Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 29

Diskutiere im Thema Wie kriegt man Gedankenraserei ohne Medikamente in den Griff? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Wie kriegt man Gedankenraserei ohne Medikamente in den Griff?

    ichnicht schreibt:
    Also ich bin Angstpatient und mein Therapeut hat mir AT wärmstens empfohlen. Klar kann man fliehen, aber man kann genauso kontrollierte Situationen schaffen. Der Therapeut kann dich dann ähnlich wie in Trance oder Hypnose an einen bestimmten Ort oder in eine Bestimmte SItuation lotzen wohin du Physisch garnicht gehen würdest und dann gucken was für Ängste entstehen und Strategien erarbeiten.
    Das ist richtig, allerdings ist hier auch der Inhalt und der Sinn ein anderer als bei eigenständigem AT - von dem bin ich ausgegangen. Danke Dir aber für die Berichtigung!

    ichnicht schreibt:
    Zu GTD wollte ich hier mal ein Paar link reinstellen, ich hoffe das ist erlaubt. Das Buch zu GTD ist nämlich kostenpflichtig und das Geld hat ja nicht jeder.

    Imgriff.com, die haben das ganz gut zusammengefasst wie ich finde und das auf deutsch.
    Nochmal Danke

    ichnicht schreibt:
    Dann gibts noch was ähnliches, es nennt sich Zen-To-Done.

    Ich wollte eigentlich noch mehr Links posten, aber irgendwie find ich die nicht wieder.
    Aber die 2 dürften eh so ziemlich alles abdecken und dann gibts da ja noch google und wikipedia.

    MfG ichnicht
    Und nochmal DANKE! Das ist sicher sehr interessant, werde ich mir gleich mal anschauen!

  2. #12
    IchBins

    Gast

    AW: Wie kriegt man Gedankenraserei ohne Medikamente in den Griff?

    @Virtuna,

    ist ja schön und gut was du da schreibst und ich stimme dir in den meisten Punkten zu.
    Bei Mediation oder Autogenen-Training geht es um die Entspannung und nicht um die Flucht vor der Angst. Bei Angstzuständen und Panikattacken ist der Körper in Alarmbereitschaft und völlig angespannt, dieses gilt es zu lösen mit dem besagten Training.

    Zum erlenen der Angst: Es gibt nichts zu erlenen was die Angst betrifft. Angst ist ein Urinstinkt.Die Angst löst immer einen Fluchtimpuls aus, dies stammt aus Zeiten unserer Evolution. Sorry wenn ich das so hart sage aber Autogenes-Training ist DAS Mittel welches bei Angstpatienten am häufigsten angewandt wird. Verstehe nicht wie man davon abraten kann...


    Das Gegenteil ist sogar häufig der Fall, in Phasen der Entspannung treten häufig diese Panikattacken auf, aus heiterem Himmel. Das hat nichts mit Flucht zu tun, sondern mit lernen sich zu entspannen. Entspannung führt auch dazu das wir in der Lage sind klarer zu denken, welches uns wiederrum erlaubt den Gedankenstopp präzise einzusetzen. Achja, deshalb wird dieses auch während einer Therapie mit dem Therapeuten geübt. Vorteil, der Patient ist nicht alleine und fühlt sich sicher!

    PS: In deinen Beispielen geht es um eine "konkrete" Angst, z.b Dunkelheit, Spinnen, ausgelacht werden.

    Auch mal auf die andere Mediallie schaune, das Angstpatienten oft NICHT wissen woher sie überhaupt Angst haben... was bleibt ist der bekannte Teufelskreis: Angst vor der Angst.

    Ich habe selber jahre unter Angst und Panik gelitten. Mir hat einzig und alleine geholfen das ich lerne mich zu entspannen...

    In einem Punkt gebe ich dir jedoch Recht, der erste Weg sollte es sein die Angst und die Panik auszuhalten und genau zu beobachten was mit einem passiert. Es sind schon ganze Bücher über Angst verfasst worde... die Hälfte habe ich bestimmt schon gelesen, *lach* ( auch im Rahmen meiner Ausbildung )

    Lg, IchBins..

    PPS: Natürlich gibt es noch andere Möglichkeiten ausser Autogenes-Training, Meditation, etc... wie z.b GTD und andere. Eines hat alles gemeinsam: Entspannungszustände erreichen!

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 139

    AW: Wie kriegt man Gedankenraserei ohne Medikamente in den Griff?

    na, GTD hilft nicht gegen die Angst, ist doch nur zum organisieren.

  4. #14
    IchBins

    Gast

    AW: Wie kriegt man Gedankenraserei ohne Medikamente in den Griff?

    @ichnicht, doch auch da hilft sie. Denn sie ordnet im Kopf und führt somit auch zur Entspannung .... Sport bringt Muskeln und Kondition .. aber eben auch einen Entspannungszustand, wobei beim Sport zusätzlich auch noch Glückshormone produziert werden

    Nachtrag: häufige Auslöser für Panikattacken ist unter anderem nicht selten: Stress, und Stress entsteht meist im Alltag, somit auch hier wieder eine gute Anwendungsmöglichkeit sich zu ordnen und vorzubeugen

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 139

    AW: Wie kriegt man Gedankenraserei ohne Medikamente in den Griff?

    Ok, genehmigt, recht hast du.

  6. #16
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Wie kriegt man Gedankenraserei ohne Medikamente in den Griff?

    Bei Angstpatienten wird PMR angewandt.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 540

    AW: Wie kriegt man Gedankenraserei ohne Medikamente in den Griff?

    Hallo Virtuna, IchBins und Ichnicht

    vielen Dank für diese Info's, finde das ganz spannend, sowie ich das verstehe geht ihr von 2 unterschiedlichen Standpunkte aus.

    @Virtuna,
    dieses hat mir mein ehemaliger Doc auch immer gesagt, die Angst aushalten, was ich zum Teil sehr schwierig finde, da ich mich da richtig hineinsteigern kann.

    Kann ziemlich schwierig werden, wenn ich z.B. im Geschäft bin und ich mache dann z.B. einen Fehler, dann beruhige ich mich nicht mehr, und dann geht es grad so weiter.

    Der umgekehrte Fall, wenn ich weiß, dass eine schwierige Situation auf mich zukommt, dann weiß ich o.K, die Ängste, die ich da haben werde -> muss ich aushalten, dann ist mir der Gedanke eine sehr hilfreiche Stütze. In diesen Situationen versuche ich dann mit eigenen Gedanken entgegen zu wirken. Du hast Recht, dass es wichtig ist, seine Gedanken festzuhalten Gold wert sein kann, ich finde es nur schwierig ..., weil die meistens so schnell laufen, dass ich sie nicht immer formulieren kann also so wie du es in deinen Bsp. beschrieben hast.
    Ich werde mich weiter darin üben.

    Vielen Dank für deinen Beitrag.

    @ichnicht
    ab wann ist mann denn ein Angstpatient, was versteht man genau darunter?

    Werde mir diese Bücher bestellen, bin mittlerweile schon Stammkunden bei diversen VK-Häuser, mein Bücherstapel wächst unweigerlich. Vielen Dank für den Typ.

    @ichBins
    wie lange dauert es so, bis man Autogaines-Training anwenden kann?

    @Virtuna
    was ist PMR?

    Fragen über Fragen, stelle fest, dass ich noch in vielen Dingen unwissend bin.

    Vielen Dank für eure Beiträge,

    LG, Anja
    Geändert von anja77 (22.04.2010 um 15:56 Uhr)

  8. #18
    IchBins

    Gast

    AW: Wie kriegt man Gedankenraserei ohne Medikamente in den Griff?

    @Anja, das kommt auch ein wenig auf dich an. du solltest es erst mit einem Therapeuten üben, der dich anleitet. Wenn du erstmal den Bogen raus hast, macht es dir sicherlich auch Freude.

    @Virtuna:
    PPS: Natürlich gibt es noch andere Möglichkeiten ausser Autogenes-Training, Meditation, etc... wie z.b GTD und andere. Eines hat alles gemeinsam: Entspannungszustände erreichen!
    ETC bezieht sich auch weitere Methoden. ja PMR ist auch total Super... wie gesagt Entspannung, mehr muss ich wohl dazu nicht sagen.

    nochmal @Anja: PMR = Progessive Muskelentpannung.

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 139

    AW: Wie kriegt man Gedankenraserei ohne Medikamente in den Griff?

    anja77 schreibt:
    @ichnicht
    ab wann ist mann denn ein Angstpatient, was versteht man genau darunter?

    Werde mir diese Bücher bestellen, bin mittlerweile schon Stammkunden bei diversen VK-Häuser, mein Bücherstapel wächst unweigerlich. Vielen Dank für den Typ.
    Puh, so genau weis ich das garnicht, ich vermute mal, wenn die Ängste dein Leben einschränken, bist du ein Angstpatient.

    Welche Bücher? Habe ich was empfohlen? Die Links, die ich gepostet habe, sind kostenlos. Nur das GTD Buch kostet was, aber durch den ersten Link dürftest du alles erfahren was in dem Buch steht, brauchst es dir also nicht unbedingt kaufen, ist außerdem eh auf Englisch.

    MfG ichnicht

  10. #20


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.802
    Blog-Einträge: 40

    AW: Wie kriegt man Gedankenraserei ohne Medikamente in den Griff?

    Hallo

    ichnicht schreibt:
    ich vermute mal, wenn die Ängste dein Leben einschränken, bist du ein Angstpatient.
    Wenn nun aber bei jemandem die Ängste das Leben einschränken (um mal dabei zu bleiben), der aber deshalb noch nie Kontakt zu irgendwelchen Fachleuten hatte?

    Patient zu sein setzt ja zumindest voraus, dass da auch jemand ist, dessen Patient man dann ist.

    Oder seh ich das falsch?

    Insgesamt halte ich in Zusammenhang mit Angst-/Panikstörungen mehr von PMR als von Autogenem Training.

    Mal abgesehen von allem anderen (das ich jetzt hier gar nicht detailliert aufführen will) schon allein deshalb, weil PMR leichter und schneller zu erlernen ist und zudem auch "gesellschaftstauglicher" praktiziert werden kann.

    So wird es im Sitzen ausgeführt, was zumeist auch mal kurz in einer Arbeitspause oder im Falle des Falles auch mal auf einem Parkplatz im Auto möglich ist.

    PMR gehört in jedem Fall zum regulären Therapieprogramm in jeder brauchbaren auf Angststörungen/Panikstörungen ausgerichteten psychosomatischen und psychiatrischen Klinik, die ich bis jetzt zu Gesicht bekommen hab.




    Liebe Grüße,
    Alex

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. OHNE Medikamente gut ein- und durchschlafen
    Von XiaoLong im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.01.2011, 13:46
  2. Mit oder ohne Medikamente?
    Von hypie1 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 7.05.2010, 17:44
  3. ADS/ADHS-Behandlung ohne Medikamente möglich?
    Von Alex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 22:26
  4. TV-Hinweis: ZDF 23.10.2009, 9:05 Uhr: "ADHS ohne Medikamente behandeln"
    Von Alex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.10.2009, 09:38
  5. Selbstbeobachtung ohne Medikamente?!
    Von Sally im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.09.2009, 10:45

Stichworte

Thema: Wie kriegt man Gedankenraserei ohne Medikamente in den Griff? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum