Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema ADHS-Gruppentherapie: Bedingungen?? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    Frage ADHS-Gruppentherapie: Bedingungen??

    Hallo zusammen,

    bei mir ist vorhin eine Einladung zu einer ADHS-Gruppentherapie im Briefkasten gewesen. Allerdings sind hierfür spezielle Bedingungen angeführt, von denen ich mir die folgenden beiden nicht erklären kann:


    - Ich mache während der Gruppentherapie keine andere Gruppen- oder Einzelpsychotherapie
    - Ich habe keine Antidepressiva verordnet bekommen (außer Cymbalta, Trevilor usw.)

    Außerdem muss man sich verbindlich für 12 Sitzungen anmelden, die immer am selben Wochentag um 16 Uhr für je anderthalb Stunden starten.

    Ich würde ja gerne, aber ich muss doch arbeiten! Gibt es eine Möglichkeit, dass der Arbeitgeber zustimmt? z.B. wegen vorliegen einer chronischen Krankheit? die Termine kann ich mir ja schlecht selbst aussuchen.

    Hat jemand Tips für mich? Bin gerade ein wenig überrumpelt,vorallem, da ich seit meinem letzten Arzt-Termin nun wieder mal an mir selbst und der ADHS-Diagnose zweifle...

    LG Amneris

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.803
    Blog-Einträge: 40

    AW: ADHS-Gruppentherapie: Bedingungen??

    Hallo

    Amneris schreibt:
    - Ich mache während der Gruppentherapie keine andere Gruppen- oder Einzelpsychotherapie
    Das kann mit der Kostenübernahme seitens der Krankenkassen zu tun haben.

    Davon abgesehen macht es auch keinen Sinn, an mehreren Psychotherapien gleichzeitig teilzunehmen, wenn diese nicht unmittelbar und eng miteinander abgestimmt sind.

    Es kann in dem Fall u.a. passieren, dass in den verschiedenen Therapien mehr oder weniger gegeneinander gearbeitet wird und sich der Effekt beider Therapien reduziert, aufgehoben wird oder sogar negative Gesamtergebnisse auftreten.

    Amneris schreibt:
    - Ich habe keine Antidepressiva verordnet bekommen (außer Cymbalta, Trevilor usw.)
    Hiermit kann ich nicht viel anfangen.

    Außer, dass beide genannten Antidepressiva (zufälligerweise?) SNRIs sind, von denen man zumindest Trevoilor - in Grenzen auch Cymbalta - auch hochdosiert gegen AD(H)S einsetzen kann (was aber der "Durchschnittsbürger" nunmal sicher nicht weiß).

    Das wiederum wird durch das "usw." aber irrelevant, weil man dieses "usw." auf alle Antidepressiva ausdehnen kann.

    Gibt es hierzu keine weiteren Erklärungen?





    Liebe Grüße,
    Alex

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: ADHS-Gruppentherapie: Bedingungen??

    Entschuldigung, Alex, das "usw." habe ich ersetzt. Genau stand dort: außer Trevilor, Cymbalta, Edronax oder Strattera.

    Frage mich nur, warum ich dann überhaupt angeschrieben werde? Denn verordnet bekommen habe ich ja Elontril- auch wenn meine Ärztin weiß, dass ich es schon fast drei Monate nicht mehr nehme.

    Hm. Dann müsste ich also die Stunden bei meiner Therapeutin unterbrechen? Da bekomme ich irgendwie ein mulmiges Gefühl...

    LG Amneris

  4. #4


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.803
    Blog-Einträge: 40

    AW: ADHS-Gruppentherapie: Bedingungen??

    Hallo

    Amneris schreibt:
    Entschuldigung, Alex, das "usw." habe ich ersetzt. Genau stand dort: außer Trevilor, Cymbalta, Edronax oder Strattera.
    O.k., dann macht das mit den Antidepressiva natürlich einen Sinn.

    Naja.

    Obgleich Strattera kein Antidepressivum ist, obwohl es ursprünglich mal als solches entwickelt wurde und Edronax wohl in absehbarer Zeit ebenfalls seine Zulassung als Antidepressivum verlieren dürfte, nachdem es ja ab April diesen Jahres schon nicht mehr von den Krankenkassen bezahlt wird.

    Naja, sind aber jetzt Haarspaltereien ....

    Amneris schreibt:
    Frage mich nur, warum ich dann überhaupt angeschrieben werde? Denn verordnet bekommen habe ich ja Elontril- auch wenn meine Ärztin weiß, dass ich es schon fast drei Monate nicht mehr nehme.
    Dass Elontril,nicht auf der Liste steht, macht m.E. keinen besonderen Sinn.

    Ich vermute mal, man hat es schlicht vergessen.

    Amneris schreibt:
    Hm. Dann müsste ich also die Stunden bei meiner Therapeutin unterbrechen? Da bekomme ich irgendwie ein mulmiges Gefühl...
    Mich würde mal interessieren, wer dir diese Gruppentherapie angeboten hat. (gerne auch über PN).

    Ich persönlich würde auch ein mulmiges Gefühl bekommen und voraussichtlich die zudem schon begonnene Einzeltherapie der Gruppentherapie erst mal vorziehen.

    Vielleicht ergibt sich auch eine Möglichkeit, mittels einer Einzelfallregelung doch beides gleichzeitig zu absolvieren.




    Liebe Grüße,
    Alex

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: ADHS-Gruppentherapie: Bedingungen??

    Nochmals "danke", Alex!

    Denke, dass ich das auch öffentlich schreiben kann, weil es ja eine "seriöse" Adresse mit eigener website ist..das Angebot kommt von der LWL-Klinik (BO). Die Gruppe wird wohl von einer Dipl. Psychologin geleitet, die soweit ich weiß, sie Assistentin von Dr. Marc-Andreas E. ist. Beide haben ja den Forschungs-Schwerpunkt ADHS.

    Klingt eigentlich sehr vielversprechend; da steht,dass Ziel der Gruppe ist, ADHS-Symptome zu verringern oder zu lindern bzw. den Umgang mit Symptomen, die sich nicht ändern lassen, zu erleichtern.
    Allerdings gibt es zu dieser Zielerreichung außer Informationen, auch entsprechende Übungen und "Hausaufgaben"...

    Würde wirklich gerne, nur keine Ahnung wie ich das mit meiner Arbeitszeit unter einen Hut bekommen soll. Es ist mir so unangenehm wieder nach einer Extra-Wurst zu fragen. Man lässt mit seit meinem Klinik-Aufenthalt schon die freie Hand, was Arzt-Termine usw, angeht. Habe irgendwie Angst, das ganze noch weiter auszureizen...

    LG Amneris
    Geändert von Alex (22.01.2011 um 11:01 Uhr) Grund: Nachname gekürzt

  6. #6


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.803
    Blog-Einträge: 40

    AW: ADHS-Gruppentherapie: Bedingungen??

    Hallo

    Amneris schreibt:
    Denke, dass ich das auch öffentlich schreiben kann, weil es ja eine "seriöse" Adresse mit eigener website ist..das Angebot kommt von der LWL-Klinik (BO). Die Gruppe wird wohl von einer Dipl. Psychologin geleitet, die soweit ich weiß, sie Assistentin von Dr. Marc-Andreas E. ist. Beide haben ja den Forschungs-Schwerpunkt ADHS.
    Ob der Anbieter der Therapie seriös ist, war in der Tat der Grund für meine Frage.

    Es gibt eigentlich schon mehr als genug aber trotzdem immer mehr unseriöse Anbieter für alle möglichen AD(H)S-Therapien, deren Ambitionen sehr viel eher viele €€€ sind, als irgendjemandem zu helfen.

    Hier sehe ich keine Bedenken.

    Amneris schreibt:
    Würde wirklich gerne, nur keine Ahnung wie ich das mit meiner Arbeitszeit unter einen Hut bekommen soll. Es ist mir so unangenehm wieder nach einer Extra-Wurst zu fragen. Man lässt mit seit meinem Klinik-Aufenthalt schon die freie Hand, was Arzt-Termine usw, angeht. Habe irgendwie Angst, das ganze noch weiter auszureizen...

    LG Amneris
    Das wiederum ist eine Sache, auf die ich nicht viel antworten kann.

    Solltest du allerdings mit deinem Arbeitgeber eine Möglichkeit finden und sollte es kein Problem sein, dass du auch eine Einzelpsychotherapie machst (was sich ja beides klären ließe), dann würde ich die Gruppentherapie für eine sehr sinnvolle Sache halten.

    Gerade bei AD(H)S ist eine qualifizierte, entsprechende Gruppentherapie sehr erfolgversprechend.





    Liebe Grüße,
    Alex

Ähnliche Themen

  1. Neue Selbsthilfegruppe in Berlin-F-Hain Gruppentherapie Freiburger Konzept
    Von Jägerhirn im Forum ADHS ADS Erwachsene: Selbsthilfegruppen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.04.2011, 15:29

Stichworte

Thema: ADHS-Gruppentherapie: Bedingungen?? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum