Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Verhaltens-/ Gesprächstherapie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 58

    Verhaltens-/ Gesprächstherapie

    Wie ist das, zahlt die Krankenkasse solche Therapien langfristig und helfen Sie? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.803
    Blog-Einträge: 40

    AW: Verhaltens-/ Gesprächstherapie

    Hallo

    Vielleicht stellst du diese Frage mal etwas ausführlicher?

    Welche Krankenkasse genau, welche Indikation(en) genau, welche Form der Therapie, stationär, ambulant, teilstationär, gab es schon Therapien zuvor? usw ....

    Mit der Frage, wie du sie hier gestellt hast, kann man so leider nicht viel anfangen (erheblich zu allgemein).





    Liebe Grüße,
    Alex

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 58

    AW: Verhaltens-/ Gesprächstherapie

    Öhm, ja, war auch eher allgemein gemeint... also so grundsätzlich gesprächs- und verhaltenstherapien in bezug auf adhs, keine ahnung, was es da so alles gibt. alles, was einem irgendwie helfen kann, damit klar zu kommen

  4. #4
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 728

    AW: Verhaltens-/ Gesprächstherapie

    Hi Glöckchen,

    ich mache seit ???(ist die 2. Verordnung vom Doc) eine Gesprächstherapie. Und es hat mir sehr geholfen. Vor allem dabei, erstmal mich selbst kennen und akzeptieren zu lernen und nicht mehr ständig die Frage nach dem "warum bin ich so anders" zu stellen. Mit Verhaltenstherapie habe ich noch keine Erfahrung, sollte diese aber auch mal machen, da sich an meinem grundsätzlichen Verhalten noch nicht viel geändert hat bzw. ich immer wieder in die alten Muster zurückfalle. Mehr gibts da im Moment noch nicht zu sagen.

    LG

    Snagila

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 58

    AW: Verhaltens-/ Gesprächstherapie

    Danke. Bin ja echt mal gespannt, wie das alles wird... ich würde mir nämlich auf jeden Fall auch ne Verhaltenstherapie wünschen. Ist die Frage: wer macht sowas?

  6. #6
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 728

    AW: Verhaltens-/ Gesprächstherapie

    Hi Glöckchen,

    keine Ahnung! Die ADHS-spezifischen Therapeuten muss man sich echt mühsam suchen.
    Ich hatte da echt Glück! Sowohl eine gute Hausärztin, dann einen guten Arzt und über den ne super Therapeutin!

    LG

    Snagila

Ähnliche Themen

  1. Verhaltens-Therapie wie bekommt man sie durch bei der Kasse!?
    Von Andrea71 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 5.09.2010, 12:27

Stichworte

Thema: Verhaltens-/ Gesprächstherapie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum