Seite 6 von 8 Erste ... 2345678 Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 78

Diskutiere im Thema Ständig Musik im Kopf..hat das mit ADHS zu tun? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #51
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 86

    AW: Ständig Musik im Kopf..hat das mit ADHS zu tun?

    Hi erst mal.

    Vergleichsweise ist es bei mir. Ich habe immer irgendeine Melodie im Kopf, und wen nich dann etwas denke, dann denke ich im Takt der melodie diese Gedanken. Das ist bereits morgens unter der Dusche so, und auch tagsüber. Mal mehr, mal weniger. Ich denke auch es sind Zwänge, habe aber die Diagnose ADHS unabhängig davon erhalten.

  2. #52
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: Ständig Musik im Kopf..hat das mit ADHS zu tun?

    Hey Alex,

    meine Anregung ist keine Ferndiagnose.

    Tschüß Alex

    Dein Zoppotrump

  3. #53
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Ständig Musik im Kopf..hat das mit ADHS zu tun?

    Hallo, heute beim Arzt gewesen.

    Erstmal über 1 Stunde im Wartezimmer warten müssen, danach holte man mich ins Zimmer und dort musste ich nochmal 30 Minuten warten bis der Arzt kam, was mich schon mal tierisch aufgeregt hat. Als er dann endlich mal kam, war ich natürlich etwas aufgeregt und wollte ihm meine Situation erklären. Vorher kamen aber noch die Arzthelferinnen und stellten sich neben den Arzt. Hallo??? Nun ja, das hat mich etwas eingeschüchtert, habe aber dann trotzdem leicht aufgeregt versucht zu sagen, was ich für Probleme habe und vom Arzt kamen nur ein paar knappe halbherzige Fragen. Danach hat er gesagt, daß er mir ein Medikament mitgibt und ich dieses probieren soll. Als ich ihn gefragt hatte warum ich diese Melodien im Kopf hätte, zuckte er mit den Schultern. Als ich ihn fragte, ob das Medikament, daß er mir geben will auf die Leber gehen kann, meinte er ''Jein'' (Was das auch immer heißen mag?) Auf meine Frage, warum ich das hätte bekam ich auch keine Antwort bzw nur ein Schulterzucken. (Toller Arzt)
    Er schrieb außerdem noch in den PC bei dem Befund, daß ich hektisch wäre. Hallo? Ist ja wohl klar, daß ich leicht impulsiv bin, wenn ich da stundenlang auf den Dödel warte und mein Herz ausschütten will und da dann plötzlich 2 Frauen hinter ihm stehen und mich angaffen. Am liebsten hätte ich ihm gesagt, daß seine ''Behandlung'' oder wie man das auch nennen mag, der letzte Mist ist.

    Sorry wenn ich das jetzt so sage, aber ich habe das Gefühl man wird nicht ernst genommen mit psychischen Problemen und desweiteren sind solche ''Behandlungen'' milde ausgedrückt, einfach nur ein haufen Scheiße. Man kommt sich wie ein Depp vor, mehr nicht.

    Zu den Medikamenten: Ich habe eine halbe Tablette davon genommen und mir ging es dermaßen eigenartig und schlecht. Hab bestimmt in den letzten 5 Stunden 100 mal Gähnen muss, wenn das überhaupt reicht. In einer Sekunden hab ich das Gefühl, daß ich mich hinlegen will, in der anderen ist mir kalt und in der anderen will ich was Süßes. Da bleib ich lieber mit meinen Lieder im Kopf, bevor ich mit diesem Medikamt in so einem
    Halbtagtraum/Gefühlschaos-Zustand bin.


    Sorry, wenn ich so lustlos schreibe. Bin gerade total gefrustet deswegen.

    Mfg

  4. #54
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 86

    AW: Ständig Musik im Kopf..hat das mit ADHS zu tun?

    Hi.

    Sag mal, was war denn das für ein Arzt !?
    Psychologe??

    1. Empfehlung meinerseits wäre: Arzt wechseln.

  5. #55
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Ständig Musik im Kopf..hat das mit ADHS zu tun?

    Hallo Pablo...

    Habe schon auch lachen müssen, bei deiner Beschreibung.
    Obgleich es anscheinend ein Desaster für dich war.
    Es ist nicht leicht, den richtigen Arzt zu finden. Da mach dir mal nix draus.
    Wenn alle Stricke am spannen sind, dann findest du schon den richtigen.
    Mach dich im Netz in der Nähe deines Heimatortes kundig,
    den richtigen Arzt zu finden.
    Und: Kopf hoch!

    LG --hirnbeiß--
    Geändert von hirnbeiß (27.05.2011 um 15:52 Uhr)

  6. #56
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Ständig Musik im Kopf..hat das mit ADHS zu tun?

    Hi,

    es war ein Neurologe. Hier in meiner Umgebung gibt es sonst keinen Arzt für Nervenkrankheiten.

    Mfg

  7. #57
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 86

    AW: Ständig Musik im Kopf..hat das mit ADHS zu tun?

    Hallo Pablo.
    Hab da 1-2 Fragen :

    - In welcher Gegend wohnst Du?
    - Bist Du in Eigeninitiative zu dem Neuro?

    ADHS ist keine Nervenkrankheit, das nur am Rande. Ist ne neurobiologische Störung. (klingt auch viel besser!)

  8. #58
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Ständig Musik im Kopf..hat das mit ADHS zu tun?

    War auf eigene Inititiative beim Neurologen. Schreibe ich dir gerne per PM, in welcher Gegend ich wohne

    Mfg

  9. #59
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 86

    AW: Ständig Musik im Kopf..hat das mit ADHS zu tun?

    Achso, ja okay, versteh ich. Dann mach das mal. Meine Ärztin in Frankfurt (siehste, ich bin da nich so ) war eine der Ersten, die sich mit dem Thema spezialisiert hatten. Ich denke sie hat ein sehr breites und fundiertes Netzwerk. Dann kann ich sie ansprechen ob und wen sie in deiner Gegend kennt und empfehlen würde.
    Zwar bn auch ich noch nicht ganz glücklich mit meiner Diagnose, (obwohl die MPD ganz gut wirken) die sehr deutlich zu sein scheint, aber ich nähere mich einem "okay, scheint so als hätt Ichs wirklich" an. Dabei hilft das Forum hier ungemein, wenn man Von Leuten liest, die genau gleiche Symptome haben.

  10. #60
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Ständig Musik im Kopf..hat das mit ADHS zu tun?

    Das Thema liegt zwar schon eine Weile zurück, dennoch schreibe ich hier eine Antwort.

    Ich bin positiv erstaunt über diesen Thread - denn auch ich habe ständig Musik im Kopf. Und ich dachte bis jetzt immer, ich wär die einzige damit....

    Ich kann gar nicht mehr sagen wann das angefangen hat - vermutlich seit frühester Kindheit. Ich habe mir auch nie gross Gedanken darüber gemacht, für mich war das immer normal.

    Für Pablo habe ich aber noch einen Tip: konzentriere dich nicht zu sehr darauf, sonst nervt es dich nur noch mehr. Lass die Musik einfach Musik sein. Mit der Zeit merkst du's nicht mal mehr grossartig. Es ist eine Gewohnheitssache. Ich jedenfalls lebe ganz gut damit.

    Aber dieser Thread hat mein Interesse an die Ursache doch geweckt. Ich werde es bei Gelegenheit bei meiner Therapeutin ansprechen...

    LG, Moonblood

Seite 6 von 8 Erste ... 2345678 Letzte

Stichworte

Thema: Ständig Musik im Kopf..hat das mit ADHS zu tun? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum