenn es für dich stimmt... morgen Abend schau ich es mir an aber jetzt nicht...Morgen Abend schaust du ob es dich noch interessiert, falls nicht mehr so stark, verschieb es um einen weiteren Zeitpunkt, denn du wirst es dir ganz ganz sicher anschauen, nur nicht jetzt... Wenn der Zeitpunkt gekommen ist wo du es dir auch versprochen hast es dir an zu schauen, schau es dir an, versuch heraus zu finden ob du während des Tigs eine Möglichkeit findest um denn Tigg zu beenden an einem Punkt wo du merkst das alles ok ist und das du aufhören kannst... versuche das was ich hier geschrieben habe immer wieder und wieder und wieder.....funktioniert es nicht geh zur 2ten Möglichkeit über


    2. Möglichkeit : Du stellst dir eigene Regeln auf... einen Zeitpunkt und der darf jetzt sofort sein, wo du tigen darfst, du darfst alles ausprobieren um den richtigen Zeitpunkt zu finden wo du auch wieder damit aufhören kannst.... im vorherein stellst du die Regel auf das du nach diesem Zeitpunkt nicht wieder tigen darfst, für die nächste Zeit...Solltest du dich nicht an diese Regeln halten können, so versuche dringend die Tigs in einer abgeschwächter Form aus zu üben (z.B beim Augenblinzeln die Augen nicht ganz zusammen drucken sondern nur ganz leicht), du wirst es schaffen die Tigs in abgeschwächter Form aus zu üben und genau dann setzt du dir eine neue Regel und zwar das du tiggen darfst aber nur in diese abgeschwächten Form.... es wird dir gelingen....

    Ach übrigens... Falls du beim Tiggen hängen bleiben solltest und einfach nicht aus der Tiggerei raus kommen solltest weil du weisst, dass du danach nicht mehr tiggen sollst, so frag dich ganz selbst, warum du tiggst... und ja du musst dir selbst eine Antwort dafür geben denn du willst ja schliesslich heraus finden warum du genau tiggst... (z.B die Symetrie der Augen das das einte Aug besser zu geht oder der einte Muskel straffer ist, das eine Bein länger e.t.c) finde heraus was es ist und frage dich was das Ziel deiner Untersuchung während des Tiggs sein ist, was muss sich ändern damit ich nicht mehr tiggen muss ? Führe dann denn Tig aus und stelle dir zugleich vor, das es genau so ist wie du es gerne hättest.. führe denn Tigg ein paar mal bewusst aus und stelle dir vor das es GENAU so sein wird während des Tigs wie es du dir vorstellst.... du wirst sehen... du wirst erfolg haben....


    Das ganze braucht natürlich Zeit... ich kann dir nicht sagen wie lange... vieleicht gehts sofort, vieleicht brauchst du eine gewisse Zeit... aber ich bin mir sicher wenn du die beiden Varianten der Reihe nach anwendest, wirst du ohne Medikamente deine Tiggs los werden... Gruss Steve

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 88

    AW: ADHS und Ticstörung

    Schaffst du es schon bei der Möglichkeit 1 so wirst du in abgeschwächster Form tigen und das ist gut so... es wird dich fast nicht mehr stören und wird von alleine weg gehen... die Regeln sind verinnerlicht und du wirst dich daran halten und deine Tiggs total kontrollieren... Ich spreche aus Erfahrung... Wenn du Fragen hast, melde dich...Ich helfe dir gerne...

    Gruss Steve

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 88

    AW: ADHS und Ticstörung

    Ach übrigens : Nicht jeder Tigg ist gleich und bei mehreren Tigg brauchts auch mehr Zeit... Beim Röspern hilft zusätzlich folgendes 1. Leer schlucken 2.Röspern 3. tiefes einatmen NUR DURCH NASE, MUND bleibt mindestens 1 Minute geschlossen... Gruss

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 16

    AW: ADHS und Ticstörung

    Hey,

    ist zwar schon etwas älter der Thread, ich antworte trotzdem noch.

    Es ist wissenschaftlich belegt, und auch in den Packungsbeilagen von MPH nachzulesen, dass durch die Einnahme von MPH Tics auftreten, bzw. vorhandene Tics verstärkt werden können.

    Bei mir ist das leider auch zutreffend, je mehr Medikinet, desto heftigere Tics.

    Da ich zeitgleich ein Medikament wegen des Tourettes nehme, dass unter anderem zu Unruhe führen kann, war es eine lange Rumtesterei, bis ich beide Medikamte so aufeinander abgestimmt dosiert hatte, dass sie gut wirken.

    Liebe Grüße,

    Jonina

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 74

    AW: ADHS und Ticstörung

    Ich nehme keine Medikamente. Aber ich habe solche komischen Ticks mit den Augen, die ich bei der Arbeit oder auch rprivat nur sehr schwer unterdrücken kann

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: ADHS und Ticstörung

    Ich habe übrigens auch eine Tic-Störung, von der ich bis vor Kurzem gar nicht wusste, dass es sich hierbei überhaupt um eine solche handelt. Seit ich klein bin- vielleicht 4 Jahre oder so- kratze ich mich täglich und stundenlang am Kopf. Ohne dass es mich juckt. Einfach so.
    Diverse Impulskontrollstörungen, Tic-Störung, Messie-Syndrom, Affektlabilität...langsam fügt sich das Bild meiner ADHS immer mehr zusammen. Kaum zu glauben, dass ich bis vor meinem Reha-Antritt Mitte Juli noch fest der Meinung war, dass ich trotz gesicherter Diagnose wahrscheinlich doch kein ADHS hätte

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 376

    AW: ADHS und Ticstörung

    Ich hatte als Kind immer diese Tics wo ich meinen Mund verzogen hatte oder das Zähneknirschen was ich mir bis heute nicht wirklich abgewöhnen konnte....

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Psychomotorische Agitiertheit oder Ticstörung / Tourette-Syndrom?
    Von XPFchaot im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 13:00

Stichworte

Thema: ADHS und Ticstörung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum