Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema ADHS, Angststörung, Depressionen- ewiger Kreislauf? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 252

    ADHS, Angststörung, Depressionen- ewiger Kreislauf?

    Hallo,

    mich beschäftigt im Moment dieser, wie ich finde, ewige Kreislauf. Mein Arzt sagte kürzlich zu mir ich würde meine Angststörung mit meinem "Vermeidungsverhalten" nie überwinden. Grundsätzlich hat er ja sicher recht - aber! ich solle mich in Menschenansammlungen begeben... Problem: Ich halte einfach diese vielen Reize nicht lange aus. Ich fühle mich dann schnell überfordert und bekomme wieder Angst.
    Letztlich probiere ich es immer wieder mit dem Resultat, dass ich noch weniger "Stress" aushalte und irgendwann wieder in Depressionen verfalle, die dann wieder als "nicht wollen" ausgelegt werden!
    Gibt es überhaupt einen Ausweg aus dieser Situation ???

    Traurige Grüsse Jazz

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 29

    AW: ADHS, Angststörung, Depressionen- ewiger Kreislauf?

    Huhu,

    was mir gegen meine Angst geholfen hat war das Buch von Doris Wolf: "Ängste verstehen und überwinden". Isdt vielleicht auch was für Dich.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5

    Beitrag AW: ADHS, Angststörung, Depressionen- ewiger Kreislauf?

    Grundlegender Ansatz: Aus der Situation herausgehen. Will heissen: Wenn es Dir zuviel wird, Pause machen, wo hin gehen wo es stiller ist und den anderen sagen, dass man in zehn Minuten wieder kommt. Dann zehn Minuten Augen und Ohren zu und tief durch die Nase atmen. Das reicht meistens, um die Batterie wieder aufzuladen. Bei mir kann es passieren, dass ich mich, wenn ich Gäste habe, einfach mal eine Viertelstunde ausklinke und mich ins Bett lege. Das kündige ich aber dann an, i.S. von "Ich bin dann mal kurz weg". Ansonsten: Depressionen sind behandlungsbedürftig und brauchen nicht *nur* Psychotherapie. Ohne Medi-Unterstützung läuft m.A. nichts. Auch ist die Konfrontationstherapie so eine Sache, vor allem wenn es mit ADS zusammenhängt. Die Überforderung (=wodurch die Angst entsteht) kommt doch von einem biochemischen und nicht endogen neurotischen Zustand her. Das wird man damit nicht lösen können. Verhaltenstherapie hilft eher: Situation erkennen, aus ihr herausgehen (nicht vermeiden!) und nach Pause wieder aufnehmen. Alles Gute!

  4. #4
    Chaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 5.321

    AW: ADHS, Angststörung, Depressionen- ewiger Kreislauf?

    Hallo Jazz,

    ich solle mich in Menschenansammlungen begeben
    In der Psychosomatik habe ich mitbekommen, daß der Therapeut der Angststörungsgruppe, bei ersten Kontakten der Gruppenmitglieder mit ihren angstauslösenden Situationen, immer dabei war. Außerdem wurde der Erstkontakt immer sehr gut vorbereitet.

    Wenn jemand in solch einer Situation retraumatisiert wird oder dissoziiert, dann schadet das Aufsuchen solcher Situationen eher.

    Letztlich probiere ich es immer wieder mit dem Resultat, dass ich noch weniger "Stress" aushalte und irgendwann wieder in Depressionen verfalle, die dann wieder als "nicht wollen" ausgelegt werden!
    Für mich hört sich das so an, als solltest du dich, völlig auf dich allein gestellt, selber therapieren.

    Patty

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.02.2011, 15:22
  2. Depressionen / ADHS
    Von Christof im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 5.11.2009, 22:33

Stichworte

Thema: ADHS, Angststörung, Depressionen- ewiger Kreislauf? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum