Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Diskutiere im Thema Rauchen besser als SVV? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 21

    Rauchen besser als SVV?

    Hallo ihr Lieben,

    in meiner Kindheit zeigte ich selbstverletzendes Verhallten( leichtes Ritzen etc.) Lange Jahre war Ruhe, erst 2007 zeigte sich, aufgrund meiner psychischen Belastungen kam dies wieder hervor. Spitzenwerte waren 2009, wo ich mich fast täglich mehrmals ritzte. Seit ich aber mehr Rauche, hat das wieder aufgehört..... nur zuviel Rauchen ist ja auch nicht das gelbe vom Ei. Obwohl ich derzeit der Meinung bin: lieber Rauche ich , als das ich im Sommer wieder mit langarm T-Shirts rumlaufen muss.

    Ich merke aber auch wenn ich nicht soviel Rauchen würde, dass diese Gedanken an das SVV wieder kommen. Hab am 1. März wieder einen Kontrolltermin bei meinem Arzt. Werde ihn auch darauf ansprechen, aber vielleicht könnte ihr mir hier auch ein paar Tipps bieten, wie ich weniger rauche, aber gleichzeitig nicht wieder in dieses SVV reinfalle.

    Lg (B)engelchen

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Rauchen besser als SVV?

    (B)engelchen schreibt:
    Hallo ihr Lieben,

    in meiner Kindheit zeigte ich selbstverletzendes Verhallten( leichtes Ritzen etc.) Lange Jahre war Ruhe, erst 2007 zeigte sich, aufgrund meiner psychischen Belastungen kam dies wieder hervor. Spitzenwerte waren 2009, wo ich mich fast täglich mehrmals ritzte. Seit ich aber mehr Rauche, hat das wieder aufgehört..... nur zuviel Rauchen ist ja auch nicht das gelbe vom Ei. Obwohl ich derzeit der Meinung bin: lieber Rauche ich , als das ich im Sommer wieder mit langarm T-Shirts rumlaufen muss.

    Ich merke aber auch wenn ich nicht soviel Rauchen würde, dass diese Gedanken an das SVV wieder kommen. Hab am 1. März wieder einen Kontrolltermin bei meinem Arzt. Werde ihn auch darauf ansprechen, aber vielleicht könnte ihr mir hier auch ein paar Tipps bieten, wie ich weniger rauche, aber gleichzeitig nicht wieder in dieses SVV reinfalle.

    Lg (B)engelchen

    mein gedanke ist hierbei bzw die frage.....nimmst du medis? wenn ja für bzw gegen was und
    machst du wg d svv ne therapie oder überhaupt ne therapie.....?


    lg

  3. #3
    Weltenwandlerin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 422

    AW: Rauchen besser als SVV?

    Liebes (B)engelchen,

    nach dem, was ich bei mir beobachten konnte würde ich sagen : Mit dem rauchen kompensiert man etwas.
    Ich z.B. konnte dadurch sehr gut Wut, Ärger und negatives wegrauchen, einfach zur Zigarette greifen und das Thema war umgangen, ich brauchte mich nicht stellen.
    In Nichtraucherzeiten ( ich hab mit dem Tabak eine On-Off-Beziehung ) werd ich damit konfrontiert !
    Als ich das Muster hinter dem rauchen erkannt hab und versucht hab, objektiv zu beobachten, wann rauch ich, warum rauch ich, was könnte ich statt dessen tun, fällt mir das Nichtmehrrauchen erheblich leichter.
    Die Kämpfe liegen an anderen Fronten, Auseinandersetung mit den Schattenseiten, wobei die Zigarette alles nur schön verschleiert hat.
    Zumal ich mir irgendwann einmal sagte ( vom Kopf her ) ich möchte mich gut behandeln und lieb zu mir sein, meinen Körper achten und ihm gutes tun.
    Dazu passen weder SSV noch Zigaretten.

    Evtl. kannst du damit etwas anfangen?
    Viel Glück beim finden und viel Kraft wünsch ich dir.
    Vlg, tiganii.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Rauchen besser als SVV?

    Hallo Butterblume,

    ich fange zur Zeit wieder mit den Medis an, sobald ich es durchbekomme, dass die ARGE das übernimmt, denn ich kann finanziell keine großen Sprünge machen. Werde dann wieder mph 40 mg retard nehmen, was mich aber als ich es vorher genommen hatte auch nicht wirklich abgehalten hatte SVV zu haben. Wollte eigentlich wegen meiner Depris auch dann wieder behandelt werden, da ich aber jetzt den Arzt gewechselt habe( der vorige hatte plötzlich seine Praxis dicht) ist der jetzige Arzt auf dem Standpunkt: erst mal ADHS behandeln und dann schauen ob ich noch Deprimedikamente brauch.

    Auch ne Therapie habe ich bis jetzt noch nicht gemacht. Bin aber auf der Suche in meinem Ort danach. Kann auch nicht weite Strecken fahren, da ich kein Auto habe, seufz....bin also örtlich sehr gebunden. Und mit vier Kids, alleinerziehend ist das auch nicht immer einfach, dann was zu finden, wo zeitlich passt....grübel.....bin aber weiter auf der Suche.

    lg (B)engelchen

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Rauchen besser als SVV?

    Hallo tiganii,

    danke für deinen Beitrag. Sicher kann ich mit deinen Überlegungen was anfangen. Ich beobachte auch schon ne Weile, wann ich genau wieder zur Zigarette greif, und denk mir auch manchmal: boahh jetzt greifste schon wieder zum Glimmstengel, aber noch bin ich nicht soweit stark zu sagen: kratzt mich nicht, bzw den Stress( meist Ärger mit dem Amt) soweit zu kompensieren, dass ich weniger rauch. Zumíndest habe ich erkannt, dass Rauchen, bzw zuviel Rauchen auch nicht besser ist als SVV. Es wird nur von der Gesellschaft weniger schief angesehen, als wenn man hier mit zerkratzen Armen rumläuft.

    Es würde keiner auf den Gedanken kommen bei einem Raucher zu sagen: ohh, was hat der denn für ein Problem? Nee, bei SVV schon, da wirste schon angesehen, als hätteste du die Pest und Cholera zugleich....seufz....obwohl ich eigentlich sehr offen damit umgeh, aber das können nur wenige ertragen. Meist auch nur die, die es selbst mitgemacht haben.

    Lg (B)engelchen

  6. #6
    Weltenwandlerin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 422

    AW: Rauchen besser als SVV?

    Und du vergisst, SVV bringt kein Geld in die Kassen, schon deshalb kann es sozial nicht annerkannt sein.

    Nee, im Ernst, beobachten, das man gerade raucht, weil man sich aufgeregt hat, ist ein guter erster Schritt, protokollieren.
    Was mir aber geholfen hat, sind die jeweiligen Gefühle, die zu der Zeit gerade im verborgenen gelauert haben.
    Bei Stress mit anderen z.B. die Wut und Hilflosigkeit, die unten drunter lauert.

    Inzwischen ( z.Zt. mal wieder nicht-mehrraucher ) kann ich mich aufregen und versuch, das zugrundeliegende Gefühl zu erfassen und anzunehmen.
    Hilft ungemein, das man keine Krücke mehr braucht, ebenso beim SVV, wobei es da wieder erheblich schwerer ist.

    Wenn du eh schon so ein stressiges Umfeld hast, kann ich nur aus eigener Erfahrung empfehlen, Ruhe, wo es nur geht, auch für dich mal Auszeiten, wo immer es machbar ist, Delegieren, möglichst Dinge abgeben, Hilfe annehmen, lieb zu dir sein.

    Der Weg von schädlichen Dingen hin zu einem selbst ist verdammt schwer und steinig.

    Und das wichtigste : sich nie verurteilen, für das, was man gerade tut.
    Es hat schon seinen Sinn und den gilt es meist heraus zu finden.

    Vlg, tiganii.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Rauchen besser als SVV?

    hehe das war gut: SVV bringt kein Geld in die Kassen......an den Punkt dachte ich nun nicht, aber recht haste .....

    Auszeiten kenn ich nicht, seit meine Kids auf der Welt sind...merke aber auch an mir, wenns mal weniger stressig ist, und ich grad mal keinen Termin mit einem meiner Kinder habe, dass ich dann quasi verlernt habe, zu relaxen,,,auch mist........bin auch schon am überlegen, wenn ich zur Zigarette greif was nun genau dahinter steckt. Und es ist auf eine Art und Weise schon eine gewisse Hilflosigkeit, eine Ohnmacht speziell nun auf die Ämter bezogen, dass diese willkürlich mit dir als Mensch umgehen dürfen. grrrrr......

    Zu dem anderen Punkt : sich nie für sein jeweiliges Verhalten grade verurteilen zu lassen komme ich so nach und nach...dazu ein kurzes Beispiel:

    hatte mir selbst 2007 fachliche Unterstüzung vom Jugendamt geholt, weil ich meine Kompetenzen stärken wollte........mittlerweile kann ich klar für mich sagen: das war mein größter Fehler...ich wurde nach und nach soweit gebracht, dass ich an meiner Kompetenz als Mutter schon heftig gezweifelt hätte und teilweise auch habe, wenn von anderer pädagogischer Seite nicht unterstützunge gkommen wäre und mir derjenige klar und deutlich gesagt hätte: Du bist ok so wie du bist und lass dir nichts einreden, und es ist gut dass du weiterhin mit deinen Kindern oft zum Arzt gehst...( denn daraus wurde mir auch bereits ein Vorwurf gemacht........)

    Jetzt legt sich der ganze Stress zumindest in dieser Richtung.....deswegen hoffe ich , dass auch die Glimmstengel mal öfter dort bleiben wo sie hingehören...nämlich im Geschäft,,,

    lg

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Rauchen besser als SVV?

    (B)engelchen, es ist gut, dass du dich schonmal nach Hilfe umschaust.

    Rauchen oder SVV? - Ich würde sagen am besten keins von beiden.
    Du machst alles richtig, indem du deinen Arzt darauf ansprichst, er kann dir am meisten da helfen und dich eventuell an Fachkräfte weiterleiten.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 85

    AW: Rauchen besser als SVV?

    Hallo (B)Engelchen,

    neben dem Grundsätzlichen Rat fachliche Hilfe auf zu suchen würde ich dir Empfehlen nach anderen Alternativen zu suchen die nicht so schädlich sind. Z.B. saure Drops essen, kalt duschen, Eiswürfel lutschen, mit Erbsen in den Schuhen laufen und anderes (aber nicht übertreiben)

    Hoffe du kannst damit was anfangen, ist leider nur Halbwissen
    Ich wünsche dir alles gute auf deinem Weg

  10. #10
    wolke-7

    Gast

    AW: Rauchen besser als SVV?

    Hallo, (b) engechen :-)

    Ich finde auch gut, dass du nicht verharrst in der Rauchergeschichte, sondern selbst merkst, das so eine Suchtverlagerung auch keine Lösung sein kann- u dir Hilfe holst.

    Ich hatte mal große Probleme mit dem Alkohol u als ich aufhörte, fing ich auch an zu rauchen.
    Meine damalige Therapeutin meinte dazu . "Lieber rauchen als saufen!"
    Ich war erst einmal entsetzt, aber sie erklärte mir, dass mein Rauchen ihr zeigt, das ich auf der Suche nach einen ANDEREN Weg als das Trinken bin- auch, wenn es nicht der Richtige ist.
    Dann begannen wir zu arbeiten.

    lbg wolke-7

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Rauchen aufgeben? Nichtraucher? Entwöhnung!
    Von Smiley im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 24.08.2012, 19:08
  2. Rauchen und MPH (Methylphenidat)
    Von NadineH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 09:18
  3. Rauchen und AD/HS???
    Von hopihalido im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 28.05.2011, 22:48
  4. Rauchen, negative Wirkung und AD(H)S
    Von matt_e im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 8.01.2011, 13:27
  5. Schweizer Studie zu ADS / ADHS und Rauchen
    Von Alex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.02.2010, 23:48

Stichworte

Thema: Rauchen besser als SVV? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum