Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema schwierige umsetzung von therapien bei adhs+sucht/komorbidäten im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 355

    schwierige umsetzung von therapien bei adhs+sucht/komorbidäten

    hallo zusammen,

    ich schreibe zwar jetzt hier im speziellen über meine sucht denke aber das man die thematik auch auf andere süchte/komborbidäten umsetzen kann.

    also wie ich ja schon mal angedeutet habe ist es bei mir so das ich zu meiner adhs auch eine spielsucht habe.

    nun habe ich ja bereits 2 stationäre therapien ausschliesslich wegen spielsucht (adhs ist bei mir erst seit einem halben jahr diagnostiziert) und etliche ambulante therapien hinter mir, wobei ich die ambulanten oftmals, eigentlich immer abgebrochen habe.

    also ich habe mich in der vergangenheit des öfteren gefragt warum meine therapien keinen erfolg haben und ich die doch auch recht guten erfahrungen dort und ansätze nie umsetzen konnte und somit immer wieder in mein altes verhalten , in diesem fall eben spielsucht verfallen bin und zusätzlich dadurch depressionen entwickelt habe.

    ich denke nun seit dem ich "offiezell" seit einem halben jahr weis das ich adhs habe, das eben das problem war, das die adhs bei mir nie behandelt wurde und ich somit gar nicht in der lage war, die in den therapien positiven ansätze dauerhaft umzusetzen.

    sprich ich war oftmals schnell frustriert, wuste gar nicht wie ich alles umsetzen soll, wie ich es durchhalten soll und wegen meiner impulskontrolle die eben nicht da war landete ich dann oftmals schnell wieder in mein altes verhalten.

    bei den ambulanten therapien war es dann so , wie soll ich sagen, mir wurde schnell langweilig, weil alles schon mal gehört und theorethisch war mir ja klar was zu tun ist nur eben die praktische umsetzung gelang/ gelingt mir nicht.

    ich denke eben das wir/ich durch unsere adhs es schwieriger haben süchte/komorbidäten in den griff zu bekommen, vor allem wenn eben nur die sucht oder komborbidät erkannt und behandelt wird ohne die adhs zu berücksichtigen, die meiner meinung nach die wichtigste rolle bei der sache ist.

    hoffe konnte irgendwie rüberbringen was ich meine.

    was meint ihr dazu ???

    lg chaoskater

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: schwierige umsetzung von therapien bei adhs+sucht/komorbidäten

    Jupp, kann ich so unterzeichnen.

    Gerade auch bei Depris etc. nützt es gar nichts nur diese zu behandeln, wenn das Grundproblem bestehen bleibt. Seitdem ich an der ADHS-Problematik arbeite und Verständnis dafür entwickelt habe, werden auch die Depris immer besser.

    Aber selbst da habe ich noch Probleme die Ansätze aus dem Coaching tatsächlich umzusetzen. Es wird also noch eine zweite Runde fällig werden, in der wir genau daran arbeiten werden. Ebenso eine Verhaltenstherapie um die eingefahrenen Muster zu verändern.

    Wie sagte eine Therapeutin zu mir? Dauerhafte Änderungen brauchen ca. 3 Jahre Zeit. Ich liege also noch gut im Rennen....

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 355

    AW: schwierige umsetzung von therapien bei adhs+sucht/komorbidäten

    loekoe schreibt:
    Jupp, kann ich so unterzeichnen.

    Gerade auch bei Depris etc. nützt es gar nichts nur diese zu behandeln, wenn das Grundproblem bestehen bleibt. Seitdem ich an der ADHS-Problematik arbeite und Verständnis dafür entwickelt habe, werden auch die Depris immer besser.

    Aber selbst da habe ich noch Probleme die Ansätze aus dem Coaching tatsächlich umzusetzen. Es wird also noch eine zweite Runde fällig werden, in der wir genau daran arbeiten werden. Ebenso eine Verhaltenstherapie um die eingefahrenen Muster zu verändern.

    Wie sagte eine Therapeutin zu mir? Dauerhafte Änderungen brauchen ca. 3 Jahre Zeit. Ich liege also noch gut im Rennen....
    ja dann habe ich ja auch noch 2,5 jahre zeit *grins* nein im ernst eine über jahre eingefahrene situation braucht sicherlich seine zeit um diese zu lösen vor allem dingen wenn man jahrelnag irgendwei falsch angesetzt hat und gar nicht wusste wie und wo die probleme eigentlich sind, deshalb bin ich echt froh endlich zu wissen das ich adhs habe.
    lg
    chaoskater

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 284

    AW: schwierige umsetzung von therapien bei adhs+sucht/komorbidäten

    Das umsetzen des gelernten in die Praxis fällt mir genauso schwer.
    Ich habe seit Jahren Depris und PAs habe auch schon Therapien hinter mir und falle wieder und wieder in meine gewohnten Verhaltensmuster zurück.
    Seit ich meine Diagnose habe ADHS bin ich ständig auf der Suche nach Informationen.
    In diesem Forum habe ich schon einige gute Tips und Ansätze für mich herauslesen können, gerade jetzt überlege ich wieder,
    daß ich einen neuen Versuch starten und zur Verhaltensterapie gehen sollte nur dieses mal mit anderen Schwerpunkten.
    Ich selbst möchte mich noch nicht aufgeben und ich hoffe das geht allen anderen genauso.

Ähnliche Themen

  1. Erwachsene Betroffene: Welche Therapien zur Zeit?
    Von Alex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 29.11.2011, 23:28
  2. Kostenübername bei Therapien in Österreich
    Von Zestra im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.06.2010, 10:45
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 5.06.2009, 19:02

Stichworte

Thema: schwierige umsetzung von therapien bei adhs+sucht/komorbidäten im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum