Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 46

Diskutiere im Thema Wie wurde bei euch ADHS festgestellt im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Wie wurde bei euch ADHS festgestellt

    :-)................

  2. #22
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: Wie wurde bei euch ADHS festgestellt

    Hallo Fragender,

    du schreibst, du bist Beamtenanwärter....

    Nach meinen Informationen kann eine Verbeamtung abgelehnt werden, wenn eine Diagnose ADHS vorliegt. Vielleicht kannst du dich da mal vorsichtig erkundigen, ob das bei dir auch so wäre.

    Zum Thema Bezirkskrankenhaus:
    Anrufen kannst du ja mal und vorsichtig nachfragen. Vielleicht gibt es ja zufällig einen Arzt, der sich damit wirklich auskennt. Du kannst hier einiges darüber finden, wie eine Diagnose laufen soll, oder auch mal hier (zentrales-adhs-netz) lesen. Dann hast du eine Orientierung, in wie weit sich da jemand auskennt.

    LG
    Erika

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 176

    AW: Wie wurde bei euch ADHS festgestellt

    Hallo Fragender1,

    ich weiß es klingt vieleicht einfacher als getan, aber Du musst umbedingt versuchen etwas lockerer damit umzugehen.
    Mir scheint außerdem, Du bist Dir nicht so sicher, ob Du nun die Diagnose schwarz auf weiß sehen möchtest!?!

    Natürlich ist es bei jedem Menschen anders wie er damit umgeht.
    Ich kann nur sagen , daß es für mich total erleichternd war, daß ich nun endlich wusste, daß ich nicht nur doof, faul unkonzentriert und vergesslich usw. bin.

    Bis dahin hab ich mich so hingestellt. Und habe mich damit selbst gequält.
    Heute weiß ich, daß es einen "ganz einfachen" Grund dafür gibt und
    man kann lernen damit umzugehen.
    Man sollte nur begreifen, daß die Schritte kleiner sind um vorran zu kommen.

    Also, Kopf hoch....mach den Test, dann weißt Du bescheid.

    Auch ich rate Dir in eine Uniklinik zu gehen.
    Bei mir waren es zwar viele Termine, aber ich musste auch noch zusätzliche Tests für eine Studie mitmachen.
    Zur reinen Diagnose war ich vielleicht 4 mal da.

    LG Mango

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Wie wurde bei euch ADHS festgestellt

    Hallo Fragender,
    als erstern Schritt soltest Du auch an Deinem Selbstbewustsein arbeiten.
    Deine strengen Eltern haben da offensichtlich sich die beste Mühe gegeben dich
    ständig unterzubuttern.

    Dafür gibt es Psychologen. Für ADS-ler bietet sich da "kognitive Verhaltenstherapie" an.
    Einmal die Woche 10 Sitzungen werden Dich einen Großen Schritt weiterbringen wenn Du einen guten Therapeuten gefunden hast.


    1.) Hausartzt
    Sag Ihn Du hast kontinuierliche Konzentrationssörungen seit der Schulzeit und diese werden im Momment unter Stress sehr akut.
    Zudem Familiär bedingt (durch Misshandlung!) unterentwickeltes Selbstwertgefühl, Depressionen!

    Du brauchst eine Überweisung vom Hausarzt für
    a) Psychotherapeut
    b) Neurologe

    2.) Mach Sport.
    Übertreibe nicht gleich, Du brauchst auch kein Studio. Gehe erstmal (wenn Du nicht so Sportlich bist) regemäßig vor oder nach der Arbeit 3x die Woche min 1h spazieren, Northern Walking, leichtes Joggen.


    Neue Taktik bei der Arbeit:
    Das Du als Anwärter nicht Verbeamtet werden könntest, setzt dich total unter Druck.
    Vielleicht hörst Du ständig dein Vater im Ohr, dass Du das, so nie schaffen wirst etc.

    Entspann Dich!

    Es gibt auch eine Leben ohne Amt! Das Leben wird weiter gehen auch wenn Du nicht übernommen wirst. Vielleicht würde sich dann eine bessere Chance bieten.

    Lass dir also Freiräume, stehe nicht mit dem Rücken zur Wand. Das Leben ist schön!
    Andere machen auch Fehler und Du bist nicht an allem schuld.

    Sei etwas distanzierter zur Arbeit, aber nicht bei deinen Kollegen. Versuche Dich selbst zu bleiben mit deinen Fehlern, schiebe nichts auf andere.

    So Ich muss mir jetzt erst mal selbst helfen... die Steuer .


    Gruß
    Geändert von thimotei (21.10.2010 um 12:45 Uhr)

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Wie wurde bei euch ADHS festgestellt

    Hallo Fragender1!
    Bist du zufällig Referendar für das Lehramt?
    Ich bin Lehrerin, allerdings noch nicht verbeamtet, sondern angestellt, da es zur Zeit nicht genug Beamtenstellen in meinem Bundesland gibt. Während meinem Ref. wurde bei mir ADS diagnostiziert.
    Ich tat mir während dem Ref. sehr schwer, war sehr unorganisiert und vergesslich. Man sagte mir, ich sei ,,beratungsresistent``. Dann bin ich bei der Prüfung durchgefallen und habe schließlich angefangen nachzuforschen, was mit mir nicht stimmt. Da mein Bruder als Kind hyperaktiv war, kam ich auf die Idee, dass ich auch ADS haben könnte. Ich hatte auch schon immer das Gefühl ,,anders`` zu sein. Im Internet fand ich einen Fragebogen für einen ADS-Test und meine Antworten ergaben, dass ein Verdacht auf ADS besteht und ich einen Arzt aufsuchen soll. Ich hatte das Glück, dass bei mir in der Nähe ein Arzt (Neurologe und Psychotherapeut) war, welcher sich mit ADS bei Erwachsenen auskennt. So vereinbarte ich einen Termin und brachte ihm diesen Fragebogen. Für die Diagnose sollte mein Partner, meine Eltern und ich einige Fragebögen ausfüllen und es wurde auch ein EEG gemacht und ein Bluttest. Nach etwa einem Monat wurde mein Verdacht bestätigt: ADS ohne Hyperaktivität. Ich bekam Methylphenidat und habe dann auch meine Wiederholungsprüfung geschafft.
    Wegen der Verbeamtung und der amtsärztlichen Untersuchung habe ich etwas Angst, da ich nicht weiß ob man mit ADS verbeamtet wird.
    Geändert von anetti31 (21.10.2010 um 12:40 Uhr)

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Wie wurde bei euch ADHS festgestellt

    Hallo zusammen.


    Ich habe mir eure Antworten mal durchgelesen. Es ist schon das ein oder andere dabei was mir ein bisschen weiterhilft.


    Zu einigen Sachen möchte ich aber schon gern noch etwas sagen.


    @anetti31
    Referendar für das Lehramt bin ich nicht.
    Durch meine Recherche im Internet ist mir aber aufgefallen, dass scheinbar Lehramtsstudenten /innen offenbar häufiger unter ADS leiden.


    „Wegen der Verbeamtung und der amtsärztlichen Untersuchung habe ich etwas Angst, da ich nicht weiß ob man mit ADS verbeamtet wird.“


    Nun ja ich weiß natürlich nicht, wer schon alles von deiner Diagnose weiß. Die Möglichkeit beim Amtsarzt etwas zu verschweigen gibt es aber natürlich immer. … Das sollte dann später halt nicht unbedingt raus kommen, dass du es damals verschwiegen hast....
    Wenn es später dann Probleme gibt, kannst du ja immer sagen, es ist erst nach deiner Verbeamtung aufgetreten.





    @ thimotey und mango


    Eure Ausführungen machen mir schon etwas Mut. Ich sollte wirklich wieder anfangen mich mehr so zu geben wie ich wirklich bin.




    Während meines Studiums haben Kommilitonen mal zu mir gesagt, dass ich etwas naiv seie, und nicht der Schlaueste. Ich empfand diese Aussage als eine bodenlose Gemeinheit, und fühlte mich dadurch total gekränkt! Ich lernte dann einen Kommilitonen kennen, der -wie man so schön sagt- aus dem höheren Bildungsbürgertum kam. Ich fand es total super, dass er sich mit mir überhaupt abgegeben hatte. Das Problem war nur, dass er mir intellektuell weit überlegen war. Er hat über Dinge nachgedacht, über die ich nicht mal im Traum nachgedacht habe. Ich fühlte mich damals total angestachelt meine Defizite gegenüber ihm aufzuholen oder ihn sogar zu übertrumpfen. Mir war allerdings damals schon klar, dass ich das in Hinsicht auf sein Fachwissen nicht konnte. Ich konnte nur versuchen so zu wirken.
    Es ist als hätte sich seit dieser Zeit ein Schatten über mein Leben gelegt. Ich denke seit dem ganz anders. Ich wurde irgendwie immer pessimistischer und berechnender.


    So das war jetzt ein langer Vorlauf zu einer Aussage


    timotei du sagst:
    „Es gibt auch eine Leben ohne Amt! Das Leben wird weiter gehen auch wenn Du nicht übernommen wirst. Vielleicht würde sich dann eine bessere Chance bieten.“
    Ich weis nicht da denke ich immer ich brauche eine Absicherung, die Soziale Lage in Deutschland wird sich in Zukunft zuspitzen. Auf Grund des demographischen Wandels wird es einen starken Druck auf die Sozialsysteme geben. Ich muss irgendwie für die Zukunft abgesichert sein.


    Danke und liebe Grüße

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Wie wurde bei euch ADHS festgestellt

    So wollte mich mal wieder melden. Mir ist leider ne Krankheit dazwischen gekommen. (Nasennebenhöhlenentzündung) Ich habe es dann irgendwie auch nicht zustande gebracht bei der Hausärztin die Thematik mit dem AD(H)S anzusprechen. Das kostet einen schon Überwindung.


    Na ja, wenigstens weis ich jetzt, dass ich mich auf so ein Gespräch vorbereiten muss, und so etwas nicht einfach so beiläufig erledigen kann. Das Problem ist, dass ich in einer eher ländlichen Gegend bin und die Ärzte (zumindest die die ich kennengelernt habe nicht so extrem einfühlsam sind... :-( )
    Na ja andererseits überlege ich ob ich nicht einfach in München in der Uniklinik anrufe, und mir da nen Termin geben lasse. Da das wohl erst in einigen Monaten sein wird, kann ich es mir bis dahin noch immer überlegen ob ihn dann absage. ...

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Wie wurde bei euch ADHS festgestellt

    ich wohne auch auf dem Land. Ich war vorgestern beim Hausarzt Zwecks Überweisung (die du in der Klinik brauchen wirst)
    Sag einfach deinem Hausarzt das du eine Überweisung zum Psychiater willst. Begründung: Konzentrationsschwäche, Unruhe usw.

    Du solltest evtl. lieber nichts von deiner ADHS SELBST- Diagnose erzählen, denn die meisten Ärzte sind von Selbstdiagnosen nicht angetan.

    Du brauchst ihm ja nicht deine ganze Lebensgeschichte erzählen.
    Im Normalfall sollte das für eine Überweisung reichen.

    Mache aber trotzdem den Termin in deiner Klinik schnellstmöglich klar, wenn es schon so lange dauert.

    Gruß Fritzchen

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Wie wurde bei euch ADHS festgestellt

    Morgen rufe ich in München an und mache einen Termin aus, da frage ich dann auch gleich, wie das da ablaufen würde. Bei meiner Hausärztin frag ich morgen dann gleich auch noch mal, ob sie eventuell hier jemanden kennt, der das diagnostizieren kann.


    Die Beihilfestelle, müsste sich ja an den Datenschutz halten müssen.

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Wie wurde bei euch ADHS festgestellt

    Hallo zusammen,


    Ich hab in München angerufen, irgendwie stimmt da sie Nummer im Forum nicht. :-(


    Ich war am Donnerstag Nachmittag bei meiner Hausärztin und hab ihr von meinem Verdacht erzählt. Sie hat mir dann zwei Neurologen in der Nähe genannt, die das feststellen könnten. In der Pause am Freitag hab ich leider keinen erreicht, war immer belegt. Am Nachmittag war dann leider keiner mehr da.


    Ich werde es morgen (Dienstag) weiterversuchen. Drückt mir die Daumen.


    LG

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie geht es euch nach der Diagnose ADHS?
    Von Katharina im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 00:54
  2. Kein Rezept für Ritalin mehr
    Von Katharina im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.12.2009, 23:36
  3. wenn die KK das Medikament übernehmen würde ... würdet Ihr wechseln ?
    Von magikyr im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 29.11.2009, 18:50

Stichworte

Thema: Wie wurde bei euch ADHS festgestellt im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum