Seite 5 von 7 Erste 1234567 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 64

Diskutiere im Thema Ads ja, medikamente nein? HILFE :( im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #41
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Ads ja, medikamente nein? HILFE :(

    Sorry baex, das passte nicht ins Thema, mir ist der Gaul durchgegangen... Die Angelegenheit beschaefitgt mich gerade auch sehr.

  2. #42
    Wills wissen ;-)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.122

    Lächeln AW: Ads ja, medikamente nein? HILFE :(

    Alex schreibt:
    Hallo



    Was ist jetzt daran neu?

    Das weiß man ja schon seit mehr als 10 Jahren.

    PNs können nur Mitglieder schreiben, die sich entsprechend vorgestellt haben.


    Viele Grüße,
    Alex
    Das kommt darauf an, ich weiss es seit 2,5 Jahren Alex, für andere ist es komplett neu und das es wirklich so ist ist auch noch nicht so lange bewiesen. Da ich nicht streiten will, sondern will einfach einen guten Ausstausch und Tips bekommen und auch weitergeben wo ich etwas weiss ist das doch echt normal.
    Was die PN betrifft, wenn das nicht geht, wir sind hier auch als SHG gelistet, dass heisst Du findest mich da ich die Erwachsenengruppe in KA leite.

  3. #43


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.803
    Blog-Einträge: 40

    AW: Ads ja, medikamente nein? HILFE :(

    Hallo

    Henrike schreibt:
    Das kommt darauf an, ich weiss es seit 2,5 Jahren Alex, für andere ist es komplett neu und das es wirklich so ist ist auch noch nicht so lange bewiesen.
    Das war ja meinerseits auch nur eine Frage, ob es eventuell dazu noch neue, konkretere Erkenntnisse gibt, die eventuell an mir vorbei gegangen sind.

    Ganz sicher war das nicht als Ansatzpunkt für einen "Streit" (oder was auch immer) gedacht.








    Viele Grüße,
    Alex

  4. #44
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 540

    AW: Ads ja, medikamente nein? HILFE :(

    Hallo Baex,

    ich hoffe du bist noch hier und hast das Forum nicht verlassen.

    Ich selber habe am Anfang nur eine Verdachtsdiagnose auf AD(H)S von meinem Coach gehabt. Nach längerer Zeit war dann die Frage ob es eine AD(H)S, eine PST oder eine PST auf einer AD(H)S aufgesattelt ist. Komorbiditäten satteln sich anscheinend schnell auf einer unbehandelten AD(H)S auf sowie sich Depressionn bei einer vorhandenen AD(H)S ganz anders verhalten als bei "Normalos".

    Für mich war das der Zeitpunkt, dass ich wissen wollte ob es sich um eine AD(H)S handelt. Dementsprechen bin ich dann zu einem Psychater/Neurologe, der die Diagnose in Zusammenarbeit mit einer Ergopraxis erhebt und habe mich dort testen lassen.

    An Anfang wollte ich keine Medis nehmen. Erst nach der Testung bzw. Sicherung der Diagnose war mir klar, was es heißt Aufmerksamkeit bzw. die Fähigkeit sich konzentrieren zu können, bedeutet. Das heißt die Medis helfen mir nur in diesem Bereich, mehr Aufmerksamkeit zu besitzen.

    Insofern war die Frage von Soary schon ganz richtig gestellt, was du von den Medis erwartest.

    Auch der Einwand von Purzel, dass man danach Depressionen entwickeln kann, kann ich nur bestätigen.

    Mein Arzt hat mir eine Kombitherapie empfohlen, MPH und AD's. So handhabe ich auch derzeit meine nedikamentöse Therapie. Zum ersten Mal in meinem Leben, behaupte ich, dass ich zurzeit depressiv bin, weil mir erst jetzt bewusst wird, in was für einem Schlammassel ich stecke und wie viele offene Baustellen ich habe. Da helfen auch die AD'S nicht.

    Auch Gefühle von anderen kommen viel zu nah an mich heran, meine Ängste/Kormobiditäten habe ich weiterhin und ändern sich durch die Einnahme von MPH nicht. Für mich heißt das, dass die Medis nur zuätzlich als medikamentöse Therapie zu einer Psychotherapeutischen Therapie und andere Maßnahmen zu betrachten sind.

    Ich gehe davon aus, dass es dir im Moment wirklich nicht gut geht, bzw. deine Texte hören sich recht verzweifelt an und ich glaube, dass kann auch jeder von uns nachvollziehen kann.
    Wir wollen dir hier nichts böses und das Team macht hier einen erstklassigen Job und ich denke, dass dich hier keiner verjagen möchte. Und wenn ich dir meinen bisherigen Leidensweg aufgeschreben habe, dann will ich dir damit zeigen, dass viele von uns in einer ähnlichen Situtation sind und dir nur helfen wollen bzw. sich Austauschen wollen...

    Meiner Meinung nach kann eine AD(H)S nicht geheilt werden, nicht durch Medis und nicht durch Therapie. Meines Erachtens kann man AD(H)S in den Griff bekommen bzw lernen damit täglich umzugehen, genauso wie man eine Diabetes in den Griff bekommen kann. Jedoch bedeutet dieses, lebenslang auf sich zu achten und für sich zu sorgen.

    @Henrike
    wäre schön, wenn du dich vorstellst. Würde nämlich gerne wissen wo deine SHG ist, bin auch aus Karlsruhe und ich würde mich über eine PN von dir freuen.

    LG, Anja

  5. #45
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 96

    AW: Ads ja, medikamente nein? HILFE :(

    Hallo Runde,
    ich habe leider andere Erfahrungen gemacht. Ich wurde vor einem Jahr zum Psycho-Doc geschickt. Leichtfertige Diagnose: Depression. Mein Verdacht auf ADS wurde ignoriert.
    Von einer anderen Stelle habe ich eine 99% ADS-Diagnose bestätigt bekommen (Leider kein Arzt). Nach dem die beiden sich unterhalten hatten, gab mir der Psycho-Doc ein Rezept mit Ritalin. Das war kurz vor Weihnachten und er sagte noch ich soll im Januar wiederkommen. Dosierung: erstmal eine halbe und wenn es nicht reicht kann ich bis zu zwei Tabletten nehmen. Also mindesten 3 Wochen ohne ärztliche Untersützung falls was passieren sollte. Nein Danke. Habe das Rezept nicht eingelöst

  6. #46
    Wills wissen ;-)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.122

    Ausrufezeichen AW: Ads ja, medikamente nein? HILFE :(

    Hallo Anja77,

    Du findets uns hier sehr gut unter Links zu ADS/ADHS

    - Linkverzeichnung anklicken
    - Lokale Selbsthilfegruppen
    - dann ASK e.V. Karlsruhe anklicken
    - so jetzt hast Du unsere Homepage und kannst mich so erreichen

    Denn nicht jeder wohnt in unserem Eck und findet dort über diesem Weg evtl. ja doch eine SHG in Seiner/Ihrer Nähe, denn ich habe am Anfang, manchmal teils immer noch alles in Foren zu finden so meine Probleme. Ja echt ich kann jedem nur anraten sich vor Ort eine Gruppe zu suchen es tut echt gut persöhnlich (nicht nur virtuell) unter gleichgesinnten zu sitzen. Vielleicht wäre dies auch eine Hilfe für dich Baex, überleg es Dir mal genauer, in Baden Baden gibt es auch eine Selbsthilfegruppe.

  7. #47
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Ads ja, medikamente nein? HILFE :(

    ja, nunja in fernerer zukunft sicher eine option, im moment bin ich noch dabei erstmal einen seriösen arzt zu finden der sich mit der materie auskennt. da die unikliniken in meiner umgebung keine termine für diagnosestellung mehr vergeben, habe ich momentan wohl nurnoch eine gute option, nämlich ein neurologe in stuttgart der sich hauptsächlich mit ads bei erwachsenen beschäftigt und auch selbst diagnostiziert.
    der arzt in karlsruhe den du mit vorschlagen wolltest, du meinst nicht zufällig dr med U. L. oder?

  8. #48
    Wills wissen ;-)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.122

    AW: Ads ja, medikamente nein? HILFE :(

    Nein Dr. K. - O. (Psychater und Neurologe) in der Nowackanlage, das ist ein Ärztehaus und eine 4rer Praxis, die anderen drei sind nicht so mit dem Thema vertraut, leider.
    Wie sieht es mit der Freiburger Uniklinik aus, wäre das nicht auch eine Möglichkeit?
    Ich weiss das Sie Testungen durchführen. Ansonsten schreib mir doch, Du findest mich und unser Kontaktformular über den im letzten von mir eingestellten offiziellen Weg eine SHG zu finden. Da kannst Du sogar eine Telefonnummer finden unter der man mich pers. erreicht.
    Wenn ich nicht da bin so wie gleich jetzt , gibt es einen AB der drangeht.

    LG Henrike

  9. #49
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Ads ja, medikamente nein? HILFE :(

    die freiburger uniklinik nimmt keine patienten mehr zur diagnosestellung an, die in mannheim meinten ich sollte mich im dezember nochmal melden...

    danke für die ratschläge, wenn alle stricke reissen melde ich mich sicher bei dir, aber vorerst ist das ja in ordnung wenn wir über das forum komunizieren oder?

  10. #50
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Ads ja, medikamente nein? HILFE :(

    solangsam is es echt nichmehr lustig....
    ALLE ärzte die ich empfohlen bekomme sind in urlaub

Ähnliche Themen

  1. Medikamente? Ja? Nein?
    Von Redlady im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 5.08.2010, 17:27
  2. Hilfe!! Wirklich keine Medikamente für Erwachsene?
    Von dark angel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 2.07.2010, 10:03
  3. Reha ja oder nein?
    Von sweetresi im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 15:51
  4. Medikamente ja oder nein?
    Von amanda im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 01:36

Stichworte

Thema: Ads ja, medikamente nein? HILFE :( im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum