Seite 4 von 8 Erste 12345678 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 75

Diskutiere im Thema AD(H)S Diagnose abgelehnt im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #31
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.110

    AW: AD(H)S Diagnose abgelehnt

    @Nightshadow. Ich denke dass hier keiner die Fähigkeiten von C N in Frage stellt.
    Aber selbst sie hat nun mal nicht die Lösung für ALLE Probleme welche AD(H)S ler
    mit sich rumschleppen. Es gibt Deutschlandweit sicher noch einige Ärzte mit einer ähnlichen
    Kompetenz.
    Dass du persönlich so überzeugt con Cordula Neuhaus bist finde ich auch okay.
    Aber dein "Ton" der "absoluten Wahrheit" ist fehl am Platz.

  2. #32
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 159

    AW: AD(H)S Diagnose abgelehnt

    Dragonfalk schreibt:
    ...Jetzt nach der Reha, möchte ich ihr helfen ihre Diagnose zu bekommen.
    Wieso willst Du Ihr "helfen" ihre Diagnose zu bekommen? Damit Sie dann "gleich" ist wie Du und offiziell ADHS hat?
    Sorry ein bisschen sarkastisch - gebe ich zu.

    Aber eine Diagnose ist doch mehr als eine These. Klar kannst Du eine zweite durchführen lassen - macht bestimmt Sinn, falls das Resultat so knapp war und ihr im Zweifel seid.

    Wenn aber eine Diagnose knapp ausfällt, könnte m.E. bei einer zweiten Abklärung allenfalls eine ADHS mit leichter Ausprägung resultieren: Diese wird i.d.R. nicht mit Stimulanzien behandelt und somit ist deren Nutzen für Betroffene auch weniger relevant.

  3. #33
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 584

    AW: AD(H)S Diagnose abgelehnt

    Langsam werd ich ein wenig paranoid....und bilde mir schon ein,dass einige Leute hier unterschwellig aber sehr konsequent C.N. - Marketing betreiben.

    Oder ist das wirklich mehr was Religiöses?
    Nein, das ist nur meine ganz persönliche Meinung.
    Frau Neuhaus ist keine Ärztin, sie ist eher Coach oder Therapeutin.
    Ich habe inzwischen einige Ärzte und Therapeuten aus dem ADHS Bereich kennengelernt, aber bei keiner von denen hatte ich den Eindruck das sie "mich bzw. ADHS" wirklich so gut (wie C. Neuhaus) versteht. Dazu hat sie einige wirklich praktikable Ansätze wie man mit ADHS typischen Problemen umgehen kann. Mir helfen sie, zumindest teilweise und damit hat sie in 5 Seminartagen mehr erreicht als alle Ärzte der letzten Jahre.
    Natürlich ist sie nicht die einzige ADHS Expertin, aber die beste die ICH kenne.
    Was mir besonders zusagt ist die Grundidee das man ADHS nicht heilen kann, aber das man versuchen kann einige typische Stolperfallen zu erkennen um sie dann zu umgehen.
    Wie gesagt, ist meine ganz persönliche Meinung/Erfahrung.

    Ich würde aber keine 450 Euro für eine Diagnose ausgeben. Eine Diagnose allein löst keine Probleme, aber das was sie auf Ihren Seminaren vorschlägt hilft auch Menschen die kein ADHS haben. Und ich bin auch der Meinung das ein ADHS Betroffener schon selbst weiss ob er ADHS hat, wenn er sich länger damit beschäftigt.

  4. #34
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: AD(H)S Diagnose abgelehnt

    ..................
    Geändert von Nightshadow ( 2.11.2017 um 03:05 Uhr)

  5. #35
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: AD(H)S Diagnose abgelehnt

    ADHD&5-HT schreibt:
    Wieso willst Du Ihr "helfen" ihre Diagnose zu bekommen? Damit Sie dann "gleich" ist wie Du und offiziell ADHS hat?
    Sorry ein bisschen sarkastisch - gebe ich zu.

    Aber eine Diagnose ist doch mehr als eine These. Klar kannst Du eine zweite durchführen lassen - macht bestimmt Sinn, falls das Resultat so knapp war und ihr im Zweifel seid.

    Wenn aber eine Diagnose knapp ausfällt, könnte m.E. bei einer zweiten Abklärung allenfalls eine ADHS mit leichter Ausprägung resultieren: Diese wird i.d.R. nicht mit Stimulanzien behandelt und somit ist deren Nutzen für Betroffene auch weniger relevant.
    Zu wissen, dass man ADHS hat, das hilft bereits sehr viel...Wieso will ein bestimmtes Klientel in diesem Forum eigentlich immer andere Leute von einer tiefer gehenden Diagnostik und ggf. einer Diagnose ADHS abhalten?....

  6. #36
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: AD(H)S Diagnose abgelehnt

    Außerdem hat der Thread-Ersteller ja sehr wohl einen nicht geringen Leidensdruck der Betroffenen berichtet...aber immer schön weiter wursteln mit Antidepressiva, die nichts bringen, weil damit das zu Grunde liegende ADHS nicht angegangen wird...

  7. #37
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: AD(H)S Diagnose abgelehnt

    ADHS : Geballte Inkompetenz und Ignoranz der Psychiater - DocCheck Blogs

    @ ADHD-5-Hydroxy-Tryptamin: man kann übrigens sehr wohl "spüren" , wenn das Gegenüber auch ADHS hat...

  8. #38
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 237

    AW: AD(H)S Diagnose abgelehnt

    Nightshadow schreibt:

    @ ADHD-5-Hydroxy-Tryptamin: man kann übrigens sehr wohl "spüren" , wenn das Gegenüber auch ADHS hat...
    manche Leute können auch das Gras wachsen hören,sagen sie.

    aber einerseits über die Inkompetenz der gesammelten Ärzteschaft lamentieren und andererseits mit solchen Thesen aufmaschieren entbehrt nicht einer gewissen Komik.

    Ich finde Dein Vertrauen in Deine "Hellsichtigkeit" seltsam frei von Selbstzweifeln.......gelinde gesagt.

    Kenn ich jetzt von tatsächlich kompetenten Zeitgenossen eher weniger.

  9. #39
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 237

    AW: AD(H)S Diagnose abgelehnt

    Dragonfalk schreibt:
    Hallo liebe Community,

    Jetzt nach der Reha, möchte ich ihr helfen ihre Diagnose zu bekommen.
    Wie kann ich ihr helfen. bzw. was wäre der nächste Schritt für sie?
    Sie ist kurz davor zu kündigen und ich würde ihr echt gerne helfen.

    Danke euch im voraus

    Liebe Grüße

    Dragonfalk
    Hallo!

    ich hab auch mal in ner Reha-Klinik für Psychosomatik gearbeitet und weiß deshalb, dass dort normalerweise nicht das Setting für solche Neu-Diagnosestellungen ist.

    Wie wär es wenn Deine Bekannte einfach mal nen niedergelassenen Arzt bzw ne Ambulanz in ihrer Nähe sucht die ein intensiveres Testverfahren (EEG, ct, Computertests etc) aufbieten, dort nen

    Termin zum Test ausmacht und dann einfach da hingeht?

    Die Sache mit den Bögen alleine wäre mir auch nicht geheuer.

    Wenn es ihr wichtig ist wird sie den Antrieb schon entwicklen ein bißchen Geduld braucht sie halt.

    Entsprechende Adressen sollten sich hier im Forum finden lassen.

    Viel Erfolg!!

  10. #40
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 237

    AW: AD(H)S Diagnose abgelehnt

    Nightshadow schreibt:
    @ ADHD-5-Hydroxy-Tryptamin: man kann übrigens sehr wohl "spüren" , wenn das Gegenüber auch ADHS hat...
    und noch was, wenn Du erlaubst.

    Mit Deinen komischen glaubenskrieghaften Posts sorgst Du v.a. dafür, dass das Anliegen des TE in den Hintergrund gerät.und Neulinge, die das lesen, übermäßig

    mit irgendwelchen unbegründeten Sorgen zu kämpfen haben.

    Also justier mal Dein Ego wieder neu.

Ähnliche Themen

  1. Erhöhung des Grades der Behinderung (GdB) für ADS abgelehnt! GdB 20 ok?
    Von janeisklar im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 4.10.2015, 09:24
  2. Antrag auf Kostenübernahme für Elvanse abgelehnt
    Von cruelmoth im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.08.2014, 14:52
  3. Härtefallantrag vom hochschulstart.de abgelehnt
    Von sille im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 15:13
  4. Antrag abgelehnt (Kostenübernahme Strattera)
    Von jan-eric im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 23:11
Thema: AD(H)S Diagnose abgelehnt im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum