Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Diskutiere im Thema Winkelfehlsichtigkeit? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 61

    Winkelfehlsichtigkeit?

    Hallo Ihr Lieben, habe hier irgendwo den Begriff Winkelfehlsichtigkeit im Zusammenhang mit ADS gelesen, hat da jemand Erfahrung mit?
    LG Tatti

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: Winkelfehlsichtigkeit?

    Da im Zusammenhang mit ADHS auch verschiedene sog. "Wahrnehmungsstörungen" einher gehen können, ist das durchaus naheliegend.

    Neben einer anderen Blicksteuerung (Sehverarbeitung) kann auch eine Störung der Motorik der Augenmuskulatur vorliegen. Im Prinzip handelt es sich dabei um eine Form des Schielens, die der Betroffene jedoch (unbewusst) selbst ausgleichen kann. Dies führt jedoch häufig zu Kopf- und/oder Augenschmerzen, sowie Unkonzentriertheit. Bei einer Diagnose von ADHS bei Kindern wird dies (von gewissenhaften Ärzten) i.d.R. getestet, wenn trotz der richtigen medikamentösen Einstellung sich die Grobmotiorik nicht verändert (z.B. Ballspielen klappt schlecht). Oder bereits vor einer Medikation, wenn hinsichtlich der Diagnose von ADHS Zweifel bestehen.

    Die Testst führen orthoptisch ausgebildete Augenärzte, Orthoptisten und speziell ausgebildete Optiker durch.
    Durch Tragen einer "Prismen"-Brille kann Winkelfehlsichtigkeit ausgeglichen werden.

    Erika

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Winkelfehlsichtigkeit?

    hmmmmm...das sollte ich wohl mal prüfen lassen..schlage mich schon seit mind. 10 jahren mit rezidivierendem Schwindel und Kopfschmerzen rum, was meist durch einrenken der HWS wieder verschwindet (lass mich ca. alle 2.-3 Wochen spätestens an der HWS einrenken - soll man nicht, weiß ich auch, aber ich bekomm dann so fiese Kopfschmerzen, dass nix mehr geht,. Den Zusammenhang mit Augen hat noch niemand in Augenschein genommen - und Äzte hab ich duzende durch - keiner konnte wirklich sagen, was zu tun ist. einrenken, spritzen, tabletten, nix hilft wirklich dauerhaft....
    danke für info, lg tatti

Thema: Winkelfehlsichtigkeit? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum