Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Wahrnehmungsstörungen in der Diagnostik unberücksichtigt? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 98

    Wahrnehmungsstörungen in der Diagnostik unberücksichtigt?

    Ich bin gerade im Diagnoseverfahren und warte jetzt nur noch auf das Auswertungsgespräch.
    Ich habe massig Fragebögen ausgefüllt, ein 2-Stunden-Interview mitgemacht und ebenfalls 2 Stunden am PC verbracht um da Tests zu Konzentration, Gedächtnis, Geduld etc. gemacht.
    Aber was ist mit meiner Ungeschicklichkeit? Was ist mit dem Gefühl, dass meine linke Seite nicht zu mir gehört? Ich renne ständig irgendwo gegen und stoße mich. Das ist gar nicht getestet worden.

    War das bei euch auch so? Verlassen die sich auf die Aussagen der Patienten?

  2. #2
    Bruchpilot

    Gast

    AW: Wahrnehmungsstörungen in der Diagnostik unberücksichtigt?

    Hi Janie


    da wurde mit dir zumindest schon mal mehr angestellt als mit mir^^
    was ich seltsam finde, ist dass man überhaupt fragebögen verwendet wo sich doch adhsler so schlecht selbst einschätzen können sollen. Ich zumindest fand es so schwierig die Kreuze zu setzten, dass ich schon glaube dass sie bei mir gar keine Aussagekraft haben
    Das mit dem wo gegenrennen hast doch bestimmt in dem 2stündigen Gespräch sagen können, oder? Denke mal das werden die dir einfach glauben, deshalb haben sie es nicht getestet. Hab auch keine Idee wie man sowas testen könnte^^


    Lieber Gruß
    Bruchpilot

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 98

    AW: Wahrnehmungsstörungen in der Diagnostik unberücksichtigt?

    was? Ich dachte schon, dass man in den 4 Monaten vom ersten bis zum letzten Termin mehr testet - bei dir war das noch weniger?

    Wie könnte man das testen? Naja, Entfernungen abschätzen? Ich musste bei den Tests Zeit schätzen, warum also nicht auch Entfernungen?

  4. #4
    Bruchpilot

    Gast

    AW: Wahrnehmungsstörungen in der Diagnostik unberücksichtigt?

    ja stimmt so könnte man das testen eigendlich einfach^^ vlt ist es kein Diagnosekriterium und wurde deshalb nicht getestet.
    ne also ich hab 4 Monate auf den ersten und einzigen Termin gewartet. Ich hatte da noch kaum einen Plan was adhs ist aber im nachhinein schien es in dem 1-stündigen Gespräch wohl darum zu gehen alles mögliche andere auszuschließen

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 703

    AW: Wahrnehmungsstörungen in der Diagnostik unberücksichtigt?

    Bruchpilot schreibt:
    was ich seltsam finde, ist dass man überhaupt fragebögen verwendet wo sich doch adhsler so schlecht selbst einschätzen können sollen.
    also ich kann mich selbst aber recht gut einschätzen^^sind doch nicht alle symptome/ausprägungen bei allen ADSlern gleich.

    Bruchpilot schreibt:
    im nachhinein schien es in dem 1-stündigen Gespräch wohl darum zu gehen alles mögliche andere auszuschließen
    logisch,es is ja auch ne differentialdiagnostik...

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 770

    AW: Wahrnehmungsstörungen in der Diagnostik unberücksichtigt?

    hi ihr

    bei mir warns nur der backly und der remler test. ich mußte sie aus füllen mein mann und eine damaliege gute freundin.

    ich hatte volle punktzahl ereicht in beiden stest.
    bin ein sonderfall

    meine diagnose stand dann.
    habe jetzt ein gutachten zwecks führerschein von einen leiteten oberarzt gemacht .
    da waren vigilanz und konzentrations tests dabei.

    wieder das selber ergebnis.
    sehr schwere und ausgeprägte adhs form.


    LG Andrea

Ähnliche Themen

  1. Wie jetzt weiter nach der Diagnostik
    Von Hathor im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.10.2009, 10:57
Thema: Wahrnehmungsstörungen in der Diagnostik unberücksichtigt? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum