Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 31

Diskutiere im Thema Handschrift in der Grundschule im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 167

    AW: Handschrift in der Grundschule

    Äh.Ja. Dachte Diagnose deswegen weil man immer von Schreibproblemen liest aber bei Erwachsenen ist das ja tatsächlich uninteressant.

    Ich hatte mir übrigens später sehr bald eine Buchstabenschrift zugelegt die ich auch viel schneller hinkritzeln konnte als diese doofe Schönschrift. Was aber manche Ärzte für ein Schriftbild haben lässt einen eh verzweifeln.

  2. #12
    zümrüt

    Gast

    AW: Handschrift in der Grundschule

    in der Grundschule war meine handschrift schlecht,ich konnte lange bestimmte zahlen und buchstaben nicht so schreiben wie man es wollte
    hauptsächliches problem war/ist das ich nicht gleichmässig geschrieben habe,in den ersten zeilen sah es immer anders aus,als das restliche
    bei mir haben meine lehrer unter meine Arbeit immer geschrieben,man braucht ein kompass um sich orientieren zu können,keine ahnung wie es passierte,am ende der Arbeit wusste ich nie welche frage ich wo beantwortet habemein mathe lehrer hat mich konsequent eine Note schlechter bewertet,als erziehungsmassnahme
    es hat nicht geholfen

  3. #13


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: Handschrift in der Grundschule

    Ja, ja die Schrift.

    Die Note in Schrift war, neben der Turnnote, immer die schlechteste in meinem Zeugnis.
    Dabei habe ich mir doch Mühe gegeben. Die ersten drei Zeilen schön und dann immer schlechter.

    Einzig im Zwischen-Zeugnis der 9.Klasse (damals das Zeugnis, das man der Bewerbung für eine Lehrstelle beigelegt hat) hatte ich eine drei.

    Mein Lehrer wusste, dass ich Maschinenzeichnerin werden wollte und meinte mit einer schlechten Note in Schrift wären meine Chancen gering und in der Lehre als Maschinenzeicherin lerne ich ja dann das Schreiben neu.

    Und so war es auch. 6 Monate jeden Morgen 30 Minuten Normschrift üben, hat mein Schriftbild sehr verbessert. So habe ich später sogar noch Kalligraphie gelernt.

    Mann/ Frau soll also die Hoffnung nicht aufgegben.

    Liebe Grüsse
    Pucki

  4. #14
    Burningdevil

    Gast

    AW: Handschrift in der Grundschule

    ............ Also ich hatte immer eine Top Schrift , mein Problem waren eher Flüchtigkeitsfehler , Fremdworte allerdings waren immer Fehlerfrei . Aufsätze hatten einen Anfang einen mittelteil aber nie ein Ende *lach* ...

    Da Schrift was mit Grafik zu tun hat mit system so ist das für mich immer wichtig gewesen das ganz akurat zu machen ... Geometrie immer top ... Technik .... und Technisches Zeichnen für sowas habe ich ein Faible.

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 440

    AW: Handschrift in der Grundschule

    Kann nicht sagen, daß ich eine Sauklaue habe.

    Ich wurde schon immer gelobt für meine Schrift da ich einfach schön schreiben WOLLTE und solange geübt habe bis die einzelnen Buchstaben meine persönliche Vorstellungen entsprachen.

    Ich glaubte schon als Kind, daß meine Handschrift etwas über mich sagen tut.

    Man könnte sagen die Schrift ist "zusammen geklaut" da ich immer jeden Lehrer beobachtete beim schreiben auf der Tafel, und probierte die einzelnen Buchstaben zu kopieren die mir gut gefielen.

    Allerdings kommt auch dazu, daß ich nicht in Deutschland aufgewachsen bin und bei uns in der Schule KUGELSCHREIBER die Norm waren und FÜLLER VERBOTEN da sie nicht so einfache Kurven erlauben wie ein Kugelschreiber.

    Es würde mich schon intressieren was die Pädigogischerechtfertigung für ein Füller statt Kugelschreiber ist. Mit der richtigen Mine, schreibt es sich wünderschön mit Kugelschreiber.

    Ich habe 2 Schriftmankos
    1. meine r und n sehen fast gleich aus, bis auf eine kleine Rundung
    2. ich drücke ziemlich fest auf das Papier, auch mit Füller, so daß wenn das Blatt umgedreht wird, man Braille (blinden) Schrifft hat die man mit dem nackten Finger tasten kann
    Geändert von Spektakulus ( 5.11.2010 um 21:22 Uhr)

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Handschrift in der Grundschule

    Ich hab definitiv auch den Beruf verfehlt...
    Hätt ich mal nicht kurz vorm Abi das Handtuch hingeschmissen....
    In der Grundschule nur 1er und 2er aber durchgängig in Schrift ne 3.
    Freundinnen die aufm Gymi abschreiben wollten mussten sich erstmal mit meiner Klaue beschäftigen.
    Hab teilweise Punktabzüge bekommen wegen der zusätzlichen Arbeit der Korrektur oder vom Lateinlehrer der sich nicht ernst genommen gefühlt hat...
    So ein Spinner.
    Eine neue Kollegin meinte kürzlich zu mir meine Schrift sei ja echt schön (find ich gar nicht) aber schwer leserlich....
    Vor allem habe ich kein durchgängig gleiches Schriftbild.
    Hat auf der Arbeit den Vorteil, daß ich immer jemanden zum Beschriften der Salbenkruken habe
    Selbt meine enormen Bemühungen mir Druckschrift oder Blockschrift anzugewöhnen sind gescheitert:
    1.Wenn ich schnell schreibe kommt die Kringelei wieder durch
    2. Kann man auch nicht wirklich lesen (also hab ich mir die Mühe erspart)

    Seltsamerweise bin ich bei vielen anderen Dingen (ZB hndwerkl.Sachen, piddelarbeiten )
    gar nicht so grobmotorisch....
    Versteh einer die Welt.
    hollow

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 735

    AW: Handschrift in der Grundschule

    Leider habe ich momentan meine Zeugnisse nicht zur Verfügung, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es da keine Probleme gegebeben haben soll...
    Bin ja Linkshänder und für mich war das Schreiben mit Füller immer ein Graus
    Irgendwann so Richtung Pubertät habe ich mindestens 5 verschiedene Handschriften entwickelt
    Wovon nun keine so wirklich der Bringer war, rein optisch gesehen.

    Es ist aber tatsächlich so, dass ich in der Schule später oft genug meine Aufsätze vorlesen musste, weil die Lehrer es zu anstrengend fanden, meine "Klaue" zu entziffern.
    Sehe ich mir heute meine Tagebücher von früher an...sehe ich das genauso. Ich habe immer Leute bewundert, die deutlich und schön schreiben konnten.
    Also, ich meine, wenn man so einen Brief bekam und der einfach schön anzusehen war..Bei mir war es immer nur anders...kompliziert und anstrengend
    Und dabei hab ich mich doch so bemüht. Immer!

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Handschrift in der Grundschule

    Bei mir stand im Zeugniss der ersten Klasse:

    Die Schrift passt nicht zum sonst so guten Gesamteindruck.
    War eine 1er und 2er Schülerin.

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 146

    AW: Handschrift in der Grundschule

    Hallo,

    bei mir Stand im Zeugnis in Deutsch und Handschrift immer
    eine 4, zumindest in der Grundschule.
    Auch war ich in der zeit in Zusatzkursen (3-4 Schuljahr)
    für Legastheniker.
    Habe ich aber heute ganz gut im Griff.Auch dank PC und Co
    Dank Rechtschreibprüfung.

    Aber meine Sau klaue habe ich immer noch.Mit der Hand schreibe
    ich so gut wie nie etwas(ausser für mich Termine auf Zettel etc.)

    gruss Gerald

  10. #20
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 148

    AW: Handschrift in der Grundschule

    Hatte eine "Sauklaue" (o-Ton Mutter)

    Habe sie heute noch. Gut, daß es Tastaturen und IT gibt.

    Die Assis meiner Professoren tun mir heute noch leid. Auf der ersten Spalte ging es ja noch, aber ab der zweiten ging es bergab.

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 19:53
Thema: Handschrift in der Grundschule im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum