Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema MPH (Methylphenidat) Wirkung auf das Gedächtnis im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Mhh

    Gast

    MPH (Methylphenidat) Wirkung auf das Gedächtnis

    hallo,
    mal eine kurze frage,

    wurde auf adhs getestet und bin positiv. bin 23 jahre alt und habe die schule total verkackt. war auf einer sonderschule. bis zur 7 klasse auf einer gesamtschule. die psychologen fanden es wohl nicht wichtig mich auf adhs zu testen. früher habe ich viel geklaut und meine eltern haben es der schule erzählt und die meinten ich hätte geklaut um besser bei den anderen jugendlichen anzukommen. hatte halt auch nie richtige freunde. meine eltern haben zu allem ja und amen gesagt und als der rat kam dass ich auf eine sonderschule gehen soll, sagten sie ja.
    in der sonderschule fühlte ich mich ab dem 1 tag total unwohl, war sehr unterfordert. ich habe resigniert und später dort 5 - 6 geschrieben.
    in fächern die mich ein bisschen intressierten machte ich mit und bekam 1 - 2.
    das die situation mir nicht gut bekam könnt ihr euch vorstellen.
    nach der schule machte ich einen förderlehrgang mit, wo ich nix mehr verstanden habe! machte ein grundschuljahr mit wo ich wieder 5 - 6 schrieb.
    dann fing ich durchs arbeitsamt, eine ueberbetriebliche ausbildung an. die 3 jahre wahren der totale horror. 1. der beruf ist nix für mich, aber ist mir egal, ich mach mein meister und dann passt es! 2. die leute dort waren wirklich strohdumm! ich habe nur geschlafen und den schlauen gespielt. die themen haben die 4 - 5 mal erklärt und mein verhalten wurde von den anderen AZUBIS als sehr abwertend gewertet und haben mich ausgegrenzt, mich psychisch ziehmlich fertig gemacht, aber ich habe bis zum schluß gekämpft! die ausbilder sagten mir ich könnte sehr konzentriert arbeiten und wäre sehr intelligent. nach der ausbildung fand ich eine firma wo ich meine ausbildung zuende machen konnte, das 3 lehrjahr. die ausbildung vom arbeitsamt war eine unterdurchschnittliche ausbildung zum facharbeiter.

    tjor, wo ich jetzt drauf hinaus wollte. ich fühle mich unheimlich DOOF. ich traue mir nix mehr zu. früher hatte ich einen iq von 88, der iq ist für meine damalige verfassung finde ich ziehmlich gut, weil ich die test von dem psychologen nicht ernst genommen habe! ich machte nicht richtig mit. konnte mich früher auch kaum konzentrieren.

    ich soll demnächst auf mph eingestellt werden. ich bin willig, alles nachzuholen was ich früher in der schule verpasst habe! werde volkshochschule besuchen und versuchen alles nachzuholen. meint ihr auf mph kann ich endlich mein wahres ich kennen lernen? meine ziele schaffen? freundschaften aufbauen?
    dieses leben ist so einfach nur scheisse. andere menschen beschreiben mich als verträumt, ungeordnet - sagen, in mir gibt es 0 ordnung und grenzen mich meistens aus. ich bin ständig traurig und will nicht mehr so weiter machen, habe 0 selbstbewusstsein. muss dazu sagen ich war drogenabhänig, bin seit 4 monaten von dem mist weg. kiffen habe ich 10 jahre zum abschalten und verdrängen benutzt. jetzt wache ich langsam aus diesem traum auf.
    ich will nur das erreichen was mir zusteht, habe schiss wenn es alles nicht klappen sollte, dass ich wieder denn drogen verfalle.
    mph ist meine letzte hoffnung.

    na ja, schreibt mal bitte was ihr dazu denkt.

    Greetz!
    ___
    Mhh

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 243

    AW: MPH (Methylphenidat) Wirkung auf das Gedächtnis

    Hi Mhh,

    toll, wie offen Du über Deine Dinge sprechen kannst!!!

    Das Du irgendwie doof sein sollst, kommt in Deiner Darstellung überhaupt nicht rüber. Ich habe mal gehört, dass ADSler bei Intelligenztests oft nicht die Punkte erreichen, die wirklich etwas über die tatsächliche Intelligenz aussagen. Das mit der Sonderschule tut mir für Dein Selbstwertgefühl sehr leid, aber weißt Du, dass tolle an ADslern ist, dass sie sich nicht unterkriegen lassen!!! und wieder und wieder aufstehen.

    Seit dem ich MPH nehme, ist mein Leben endlich kalkulierbar und die Reise geht seit JAhren stetig bergbauf. Ich war und bin endlich in der Lage, mich auf mich zu konzentrieren und auch langfristigere Ziele anzupeilen.

    Liebe Grüße
    rosenmädchen

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 138

    AW: MPH (Methylphenidat) Wirkung auf das Gedächtnis

    hallo mhh

    deine schulische und auch private entwicklung war ja nicht grade rosig.das tut mir leid für dich. und das wahrscheinlich nur, weil es nicht früher diagnostiziert wurde. auf jeden fall find ich es gut, dass du jetz einiges nachholen möchtest und dein leben somit in deine eigenen hände nimmst.
    zu der medikamentösen behandlung kann ich dir leider gar nichts sagen, da mir das thema ad(h)s noch nicht so sehr vertraut ist. aber hier werden bestimmt noch ein paar posts folgen.


    und im übirgen: herzlich willkommen hier im forum ;-)

    lg herzchen

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 248

    AW: MPH (Methylphenidat) Wirkung auf das Gedächtnis

    Hallo und Herzlich Willkommen;




    Ich denke da hast Du ja schon mehr auf Die Reihe gekriegt als wie ich in dem Alter

    lg Attamatajosa

  5. #5
    Mhh

    Gast

    AW: MPH (Methylphenidat) Wirkung auf das Gedächtnis

    rosenmädchen schreibt:
    Hi Mhh,
    toll, wie offen Du über Deine Dinge sprechen kannst!!!
    Das Du irgendwie doof sein sollst, kommt in Deiner Darstellung überhaupt nicht rüber. Ich habe mal gehört, dass ADSler bei Intelligenztests oft nicht die Punkte erreichen, die wirklich etwas über die tatsächliche Intelligenz aussagen. Das mit der Sonderschule tut mir für Dein Selbstwertgefühl sehr leid, aber weißt Du, dass tolle an ADslern ist, dass sie sich nicht unterkriegen lassen!!! und wieder und wieder aufstehen.
    Seit dem ich MPH nehme, ist mein Leben endlich kalkulierbar und die Reise geht seit JAhren stetig bergbauf. Ich war und bin endlich in der Lage, mich auf mich zu konzentrieren und auch langfristigere Ziele anzupeilen.
    Liebe Grüße
    rosenmädchen
    danke dir. das mit dem aufstehen kann ich nur unterschreiben, andere kollegen ohne adhs sind auf der strecke geblieben. aus denen wird auch nix mehr, die intressieren sich nur für das leben im drogenrausch.
    das es bei dir stetig bergauf geht macht mir mut. kann es nicht mehr abwarten! meine psychologin in der therapie ist leider diese und nächste woche noch im urlaub.
    Herzchen schreibt:
    hallo mhh
    deine schulische und auch private entwicklung war ja nicht grade rosig.das tut mir leid für dich. und das wahrscheinlich nur, weil es nicht früher diagnostiziert wurde. auf jeden fall find ich es gut, dass du jetz einiges nachholen möchtest und dein leben somit in deine eigenen hände nimmst.
    zu der medikamentösen behandlung kann ich dir leider gar nichts sagen, da mir das thema ad(h)s noch nicht so sehr vertraut ist. aber hier werden bestimmt noch ein paar posts folgen.
    und im übirgen: herzlich willkommen hier im forum ;-)
    denke auch dass ich jetzt mehr potenzial hätte wenn es vorher diagnostiziert worden wäre. aber nun ja, egal, ich werde nicht aufgeben!
    danke für deine begrüssung.

    Attamatajosa schreibt:
    Hallo und Herzlich Willkommen
    Ich denke da hast Du ja schon mehr auf Die Reihe gekriegt als wie ich in dem Alter
    danke dir für die begrüssung.
    jo habe 2 ausbildungen. na ja, nächstes jahr geht es weiter mit meisterschule.
    drück mir die daumen.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 167

    AW: MPH (Methylphenidat) Wirkung auf das Gedächtnis

    MPH ist keine Wunderdroge aber vielleicht hilft sie dir ja tatsächlich. Und Schule etc kannst du alles im Abendstudium nachholen und auch studieren. So hatte es z.b unser Exkanzler Schröder auch gemacht.

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 124

    AW: MPH (Methylphenidat) Wirkung auf das Gedächtnis

    Ein paar Gedankengänge dazu:
    Auf den ersten Blick wirkt vieles simpel,ist aber falsch gedacht/durchdacht.

    Aufmerksamkeit,Konzentration ist ein ganz wichtiger Bestandteil des IQs.
    Also Intelligente können sich gut konzentrieren.
    Weiters sind die meisten ADSler sehr klug.
    Da haben wir schon wieder das Paradoxe.
    Klug,obwohl man sich schlecht konzentrieren kann.

    Nehmen wir an Du machst oder hast einen IQ Test gemacht.

    1.Es ist sehr wohl ganz wichtig in welchem Zustand Du den IQ Test machst.

    Hast Du zß eine Depression,Angst,Schlafstörun gen,dann blockiert das die Aufmerksamkeit extrem.
    Würdest Du das behandeln,und dann einen IQ Test machen,kann es ganz anders aussehen.
    Hast Du ADS & Depression,dann potenzieren die sich gegenseitig.
    Dann kannst Du froh sein,wenn Du deinen Namen rechts unten richtig setzen kannst,etwas überspitzt gesagt.

    2.Du hast ADS und machst einen IQ Test.

    ADS,schlechte Konzentration etc.
    Du schneidest mit ca 90 ab.
    Soweit ich weiss,liegt der Durchschnitte bei 90-100.(müsste ich aber nachlesen)
    Wird jetzt ADS behandelt,und/oder zusätzliche Begleiterkrankungen,könntest Du sehr wohl viel höher liegen.

    Jetzt haben wir wieder das Problem,wer nimmt sich die Zeit für dich,stellt die Diagnose,
    und kalkuliert oben genanntes mit ein.Kein Arzt macht sich die Mühe.
    Ich habe von ADSlern erfahren die in Sonderschulen landeten und dann einen IQ von 160 hatten.
    Die Tests lassen die dich meist ausfüllen um zu überprüfen ob jmd minderintelligent ist,egal wie es dir zu dem Zeitpunkt geht,und schneidest Du schlecht ab,dann schieben die alles auf die vermeindlich fehlende Intelligenz.

    Wenn Du dann noch mit Schulabbrüchen kommst,Drogeneinnahme ( das Theater soll einer der Drogen nahm MPH bekommen) und landest bei irgendeinem Assistenzarzt unter 30 bei einer Uniklinik,viel Spaß.
    Ein gefundenes Fressen für Sie und gleich in einer Schublade.

    Ich möchte Dir keine Angst machen ,eher Mut.Glaube nicht alles was die sagen,dir vorwerfen,
    und das Tests immer eindeutige Aussagen haben/sind.
    Je mehr Defizite Du in deren Augen hast,desto uninteressanter bist Du für sie als Mensch/Patient.Andere übrigens genauso.

    Dann gibts noch eine fehlende Komponente: Fleiß!!
    Jeder fleissige Durchschnittliche überholt einen vermeindlich klugen Faulen.
    IQ und Bildung muss man auch wieder trennen.
    Es könnte wieder der Einwand kommen,ADSler kommen nicht in die Gänge ,was oft als Faul bezeichnet wird.
    Stimmt,aber viel. gibt Dir Ritalin&Co dann den Antrieb,und die Sachlage sieht wieder anders aus.

Ähnliche Themen

  1. Methylpheni Tad (Methylphenidat) - Wirkung zu kurz
    Von Tania im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 2.09.2011, 10:59
  2. Wirkung Methylphenidat
    Von Glöckchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 6.06.2011, 01:06
  3. Methylphenidat Wirkung läßt nach
    Von Tommy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.03.2011, 10:18
  4. MPH (Methylphenidat)-Wirkung bei Gesunden
    Von ichnicht im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.01.2011, 11:58
  5. Zu erwartende Wirkung von Methylphenidat / Ritalin?
    Von pingpong im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 12:03

Stichworte

Thema: MPH (Methylphenidat) Wirkung auf das Gedächtnis im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum