Seite 1 von 7 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 64

Diskutiere im Thema Ads ja, medikamente nein? HILFE :( im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 34

    Ads ja, medikamente nein? HILFE :(

    Hallo, das is mein erster beitrag.
    ich männlich 25 jahre,
    war heute morgen bei einem facharzt für neurologie und psychiatrie.
    Dieser hat meinen verdacht auf ads bestätigt.
    ABER:
    er sagte dann er könne mich nicht behandeln, denn wenn er mir medikamente off label verschreibt würde er sich strafbar machen. Ich solle mir einen arzt suchen der da nich so pingelig ist, er selbst hätte deshalb in der vergangenheit schon probleme gehabt.
    TOLL!!!!
    was mach ich jetzt?
    woher soll ich wissen welcher arzt verschreibt?
    kennt jemand einen arzt in umkreis von baden baden der verschreibt?
    was is das alles überhaupt für ne scheisse, die kasse zahlt eh nix und nichmal zum selbstzahlen dürfen dies verschreiben?

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 703

    AW: Ads ja, medikamente nein? HILFE :(

    hallo,
    erstmal herzlich willkommen hier
    einen arzt kann ich dir nicht nennen,aber ich hab zuerst einmal auch eine frage:
    du bist doch noch gar nicht diagnostizert,oder?ich denke,das ist erstmal wichtiger,diese sicherheit zu haben,bevor du dich um die medis kümmerst...

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Ads ja, medikamente nein? HILFE :(

    dass es ads ist steht im grunde ausser frage, auch wenn ich noch nicht getestet wurde. und letztendlich bringt mir die diagnose ja nix ausser dass ich kohle zum fenster raus werfe... selbst wenn ich die diagnose hätte wäre das mit dem verschreiben nich anders

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 703

    AW: Ads ja, medikamente nein? HILFE :(

    aber die kosten der diagnose trägt doch die krankenkasse?ich bekomme eine überweisung...

    ich kann mich natürlich irren,aber ich finds zu riskant,ohne diagnose die medis zu nehmen(wenn man rankommt).und ich denke,(bzw las oft hier im forum)dass viele diagnostizierten ihre medis wohl ohne große probleme bekommen...

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Ads ja, medikamente nein? HILFE :(

    Ich kann Dich verstehen. Wenn man am Rad dreht und weiss, was Abhilfe schafft klingt es wie ein Hohn, noch ewig warten evtl. viel bezahlen zu muessen, nur weil die Muehlen der Buerokratie langsam mahlen. Aerzte sehen Dich einmal an und wenn die Diagnose halbwegs passt verschreiben sie Dir Alles. Aber denk auch daran, dass Medikamente nicht immer alle Probleme loesen und haessliche Depressionen verursachen koennen (v.a. Amphetaminen)

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Ads ja, medikamente nein? HILFE :(

    hab mir das mit der diagnose eigentlich aus dem kopf geschlagen weil ich schon oft gehört hab dass die tests bei erwachsenen nicht zuverlässig sind.

    Gegen depressionen werd ich bereits behandelt, die gefahr besteht bei mir wenigstens nicht

    ich hab meine probleme bereits seit 25 jahren und inzwischen ist alles andere als ursache ausgeschlossen.

  7. #7
    soary

    Gast

    AW: Ads ja, medikamente nein? HILFE :(

    Hallo,

    was bitte soll das denn?

    ein "bestätigter Verdacht" oder wie?

    Glaub, das einzig gescheite, was der Arzt sagte, ist dass er sich strafbar macht wenn er dir BTM ohne gesicherte Diagnose verschreibt.

    Und was erwartest du denn von MPH?

    Das is keine Wunderpille, die man einschmeißt und das Leben ist rosarot.

    Das ist ein Medikament, welches unter das BTM Gesetz fällt.

    Die Digagnostik zahlt dir die Krankenkasse, wende dich an eine Uniklinik. Da ist die Diagnostik nicht nur kostenfrei für dich, sondern auch sicher.

    Viele Grüße

    soary

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Ads ja, medikamente nein? HILFE :(

    "Glaub, das einzig gescheite, was der Arzt sagte, ist dass er sich strafbar macht wenn er dir BTM ohne gesicherte Diagnose verschreibt. "

    das is absolut nicht korrekt. btm dürfen auf verdachtsdiagnose verschrieben werden, ein verschreibender Arzt kann sich nur REGRESSPFLICHTIG machen, wenn er einem Erwachsenen BTM auf Kassenrezept verschreibt (ohne individuelle Regelung der Kostenübernahme).

    "Da ist die Diagnostik nicht nur kostenfrei für dich, sondern auch sicher."

    auch das ist meines wissens nicht korrekt, ads-tests sind nie "sicher", und schon garnicht bei erwachsenen.

    ich will hier keinen auf klugscheisser machen, aber es geht hier nicht darum ob ich ads habe oder nicht, das steht einfach nicht zur debatte.

    "Das is keine Wunderpille, die man einschmeißt und das Leben ist rosarot. "

    ich kann mich nicht erinnern das behauptet zu haben, bitte unterstell mir nicht solche vorstellungen.

    ich habe lediglich um etwas hilfe gebeten um mich in diesem gesetzteswirrwarr zurecht zu finden, wenn ich etwas anderes benötige frage ich danach.

  9. #9
    soary

    Gast

    AW: Ads ja, medikamente nein? HILFE :(

    bæx schreibt:
    ich will hier keinen auf klugscheisser machen, aber es geht hier nicht darum ob ich ads habe oder nicht, das steht einfach nicht zur debatte.

    Na dann. Wozu willst du dann MPH verschieben haben?

    Sorry, ich versteh das nicht so ganz.

    Ich habe auch nicht gesagt, dass der Arzt Recht hat mit der Aussage, er macht sich strafbar, sondern dass es gescheit war. Das ist ein großer Unterschied.

    Eine Diagnostik an einer Klinik sind sicher sicherer als wenn du dich hinstellst und sagst: So, ich hab ADS.

    Und ich hab auch lediglich gefragt, was du von einer Medikation mit MPH erwartest. Und dazugeschrieben, dass es keine Wunderpillen sind. Ich hab dir also nichts unterstellt.

    Gruß soary

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Ads ja, medikamente nein? HILFE :(

    ich glaube du willst mich nicht verstehen

    ich meine damit dass ich seit meiner kindheit probleme habe die im laufe meines lebens auf alles mögliche geschoben wurden, hypersensibilität, depressionen, schüchternheit, neurosen, etcetc.
    aber letztendlich war es das alles nich, und als ich vom krankheitsbild hypoaktives ads erfahren habe ging mir ein licht auf, ich kann jede beschreibung der syptome 1:1 auf mich übernehmen, fühle mich in den erfahrungsberichten betroffener das erste mal in meinem leben verstanden. abgesehen davon habe ich in meiner jugend bereits erfahrungen mit amphetaminen gesammelt und diese haben eben diese "normal" machende wirkung auf mich.

    da mph von der wirkung speed und koks ähnlich ist bin ich sicher dass auch mph diesen positiven effekt auf mich hat, und bitte denk jetz nich ich bin ein junkie der sich irgendwie drogen beschaffen will, ich hab mich mit dem thema sehr lange und genau beschäftigt.

Seite 1 von 7 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikamente? Ja? Nein?
    Von Redlady im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 5.08.2010, 17:27
  2. Hilfe!! Wirklich keine Medikamente für Erwachsene?
    Von dark angel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 2.07.2010, 10:03
  3. Reha ja oder nein?
    Von sweetresi im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 15:51
  4. Medikamente ja oder nein?
    Von amanda im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 01:36

Stichworte

Thema: Ads ja, medikamente nein? HILFE :( im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum