Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Diskutiere im Thema EEG und Thetawellen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 252

    EEG und Thetawellen?

    Hallo, ich hab mal eine Frage:

    Bei mir ist vor kurzem ein EEG gemacht worden, leider werde ich aus dem Befund nicht schlau. Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen:

    Befund:

    Regionale Aktivitätsveränderung: Links temporoparietal kontinuierliche, spannungsarme, polymorphe Theta-/Delta-Aktivität

    Beurteilung:

    Nicht normgerechtes EEG vom Alpha-Grundrhythmustyp. Keine Allgemeinveränderung. Herdbefund links temporoparietal ohne Hinweise auf eine fokale oder generalisierte celebrale Erregungssteigerung.

    Mein Neurologe hat nur gesagt, dass ich keine Epilepsie habe! (So schlau war ich auch selber!)

    Mein Psychiater hat gesagt die Thetawellen können etwas mit meinen Konzentrationsproblemen zu tun haben???
    Kann das sein?

    In früheren EEG wurden auch immer vermehrt eingestreute Thetawellen gefunden, allerdings nicht nur linksseitig.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 15

    AW: EEG und Thetawellen?

    Also bei mir wurde das auch schon im Rahmen eines Neurofeedbacktrainings gemacht und mein Theta ist wohl auch zu hoch im Verhältnis zu meinen Alfawellen. Man muss das ganze meines Wissens nach immer im Verhältnis sehen.

    Thetawellen entstehen glaube ich vorallem im halbschlaf und tranceartigen Zuständen, während Alfa bei ruhiger Konzentration produziert wird. Kannst mal im Internet nach Neurofeedback gucken, falls du Interesse an Training in der Richtung hast, um die Einfluss auf deine Hirnaktivität zu nehmen.
    Hierist auch ein Video zu dem Thema: Ergotherapie Wieters

    LG

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 1

    AW: EEG und Thetawellen?

    Hallo Jazz,

    die Neurologen können an sich recht wenig Aussagen machen, wenn sie ein EEG von dir betrachten. Die haben in erster Linie die Aufgabe in deinem EEG Muster zu entdecken, die auf typische Neurologische Defekte hinweisen. Das sind reine Augen-Schätz-Befunde. Es gibt aber Datenbanken, mit denen man so ziemlich sicher sagen kann, ob man zu viel Theta- oder andere Wellen hat. Das kann man aber nur, wenn die Werte aus dem EEG statistisch vergleicht. Dann verdichten sich solche Hinweise wie erhöhtes Theta. Denn damit gehörst du zur großen Gruppe der ADSler, bei denen das Theta zu hoch ist. Wie hoch, das sagt dir dann die Datenbank. Leider sind die allerwenigsten Neurologen mit dieser Möglichkeit ausgestattet. Es ist eine Schande, da sie einfach nicht in diese Richtung geschult werden, obwohl die Forschung längst schon viel weiter ist, bewegen sich die Neurologen was das angeht z.T. noch auf Steinzeit-Niveau. Mehr dazu erfährst du z.B. im Internet: quantitatives EEG. Ach ja - es ist ja nicht nur, dass man dann weiß, ob man zu der einen oder anderen Subgruppe dazugehört. Man kann zu hohe Thetas durchaus mit Neurofeedback heruntertrainieren und damit auch einige Kern-Symptome der ADS in den Griff bekommen.
    vg
    Thoughts

Thema: EEG und Thetawellen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum