Seite 2 von 7 Erste 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 61

Diskutiere im Thema Depressive Stimmungen - fühle mich traurig, leer und sooo müde. im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Depressive Stimmungen - fühle mich traurig, leer und sooo müde.

    Guten Morgen
    Na ja...ein biiiisschen war der Schlaf besser, habe bis nach 5.00 Uhr "durchgeschlafen"......bin aber jetzt noch müüüde ...und die Stimmung?...mmhh....also, mal den Tag saaanft und liiiiebevoll starten........was macht mir wohl Freude im Haushalt zu erledigen?................gestern habe ich "herausgefunden", dass z.B. Abstauben der Seele noch gaanz gut tut..........ist irgendwie auch Sinnbildlich: den Staub wegmachen, überall......tat ganz gut...........ach ja heute ist ja noch unser Ziviler Hochzeitstag.........werde meinem Mann mal eine liebe E-Card senden..(er selber denkt ja wahrscheinlich nicht daran.)


    Hallo Happy - schön, dass du da bist

    happypill schreibt:
    Heute sollte ich mich eigentlich darauf freuen, eine Bekannte besuchen zu können...aber nein, ich empfinde es als Pflicht... und was ich dann auch immer denke, wenn ich unterwegs bin..."Jetzt würde ich gerne die Wäsche zusammen legen...und das Bad muss mal wieder gewischt werden..." .Wenn ich dann aber zuhause bin, bin ich froh wieder meine Ruhe zu haben und mache dann doch nichts..

    Kennst du das auch? Unfähig den Moment zu genießen.... immer das was man gerade macht, nicht machen zu wollen,weil anderes schöner, wichtiger ist?
    happy

    ohhh jaaaa, das kenn ich, und wie !!! Die "ärgerlichen" ermüdenden Pflichtbesuche kenne ich ....das Ruhebedürfnis............und dann auch oft die Unfähigkeit den Moment zu geniessen.......(Mir kommt da immer "ein Bild" aus der Bibel in den Sinn von Maria und Marta, als Jesus auf Besuch war (weiss grad nicht, welche Stelle es ist): Maria nimmt sich ganz Zeit für Jesus, hört aufmerksam zu.......und Marta ist total beschäftigt, die gute Gastgeberin zu sein.......)

    Machs heute gut - wir schaffen es,immer ein bisschen, gell
    Liebe Grüsse, Chrüsi

  2. #12
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Depressive Stimmungen - fühle mich traurig, leer und sooo müde.

    Meine Bekannte hat abgesagt und ich?....ich freue mich....
    Also war die Verabredung doch schon für etwas gut...nämlich für den Moment der Erleichterung und Freude

    Bist du auch ein zwanghafter Frühaufsteher?..ich auch...egal wie müde ich bin und ob ich noch liegen bleiben könnte...ich muss aufstehen, wenn ich wach werde.. Ein Chaot hat mal gesagt:"happy, das ist die senile Bettflucht!"

    Ja, das mit dem Staubwischen kann ich nachvollziehen...wobei mein Drang zur Vollständigkeit mir da immer im Wege steht (wenn ich denke, dass ich vorher die Flächen freiräumen muss und dann ja auch nicht die staubigen Sachen auf die gewischten Flächen einfach zurückstellen kann..die (meist nutzlosen) Dinge also auch noch entstauben muss,...dann vergeht es mir schon im Ansatz...aber wenn es klappt, ist es sehr "befreiend"...das stimmt.
    Auch "Ecken aufräumen" ist befreiend...könnte man mit Altlastentsorgung vergleichen.
    Ich habe immer solche Ecken im Haus die voll stehen mit Zeugs... hätte unser Haus keine Ecken,..ich weiß gar nicht was ich mit dem zeugs machen sollte naj und wenn mich mal der Rappel packt und ich das ganze Zeugs sortiere... wegschmeisse, dahin räume, wo es hin gehört usw., dann ist das auch ein sehr gutes Gefühl...



    Also Chrüsi, dann üben wir heute einfach mal den Moment zu genießen... ich weiß nur noch nicht genau welchen... wir merken hoffentlich, wenn es soweit ist

    Und : Alles Gute zum Hochzeitstag!
    Da habe ich, dir gegenüber wohl einen kleinen Vorteil.... mein Mann denkt da auch nie dran, aber ich finde es auch nicht so wichtig..
    Geburtstage sind mir wichtig.... ich kann mir Geburtstag auch meist erstaunlich schnell merken (bei wichtigen Menschen)... mein Mann hat einmal meinen Geburtstag vergessen (ist schon ne Weile her) ...DAS passiert ihm nie wieder...


    vllt. sollte ich mich mal verstärkt mit der Bibel beschäftigen... da stehen doch sehr weise Geschichten drin...
    Dass die aber auch so dick sein muss, obwohl alles winzig geschrieben ist... nicht sehr ADS freundlich....

    Bis bald mal wieder (freut mich dich kennenlernen zu dürfen!! und es tut sehr gut mit dir zu "reden!)


    Liebe Grüße
    happy

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Depressive Stimmungen - fühle mich traurig, leer und sooo müde.

    Mmmh...selber motivieren gelingt heute nicht so gut....oder nur ganz kurz: habe mit Eieruhr in 10 Min. die Abwaschmaschine ausgeräumt/Frühstücksgeschirr eingeräumt und Kehrichtsack gewechselt! Manchmal unglaublich was in eigentlich schneller Zeit erledigt werden könnte...........aber nun bin ich wieder müde, das Löchlein zieht......Wieder Gegenangriff nach oben?.......mmh..momentan ist der Kampfgeist gerade (noch) nicht sehr stark..........also, was kann ich jetzt tun..studiere mal ein bisschen....

    Oh Happy, ich bewundere dein Schnellschreiben (wie machst du das bloss.....)! Super, dass du überraschend einen freien Vormittag hattest!

    happypill schreibt:
    Bist du auch ein zwanghafter Frühaufsteher?..ich auch...egal wie müde ich bin und ob ich noch liegen bleiben könnte...ich muss aufstehen, wenn ich wach werde.. Ein Chaot hat mal gesagt:"happy, das ist die senile Bettflucht!"
    Ja, bin ich und das mit der senilen Bettflucht hat man mir auch schon gesagt..grins....aber nun war ich ein halbes Jahr "verwöhnt" mit dem Medi Remeron.....wusste vorher gar nicht, dass man soo tief und gut schlafen kann


    happypill schreibt:
    Auch "Ecken aufräumen" ist befreiend...könnte man mit Altlastentsorgung vergleichen.
    Ich habe immer solche Ecken im Haus die voll stehen mit Zeugs... hätte unser Haus keine Ecken,..ich weiß gar nicht was ich mit dem zeugs machen sollte naj und wenn mich mal der Rappel packt und ich das ganze Zeugs sortiere... wegschmeisse, dahin räume, wo es hin gehört usw., dann ist das auch ein sehr gutes Gefühl...
    Happy, SCHMEISS doch das Zeug weg, dann musst du es NIE mehr abstauben........da habe ich einen Traum: fast leere Zimmer, nur mit dem nötigsten möbliert, wenig aber mit schöönen Dekos......sooo erholsam..Träum..
    Happy, hast du auch ABLAGEN unter den Betten ?

    happypill schreibt:
    Und : Alles Gute zum Hochzeitstag!
    Da habe ich, dir gegenüber wohl einen kleinen Vorteil.... mein Mann denkt da auch nie dran, aber ich finde es auch nicht so wichtig..
    Geburtstage sind mir wichtig.... ich kann mir Geburtstag auch meist erstaunlich schnell merken (bei wichtigen Menschen)... mein Mann hat einmal meinen Geburtstag vergessen (ist schon ne Weile her) ...DAS passiert ihm nie wieder... ...
    Grins.......hast du ihn "verprügelt"??......Danke für die Glückwünsche....mein Mann hat mir dann auch eine Karte zurückgeschickt.....
    Uh Happy...das bring mich unter Druck, wenn du das Stichwort Geburtstag sagst!! Mein Mann und ich haben diese Woche: SOLLTE putzen, Kuchen backen...erholt sein, damit ich die Besuche gut empfangen (und hoffentlich auch geniessen) kann..........habe dann traditionellerweise offene Tür (für ein paar liebe Freundinnen und Schwägerinnen.) Freue mich ja eigentlich schon.......mmmh gemischte Gefühle....hoffentlich bin ich dann gut drauf..grübel..

    happypill schreibt:
    vllt. sollte ich mich mal verstärkt mit der Bibel beschäftigen... da stehen doch sehr weise Geschichten drin...
    Dass die aber auch so dick sein muss, obwohl alles winzig geschrieben ist... nicht sehr ADS freundlich.... ...
    Ja, du hast recht - die dicke Bibel ist nicht sehr ADS-freundlich..........grins..... ..aber ich hole mir trotzdem gerne mal Ermutigung daraus...(hey, es gibt auch ADHS-ler in der Bibel, z.B. der impulsive Petrus.......und ich "brauche" den Glauben auch als Fels in der Brandung........hätte sonst wahrscheinlich noch viel mehr Probleme....

    Uiiii, die Küche ruft!....Ups, Was soll ich bloss kochen....? (Zum Glück sind wir ADS-ler ja so kreativ......und wenn es "sein muss" geht es immer irgendwie...grins)

    DANKE DIR, Happy

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 148

    AW: Depressive Stimmungen - fühle mich traurig, leer und sooo müde.

    Hallo Chrüsi,

    meine Beobachtungen an depressiven Freunden haben mir gezeigt, dass diese oft über die Ursache und die Lösung ihrer Probleme nachdenken, im Grunde aber ihre Gedanken bereits so sehr von der Depression beeinflusst sind, dass sich diese durch denken nicht besiegen lässt. Ganz im Gegenteil: die von der Depression verzerrten Gedanken halten einen immer schön in der Depression drin.

    Das interessante an der Sache ist, dass man das als Außenstehender - selbst wenn man selbst depressiv ist - bei anderen leicht erkennen kann. Man merkt ja, dass die Gedanken der Freunde stark verzerrt sind und die Realität nicht widerspiegeln. Aber selbst befindet man sich als Depressiver in genau dem gleichen Teufelskreis.

    LG und einen schönen Tag,

    Scarlatti

  5. #15
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Depressive Stimmungen - fühle mich traurig, leer und sooo müde.

    ...jetzt hab ich mich echt richtig amüsiert (und ich musste gar nicht denken, was ich eigentlich tun müsste!)

    Chrüsi schreibt:
    Mmmh...selber motivieren gelingt heute nicht so gut....oder nur ganz kurz: habe mit Eieruhr in 10 Min. die Abwaschmaschine ausgeräumt/Frühstücksgeschirr eingeräumt und Kehrichtsack gewechselt! Manchmal unglaublich was in eigentlich schneller Zeit erledigt werden könnte...........aber nun bin ich wieder müde, das Löchlein zieht......Wieder Gegenangriff nach oben?.......mmh..momentan ist der Kampfgeist gerade (noch) nicht sehr stark..........also, was kann ich jetzt tun..studiere mal ein bisschen....
    Das erstaun mich auch immer wieder!!
    Ich brauche locker einen Vormittag, um mich zum Einkaufen zu zwingen...und nach 20 Minuten ist der Spuk vorbei...mit wegräumen, der Neuzugänge...
    Dann fange ich mich an zu ärgern über die Zeitverschwendung...und verschwende damit wieder wertvolle Zeit... also eigentlich wundere ich mich jetzt gar nicht mehr, dass ich nichts erledigt bekomme

    Oh Happy, ich bewundere dein Schnellschreiben (wie machst du das bloss.....)!
    Wenn es passt, sprudelt es eben einfach so aus mir heraus! (manchmal schon fast peinlich)
    Aber ganz so schnell war ich eigentlich nicht...ich hatte morgens gleich hier gelesen und konnte aber den Text erst nach meiner obligatorischen "Aufwach-Stunde" fertig stellen(und ausserdem habe ich eine Tochter! Aus der sprudeln die Worte sofort, nach Augenaufschlag, bis wir das Haus verlassen... da ist es nicht leicht, sich auf einen Text zu konzentrieren...




    Happy, SCHMEISS doch das Zeug weg, dann musst du es NIE mehr abstauben........da habe ich einen Traum: fast leere Zimmer, nur mit dem nötigsten möbliert, wenig aber mit schöönen Dekos......sooo erholsam..Träum..
    Happy, hast du auch ABLAGEN unter den Betten ?
    leider ist das nicht so einfach mit dem Wegschmeissen... da sind immer wichtige Sachen dabei...und dann der "Kinderkram", den man als Erinnerung für sie vllt. noch aufheben will(wie zB eine selbstgebastelte "Taschenlampe"..so ein unförmiges Gerät, dass auf einem Holzstück mit Batterie und Birncheneinigen Kabeln versehen ist aus der NaWi-AG)
    Aber es ist schon besser geworden ...die verzweiflung macht mutig, beim Wegschmeissen....

    Also, ich habe auch schon allen Frauen, die ich kenne (es sind meist Frauen, die die Dekoartikel schenken) strengstens untersagt, etwas zum "Hinstellen" zu schenken! Ich habe keinen Platz zum Hinstellen
    Die Zimmerpflanzen haben sich von selbst dezimiert da war es keine Frage mehr, ob ich sie wegschmeissen soll...

    Es ist echt war... keinen KRAM mehr anhäufen (und den Alten wegschmeissen) ist bestimmt die halbe Miete, für ein einfacheres (Haushalts)Leben...
    Ich fang gleich damit an...gleich morgen meine ich

    Unter unserem Bett ist erstaunlicherweise keine ABLAGE
    Meine ABLAGEN befinden sich in Schubladen, Schränken, auf und unter(!) dem Schreibtisch... aber so langsam gerate ich in Stauraumnot... unterm Bett ist eigentlich eine gute Idee



    Grins.......hast du ihn "verprügelt"??......Danke für die Glückwünsche....mein Mann hat mir dann auch eine Karte zurückgeschickt.....
    Uh Happy...das bring mich unter Druck, wenn du das Stichwort Geburtstag sagst!! Mein Mann und ich haben diese Woche: SOLLTE putzen, Kuchen backen...erholt sein, damit ich die Besuche gut empfangen (und hoffentlich auch geniessen) kann..........habe dann traditionellerweise offene Tür (für ein paar liebe Freundinnen und Schwägerinnen.) Freue mich ja eigentlich schon.......mmmh gemischte Gefühle....hoffentlich bin ich dann gut drauf..grübel..
    Nee...prügeln ist nicht der richtige Weg...also bei meinem Mann... was da viel besser kommt ist sowas: Du hast MEINEN Geburtstag vergessen?..das....das kann ich nicht glauben... Naajaa, das werde ich mir merken!!!!!

    Das ist sehr viel Wirkungsvoller! Allerdings nur, wenn man sonst NIE so reagiert..sondern normalerweise immer gleich an die Decke geht....


    Geburtstag?! Auch so ein Thema...selbst Geburtstag haben ist eine Qual!
    Sehr breit grinsen musste ich bei "SOLLTE putzen Kuchen backen...erholt sein..."
    Gemischte Gefühle trifft es für mich auch perfekt... "was, wenn keiner anruft"...ist eigentlich noch nie passiert! Und eigentlich fürchte ich die Telefonate... wenn du dann immer gefragt wirst wie du dich mit XY Jahren fühlst ??? Ja wie schon... oder "was, wenn es mir nicht gut geht vorher und ich nix gebacken bekomme" also backen nicht im wörtlichen Sinn...ich backe nicht! eher im Sinne von Ordnung machen.
    Und lauter solche Sachen... recht anstrengend, finde ich...


    Ja, du hast recht - die dicke Bibel ist nicht sehr ADS-freundlich..........grins..... ..aber ich hole mir trotzdem gerne mal Ermutigung daraus...(hey, es gibt auch ADHS-ler in der Bibel, z.B. der impulsive Petrus.......und ich "brauche" den Glauben auch als Fels in der Brandung........hätte sonst wahrscheinlich noch viel mehr Probleme....
    Bin eigentlich nicht gläubig, muss ich zu geben...aber mit Religion(en) befasse ich mich dennoch ganz gerne...und ich glaube der Glaube ist eine hilfreiche Sache (hab hier auch mal irgendwann einen Beitrag dazu geschrieben...

    Uiiii, die Küche ruft!....Ups, Was soll ich bloss kochen....? (Zum Glück sind wir ADS-ler ja so kreativ......und wenn es "sein muss" geht es immer irgendwie...grins)

    DANKE DIR, Happy

    hmmm... was soll ich jetzt sagen?

    Nichts zu danken
    oder
    Gern geschehen
    oder
    Ebenso!!

    Stimmt alles...also lass ich alles so stehen...

    Liebe Grüße
    happy

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Depressive Stimmungen - fühle mich traurig, leer und sooo müde.

    Scarlatti schreibt:
    Hallo Chrüsi,

    meine Beobachtungen an depressiven Freunden haben mir gezeigt, dass diese oft über die Ursache und die Lösung ihrer Probleme nachdenken, im Grunde aber ihre Gedanken bereits so sehr von der Depression beeinflusst sind, dass sich diese durch denken nicht besiegen lässt. Ganz im Gegenteil: die von der Depression verzerrten Gedanken halten einen immer schön in der Depression drin.

    Das interessante an der Sache ist, dass man das als Außenstehender - selbst wenn man selbst depressiv ist - bei anderen leicht erkennen kann. Man merkt ja, dass die Gedanken der Freunde stark verzerrt sind und die Realität nicht widerspiegeln. Aber selbst befindet man sich als Depressiver in genau dem gleichen Teufelskreis.

    LG und einen schönen Tag,

    Scarlatti
    Lieber Scarlatti
    Danke für deinen Beitrag.....grins...habe gerade gesehen, dass du ja männlich bist......nachdem ich deine Zeilen ein paarmal durchgelesen haben um genau nachzukommen was du gemeint hast......Das liegt aber nicht an deinem Schreiben (und/oder dass du männlich bist...das war nur humorvoll gemeint!).....wohl eher an meinem momentan sehr laaaangsamen Denkvermögen...
    Ja, das stimmt wohl, was du schreibst, die Gedanken sind verzerrt, wenn man depressiv ist und die Gefahr in eine Spirale zu geraten ist gross.....Ich auch eine Freundin, welche seit Jahren stark depressiv ist...und es stimmt, ich sehe ihre "Lage" ganz anders als sie - habe oft das Gefühl, nun sollte sie doch ENDLICH da raus kommen, sie schadet sich ja nur selber...
    Aber ich denke, dadurch dass ich diese depressiven Stimmungen nun auch erlebt habe resp. teilweise immer noch habe, verstehe ich sie nun auch besser.

    Liebe Grüsse,
    Chrüsi

  7. #17
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Depressive Stimmungen - fühle mich traurig, leer und sooo müde.

    Hallo ihr!

    Wollte nur schnell was los werden..
    Scarlatti, ich hatte deinen Beitrag übersehen...nicht ignoriert!

    wenn ich im Schreibrausch bin, kommt das vor


    Ich verstehe deinen Beitrag im übrigen so, dass du meinst die Depression lässt keine objektive, geschweige denn, positive Sicht der Lage mehr zu... Man hat seine Denkschiene...denkt wie wild vor sich hin, kann aber sowieso nur in einem bestimmten Spektrum denken...und Lösungen gibt es aber woanders...

    hmmm gar nicht so leicht, das verständlich zu formulieren.

    Das man den Knackpunkt bei anderen sieht, aber nicht bei sich selbst, liegt an der Distanz...meiner Meinung nach.... je näher du dran bist (also zum Beispiel bei sehr nahe stehenden Personen auch schon schwierig) um so verschwommener wird der Weg eine Lösung zu finden, bzw. zu erkennen wo es lang gehen müsste...


    Wobei ich zwar nicht das Gefühl habe depressiv zu sein, aber dennoch die Gedankenwelt, die als depressiv bezeichnet wird (so wie hier, deine Chrüse) meist sehr gut nachvollziehen kann und vieles von mir wieder erkenne...
    Was mich zu der Fragen bringen könnte, wenn das erlaubt ist, was macht denn eine depressive Phase/Erkrankung eigentlich aus??


    Liebe Grüße
    happy

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Depressive Stimmungen - fühle mich traurig, leer und sooo müde.

    Uhuu.....Stimmung gegen Abend ist noch gut, trotz müden Gliedern und Brummschädel (mmh..überleg gerade: könnte wohl das zuerst gewählte Thema nicht geändert werden, z.B. in Stimmungen oder News aus Chrüsihausen?
    ..das war ein Nachmittag!....zuerst kamen zwei Tel. Anrufe von einer Freundin und einer Schwägerin dass sie schon morgen Nachmittag zu Besuch kommen, am Donnerstag geht nicht... ups, zuerst hab ich nein gesagt....dann überlegt und wieder ja gesagt....wird schon gehen.....wir (jüngere Tochter und ich) wollen ja schon heute Abend Kuchen backen...und dann gibts halt bereits morgen noch eine Aufräum/Putzaktion...aber DANN gabs wiedemal ein Suchaktion von drei Rechnungen, welche ich heute dringend noch bezahlen wollte und einem Dokument zum Bearbeiten.....bin ruhig geblieben.......das DOK und zwei Rechnungen habe ich gefunden (und bezahlt - huch, etwas erledigt) die dritte Rechnung, blieb noch verschollen
    Jetzt habe ich noch eingekauft.....wiedermal Berge, der Kühlschrank ist seeehr voll......kaufe immer zuviel ein, kennt ihr das auch??

    happypill schreibt:
    ...jetzt hab ich mich echt richtig amüsiert (und ich musste gar nicht denken, was ich eigentlich tun müsste!)
    Hallo Happy - das freut mich sehr Gell, Lachen tut doch guuuuut und entspannnt


    happypill schreibt:
    :leider ist das nicht so einfach mit dem Wegschmeissen... da sind immer wichtige Sachen dabei...und dann der "Kinderkram", den man als Erinnerung für sie vllt. noch aufheben will(wie zB eine selbstgebastelte "Taschenlampe"..so ein unförmiges Gerät, dass auf einem Holzstück mit Batterie und Birncheneinigen Kabeln versehen ist aus der NaWi-AG)
    Aber es ist schon besser geworden ...die verzweiflung macht mutig, beim Wegschmeissen....

    Also, ich habe auch schon allen Frauen, die ich kenne (es sind meist Frauen, die die Dekoartikel schenken) strengstens untersagt, etwas zum "Hinstellen" zu schenken! Ich habe keinen Platz zum Hinstellen
    Die Zimmerpflanzen haben sich von selbst dezimiert da war es keine Frage mehr, ob ich sie wegschmeissen soll...

    Es ist echt war... keinen KRAM mehr anhäufen (und den Alten wegschmeissen) ist bestimmt die halbe Miete, für ein einfacheres (Haushalts)Leben...
    Ich fang gleich damit an...gleich morgen meine ich

    Unter unserem Bett ist erstaunlicherweise keine ABLAGE
    Meine ABLAGEN befinden sich in Schubladen, Schränken, auf und unter(!) dem Schreibtisch... aber so langsam gerate ich in Stauraumnot... unterm Bett ist eigentlich eine gute Idee

    happy
    ...Amüsiere mich auch gut....du schreibst herrlich!
    NEIN, fange nicht an mit der Ablage unter dem Bett......dort sammelt sich immer sooo viel Staub an.......eigentlich unglaublich, ich frage mich manchmal schon, wo bloss all dieser Staub HERKOMMT?

    Happy, denkst du auch zuuu sentimental wegen dem Wegschmeissen?.....Da bin ich immer froh, wenn auch mal Sachen kabuttgehen.......aber es stimmt, wenn die Verzweiflung gross genug ist (und der Tag stimmt) geht Wegschmeissen besser.......übrigens...judih ui, eine Freundin (Auch Verdachts-ADSlerin) kommt mir in den Ferien ausmisten helfen. (wir starten beim grossen, überfüllten Büchergestell).....sie hat mir das schon vor längerer Zeit angeboten......aber ich lehnte immer ab, aus Schamgefühl......

    So, schicke das mal ab...

    Herzliche Grüsse!
    Chrüsi

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Depressive Stimmungen - fühle mich traurig, leer und sooo müde.

    happypill schreibt:
    Hallo ihr!

    Ich verstehe deinen Beitrag im übrigen so, dass du meinst die Depression lässt keine objektive, geschweige denn, positive Sicht der Lage mehr zu... Man hat seine Denkschiene...denkt wie wild vor sich hin, kann aber sowieso nur in einem bestimmten Spektrum denken...und Lösungen gibt es aber woanders...

    hmmm gar nicht so leicht, das verständlich zu formulieren.

    Das man den Knackpunkt bei anderen sieht, aber nicht bei sich selbst, liegt an der Distanz...meiner Meinung nach.... je näher du dran bist (also zum Beispiel bei sehr nahe stehenden Personen auch schon schwierig) um so verschwommener wird der Weg eine Lösung zu finden, bzw. zu erkennen wo es lang gehen müsste...


    Wobei ich zwar nicht das Gefühl habe depressiv zu sein, aber dennoch die Gedankenwelt, die als depressiv bezeichnet wird (so wie hier, deine Chrüse) meist sehr gut nachvollziehen kann und vieles von mir wieder erkenne...
    Was mich zu der Fragen bringen könnte, wenn das erlaubt ist, was macht denn eine depressive Phase/Erkrankung eigentlich aus??
    happy
    Danke für die "Übersetzung" Happy
    Meinst du, die Symptome der depressiven Phase?: bei mir ist das z.B. so, wenn ich "ganz unten" bin, geht alles nur noch gaaanz langsam, ich werde zittrig, ein Kloss im Hals, grosse Traurigkeit, kein Appedit mehr, eben das Gefühl von Hoffnungslosigkeit (Situation wird nie mehr besser)......aber z.B. Selbstmordgedanken hatte ich noch nie...(das Chaos was ich hinterlassen würde, könnte ich andern nicht zumuten!

  10. #20
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Depressive Stimmungen - fühle mich traurig, leer und sooo müde.

    ich bin mir nicht sicher, ob ich richtig übersetzt habe, wir werden es erfahren...

    Mir hat ein Neurologe, zu meiner vollsten Zufriedenheit, bestätigt, dass ich nicht depressiv bin. Das, was du beschreibst, kenne ich von mir auch...wobei ich nie traurig bin..eher niedergeschlagen, aber hoffnungslos auf jeden Fall.

    Ich würde aber auch nie von mir sagen, dass ich depressiv bin.
    Ich dachte es gibt vllt. klare Unterscheidungen, die das erklären könnten...ist aber nicht wirklich wichtig..

    ach ja...ich hoffe das es nicht allein das Chaos ist, dass dich hält...


    Liebe Grüße
    einen ruhigen Abend
    und schon mal schöne Träume!

    happy

Seite 2 von 7 Erste 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. müde und traurig von mph?
    Von FrauMaus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 14:54
  2. Bupropion/Wellburtin/Elontril und sooo müde?
    Von girasole im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.06.2010, 09:12
  3. Und ich fühle mich alleine !
    Von Silram42 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 3.03.2010, 16:28

Stichworte

Thema: Depressive Stimmungen - fühle mich traurig, leer und sooo müde. im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum