Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 24 von 24

Diskutiere im Thema ADHS und Antisoziale Persönlichkeitsstörung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #21
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 259

    AW: ADHS und Antisoziale Persönlichkeitsstörung

    Hiho Chaoten

    Alex schreibt:
    Hallo
    Naja, ob das so "üblich" ist, das liegt wohl eher im Auge des Betrachters ...

    Ich persönlich finde es nicht üblich, sondern sogar außerordentlich unüblich.

    Wäre das in Deutschland üblich, so wollte ich nicht unbedingt mehr in diesem Land leben.

    Typische AD(H)S-bedingte Straftaten ergeben in jedem Fall eine andere Liste.

    Liebe Grüße,
    Alex
    Hmm, also in meinem Umfeld war es auffjedenfall üblich. Natürlich war es nicht "normal", aber so ziemlich alle haben das gemacht. Auch auf meinen damaligen Schulen etc.

    Welches sind denn die typischen AD(H)S Straftaten ? Habe dazu noch nichts genaues gefunden, oftmals hieß es einfach nur "AD(H)S´ler neigen öfter zur Kriminalität" o.ä.

    Linus30 schreibt:
    Wie sieht es denn mit der "Erkenntniss" bezüglich Schulden jeglicher Art aus?
    Trotz des Bewusstseins nicht mit damit klarzukommen.

    GLG
    Linus
    Tut mir Leid ich habe die Frage nicht ganz verstanden, meinst du damit wie es mit meinem schlechtes Gewissen aussieht ?


    @Lostinspace, dein Beitrag war sehr hilfreich! Ich habe mich doch sehr darin wiedergefunden!

    lg

    Frederico

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 13

    AW: ADHS und Antisoziale Persönlichkeitsstörung

    Hallo Federico

    Ich bin zwar schon emotional, kann aber sehr hart mit den Leuten umgehen.

    Je nach Stimmungslage kann ich sehr einfülsam sein und bin sehr sympathisch (sagen mir die Normalos).
    Aber wie Tortilla schon sagt. Wenn mir eine Person antipatisch ist, dann bin ich ziemlich konsequent und blocke diese Person ab.
    Ab und zu überdenke ich meine "krasse" Einstellung und versuche mit der "antipatischen" Person zu kommunizieren.

    Sicher ist bei mir: dass wenn jemand keinen Respekt gegenüber mir hat (ich merke es sofort), dann ist es sein Problem.
    Oder wenn ich z.B. sehe, dass jemand eine Frau schlägt....dann helfe ich der Frau.

    Wie schon Ricardo sagt. Auch ich denke manchmal, dass ich asozial bin, aber trotzdem keine Angst von den Menschen habe.
    Es ist eben so mit dem ADHS, dass die Impulsivität eine wichtige Rolle spielt.

    Jeder von uns hat ja seine Lebensgeschichte und weiss, dass man wie ein Puzzle mit der Zeit alle Teile zusammen hat und dann weiss, wieso man so und so ist....
    Wie ich zum Beispiel: Ich bekomme einen Nervenzusammenbruch und es folgt eine Depression. Die Aerzte meinen, dass sei eine ganz normaler Burn Out, aber ich weiss, dass da etwas nicht mit mir stimmt.
    Nach 100000 Aerzte erhalte ich die Diagnose ADHS. Deshalb sage ich da nur: Wir selber sind die Besten Doktoren. Die Aerzte sind ja keine Götter oder!!

    Also an Alle: Mut und stolz sein, dass wir so sind wie wir sind, denn man lebt nur einmal!! Was danach ist, steht nicht mal in den Sternen geschrieben.

    Gruss von Massi alias SPINO

  3. #23
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 259

    AW: ADHS und Antisoziale Persönlichkeitsstörung

    Danke SPINO, das ist ein sehr guter Beitrag!

    Du hast absolut Recht, so sehe ich das auch!

    lg

    Frederico

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 204

    AW: ADHS und Antisoziale Persönlichkeitsstörung

    Hi Spino,
    das kenne ich auch nur zu gut das mit der starken emotionalität und wenn man aber jemanden nicht leiden kann das man stark abblockt!
    Aber trotz allem bin ich ein Mensch der sehr gerne kommunikativ ist.

    Lieben Gruß
    Neytiri

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. anankastische Persönlichkeitsstörung
    Von zümrüt im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.08.2011, 17:28
  2. Persönlichkeitsstörung statt ADS!
    Von anjohn im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 12.02.2011, 07:07
  3. 16.03.2010 um 22:55, 3sat: (Borderline) passiv-aggressive Persönlichkeitsstörung
    Von Smiley im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 10:57

Stichworte

Thema: ADHS und Antisoziale Persönlichkeitsstörung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum