Seite 11 von 11 Erste ... 67891011
Zeige Ergebnis 101 bis 104 von 104

Diskutiere im Thema Alternative statt Chemie? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #101
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 596

    AW: Alternative statt Chemie?

    ich rede auch sehr gerne wie ein wasserfall und die wörter kommen oft durcheinander....verhaspel mich, fehlenden worte, mitten im satz nicht mehr wissen was man sagen wollte.....aber das dagegen ein kraut gewachsen ist, wusste ich nicht....rosenwurz...habe ich mir notiert. das mit den schüssler salzen würde mich auch interessieren, was für welche sind das?

    ich nehme erst seit ein paar tagen die mph, kann somit noch gar nicht mitreden, ob das alles was hilft oder nicht....würde aber eigentlich gerne auf kurz oder lang von der chemie wieder abstand nehmen, wenn das geht. wenn die wirklich so supi sind und es mir endlich gut geht....hmmm...vielleicht will ich dann doch nicht mehr weg von.

  2. #102
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 266

    AW: Alternative statt Chemie?

    Solche Dinge, deren Wirkung man sich abendteurlich herleiten muss, sind nichts für mich.

    Ich weiß, es gibt Pflanzen die klare, wissenschaftlich nachgewiesene Wirkstoffe haben. Kamille, z.B. Fenchel usw.. das würe ja auch niemand bestreiten. Bei bestimmten Bauchschmerzen hilft ein Tee aus Kamille und Fenchel sehr gut und nachweisbar.

    Was ADHS angeht - ich merke etwas merkwürdiges. Ich hatte mir vor vielen Monaten mal Guarana besorgt. Ich wollte weniger Kaffee trinken, bzw. am liebsten ganz damit aufhören.
    Die Wirkung war sehr angenehm. Machte mich wach, und aufmerksam, ohne den Nervösitätsaspekt von Kaffe. Ich nehme es seither ab und zu. Nicht wirklich regelmäßig.

    In der letzten Zeit musste ich ab und zu wieder lernen und hatte zufällig vorher einen Tee mit Guaranapulver darin aufgelöst getrunken und dachte während des Lernens - das ist ja komisch...es wirkt wie Ritalin bei mir, nur nicht so stark. Aber gerade richtig. Ich kann gut fokusieren, ich kann aufstehen etwas anderes machen und dann wieder zurück zum Lernen kommen (nach Unterbrechungen wieder anfangen ist für mich sonst schwer )

    Guarana ist identisch mit Koffein und wirkt nur ein wenig anders, weil bestimmte Teile fehlen. Es wirkt langer und ohne diese Spitzen, die Kaffe verursacht, die dann wieder schnell abfallen. Guarana steigt - bei mir - etwas langsamer an, bleibt dann für 5 Stunden wirksam und fällt dann sanfter ab.

    Es ist NICHT wirklich gar nicht chemisch vergleichbar mit Ritalin oder überhaupt mph. Es wirkt in ganz anderen Hirnregionen. Ich kenne beides. (Ritalin habe ich auch zuhause, und nehme es sehr sehr selten mal ...1-2 x im Jahr). Obwohl es chemisch gar nicht zu vergleichen ist, wirkt es bei mir aber wirklich - gefühlt - sehr ähnlich. Warum weiß ich nicht.

    ...übrigens inkl. der Tatsache, dass ich, wenn ich hier schreibe weniger Burchstarbendreher habe oder Vergesser Nicht keine, aber weniger. Und da ich eben keine Legasthenie habe, sondern einfach oft zu unkonzentriert schreibe..merke ich dann, ich habe einfach mehr Fokus auf etwas was ich mache. Übrigens auch mehr Antrieb.

  3. #103
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Alternative statt Chemie?

    Hallo Chrissi,

    auch ich habe viele Schüsslersalze zuhause. Sie helfen unglaublich wenn man sie richtig einsetzt.
    Gerade in der Grippezeit. Seit ich meine Nummer 3 habe, bekomme ich nur noch ganz schwach Symtome.

    Es ist wie mit allem: Wer es für Humbug hält, bei dem hilft es nicht. Wer davon überzeugt ist, bei dem hilft es.

    Ich habe in meinem Leben so viele Erfahrungen mit Globoli und Schüssler gesammelt. Die Homöopathie habe
    ich nie verstanden, nie daran geglaubt, bis zu einer OP vor der ich Arnica nahm. Die Wundheilung war unglaublich.
    Genau so war es, als bei uns auf Arbeit fast alle Grippe hatten, außer mir. Ich hab meine 3 er und meine heiße 7
    getrunken und blieb verschont.
    Wenn man seine positiven Erlebnisse hat, glaubt man daran und es wird immer helfen.

    Aber bei vielen hilft eben nur die Schulmedizin.

    Jeder muss für sich das richtige finden.

  4. #104
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Alternative statt Chemie?

    Neurofeedback

    Ich hab das mal kurz ausprobieren dürfen. Ich bekam Dioden an den Kopf und saß vor einem PC. Dann musste ich mit meinen Emotionen einen Ball steigen oder fallen lassen.
    Die Behandlung soll das Ziel haben, dass man seine Emotionen steuern kann. Denk an was was dich beruhigt und der Ball geht runter. Denk an was was Dich erregt und der Ball geht hoch.
    Eine der BKK Krankenkassen bezahlt das wohl, alle anderen nicht.

Seite 11 von 11 Erste ... 67891011

Ähnliche Themen

  1. Alternative zu einer Diät
    Von Haexli im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.01.2011, 09:42
  2. Akupunktur als Alternative zu Medikamenten
    Von pingpong im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.06.2010, 00:30

Stichworte

Thema: Alternative statt Chemie? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum