Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 32

Diskutiere im Thema Will der Therapeut mich eigentlich verarschen ? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 52

    Will der Therapeut mich eigentlich verarschen ?

    Hallo ?

    Ich habe die Fragebögen ausgefüllt, habe danach 4 Monate auf einen Termin gewartet bei dem ich wieder1 Std. von einer Therapeuten befragt worden bin, 2 Wochen später wurde bei mir ein EEG gemacht, dann erst habe ih NOCHMAL 2 Monate später den Termin zum Endgespräch bekommen ( der war heute ).

    Zum einen kam der Dr. 1/2 Std zu spät, zum anderen hab ich mich garnicht wirklich mit ihm unterhalten, nach 20 min. meinte er das die Zeit um wäre.
    Seine DIagnose, war er vermutet das ich sehr wahrscheinlich ADHS habe.

    Ich habe ihm gesagt das meine Hausärztin mir ( anfangs 18mg )Concerta 32mg verschrieben habe, mit dem ich sehr gut klar komme und meinen Alltag auch wirklich besser in den Griff bekomme.
    Er meinte nur dazu das er das nicht gemacht hätte da ich vor 2 Monaten noch Drogenabhängig war.

    Ich: "Wie ? Wieso Drogenabhängig, ich hab mir Abends ne Tüte geraucht das wars":
    ER " JA, richtig sagte ich ja Drogenabhänig"

    LOL

    Ausserdem hätte er mir erst einmal Antideppressiva verschrieben.
    "Wieso Antidepressiva, ich hab keine Depressionen, ganz im gegenteil ich bin sogar sehr Lebensfroh, das habe ich mir selber über Jahre ankonditioniert, nur halt nicht so aktiv WEIL ich nicht weiss was ich machen soll, irgendwie ist alles so Sinnlos ?!" sagte ich
    " Ja, aber Antidepressiva hilft vielen ADHS´lern" meinte er

    zweites LOL
    ( Dann wird ja alles NOCH sinnloser )

    Dann fragte er mich was ich jetzt von ihm erwarte, was er für mich tuen kann ?!
    Ja, ich möchte gerne eine Therapie, ich hab jetzt Concerta, ich kann mich endlich dazu durchringen etwas anzupacken, "Der Motor startet", aber ich weiss nicht wo ich hinfahren soll, ich empfinde irgendwie alles als Sinnlos.

    "Ja ich kann ihnen ein Gruppentherapie hier in unserem Haus unter anderen ADHS´lern anbieten, eine persönliche Therapie müssen sie sich einen ( am besten auf ADHS spezialisierten ) Therapeuten in ihrer Nähe suchen)"

    "Ok ich schau mir die Gruppentherapie mal an"

    Hey, Leute sagt mal ehrlich irgendwie entäuschend das Gespräch oder nicht ?
    Da kann ich mir selber ja besser helfen als der Typ. Der ist doch krank.
    Dr XXXXX ......s aus der Uniklinik XXXXXXX, ist wohl auch nur noch bis Ende des Jahres da, kennt den wer ?, ach wat ist auch egal....

    Gruppentherapie pffft, naja ich geh mal hin, schon aus reiner Neugierde.
    Hoffe das ich das Medikament weiterhin von meiner Hausärztin bekomme, die hat´s nämlich schon mit 2 unterschiedlichen Antidepressiven versucht, von dem einem hat man nen Kater am nächsten Tag, von dem anderem musste ich mich übergeben. Ausserdem vegetiert man irgendwie nur vor sich hin, auch kein Traum von mir.

    Naja, wenigstens hab ich jetzt ne Diagnose bekommen.
    Aber die Klinik bzw. der Dr sind mal echt kacke, schicken dich mit nem großen Fragezeichen aufm kopf wieder nach hause.
    Ich kann froh sein das ich so bin wie ich bin ( Selbstbewusst und ojektive Weltanschauung ), kann mir gut vorstellen das es viele gibt die nicht so psychologisch stark sind.
    Der Typ wollte meine Probleme hören, ja ADHS halt, warum bin ich wohl sonst da ?
    Ne er wollte sowas hören wie, Depressionen, Psychose xyz,...halt Psychosen die aus ADHS resultieren können.
    Ja klar hab ich auch nen Dachschaden, aber wer hat den nicht ? Ich mag meinen Schaden aber, das ist kein Problem.
    Ich will wichtiges Tips, Tricks und Beratung zum Umgang mit ADHS, so wie evtl. versch. Medikamente durchprobieren, denn es gibt besimmt noch andere.
    Mal schauen welches mir am besten weiterhilft.

    Und wenn seine Lösung für jedes Problem immer Antidepressiva ist...na Hallelulia, wozu hat der Affe dann Psychologie studiert ?
    Antideppressiva bekomme ich auch bei jedem 0815 Hasuarzt.



    Wisst ihr was ich glaube?
    Wennn n Theraput nen Patienten hat dem er nichts mehr verschreiben kann und der auch keine wirklichen Probleme hat, ich glaube da drann geht er selber kaputt..

    ADHS ist mein Prob, deswegen bin ich da, ich will lernen meine Schwächen zu neutraliesieren und die Stärken weiter auszubauen, ist das so schwer zu kappieren ?


    Ich kann euch nur meine Meinung sagen.
    Wir haben ADHS, ergo wir können denken was wir wollen.
    Die meisten da raus resultierenden Probleme reden wir uns im Endeffeckt selber ein, da kann man nur kontern indem man sich selber was anderes einredet.
    Punkt, so einfach ist das.
    Ich hatte ne schwierige Kindheit, war Aussenseiter, gehasst, Vater Choleriker, Eltern hatten keine Zeit, ich hab kein Zuhase gehabt in dem ich mich wirklich geborgen gefühlt hab, ich hatte sogar Angst nach Hause zu gehen.
    Aber ich habe meinen "Knall" erkannt und die positiven Eigenschaften da raus genutzt.
    Ich hab mir zu folgenden Prinzipien entschieden.
    -Immer positiv denken.
    -Nicht an die Vergangenheit denken. ( Ohnhin denkt man, wenn man über die Vergangenheit nachdenkt soweiso nur über negative Erlebnisse nach) also ABSCHALTEN.
    -Wer was mir mir zu tuen haben will BITTE, wer nicht dann halt nicht,
    -Ich renne keinem hinterher.
    -Bauch rein, Brust raus.
    -Selbstbewusstsein ausstrahlen, laut und deutlich reden. ( Das pusht das Ego )
    -Morgens mal in den Spiegel lächels, damit der andere auch zurrücklächelt.
    -Verplannt/Verpeilt ?, Kein Thema, besorg dir ne ToDo Liste. per Zettel oder auf dem Iphone, trage Termine sofort ins Iphone ein MIT AKKUSTISCHEM SIGNAL.
    - Du hast kein Iphone( Smartphone ) ? Dann schaff dir eins an, eine Anschaffung die für jeden ADHS´ler Pflicht sein müsste, damit kann man super die Zeit überbrücken, sich beschäftigen ( fast 24 Std. ) wenn man gerade irgendwo im Wartezimmer sitzt oder Pause hat oder was weis ich, und sich UM LÄNGEN besser organisieren mit den passenden Apps.
    -Du bist hibbelig und musst Energie rauslassen ?
    Kein Thema, halte dich auf der Arbeit noch zurrück, sei fröhlich ABER auch Konservativ. Wenn du später Freizeit hast findest du bestimmt genug Leute wo du deinen Frust raus lassen kannst. Ich schrei im Auto immer die anderen Verkehrsteilnehmer zusammen, natürlich mit runtergelassener Scheibe damit sies auch hören wie dumm sie Auto fahren.
    Oder benimm mich einfach total dreist in der Fussgängerzone oder im Geschäft und wenn einer was sagen sollte explodoer ich einfach, ja ja die anderen, na und ? Scheiß auf die anderen.... ich kenne die ehe nicht.
    Ok , wem das zu radikal ist kann auch Abends nen Sport ausüben ^^.
    - Die Wohnung sieht schon wieder aus wie scheisse und du hast keinen Bock ?
    Musik, gute Laune Musik ist mein Geheimtip, richtig laut aufdrehen und abdancen und dabei aufräumen, DER DRUCK MUSS RAUS und gute Laune haste dann auch.
    - Ballert euch nicht mit langsamer Schnulzenmussik zu, hört sich vieleicht mal gut an aber zieht einen auch nur runter...
    - Aber das ALLER ALLER wichtigste. Lastet euch aus.
    Ständig auf Strom sein, keine Zeit mehr haben sich über Müll gedanken zu machen, das zieht euch sonst auch nur runter.
    Positiv denken, so ein bischen sollte man immer sich pushen ?
    In welcher Beziehung, ja in so fern als das man über den Dingen steht.
    KEINER wird euch euer Selbstbewusstsein pushen, das müsst ihr schon selber erledigen

    und und und

    So das ist meine entgültige Meinung zum Thema ADHS.
    Ich hab 6 Monate Foren und Bücher gewälzt, habe mir nächtelang Gedanken gemacht, mit dem Kiffen aufgehört, hatte genau so eine schwieriger Jugend ( wenn nicht sogar noch schwieriger ) wie ihr.
    Mein Ergebnis:
    Das Medikament ist eine hilfe JA. jedenfalls für mich da ich schon sehr zerstreut bin.
    Ein Therapeut könnte mir vermutlich nicht helfen, wie denn auch ?
    Wie soll er mir bei einer Stoffwechselstörung helfen ?

    Antidepressiva gegen ADHS, ja klar, für wie dumm hält der mich eigentlich ?

    Das Zeug verschreiben sie jedem 2, hab noch nie jemanden kennen gelernt bei dem es wirklich GEHOLFEN hat( und wenn ja ist es Einbildung) , geholfen haben dann meisten andere Lebensumstände, oder ein anderes sozialen Umfeld oder Weltanschauung.

    Wir haben halt nicht nur ADHS, sondern wir sind auch Menschen wie alle anderen auch, das bedeutet ZUSÄTZLICH zu dem ADHS müssen wir uns noch mit dem selben Kopfkrieg rumschlagen mit dem sich "normale" Menschen auch ausseinandersetzen müssen.
    Fehlender Sinn für Zeit, hat jeder.
    Denn Sinn des Lebens, sucht auch jeder.
    Das Bedürfniss nach Geltung, hat auch jeder
    Das Bedürfniss nach geborgenheit....
    und und und.....blablabla.


    Lasst euch nicht verrückt machen.
    Das Medikament hat nichts mit eurer Persönlichkeit zu tun, damit überwindet ihr nur die Lustlosigkeit und werdet geordneter.
    Wer oder wie ihr seid bestimmt IHR ganz alleine selber.
    ADHS ist perfekt um sich selbst zu gestalten bzw. selbst gegen seine eigenen ( unerwünschten ) Psychosen(falls vorhanden) vorzugehen.
    Man denkt einfach an was anderes, dürfte euch ja nicht schwer fallen-
    Unsere Fähigkeit zur assoziation übersteigt die eines "normalen" Menschen um längen, eure Aufgabe ist dahingehen zu assozierieren wo ihr auch hinwollt.

    Steckt mich in ne dunkele Zelle, na und ?
    Ich kann mir Wochenlang so geile Filme im Kopf fahren.
    Und ich bin alle 10 min bei nem anderem Thema über das ich mir Gedanken mache, mir würde NIE langweilig werden.
    Ein "normaler" Mensch währe nach 3 Tagen n psychologisches Wrack.^^



    Gruß Dirimox.

    p.s.
    Ich bin nich überheblich, ich habe nur aus meinr eigenen Lebenserfahrung gesprochen und über mein Weltanschauung zum Thema ADHS berichtet.
    Geändert von Alex (23.12.2010 um 21:53 Uhr) Grund: Persönliche Daten gelöscht

  2. #2
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Will der Therapeut mich eigentlich verarschen ?

    Hallo Dirimox,

    dann wünsche ich dir von ganzem Herzen und ohne Sarkasmus, dass du nie in die Situation kommst, deiner Gefühle und Gedanken nicht mehr Herr zusein und dein Handeln daher nur noch bedingt kontrollieren zu können!

    Als meine "Krise" begann, dachte ich auch was soll mir ein Therapeut schon helfen... bis dabei was raus kommt dauert ewig... ich muß und will jetzt funktionieren.
    Also happypills dann wirds schon werden!

    Das hat mich aber dauernd wieder eingeholt und mit jedem Mal schlimmer. Und jetzt geht garnix mehr.
    Die Wohnung sieht aus wie sau und dahilft auch keine Musik und auch kein MPH... da geht einfach nix im Moment, Arbeit dito... es ist unglaublich, aber wahr.

    Ich habe mein Handeln momentan nicht im Griff. Und wie ich bin, das bestimme "ich" auch schon lang nicht mehr.

    Also bewahr dir deinen Optimismus und Selbstbewußt sein, aber vergiss nicht immer mal rein zu hören in dich, obs tatsächlich noch so ist oder nicht zu einer selbstschützenden Wunschvorstellung geworden ist.
    Spätestens dann wird es nämlich Zeit für Hilfe von aussen, kompetente Hilfe...

    Ich drück dir Daumen
    L.G.
    happypill

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Will der Therapeut mich eigentlich verarschen ?

    Danke sehr aber so wie du habe ich festgestellt das es ( zufällig ? )
    schlimmer geworden ist je mehr ich mich mit ADHS beschäftig habe und je näher der Termin in der Klinik rückte, ergo ist das der Auslöser für den kopfkrieg gewesen.

    Glaub mir bitte bitte glaube mir, man redet sich echt viel ein,
    Der Mensch ist ein Gewohnheitstier wie es im Buche steht, und wenn du dir jeden Tag sagst " Es geht nichts mehr", dann wird auch nichts mehr gehen.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Will der Therapeut mich eigentlich verarschen ?

    Es gibt immer eine Checkliste die ich abarbeite wenn ich " in mich reinhorche " und nachschaue ob noch alles gut ist.

    Hab ich noch genug zu Essen im Kühlschrank ? Jep
    Arbeit ? Jep
    Wohnung in Ordnung ? ( Bei mir auf einem gewissen Standard ) Jep
    Gesund ? Jep

    Habe ich irgend einen Grund traurig zu sein ? Nö
    Gibt es irgenwelche Probleme ? Nö

    Ok, also alles gut.
    ToDo Liste für den nächsten Tag erstellen und abarbeiten und wenn ich se nicht schaffe, arsch lecken ist trotzdem alles gut
    Setz dich nicht unter Druck, ist doch alle in Ordnung.

    Und sollte nicht alles in Ordnung sein wird das Problem halt gelöst.
    Wir sind nicht kompliziert, wir MACHEN uns vieles nur kompliziert.

    Und versteh mich nicht falsch, ich habe auch nicht immer so gedacht.

    Diese Denkensweise hat mir mein bester Kumpel jeden Tag so lange eingeredt bis ich es mir einfach angenommen habe.

    Was du hast das du meinst dich nicht selbst unter Kontrolle zu haben sind nur Phasen, das geht wieder vorbei.
    Denn das kenne ich auch sehr gut. Wie gesagt ich spreche aus Erfahrung.
    Es ist diese Situation in der man einfach nichts mehr auf die Kette kriegt und deshalb am verzweifeln ist, bis zum fast tägichen zusammenbruch.
    Änder was an der Ernährung, mache Sport, ich gebe dir MEIN EHRENWORT danach wirds dir besser gehen.
    Wie gesagt, das wichtigste ist ausgelastet zu sein.
    Sport und Ernährung haben den größten Einfluss auf unser Wohlbefinden und Hormonhaushalt überhaupt.
    Geändert von Dirimox (23.12.2010 um 19:06 Uhr)

  5. #5
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Will der Therapeut mich eigentlich verarschen ?

    Glaub mir, ich werde darüber nachdenken, bin schon mitten drin...
    Dauert aber sicher noch ne Weile

    hmm und deine Checkliste ist gut, erinnert mich einbißchen an eine andere Art der Selbstüberprüfung, die mir hier schon ans Herz gelegt wurde

    Na, da hab ich doch was zum Denken über Weihnachten!!!
    Vllt. sollte ich auch mal handeln!? Aber wenn keiner mit der Peitsche hinter mir steht...

    Ich denk erst noch mal ...

    Danke schön

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 234

    AW: Will der Therapeut mich eigentlich verarschen ?

    Ich denke, dass war eine reine Vorsichtsmaßnahme vom Arzt. Wenn man Drogen konsumiert hat, verschreiben Ärzte nur ungern MPH oder Amphetamin.
    Ärzte sind ja nicht blöd - ich gehe stark davon aus, dass es wirklich nach hinten los gehen kann, wenn ein AD(H)S'ler mit weiteren Komorbiditäten zu kämpfen hat.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Will der Therapeut mich eigentlich verarschen ?

    Mischkonsum kann schon kacke sein stimmt.

    Aber jetzt mal ganz objektiv.

    Ich glaube das es schlimmer ist wenn ich tagsüber MPH nehme und abends mir zwei Schlafsterne/ Schlaftabletten reinschmeisse, als wenn ich mir abends einen rauche.

    Ausserdem habe ich sowieso kein Bedürfniss mehr zu kiffen seit dem ich MPH nehme.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 63

    AW: Will der Therapeut mich eigentlich verarschen ?

    Unglaublich herzerfrischend wie Du schreibst, Dirimox!

    Steh da auch an so einem Punkt (habe hier ein Thema eröffnen wollen, dass aber offensichtlich niemanden interessiert ...
    da gehts auch um die Frage wie man mit Problemen, schwierigen Situationen umgeht ..

    So wie Du das schreibst

    "- Aber das ALLER ALLER wichtigste. Lastet euch aus.
    Ständig auf Strom sein, keine Zeit mehr haben sich über Müll gedanken zu machen, das zieht euch sonst auch nur runter"

    .. so hab ich jetzt auch 2,3 Monate gelebt ... hatte das Gefühl, dass es mir gut tut ... Jetzt habe ich das Gefühl das alles ist irgendwie "ausgeartet" ... ich stelle mir die Frage

    "Lauf ich vor irgendwas davon?"
    und wenn ja
    "Warum?"

    Ich bin mir im Moment nicht sicher, welchen Weg ich weitergehen möchte, schwimme dahin ...

    Na ja, jedenfalls find ichs wirklich schön für Dich, dass es Dir anscheinend gut geht und Du momentan einen Weg gehst der Dir gut tut ...

    ... und dass Du uns an Deiner "unter-Strom-stehenden"-Art Anteil haben lässt!

    Liebe Grüße
    Lisa

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Will der Therapeut mich eigentlich verarschen ?

    Dirimox schreibt:
    Hey, Leute sagt mal ehrlich irgendwie entäuschend das Gespräch oder nicht ?
    Da kann ich mir selber ja besser helfen als der Typ. Der ist doch krank.
    Dr XXXXXXXX ......s aus der Uniklinik XXXXXXX, ist wohl auch nur noch bis Ende des Jahres da, kennt den wer ?, ach wat ist auch egal...
    Hallo Dirimox, jawoll ich kenn den auch und lache mich gerade scheckig das ist nämlich der liebe Doc, der mir einfach ein erstes MPH-Rezept ausgestellt hat ohne mir aber Anweisungen zu geben, wieviel und wann ich von den Tabletten nehmen soll.
    Aber der absolute Hammer war meine allererste Begegnung mit ihm. Mein behandelnde Ärztin, die auch dort in der Ambulanz ist, hat mich zu ihm geschickt, weil er als einziger MPH verschreiben darf.
    Genau an diesem Morgen vor dem Termin bin ich von Polizei und Feuerwehr aus dem Bett geklingelt worden wegen eines Wasserschadens, der von meiner Wohnung ausging ALLES stand unter Wasser und noch weitere fünf Wohnungen. Und ich ohne Haftpflicht, weil ich das einfach verschusselt und immer wieder aufgeschoben hatte Ich, sowieso schon bereits stark verschuldet, habe mich bereits mit einem Fuß im Gefängins gesehen...dementsprechend geschockt stand ich also an dem Morgen im Zimmer des guten Dottore W... Nein, MPH hat er mir keine verschrieben, sondern weil bei mir die Depression im Vordergrund stünde zusätzlich zum Elontril noch Cymbalta (!); Also sagte er zu mir, ich solle mich doch wieder stationär aufnehmen lassen- ganz dringend, und dass obwohl ich ihm von meinem morgendlichen Erlebnis erzählt hatte!! Bitte zeigt mir jemanden, der an meiner Stelle, absolut alleinstehend und pleite an diesem Morgen keinen halben Nervenzusammenbruch bekommen hätte, wenn er plötzlich bis zu den Knöcheln in seiner Wohnung im Wasser steht

    Ich weiß also GENAU, wovon du da sprichst

    LG Amneris
    Geändert von Alex (23.12.2010 um 21:55 Uhr) Grund: Persönliche Daten gelöscht

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Will der Therapeut mich eigentlich verarschen ?

    Ich war zwar immer ein Chaot, aber ich habe nie Depressionen oder so gehabt, weil ich ganz einfach nicht da drann geglaubt habe.
    Wenn mir andere Menschen von ihren Problemen berichten fällt mir immer wieder auf das dass in wirklichkeit alles keine Probleme sind.
    99% aller Probleme reden sich die Menschen selber ein bzw. sind reine Kopfsache.


    Und bei ADHS Menschen wirds nicht anders sein.
    Mir ist auch aufgefallen das die meisten ADHS´ler, nicht nur in diesem Forum sondern auch in anderen ADHS Foren eine her negative Lebenseinstellung haben.
    Das kommt meiner Meinung nach daher das ihnen eingeredet wird sie hätten ein Problem. ODER das die Gesellschaft sie fertig macht.

    Alleine schon das ADHS von einem Psychologen behandelt wird, hm das ist einfach nur blödsinn.
    Das er die Diagnose stellt ist ja ok, da es nun mal keine körperlichen Anzeichen gibt, aber sollte er auch die Behandelung übernehmen ?
    (Vor allem wenn noch garkeine Psychose vorliegt womit der Betroffene sich oder anderen Schaden würde)
    Was soll er den tuen ? Dem ADHS´ler eintrichtern das er jetzt für den Rest seines Lebens gegen sich selbst kämpfen soll nur um FÜR DIE GESELLSCHAFT besser zu funktionieren ?
    Da hat sich mal echt KEINER Gedanken zu gemacht.

    Der Arzt soll das MPH verschreiben und gut ist.
    Meine Meinung.

    Ich denke mal das es kein Geheimniss ist das Psychologen eher selten helfen können, meistens ist der Schaden danach größer. ( Soll keine verallgemeinerung sein, gewiss gibts auch viele gute die einen zum selber nachdenken anregen )
    Mein Bruder hatte 5 Psychologen durch bis er mal einen gefunden hat mit dem er "klar kam"
    Ein Mensch ist nun mal keine Maschien die man einfach reparieren kann wenn sie kaputt ist.

    Die Gesellschaft will uns nicht akzeptieren weil wir so sind wie wir sind, na und ?
    Warum sollen WIR uns anpassen ?
    Sollen die sich doch anpassen und mal n bischen lockerer werden.
    Ich bin mir meiner ADHS und den damit vernudenen Fähigkeit voll und ganz bewusst und nutze sie jede Minute, ich achte auf Dinge auf die Andere nicht achten.
    z.b. gestern war ich mit nem Kollegen bei Saturn, nachdem wir zum Parkplatz gingen,
    standen da zwei Pärchen und laden einen elektrischen Wäschetrockner ins Auto.

    Mein Kumpel "Na, ob die Waschmaschiene ins Auto passen wird?"
    Ich: "Das ist kene Waschmaschiene, sondern ein Wäschtrockner"
    Kumpel: "Ja, richtig der verbraucht bestimmt ne menge Strom"
    Ich: " Ja, aber das wissen die noch nicht.
    Begründung: Das sind keine Freunde, sondern Eltern und Kinder. die sich aus der Entfernung nur sehr ähnlich sehen.
    Die Kinder können ihre Klamotten vermutlich nicht mehr draussen oder auf dem Balkon trocknen da es zu kalt und feucht geworden ist, die Eltern wollen aber auch nicht das die Kinder die Sachen in der Wohnung trocknen, weil diese zu klein ist oder wegen Schimmelbildung oder was weiss ich, also haben sie den Kindern einen elektrischen Wäschetrockner zu Weihnachten geschenkt.Ergo, ist das den Kindern mit den Stromproblem egal oder mangels Erfahrung noch garnicht bewusst, die sind einfach nur Froh über das Geschenk."
    Kumpel: "Wie kommst du da drauf ?"
    Ich: " Keine Ahnung hab ich mir gerade ausgedacht, Kumpels werden es wohl nicht sein, ich glaub nicht das in den Corsa B noch 4 Leute reinpassen nachdem die den Wäschetrockner eingeladen haben und selbst wenn die Kumpels mit nem zweiten Auto hinterhergefahren wären, warum parken sie nicht daneben sondern irgendwo anders ? Da ist es doch eher wahrscheinlich das die sich mit ihren Eltern in der Stadt getroffen haben"

    Das sind so die Situationen in denen ich mich ein bischen selbst überrasche, sobald ich mich für etwas interessiere assoziiere ich blitzschnell, total unbewusst.
    Diese Theorie habe ich mir ausgedacht während ich sie ihm erzählt habe und das in weniger als 30 Sek.

    Und GENAU das ist der Unterschied zwischen einem normalen Menschen und einem mit ADHS, diese Fähigkeit haben wir alle, manchmal nehmen wir sie bewusst war meistens nutzen wir sie aber eher unbewusst. Das ist wohl das was die Psychologen Hyperfocus nennen.

    Der normalo geht zu seinem Auto und sieht nur den Weg, wir sehen aber viel mehr.
    Wir schauen uns die parkenden Autos an, die Nummernschilder, die Felgen, Radkappen oder Alufelgen ?, die Decke, Geräusche, Gerüche, einfach alles.
    Wir müssen uns auslasten, uns wird schnell langweilig, deswegegen.

    Wir sind weder krank, noch haben wir ein Syndrom.
    Die Gesellschaft ist krank und wir sind ein Ausdruck dafür.
    Die Gesellschaft verlangt nach Menschen die einfach nur funktionieren, Individuen sind nicht erwünscht.
    Oder anders gesagt.
    8 Std. gehe ich arbeiten ( meist nach festen Vorgaben und Regeln ) 2 Std, fahre ich zu Arbeit hin und zurrück, umziehen etc.., dabei soll ich mich an die STVO halten, 8 Std. muss ich schlafen. Das bedeutet mir bleiben noch ganze 6 Std am Tag in denen ich sein darf wie ich will, na toll das sind gerade mal 25% meiner Lebenszeit.
    Und selbst in der Zeit muss man sich noch an Normen halten.
    Da gibts Menschen die sich noch FREIWILLIG noch mehr Regeln auferlegen, indem sie ne Religion ausüben weil se sonst garnicht mehr klar kommen wenn ihnen keiner etwas vordiktiert.
    DAS ist krank.
    Eine Gesellschaft die sich selber unter einen Wust von Regeln versklavt, und ich soll nen Therapeuten brauchen ?



    Ich mach mich ja immer drüber lustig und versuch den Leuten oft durch provokation aufzuzeigen wie armeseelig ihr Versuch ist eine "Norm" in ihr Leben zu bringen und alles zu planen. Wie wenig Energie ich benötige um sie zu verwirren und in ihnen Tagelange Kopfkrieg auszulösen, die meisten können garnicht so schnell umschalten, die wissen oft garnicht was los ist.

    Hast du schon mal einfach aus dem Auto heraus gehupt und jemanden freundlich gegrüßt ?
    Nein ? Dann mach das mal, wetten der macht sich Tagelang nen Kopf da drüber ?!

    Telefonieren tue ich meist wenn ich ruhe dafür habe und die habe ich meist beim Einkaufen oder im Auto, viele denken dann " Der will sich wichtig machen" Nein, es ist einfach effizenter. PUNKT

    Im Kaufland steht ne Parlette mit Volvic im Angebot, die Leute stehen schon fast schlange und jeder nimmt sich ein Paket, ich würde mir auch gerne eins nehmen aber ich habe eine bessere Idee. Mein Kumpel ruft nämlich zufällig aus ein parr Metern Entfernung, "Matze da ist Volvic im Angebot, du trinkst doch nur Wasser?"
    Ich: " Ja schon aber in der Ökotest stand, da ist son Krebsverursachender Stoff drinnen"
    Auf einmal rund um die Volvicpallette ein Vacuum, und ich hab innerlich breit gegrinst.

    Ich komme aus dem Kaufland raus und sehe wie gerade zwei vom Ordnungsamt links richtung Saturn abbiegen.
    "Oh man da hab ich doch im Parkverbot geparkt" denk ich mir
    Ich gehe zügig zu den beiden hin und frage ob das normal ist das man Vor der Bäckerei in der Fussgängerzone parken darf ?! ( Was in der anderen Richtung liegt )
    Der Typ wär einfach reingefahren und sitzt jetzt mit seiner Perle da drinnen und trinkt n Kaffe.

    Das sind nur drei Storys die mir in 2 Std. Einkaufen passiert sind.

    Ich nehme niemanden ernst, ich seh die Gesellschaft als Witz.
    Die sind lustig, man kann so n Spaß mit denen haben, wahnsinn.
    Mag sein das ich n Arsch bin, na und ? Trotzdem habe ich meinen Spaß und kann deren schwächen zu meinem Vorteil nutzen.
    Die halten sich alle für so gebildet weil se n Mercedes fahren, für so gut aussehend weil se 3 kg Schmick im Gesicht haben, n geilen Ausschnitt oder n Pulli von HugoBoss und so rechtschaffend nur weil se sich schon brav an alle Regeln halten, dabei sind sie so sehr von ihren Gewohnheiten abhängig das man mit nur einem kleinen Schubser ihr ganzes Weltbild in Schutt und Asche legen könnte.
    Warum muss man alles planen, warum sollte man sich sein perfektes Leben schaffen wenn man sowieso eines Tages den Löffel abgeben muss, wäre es dann nicht besser einfach nur Spass am Leben zu haben und jeden Moment zu genießen ?!


    Klar habe ich auch Feinde und wenn ich wollte würden mir noch ganz andere Dinge einfallen um diese psychologisch ( oder auch körperlich ) zu vernichten, aber dafür bin ich wohl dann doch zu lieb.
    Ich handle und lebe aus nun mal um Spaß zu haben und nicht für Rache.
    Aber ich will es nicht unerwähnt lassen.
    MeinVZ Profile sind schnell ertsellt.
    Einfach als Hugo Knallmeier ( oder wer auch immer anmelden ), original Bild reinstellen, Freundschafteinladungen verschicken und schön viele böse Nachrichten verteilen, bis dein Opfer das rausbekommt warum keiner mehr mit ihm Kontakt haben will oder er allen erklärt hat das ER das garnicht war ists längst zu spät, wenn ihm überhaupt wer glaubt....

    Da gibts aber noch krassere Methoden, sowas mache ich aber nicht und erzählen kann ich euch das auch nicht.



    IUnd ja schreiben kann ich wie ein Weltmeister^^
    Ich hab mir von dem Foum eigentlich erhofft mehr so irre Typen wie mich kennen zu lernen, aber die meisten hier sind eher naja halt eher negativ eingestellt, dabei ist das total überflüssig.
    Die meisten wissen wohl garnicht WIE FREI sie in wirklichkeit sind.

    Wenn ich da zu der Gruppentherapie demnächst gehe, hau ich mal auf den Tisch.
    Die Therapeutin wird sich noch umgucken.
    Bei mir geht garantiert keiner mit Kopfkrieg nachhause, sondern mit nem doppelt und dreifachen Selbstbewustsein.
    Ach ja, ich liebe es einfach unterschätzt zu werden.

    Sollen se mich einweisen, dann hab ich nen Krankenschein und Drogen gibts umsonst .

    Nein ist nur Spass, ich werd mich zusammenreissen.
    Die sollen mir nur nicht mit irgend ner Scheisse ankommen....
    Geändert von Dirimox (24.12.2010 um 02:30 Uhr)

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie ist das eigentlich mit einem GdB.....?
    Von myhope im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.09.2010, 02:50
  2. Suche ADS Therapeut evtl. mit Traumatherapie Erfahrung in Hamm-Münster-Dortmund
    Von Angieee im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 1.08.2010, 18:33
  3. Wie ist das eigentlich mit Euren Kindern?
    Von Frank im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 2.11.2009, 01:25

Stichworte

Thema: Will der Therapeut mich eigentlich verarschen ? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum