Seite 2 von 8 Erste 1234567 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 78

Diskutiere im Thema Ständig Musik im Kopf..hat das mit ADHS zu tun? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Ständig Musik im Kopf

    Nein, es ist kein Stress. Es ist wie eingebrannt im Kopf, das geht mit oder ohne Stress nicht weg. Und es ist auch kein gewöhnliches Melodie vor sich hinsummen, sondern eingestanzte Töne, die immer wieder in der selben Reihe kommen und morgens zusätzlich die Charts der letzten 40 Jahre.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 210

    AW: Ständig Musik im Kopf

    ich hab mal bei google "ständig musik im kopf" eingegeben.
    die ersten 3 links kopier ich die hier mal rein.

    es gibt massenweise berichte über dieses phänomen. guck mal bei google nach.


    PTF-Archiv: stndig Melodien im Kopf, stndig Zhne zusammenbeissen (ngste/Phobien, Zwnge und Panikattacken) .:. PT-Forum (Archiv)

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Ständig Musik im Kopf

    Als Musikerin kenne ich das it der Musik im Kopf...die verschwindet bei mit ganz schnell, wenn ich versuche sie aufzuschreiben, oder mein Instrument nimm und sie spiele.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Ständig Musik im Kopf

    @ 0815

    Danke dir, die Threads kenne ich bereits. wirklich weiterhelfen tun sie mir aber nicht...

  5. #15
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: Ständig Musik im Kopf..hat das mit ADHS zu tun?

    Hey Pablo,

    ist doch Klasse, wenn Du Musik im Kopf hast, sing doch vor Dich hin - manchmal habe ich ebenfalls Musik in mir

    und ich genieße diese Augenblicke, möglicherweise paßt gerade meine Lebenssituation.

    Ich freue mich immer, wenn ich Musik in mir spüre.

    Tschüß Pablo

    Dein Zoppotrump

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 148

    AW: Ständig Musik im Kopf..hat das mit ADHS zu tun?

    Hi,

    geht mir auch so, Kopfmusik ist bei mir sehr stark und deutlich. Meine Eltern waren beide Konzertmusiker (Klavier und Operngesang), möglicherweise kommts daher. Ich kann mir ein komplettes Orchester mit jedem einzelnen Instrument vorstellen und diese Instrumente alles spielen lassen, was mir einfällt oder was ich wirklich mal gehört habe. Ist eine Erfahrung wie in echt - nur dass der Schalldruck im Ohr fehlt :-P

    LG,

    Scarlatti

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 26

    AW: Ständig Musik im Kopf..hat das mit ADHS zu tun?

    Pablo schreibt:
    Hallo liebes Forum,

    ob ich ADHS habe weiß ich nicht, aber ich habe ein Problem und dachte, dass ich hier wohl erstmal an richtiger Stelle wäre. Ich habe seit Monaten jeden Tag immer wieder eine bescheuerte Melodie im Kopf, es ist nur so ein ''la la'' und kommt ständig immer wieder, ich weiß nicht, wie ich das wegkriegen kann.

    Zudem habe ich seit etwa 6 Monaten beim Aufwachen täglich gleich sofort irgend einen Song im Kopf, den ich z. B. seit 8 Jahre nicht mehr gehört habe. Und täglich ist es irgendein anderes Lied. Kaum zu glauben! Ich frage mich am Abend jedes mal schon, was wohl morgen früh für ein Song kommt. Die Lieder morgens verschwinden in der Regel aber gleich nach dem Frühstück. Dann tritt wieder dieses ''la la'' ein.

    Das ist einfach nur nervig und ich möchte das wegbekommen. Ich war schon mal beim Arzt deswegen und er teilte mir mit, dass es Zwänge sein. An sich war ich immer ein normaler Junge, also wieso soll ich denn plötzlich Zwänge haben?
    Zu meiner Person, ich war schon immer sehr aufgedreht und gesprächsfreudig, ADS oder soetwas wurde nie festgestellt. Mitlerweile bin auch sehr hippelig, aber habe auch teilweise ruhige Phasen über den Tag verteilt.

    Aber ich merke, dass ich ständig etwas machen muss. Einfach so dasitzen gefällt mir nicht und sehe ich auch als Zeitverschwendung an. Dazu wäre noch zu sagen, dass ich Schüler bin und mich städnig verbessern möchte. Könnte aber auch locker ein paar Stunden vor dem Fernseher sitzen, aber die Zeit lässt es nunmal nicht zu. Wenn ich nicht gerade den Kopf in Büchern habe, mache ich Sport oder muss sonst was machen.
    Ich denke aber, dass das an sich normal, vielleicht lieg ich von meiner Aktivität her etwas über dem Durchschnitt.

    Ansonsten wackelt mein Bein eigentlich auch ständig, eventuell hängt das ja alles etwas zusammen. Was mir noch in letzer Zeit aufgefallen ist, ist, dass ich oft meine Nackenmuskulatur anspanne. Liegt vielleicht aber auch daran, dass ich den ganzen Tag über den Büchern sitze. Manchmal geht es mir in der Schule so, als ob ein ''rotierender Ball'' in mir wäre, der kreist. Also, dass ich alles schnell machen müsste und innerlich hektisch werde, vor allem bei Aufgaben, wo ich schnell wissen will, ob es geklappt hat oder nicht. Man könnte es auch als innerlich gepusht und aufgeregt bezeichnen, obwohl es eigentlich nur um eine Aufgabe geht.

    Desweiteren bin ich in letzter Zeit auch vergesslich geworden. Also vergesslich in dem Sinne, dass ich nen Gedanken hatte, danach an was Anderes denke und mich dann frage, was ich vorher noch machen wollte. Das passiert ziemlich oft, was mir etwas Angst macht. Im Gegensatz dazu vergesse ich aber z. B. heute gelernte Vokabeln nicht. Es sind immer diese kurzen schnellen Gedanken, die auch schnell wieder weg sind, sobald ich an was anderes denke. Zudem zwirbel ich immer an meinen Haaren ''so halb unterbewusst'', wenn ich gerade nicht aktiv etwas mache.
    Was noch zu erwähnen wäre, in den letzten Monaten bin ich etwas kurzsichtig geworden.
    Schlafen tue ich an sich sehr gut und sonst bin ich eigentlich den ganzen Tag über sehr gut gelaunt.

    Aber all das stört mich nicht, es ist nur diese Musik!

    Nun ja, ich hoffe, dass ihr euch einen Eindruck von mir machen könnt und, dass ihr mir weiterhelfen könnt, weil ich sonst nicht weiter weiß.

    Falls ihr irgendwas wissen wollt, um vielleicht ein Diagnose stellen zu können, fragt einfach.

    Liebe Grüße
    doch das ist für adsler normal.... summse auch ständig in gedanken vor mir her....lg chr..

  8. #18
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Ständig Musik im Kopf..hat das mit ADHS zu tun?

    Ja. Das kenne ich auch. Den lieben, langen Tag Mucke im Kopf.
    Und echt laut singen...ständig.
    Oder Orchester blasen, einfach so.
    Meine Frau schimpft immer mit mir, weil ich ihr ständig einen Ohrwurm verpasse.
    Und da ist eine ganz gemeine Amsel vor meinem Fenster, die ständig die Anfangsmelodie
    eines bestimmten Liedes trällert und dann ist es dann schon wieder..
    Nee na nee na nenenenene....*grrrr*
    Ja, und so geht das den ganzen Tag.

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Ständig Musik im Kopf..hat das mit ADHS zu tun?

    Hallo Pablo,

    als ich das von Dir gelesen habe, dachte ich auch ziemlich schnell an einen Zwang, schon bevor ich die Diagnose von dem Arzt gelesen habe. Aber hat er Dir keine Medikamente verschrieben? Mein Mann hat auch Gedankenzwänge, also ist wohl so ähnlich wie Musik nur eben ohne Melodie. Er bekommt dagegen Sertralin (ein Antidepressiva), was ihm auch super hilft

    Ich selber habe auch oft Musik im Kopf und träume auch manchmal mit Hintergrundmusik, also in der Art von einem Soundtrack. Aber mich stört das nicht, genauso wenig, wie mein vielen Gedanken. Aber, wenn es einen fertig macht, ist es oft kank- und zwanghaft und sollte behandelt werden! Also geh noch mal zu dem Arzt, der meinte, dass es ein Zwänge seien und vordere eine Behandlung!

    Liebe Grüße,
    Gite

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Ständig Musik im Kopf..hat das mit ADHS zu tun?

    Hi,

    also der Arzt meinte, er könne mir Medikamente geben, aber diese würden den Intellekt beeinträchtigen, was mir doch schnell zum Verhängnis werden könnte in meiner Situation. Ich hoffe, dass es von alleine einfach weggeht, Musik habe ich in diesem Sinne schon seit nem halben Jahr nicht mehr gehört, nur noch das was man in Geschäften oder in der Werbung wahrnimmt. Hoffe, dass es einfach weniger wird und weggeht.
    Falls es mich doch zu stark beeinträchtigen sollte, werde ich es wohl auch mal mit Medikamenten probieren.

Seite 2 von 8 Erste 1234567 ... Letzte

Stichworte

Thema: Ständig Musik im Kopf..hat das mit ADHS zu tun? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum