Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 16 von 16

Diskutiere im Thema heute ads - morgen borderline? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    IchBins

    Gast

    AW: heute ads - morgen borderline?

    Gut, das ist logisch. Klar wird erst am "Leid" angesetzt.
    Oft werden die "Diagnosen" ja auch erst im Laufe der Zeit gestellt werden KÖNNEN.

    Ich bin das beste Beipsiel dafür *lach*: In Therapie gegangen.. Ok Herr... eine unbehandelte Ad(h)s liegt vor. Ich bin aber mit dem Leidensdruck der Eifersucht in Therapie gegangen. Naja und dann nach einem Jahr stand plötzlich noch eine zusätzliche Diagnose aufm Papier: PTBS. Und genau da wurde dann angesetzt. Aber die Ad(h)s ansich ist in meinem Falle erst nach dem anderen Kram in Angriff genommen worden

    Also Abklärung ist die halbe Miete. Ich würde es nur fatal finden wenn ich wegen einem Leiden hingehe und das Augenmerk nur darauf gerichtet ist, dass ist in meinen Augen falsch. Denn leider werden zu schnell Medikamente verschrieben die andere vorhandene Komorbiditäten verstärken kann. Z.b Angstneurosen etc. Ziel einer jeder Therapie ist es ja schließlich an den "KERN" zu kommen, und auf dem Weg dahin muss man sich so manches erstmal freischaufeln.

    Lg

    IchBins

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 93

    AW: heute ads - morgen borderline?

    ich kenne das nur zu gut...
    ich wurde zuerst BPS diagnostiziert und das vor über 3 jahren. Adhs kam erst dazu vor ca 1 1/2 Jahren.

    man sagte mir damals in der klinik das meine bps sehr im vordergrund stand und die adhs symptomatik deswegen nicht richtig erkannt werden konnte. nach therapie usw.. "beruhigte" ich mich auf der BPS seite so das die Adhs symptome sichtbarer wurden.

    für mich ist es immernoch schwer zu unterscheiden, in wie weit ist mein befinden oder meine reaktion mehr bps oder adhs..oder meine art usw

    um ehrlich zu sein ich hätte lieber gerne nur adhs...
    aber ich bin in der kategorie bps ein sanfter.. meine ssv ist halt mein selbstwert... ??essstörung...und so andere kleine "harmlosere" dinge....naja im gegensatz zu anderen bps...harmlos gemeint. extreme kontrollzwang also kein allehol usw..medis waren da auch schwer zu nehmen usw.. naja das macht es nicht weniger schädigend aber...


    naja in diesem sinne

    lg
    eure saphira

  3. #13
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: heute ads - morgen borderline?

    saphira schreibt:

    für mich ist es immernoch schwer zu unterscheiden, in wie weit ist mein befinden oder meine reaktion mehr bps oder adhs..oder meine art usw
    Liebe Saphira,
    warum möchtest Du das überhaupt unterscheiden? Beides spiegelt - zumindest in akuten Phasen momentan - Dein Wesen und Dein Sein wider. Du bist keine ICD oder DSM Diagnose, Du bist Saphira - nichts anderes.

    Diagnosen sind sicher wichtig für eine akkurate Behandlung - das Schubladendenken (auch vieler Ärzte und Therapeuten) finde ich allerdings schade.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 93

    AW: heute ads - morgen borderline?

    he virtuna..

    warum ich das unterscheiden möchte..hmm...
    weil ich meine bps als böse ansehe.. bps ist manipulierend, zerstörerisch usw... und adhs ist zerstreut usw..

    es ist schwer zu erklären warum genau, wenn ich jemanden erzähle das ich bps habe dann kommt immer: alkoholiker drogen ritz*** manipulieren, hysterisch zerstörerisch usw.. ich habe schon einiges auch von therapeuten mir anhören müssen... diese blöde schubladen, klischeedenken machr mir große probleme. die leute wenden sich einfach ab und geben einem gar keine chance.. selbst ärzte und therapeuten...

    da ich kein selbstwert, schmerzt das sehr und bestätigt mich immer wieder in meinem denken, deswegen hasse ich diese bps seite an mir obwohl ich die meisten klischee sachen gar nicht mache aber die leute ja irgenwie recht haben müssen... und ich es oft im streit mir meinem mann ja auch selber merke das die böse seite wieder rauskommt...
    war 3 monate auf eine bps station in einer klinik und was ich da erlebt habe...
    ich möchte keinem schaden und das ist das schlimme daran. ich hasse diese seite dafür das die es macht und ich hasse mich dann mehr dafür das ich nicht stark genug bin diese seite zu verändern oder zu unterdrücken...

    gruss saphira

  5. #15
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: heute ads - morgen borderline?

    Hey, Saphira

    Bei mir wurde auch zunächst - durch eine total, absolut liebevolle Therapeutin - ebenfalls BPS diagnostiziert. Mittlerweile weiß ich aber, und wusste das damals dann auch, dass das eben nicht zutreffend war.

    Ich habe damals, nach dieser vermeintlichen Diagnose, erst angefangen auch dieses zu leben, weil ich dankbar für die Diagnose war - im Sinne von: Ich bin also nicht verrückt, es gibt eine Erklärung dafür.

    Das ging aber mal kräftig in die Hose bei mir...

    Was ich damit sagen will, Saphira:
    Lebe nicht Deine Diagnosen und lebe in keinem Fall entsprechend danach, nur weil Du sie irgendwann einmal bekommen hast. Was DICH ausmacht, das bist DU, nichts anderes. Wir mögen Dich genau so, wie Du bist und nicht anders!

    Manche Dinge sind von Vorteil, andere absolut nachteilig - aber nichts auf der Welt kann eine Saphira ersetzen!

    Du bist DU - und nicht irgendeine Diagnose.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 93

    AW: heute ads - morgen borderline?

    danke virtuna
    ich lebe sie auch nicht ich hoffe ja immer das ich diese nicht habe.. seit der diagnosestellung hat dieses ICH nur einen namen bekommen.. es war eigentlich eine erlösung das ich endlich nach 20 jahren wußte was das ist und ich weiß ja das es ein verhalten ist was auf sachen zurückzuführen ist wo ICH keine schuld hatte.. aber die saphira ist da noch sehr am Anfang.. um mir zu sagen ich bin so und es ist nicht meine Schuld.. es kommt sofort ein ABER über meine lippen das sagt: auch wenn es nicht meine schuld ist.... ist es aber denn eine entschuldigung so böse zu sein???????

    daran kannst du vielleicht erkennen das ich da noch recht am anfang bin...
    ich weiß ja auch indirekt das das alles seine zeit brauch bis ich gelernt habe damit zu leben bzw skills usw zu erlernen und andere ...wie sagt man... andere verhaltensweisen mir anzutrainieren..

    selbst meine familie sagt manchmal das es sehr schwer ist mit der anderen "andrea" umzugehen... aber deswegen lieben sie mich nicht weniger.. naja das hoffe ich jedenfalls..
    aber mein mann sagt gerade diese "andrea" wird immer seltener..

    naja so hat jeder sein päckchen zu tragen...

    nochmals vielen dank virtuna

    manchmal schwächelt auch die stärkste person...

    lg saphira

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Borderline
    Von totti im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 08:49

Stichworte

Thema: heute ads - morgen borderline? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum