Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Hab da ma ne Frage ;-) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    zaz


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 6

    Hab da ma ne Frage ;-)

    Da bei mir AD(H)S diagnostiziert wurde und ich dank einer einfühlsamen und verständnissvollen Frau, weiteren Helfern und Hilfen eine bessere Selbstwahrnehmung erfahre (bilde ich mir zumindest ein) sehe ich viele Menschen meiner Familie und meines Umfeldes mit anderen Augen.

    Nun enstand bei mir der Verdacht, dass meine Schwester auch AD(H)S haben könnte. Beispielsweise nimmt sie (wie ich es an mir auch das eine oder andere Mal in ähnlicher Form feststellen konnte) nicht wirklich wahr was andere Ihr mitteilen wollen bzw. erklärt und verteidigt nur ständig ihre Position. Wäre ja bei einer kontroversen Diskussion ja auch nicht weiter schlimm. Nur findet irgendwie nie richtig ein Austausch statt. Das heißt es wird ihrerseits immer nur mit dem Fingerzeig auf den Gesprächspartner agiert ohne das sie sich dabei auch selbst reflektiert. Dies dann teilweise noch ohne Unterlass quasi gebetsmühlenartig und damit penetrant sodaß beim Gegenüber ein Druck entsteht und das Gespräch somit unangenehm wird und der Eindruck entsteht, dass sie ihrem Gesprächspartner nur Ihre Meinung "überstülpen" will ohne ihm die Chance zu geben seine Betrachtungen mit einfliessen zu lassen. Oft einhergehend mit Provokation. Dies stelle ich nicht alleine so fest sondern weitere Personen in Ihrem Umfeld.

    Ich bin mir nun nicht wirklich sicher ob das in der Form AD(H)S als Ursache hat oder eine andere Begründung findet. Was meint ihr?

    Darüber hinaus habe ich schon versucht sie dafür zu interessieren sich mal als AD(H)Slerin zu betrachten und zu ergründen (Test machen, vom Arzt prüfen lassen) ob das "passen" könnte. Das will sie aber nicht wirklich wissen bzw. ergründen. Wie könnte man sie davon überzeugen (was schwer ist wenn sie nicht will. Siehe oben.) sich vielleicht einmal anders zu betrachten und die Prüfung auf AD(H)S als Möglichkeit in Betracht zu ziehen?

  2. #2
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Hab da ma ne Frage ;-)

    Hallo zaz!

    Da es sich um Deine Schwester handelt und bei AD(H)S auch eine genetische Komponente bekannt ist, könnte es sich durchaus auch bei Deiner Schwester um eine AD(H)S handeln.

    Aber:
    Niemand kann das mit Sicherheit sagen, es erfordert eine umfangreiche Diagnostik um eine solche Störung feststellen zu können.

    Außerdem ist niemand im Recht einen anderen Menschen in diese Richtung zu drängen. Eine Information ist allemale in Ordnung, denke ich. Da Deine Schwester aber (noch) nicht bereit zu sein scheint, das überhaupt in Erwägung zu ziehen, hat auch eine weitere "Bearbeitung" Deinerseits in diese Richtung keinen Sinn und kann eventuell den Verlust eines wertschätzenden Miteinanders bedeuten.

    Auch wenn andere Menschen in der Umgebung Deiner Schwester ebenfalls so einiges bemerken was ihr Verhalten betrifft, wird sich durch eine Rückmeldung nur dann etwas ändern können, wenn deine Schwester auch zur Selbstreflektion bereit ist. Solange sie das nicht ist, wird sie nichts von dem was ihr ihr spiegelt annehmen (können).

    Ich denke ihr habt das Mögliche getan, zaz - jetzt liegt es bei Deiner Schwester wie sie damit umgeht.

    Liebe Grüße,

    Virtuna

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 98

    AW: Hab da ma ne Frage ;-)

    Es gibt da doch diverse Tests im Internet ... wie sieht es denn mit dem hier aus:

    http://www.selbsthilfegruppe-wunderk...chsene,86.html

    oder dem hier:

    http://www.panakeia-group.com/images...sttest_ADS.pdf

    Ansonsten kannst du sie nicht zwingen - vielleicht wird ihr Interesse ja geweckt, wenn du von deinen Fortschritten/ Erkenntnissen berichtest? Ansonsten - sie scheint glücklich damit zu sein - ich beneide sie:-)

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 703

    AW: Hab da ma ne Frage ;-)

    hmm....
    mein erster gedanke,als ich das las,war: "wenn sie so happy is,wozu sich dann mit möglichem ADS auseinandersetzen?!"
    klar es kann auch sein,dass sie sich das nicht eingestehen will,dass sie solche seiten an sich störend findet.oder ein evtl ADS lieber verdrängt.
    aber ich meine:wenn kein leidensdruck da ist,hat man keinen grund,sich damit zu beschäftigen...

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Hab da ma ne Frage ;-)

    Hallo Zaz,

    soweit ich es richtig in Erinnerung habe, gehört zur Diagnose bei einem erwachsenen ADHSler, dass man selbst Leidensdruck empfindet- und das auf mindestens zwei unterschiedlichen Gebieten. Und wenn zwar du mit deiner Schwester-sie aber nicht mit dir oder sich selbst- ein Problem hast, ist das zwar schade, aber leider nicht zu ändern.

    Gruß von Amneris

  6. #6
    zaz


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Hab da ma ne Frage ;-)

    Vielen Dank für eure Gedanken. Einen Leidensdruck meine ich schon bei Ihr festgestellt zu haben. Naja, es ist wohl besser sie ihren eigenen Weg finden zu lassen. Falls sie noch einmal von sich aus auf den Gedanken kommt und mich fragt werde ich mich dann wieder reinhängen.


Stichworte

Thema: Hab da ma ne Frage ;-) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum