Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema ADS und Epilepsie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 35

    ADS und Epilepsie

    Ich hatte am Dienstag EEG und es zeigte ein wenig wie (leichte) Epilepsie. Also dass es machmal kurz blockiert.(Sorry ich weiss nicht genau, wie schreiben) Jetzt habe ich darüber gesucht und tatsächlich, man vermutet bei unaufmerksame Typ häufiger auch Epilepsie.Ob man deswegen unaufmerksame ADS hat oder dass noch dazu kommt weiss ich nicht.
    Also jahrzehnte verschiedene Psychiatern und die wissen (oder glauben )nicht an ADS der neurologische Probleme. Meine Neurologin ist auch Psychiater also hoffentlich kriege ich endlich Hilfe.
    Ich gehe jetzt darüber lesen. Zuerst da : ADHS und Epilepsie : 2,5 fach erhöhtes Risiko für Epilepsie bei ADHS
    Sorry wenn mein deutsch schlecht ist, aber das alles ist noch ziemlich verwirrend für mich. Ich wollte das nur euch erzählen, vielleicht hat jemand ähnliche Probleme.

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: ADS und Epilepsie

    Salü luuseri

    Wie n i di Name glese ha, han i mir denkt, das isch öpper us dr Schwiiz.

    Danke für die Informationen. Das ist sehr interessant.

    Ich habe auch schon von der Kombination gehört, aber weiss noch nicht sehr viel
    darüber. Nur, dass man in diesem Fall besonders sorgsam mit den Medis umgehen
    muss.

    Bin sehr gespannt auf deine Erfahrungen.

    Liebi Grüess
    Pucki

    usem Bärnbiet

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 35

    AW: ADS und Epilepsie

    Hallo Pucki und danke für deine Antwort. Ich wohne in Zürich, aber bin ursprunglich aus Finnland.(Klar, die Schweiz ist natürlich die erste Wahl, wo man als Chaotin wohnen will. )
    Jetzt habe ich die neue Medikament begonnen und mache Neurofeedback. Hoffe sehr dass das alles hilft! Gruss L

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 27

    AW: ADS und Epilepsie

    Hallo

    Ich hatte im Alter von 15 J. mein erster Epileptischer Anfall danach kam noch einer. Nach dem bekam ich Medikamente (Trileptal) Diagnose: generalisierte Idiopathische Epilepsie
    Grund: unbekannt
    Und jetzt dieses Jahres wurde ADHS diagnostiziert
    Ich nimm Medikinet und hab keine Probleme zwecks Epilepsie

    gruß Jojo

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: ADS und Epilepsie

    bei mir wurde eeg gar nicht gemacht, nur mrt.

    hatte aber noch nie epilepsie und in meiner familie auch keiner.


    lg crazyy

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 35

    AW: ADS und Epilepsie

    Bei meine Schwester hat man verdacht auf Epilepsie gehabt. Es ist schwierig, weil ich kann das selber nicht bemerken. Das mit Epilepsie.
    Aber umso mehr ich jetzt herausfinde, ist es unglaublich dass keine von meine ärzte an neurologische Probleme gedacht hat. Auch was ich über meine Familie erzählt hatte, hätte irgendwie hinweis sein können.
    Ich möchte mal wissen, was so ein Psychiatriestudium bedeutet?! Intresse, dass es Patienten besser geht ist da nicht.
    Ich bin froh,dass ich etwas Neues probieren kann.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 167

    AW: ADS und Epilepsie

    luuseri schreibt:
    Bei meine Schwester hat man verdacht auf Epilepsie gehabt. Es ist schwierig, weil ich kann das selber nicht bemerken. Das mit Epilepsie.
    Aber umso mehr ich jetzt herausfinde, ist es unglaublich dass keine von meine ärzte an neurologische Probleme gedacht hat. Auch was ich über meine Familie erzählt hatte, hätte irgendwie hinweis sein können.
    Ich möchte mal wissen, was so ein Psychiatriestudium bedeutet?! Intresse, dass es Patienten besser geht ist da nicht.
    Ich bin froh,dass ich etwas Neues probieren kann.
    ? Also natürlich ist das ein neurologisches Problem ABER es kommt NICHT von AD(H)S sondern tritt nur ein wenig öfter gleichzeitig damit auf!

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 35

    AW: ADS und Epilepsie

    Bitte nicht vergessen dass ADS auch eine neurologische Problem ist!!!
    Die meisten Psychiater die ich hatte "glaubten" nicht an sowas. Viele glaubten mich auch nicht, weil ich so "klar" über meine Probleme reden konnte.( Epilepsie ist zusäzlich ein neurologisches Problem bei mir!Aber ADS ist auch ein neurologisches Problem)Man hat nur mein Depression behandelt und z.B Verhaltenstherapie für mich gegeben. Mit Resultat, dass man gemeint hat, das ich nicht mitmachen will usw.
    Ich finde Spezialisten, wie ein Psychiater ,sollten doch besser informiert sein. Es ist Schwierig eine Diagnose zu finden, aber viele hatten keine Intresse dabei. Es ist doch nicht richtig, dass ich mich entschuldigen sollte weil meine Probleme,trotz Therapie, nicht veschwinden.
    Es ist wichtig, verschieden Möglichkeiten zu untersuchen. Wenn es tatsächlich kein ADS sein sollte, was dann. Und Epilepsie muss man auch ausschliessen können, damit man richtige Therapie bekommt.

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: ADS und Epilepsie

    meine neurologischen probleme sind eher hin und wieder so kleine aussetzer bei der handlung und abwesend sein (was aber wohl von adhs ist), ab und zu so komisches gefühl im kopf,manchmal tagelang augenzucken, kurze verwirrtheit im kopf,arme oder beine kribbeln oder halt dass das autonome nervensystem ein wenig spinnt.
    selten hab ich auch mal während der nacht so kurze beinlähmungen, das ist die schlafparalyse, da war ich schon paarmal ziemlich erschreckt weil ich dachte bin jetzt gelähmt.
    war aber nach 10 minuten immer vorbei.

    sowie migräneanfälle ab und zu, manchmal mit aura aber das haben ja viele leute.

    neurologische symptome können auch mit vitamin b, besonders b12 oder b3 mangel zusammenhängen, jetzt nicht unbedingt epilepsie sondern eher unspezifische sachen, obwohl ein b komplex bei allen neuro- und psychoprobs wohl nie schaden kann...

    hattet ihr schon mal das gefühl das euer hirn "versagt"?

    lg crazyy

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 167

    AW: ADS und Epilepsie

    @crazyy: Aber dein Neurologe hat Narkolepsie ausgeschlossen?

Seite 1 von 2 12 Letzte
Thema: ADS und Epilepsie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum