Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 24

Diskutiere im Thema Was sagt ihr zu meinem Fall? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 15

    Was sagt ihr zu meinem Fall?

    Hallo Leute,

    ich bin 22, Student (naturwissenschaftl. Fach) und wohne in Berlin. Ich kann nicht zu 100% sagen, dass ich ADS habe aber ich kann zu 100% sagen, dass etwas nicht in Ordnung ist mit meinem Kopf.

    Mein jüngerer Bruder hat ADHS, welche bei ihm auch medikamentös behandelt wird. Meine Mutter ist absolut davon überzeugt, dass ich das als Kind auch hatte und noch viel schlimmer. Sie kennt ja die Symptome.
    Die Hyperaktivität ist bei mir aber verschwunden. Ich bin erschreckend ruhig nach außen hin. Innerlich aber aufgewühlt oder leer. An manchen Tagen ist es die Liebe zum Detail, die mich fertig macht oder einfach innere Leere. Dann kann ich keinen klaren Gedanken fassen und verschwende meine Zeit damit irgendwo in der Gegend herumzustarren und zu träumen. Damit könnte ich Monate meine Zeit verbringen.

    Ich hatte schon immer Konzentrationsschwächen aber momentan quält es mich sehr. Ich könnte eigentlich genau so gut ein Fernstudium machen. Nicht mal in der Bibliothek kann ich mich konzentrieren. Auch nur schwer zu Hause.
    Das zehrt an meinen Kraftreserven, öfter schlafe ich bis zu 15 Stunden.
    In meinem Zimmer steht übrigens nur ein Schriebtisch und ein Notebook. Alles was mich ablenkt hab ich entfernt.
    Ich halte mich nicht für ein Genie, bin eher durchschnittlich intelligent und in manchen Bereichen vllt überdurchschnittlich. Viel mehr bin ich kreativ aber nicht dumm! Ich möchte mir das zwar immer wieder einreden, aber wäre das so würde ich es nicht schaffen in schwierigen Fächern 1,0 zu schreiben.
    Es passiert immer wieder, dass mich Leute etwas fragen und natürlich eine Antwort erwarten, ich aber kein Wort aufgenommen habe von dem was sie gesagt haben. Lesen muss ich alles 5 mal und abschnittsweise, ich überfliege nur und kann das aber auch nicht abstellen. Und wenn ich laut lesen soll (kommt nicht mehr so häufig vor), dann lese ich zwar und auch gut, könnte danach aber keine Aussage über den Inhalt machen.
    Mein Kurzzeitgedächtnis erscheint mir so schwach.. dagegen bleiben mir sinnlose Bilder ewig und detailgetreu jahrelang im Kopf herumhängen.
    Ich habe viele Freunde aber meide dennoch die meiste Zeit jegliche soziale Kontakte, da Konversation für mich anstrengend und nicht gewinnbringend ist. Aus Gesprächen kann ich nichts mitnehmen. Mundliche Prüfungen sind der Horror. Öfters rede ich wochenlang mit keinem. Ich schalte sehr langsam zwischen inhalten hin und her. Und Sprachstörungen habe ich auch ab und zu. Mir entfallen dann Wörter und angefangene, ausgesprochene Gedanken enden im nichts.

    Ab und zu passiert es aber auch, dass alles exzellent funktioniert. Dann bin ich immer über mich selbst erstaund und erfreut. Nur habe ich keinen EInfluss darauf.

    Was meint ihr dazu? Ich habe vor mir einen Hausarzt zu suchen und dem das ganze vorzutragen, um eventuell eine Überweisung zu einem Neurologen zu erhalten. Ist das richtig oder sollte ich einen anderen Weg gehen?

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Was sagt ihr zu meinem Fall?

    lieber vektro


    ich finde,d es der absplut richtige weg ist zum hausdoc z gehen und deinen verdacht auszusprechen......


    gibt es in deiner nähe eine "adhs-klinik"?

    mehr kann ich dir gerade nicht raten,da ich auf meiner tastatur rumhämmere und mich in
    deinen sätzen wieder finde und mich nicht konzentrieren kann,sorry dafür

    liebe grüsse

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 64
    Forum-Beiträge: 241

    AW: Was sagt ihr zu meinem Fall?

    Hallo Vektro. Willkommen!

    Hab mich durch den ausführlichen Text durchgekämpft, ohne schon nach den ersten Sätzen eine Antwort zu geben.
    Ich habe 4 Kinder mit unterschiedlichen Formen von AD(H)S. Bei Dir scheint eher das "sich festbeissen" (über-fokusieren) an einem Thema/Gedanken im Vordergrund zu stehen.
    Eine meiner Töchter meinte mal, dass sie lieber den ganzen Morgen in der Schule das gleiche Fach hätte. Ein wechsel zu neuem Thema fiel ihr s e h r schwer, weil sie in Gedanken noch hängen blieb.
    Wenn ich intensiv an einer Idee oder einem Gedankengang bin.... versteh ich oft auch nicht was zu mir gesagt wird.
    Lustigerweise kann ich dann manchmal wie >den Satz nochmals im Kopf wiederholen<. Meine Tochter musste ich meist zuerst berühren und warten, bis sie mich klar anschaute, damit ich ihr was sagen konnte.
    Auch ein Mittel von mir war, dass ich mir das was ich den Kindern mitteilte von ihnen wiederholen liess.
    Vielleicht würde es Dir helfen das "laut Vorlesen" alleine für Dich zu üben. Zuerst nur ganz kleine Sätze. Nur soviel, wie Du auch verstehen kannst.

    Versuch eine auf ADHS spezialisierte Person oder Klinik zu finden. Ersparst Dir so vermutlich viel Zeit und Ärger.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 118

    AW: Was sagt ihr zu meinem Fall?

    Hallo ich kann dir nur sagen das das wohl sehr stark nach ADHS ausieht .
    Suche dir ein Arzt oder Klinig oder ein Neurologen.
    Solltest du in der nehe von Köln wohnen dann ruf in der Poliklinig in Köln an und lasse dir ein Termin geben. Gruß

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Was sagt ihr zu meinem Fall?

    susi53 schreibt:
    Bei Dir scheint eher das "sich festbeissen" (über-fokusieren) an einem Thema/Gedanken im Vordergrund zu stehen.

    Wenn ich intensiv an einer Idee oder einem Gedankengang bin.... versteh ich oft auch nicht was zu mir gesagt wird.
    Lustigerweise kann ich dann manchmal wie >den Satz nochmals im Kopf wiederholen<.

    Versuch eine auf ADHS spezialisierte Person oder Klinik zu finden. Ersparst Dir so vermutlich viel Zeit und Ärger.
    Das mit dem "festbeissen" stimmt genau. Auch >den Satz nochmals im Kopf wiederholen< kenne ich. Nur versuche ich mir ihn bildhaft darzustellen, um das gesagte lesen zu können. Unter Druck platzt die Blase aber meistens.

    In Berlin gibt es eine ADS/ADHS Abteilung in der Charite: Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
    Schonmal jemand Erfahrungen mit dieser oder einer anderen Klinik in Berlin gesammelt? Könnte ich mich direkt an die wenden?

    Aber ich denke, dass mich der Arzt dann sowieso dorthin oder an irgendeinen Neurologen überweist, falls er mich ernst nimmt. Vielleicht gibt es vorher noch Bluttests etc.

    Ich habe diese Woche wenig Zeit. Aber die Nächste muss ich mir unbedingt irgendwo einen Termin holen, sonst verlier ich den Mut das jetzt konsequent durchzuziehen.

    Ich meld mich dann wieder.

    Hab ich schon erwähnt, dass ich nachts einen viel klareren Kopf habe als tagsüber? Das führt zu einem abnormalen Tag-Nacht-Rhytmus.
    Wer geht schon halb 6 morgens schlafen?
    Geändert von vektro ( 6.12.2010 um 06:41 Uhr)

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Was sagt ihr zu meinem Fall?

    Hallo vektro,

    in Deinem Text trifft fast alles auch auf mich zu. Nur mehr kann ich dazu leider gar nicht sagen, denn ich versuche selbst noch heraus zu finden, ob ich nun ADS habe, oder nicht. Aber dieses Forum hier kann echt sehr hilfreich sein...

    LG
    Träumerle

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Was sagt ihr zu meinem Fall?

    Wie versuchst du das denn, bist du in Behandlung?

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 85

    AW: Was sagt ihr zu meinem Fall?

    vektro du hast das, geh zum doc und zur charite ich würd da am liebsten meine ausbildung machen und mich irgendwann drauf spezialisieren, weil das was uns wiederfährt mit dem ganzen unkompetenten fachpersonal ist mir echt schleierhaft.

    und ja ich erkenne alles bei mir wieder was du hast und die anderen auch und niemand wird sich ja so nen mist selbst einreden - und wenn dann merkt man das aber das ist ja nicht der fall.

    und ich weiß auch nie wann ich schlafen gehen soll.

    UND VEKTRO stell dich mal vor, ansonsten kann ich dir nichts schreiben.
    Geändert von insanity ( 7.12.2010 um 05:13 Uhr)

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Was sagt ihr zu meinem Fall?

    vektro schreibt:
    Wie versuchst du das denn, bist du in Behandlung?
    Nein, ich bin noch nicht in Behandlung. Erst mal einen Arzt finden, den ich in Bezug auf ADS für kompetent halte.

    Und das ist gar nicht so einfach. Bei den abenteuerlichen Geschichten über Ärzte und ihre "Diagnosen", die ich aus meinem Umfeld (in meiner Familie und meinem Bekanntenkreis gibt es einige [vielleicht]ADHSler) kenne und die man hier auch häufig lesen kann, bin ich da extrem vorsichtig.

    Mache mir lieber zunächst ein eigenes Bild, indem ich mich selbst über das sehr komplexe Thema ADS informiere (zB hier im Forum) und indem ich mich und meine Macken beobachte usw.

    Aber auch wenn es um andere Krankheiten geht, wähle ich meine Ärzte mit Bedacht aus. Bin da generell sehr, sehr skeptisch und glaube längst nicht alles, was mir "die Götter in weiß" so erzählen wollen...

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 595

    AW: Was sagt ihr zu meinem Fall?

    Ja, Charité geht natürlich, aber dort sind die Wartezeiten ewig. Ich hatte im Juni 2010
    angerufen und da sagte man mir, aber November 2010 werden wieder Termine
    vergeben und dann dauert es noch mal ca. 6 Monate. Zusammen wären das also ca.
    1 Jahr Wartezeit. Man nannte mir aber einen Arzt (Ku'damm) und da rief ich an und
    kam nach ca. 3 Monaten dran. Bis zur endgültigen Diagnose brauchte es dann aber
    auch 4 Termine, was ja ein gutes Zeichen ist.
    Bind dort sehr zufrieden und der Arzt macht auch nur AD(H)S, keine anderen Patienten.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. wie kann ich meinem Partner helfen?
    Von maus32 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 20:26

Stichworte

Thema: Was sagt ihr zu meinem Fall? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum