Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 25

Diskutiere im Thema Kosten für die Diagnose/den Test? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5

    Kosten für die Diagnose/den Test?

    Hallo liebe Leidensgenossen,

    ich bin neu hier und habe eine Frage: seit Jahren schleppe ich mich selbst mit mir rum und habe nie geschnallt, warum ich eigentlich so bin, wie ich bin. Nun sah ich vor einem Jahr (!!) einen Bericht über eine ADHS-Frau im Fernsehen und habe es jetzt endlich mal geschafft, zum Arzt zu gehen (ich habe in fast allen Bereichen MICH in dieser Frau, mit ihren Problemen gesehen...)
    Jedenfalls meinte der Arzt nun, wenn er mich testet kostet das Ganze rund 130 Euro. Mit Fragebogen für mich, Angehörige, Gehirntest etc.
    Da ich nicht wußte, ob das alles so richtig ist mit den Kosten, rief ich mal bei einer anderen Praxis an und DIE meinten, bei ihnen würde der Test nichts kosten!

    Was ist nun richtig?
    Musstet ihr Geld bezahlen?
    Wenn ja wieviel?
    Hat die Krankenkasse das übernommen? (Meine sagt, sie würds nicht übernehmen)
    Ich möchte das Ganze endlich hinter mich bringen und dem ganzen Chaos endlich "einen Namen geben" und wissen, was ich dagegen tun kann!

    Danke und regnerische Grüße! Chaosfrau

  2. #2
    :-)

    Gast

    AW: Kosten für die Diagnose/den Test?

    Nö , habe davon noch nichts gehört, wäre mir neu !

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Kosten für die Diagnose/den Test?

    Also ich hab dafür auch nichts gezahlt. Wär mir auch, ehrlich gesagt, neu.

    Was ist das für ein Arzt? Neurologe, Psychiater etc.?

  4. #4
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Kosten für die Diagnose/den Test?

    Hallo Chaosfrau,

    die Testung für AD(H)S übernimmt in Deutschland selbstverständlich die Krankenkasse. Aus welchem Grund Du die Aussage von Deiner KK bekommst, dass sie das nicht übernehmen, ist mir ein Rätsel. Bist Du privat versichert oder gesetzlich?

    Liebe Grüße,

    Virtuna

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 96

    AW: Kosten für die Diagnose/den Test?

    Hallo,

    ich habe von meinem Hausarzt eine Adresse von einem Arzt in der Nähe von Bremen erhalten. Als ich mich dort erkundigte wurde mir gesagt, dass ich die Kosten von etwa 130€ selber zu tragen hätte. Wenn ich Privatversichert wäre würde ich das Geld wiederbekommen. Habe ich aber nicht eingesehen, für ein paar Tests die es auch im I-Net gibt, soviel zu bezahlen.

    Als ich die Adresse von einer Klinik in Bremen erhalten habe und mich dort erkundigte, wurde mir gesagt ich müsste etwa ein halbes Jahr warten (leider schon über 9Monate) und eine Überweisung von meinem Hausarzt mitbringen. Als ich nachfragte ob ich selber was bezahlen müsste, hies es nur das wird alles über die Krankenkasse abgerechnet.

    In meinen Augen nur Geldmacherei und/oder keine Lust sich mit der Krankenkasse auseinanderzusetzen.

    Gruß Heiko

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Kosten für die Diagnose/den Test?

    Danke für eure schnellen Antworten!

    Bin jetzt auch leicht verwirrt, aber zum Glück auch ein bißchen schlauer!
    Die Ärztin war eine Allgemeinärztin wenn ich mich recht erinnere, die auch sonst noch so einiges anbietet (Entspannung, Wellness etc.).
    Und wie gesagt, meine KK sagte, die würden das nicht übernehmen, aber da würd ich auf jeden Fall nochmal nachhaken! Bin übrigens gesetzlich versichert, liegts vielleicht daran??

    Mir fällt aber auch gerad ein: ich hab mal in HH bei so ner Selbsthilfegruppe nachgefragt und da hat der "Leiter" mir gesagt, dass fast alle aus der Gruppe Geld für den Test bezahlt haben/bezahlen mussten.
    Mhm.....
    Aber zu dem Test gehört noch mehr, außer ein Fragebogen oder? Wie war das bei euch?

    DANKE!

  7. #7
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Kosten für die Diagnose/den Test?

    Hallo Chaosfrau

    Vielleicht schaust auch mal noch hier nach, da findest ebenfalls ´ne Menge Infos, weil sich solche Fragen immer mal wieder stellen. Wir haben da schonmal das Eine oder Andere diskutiert

    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...fuer-test.html

    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...-getestet.html

    Liebe Grüße,

    Virtuna

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Kosten für die Diagnose/den Test?

    Ich soll den test nächste woche machen ,

    Bei mir ist das so , das der test laut der ärtzin 260 euro koste , wenn ich aber an der Gruppen therapie teil nehmen würde , wo ich auch noch mal was bezahlen soll ,.... würde mich der test 130 euro kosten

    also stimmte ich dem zu und muss dafür nun 130 euro zahlen .....

    auch wenn das jetzt geldschneiderei ist ,..... ehe ich jetzt wieder wo anders hin renn soll und wieder übelst lange warten muss ....

    werd ich wohl so oder so in den sauren apfel beissen müssen und tief in die tasche greifen

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 316

    AW: Kosten für die Diagnose/den Test?

    Also für so einen Test was extra Verlangen weil es die Kassa vielleicht nicht übernimmt ist für mich als Österreicher org.

    Die Wiener Gebietskrankenkasse in Wien gibt eigentlich org viel Leistungen wenn notwendig..

    geschockt

    lg noid

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Kosten für die Diagnose/den Test?

    Hi, auf Anfrage bei meiner KV (BEK) wurde mir ebenfalls gesagt, dass ein Test auf ADHS bei Erwachsenen nicht übernommen wird.

    Auch ein Nürberger Facharzt, sagte, dass die Kosten selber zu tragen sind, weil der Test ein Ausschlusstest und sehr aufwändig sei...

    Im Klinikum angerufen - dort hat man mir gesagt, dass der Test nach Überweisung durch den Hausarzt sehr wohl von der KV bezahlt wird. SO - die Frage ist aber: Wie sieht der Test der bezahlt wird aus?

    Bei mir waren es eine 15 minütige Befragung zum Lebenslauf, ein Depressionstest, ein computergetützer Test + D2-Test...alles in allem hat der keine 90 min gedauert.

    Diagnose: kein ADHS

    Ich habe dann über das ADHS-Kompetenznetz einen Facharzt im Bereich ADHS b. Erwachsenen genannt bekommen - der Fagebogentest hatte glaube ich an die 20 Seiten - kostete knapp € 100,00

    Diagnose: mittlere bis stark ausgeprägte ADHS mit komorbiden (BL) Störungen..

    So - nun entscheide selber....

    ALF

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. d2-test zur ads-diagnose
    Von stefanb im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 7.09.2010, 13:15
  2. Amphetaminsulfat - Preise / Kosten ?
    Von deprigenerat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 2.08.2010, 01:19
  3. Medikinet Kosten gesenkt
    Von Petra im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 9.06.2010, 12:20
  4. Eure Kosten für Methylphenidat-Medikamente ?
    Von Miro im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 29.03.2010, 08:26
  5. Kosten + Kostenübernahme d. Medikamente
    Von Chaosfee im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 8.03.2010, 21:25

Stichworte

Thema: Kosten für die Diagnose/den Test? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum