Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Wie geh ich wirklich vor im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 149

    Wie geh ich wirklich vor

    Hallo,

    ich bin leicht am verzweifeln.Finde keinen Anfang. ich habe ganz stark den Verdacht, das ich adhs habe. Nur wohin jetzt mit meinem Verdacht?????
    Wie geht man am besten vor? Es muß nämlich recht bald was passieren. Ich bin immer nur gestreßt und gehe schnell hoch und das will ich meinen
    Sohn nicht mehr antun. Abgesehen, das mein Mann die Kriese bekommt, weil ich immer öfters nicht weiß, das wir über bestimmt Themen überhaupt geredet haben. Gerade heute habe ich gefragt, was machen wir mit der kaputten Waschmaschine und er sagt, haben wir doch gestern darüber gesprochen, das ich eine neue Pumpe bestellt habe.....Ich weiß, wir haben darüber gesprochen..aber das er neue Pumpe bestellt hat.....
    Na, ich schweife an.....

    Wie gehe ich jetzt am besten vor?
    Geht man mit dem Verdacht erstmal zum Hausarzt? Keine Ahnung, hier ist zwar ein Doc, der sich auf ADHS spezialisiert hat, aber der will Geld, viel Geld.

    Auf die Warteliste der Uniklinik setzen lassen? Da kann ich selbst dann einfach anrufen????

    Mich an einen Phychologen wenden, der dann viel. sagt, adhs im Erwachsenenalter ist blödsinn und mich dann mit Antidepressiva abspeist????

    Helft mir doch mal bitte......................... ..
    seid tagen kreisen meine Gedanken im Kreis. Bis vor kurzen habe ich ja noch gedacht, ich wäre nur faul, mit stimmungsschwankungen, der nur zu blöd war, Ordnung auf meinen Schreibtisch hinzubekommen. Möchte so gern wieder arbeiten, aber die Angst vor dem Chaos ist zu groß. Ausbildung und Job haben mich echt in die Knie gezwungen, weil ich immer nicht organisiert war und meine Ablage immer falsch hatte und dann stundenlang suchen mußte, bis ich meine Sachen wieder gefunden habe, dabei habe ich immer so versucht, mich zu konzentrieren. Das kann einem schon echt große Selbstzweifel geben.

    Sorry, waren wohl wieder viel Worte und doch wenig gesagt...
    LG
    Chaoswomen, die sich über jede Antwort freut um endlich in Gange zu kommen.

  2. #2
    soary

    Gast

    AW: Wie geh ich wirklich vor

    Hallo Chaoswomen,

    genau das tust du.

    Du gehtst erstmal zum Hausarzt. Dort bekommst du auch eine Überweisung.

    Dann rufst du in einer Uniklinik an und lässt dich auf die Warteliste setzen.
    Diese sind meist sehr lang, aber besser als gar nichts zu tun.
    Alternativ halt zu dem Doc der Geld will wenn du gar nicht warten kannst

    In der Uniklinik musst du selber anrufen, ja.

    Du kannst auch erst in einer Uniklinik anrufen und dir schon mal nen Termin geben lassen und dann zum HA. Eine Überweisung muss er dir dann ausstellen.

    LG soary

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 149

    AW: Wie geh ich wirklich vor

    Hallo Soary,
    danke für deine Antwort.

    HIHI, ich find dein Spruch niedlich unten.....
    "...scheiß Konurenz"

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 661

    AW: Wie geh ich wirklich vor

    Hallo Chaoswomen!

    soary schreibt:
    Dann rufst du in einer Uniklinik an und lässt dich auf die Warteliste setzen.
    Diese sind meist sehr lang, aber besser als gar nichts zu tun.
    Alternativ halt zu dem Doc der Geld will wenn du gar nicht warten kannst
    Ich schlage Dir vor, Dich in mehreren Uni-Kliniken auf die Warteliste setzen zu lassen, notfalls Bundesweit. Wenn man Dich dann fragt, warum Du ausgerechnet dort hin gehst (400 km entfernt), dann nennst Du die Empfehlung im Internet als Begründung und fügst hinzu, dass Du nicht warten willst, bis Dein Altenpfleger Dich im Rollstuhl zur Diagnose schieben muss. Das war nämlich auch meine Begründung. Es gibt aber auch niedergelassene Psychiater, die sich auf ADHS spezialisiert haben. Beim Durchsuchen dieses Forums solltest Du einige Adressen finden.

    soary schreibt:
    Du kannst auch erst in einer Uniklinik anrufen und dir schon mal nen Termin geben lassen und dann zum HA. Eine Überweisung muss er dir dann ausstellen.
    Aber auch ihne Überweisung nehmen die Dich dran. Dann musst Du nur eben 10,-- €uro Praxisgebühr zahlen. Dafür läufst Du aber nicht Gefahr, dass Dich Dein Hausarzt für bekloppt hält, weil Du zum Psychiater gehst.

    Gruß
    icke!

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Wie geh ich wirklich vor

    Hi,

    ich habe damals meine Diagnose in der Ambulanz einer psychiatrischen Klinik bekommen (im Rahmen einer Familiendiagnose).

    Und die Bestätigung der Diagnose über einen niedergelassenen Arzt, der als Geheimtip in den Messie-Selbsthilfegruppen kursierte.

    Meiner Hausärztin hätte ich nur bedingt vertraut, weil die Diagnose doch sehr speziell ist. Und auch die weitere Therapie ist ja nicht gerade ein Klacks.

    Viel Glück

  6. #6
    soary

    Gast

    AW: Wie geh ich wirklich vor

    icke WES schreibt:
    Aber auch ihne Überweisung nehmen die Dich dran.
    Hey icke

    also hier im ZI Mannheim nehmen die keine 10 Euro. Da nehmen die dich auch nur, wenn du ne Überweisung hast.
    Wie das in anderen Kliniken/Ambulanzen gehandhabt wird, weiß ich natürlich nicht.

    Chaoswoman: falls du deinem HA nicht sagen willst warum du eine Überweisung benötigst, dann soll er eben nur die Einrichtung draufschreiben und als Auftrag "Erkrankung im Fach" o. ä.
    Da wir ja hier leider die 10 Euro Praxisgebührpflicht haben, kann er auch nicht sagen, dass er dir die ÜB nicht ausstellt.

    LG soary

  7. #7
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 661

    AW: Wie geh ich wirklich vor

    soary schreibt:
    Hey icke

    also hier im ZI Mannheim nehmen die keine 10 Euro. Da nehmen die dich auch nur, wenn du ne Überweisung hast.
    Wie das in anderen Kliniken/Ambulanzen gehandhabt wird, weiß ich natürlich nicht.

    Chaoswoman: falls du deinem HA nicht sagen willst warum du eine Überweisung benötigst, dann soll er eben nur die Einrichtung draufschreiben und als Auftrag "Erkrankung im Fach" o. ä.
    Da wir ja hier leider die 10 Euro Praxisgebührpflicht haben, kann er auch nicht sagen, dass er dir die ÜB nicht ausstellt.

    LG soary
    Oder Du gehst zu einem konkurierenden Allgemeinmediziner, der Dich garnicht kennt und zu dem Du nur für die Überweisung gehst. So hab ich's mal gemacht, als die PIA sich geweigert hatte, mir ohne Überweisung 'nen Termin zu geben.

Ähnliche Themen

  1. TriggerTrigger! ADHS - was es für mich wirklich ist - tatsächliche Heilungschance
    Von Chaosfee im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 26.09.2010, 19:48
  2. Hilfe!! Wirklich keine Medikamente für Erwachsene?
    Von dark angel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 2.07.2010, 10:03
  3. Wirklich nur ADS ???
    Von Eowyn im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 20:30
  4. Amphetaminsulfat!! Wirklich günstiger???
    Von Sebbi666 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.05.2010, 17:01

Stichworte

Thema: Wie geh ich wirklich vor im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum