Seite 3 von 8 Erste 1234567 ... Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 75

Diskutiere im Thema AD(H)S Diagnose abgelehnt im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #21
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 79

    AW: AD(H)S Diagnose abgelehnt

    hypie1 schreibt:
    Was kostest die Diagnostik denn bei Fr.N?
    450€

    Ich hatte mich dort auch informiert, aber mir war es leider wirklich zu teuer, zumal ich erst andere möglichkeiten versuchen wollte. Und ich hab halt dann eine andere Psychiaterin gefunden. Wenn es allerdings die einzige Möglichkeit gewesen wäre, wäre ich auch natürlich zu ihr gegangen.

    Aber ich würd mich halt lieber dieses Geld sparen und dafür lieber zu einem ihrer Seminare gehen. Auf dem Symposium war ich ja auch, das war echt toll.

    LG Vil

  2. #22
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 237

    AW: AD(H)S Diagnose abgelehnt

    Vilandra schreibt:
    450€


    Aber ich würd mich halt lieber dieses Geld sparen und dafür lieber zu einem ihrer Seminare gehen. Auf dem Symposium war ich ja auch, das war echt toll.

    LG Vil
    DIe erste Hälfte find ich richtig gut!

    Ob man mit dem gesparten Geld nicht lieber etwas ganz anderes macht als es doch wieder zu Frau N.zu tragen sei allerdings mal dahingestellt.

    Langsam werd ich ein wenig paranoid....und bilde mir schon ein,dass einige Leute hier unterschwellig aber sehr konsequent C.N. - Marketing betreiben.

    Oder ist das wirklich mehr was Religiöses?

  3. #23
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 79

    AW: AD(H)S Diagnose abgelehnt

    also ich kenn halt zumindest sonst niemand, der solche elterntrainings anbietet, wo genau auf dieses Thema eingegangen wird (Problematik mit Adhs Kindern wo halt auch die eltern betroffen sind), ich lass mich aber gerne eines besseren belehren. Leider habe ich nicht das geld dafür über momentan, aber ich denke trotzdem das so ein elterntraining uns viel bringen würde.

    Vielleicht kann man das auch nicht verstehen wenn man selber keine Kinder hat, aber hier potentieren sich die Probleme durch die adhs problematik halt schon..Ich hab ja auch schon eine VT hinter mir, die aber nicht wirklich den gewünschten erfolg brachte. Da die tipps dort (bis 3 zählen, aus der situation gehen usw) halt nich wirklich gegriffen ahben, das versteh ich aber auch alles erst jetzt wo ich weiß warum ich halt manchmal vorher gar nicht merke..ach das führt alles zuweit.

    was ich eigentlich sagen wollt, ich möcht weder missionieren noch sonstwas, ich wollt halt nur sagen das ich diese trainings die dort angeboten werden interessant finde, und mei ich war halt erst am samstag dort und las die flyer

    und ich war halt sehr begeistert von dem symposium, vorallem der Lachenmayer, den fand ich ja echt am besten, was hab ich mich weggeschmissen bei dem vortrag ;P

    aber jetzt sag ich glaub nix mehr, sonst wird das alles noch missinterpretiert, genauso wie meinen vorherigen beitrag, den ich einfach nur gut meinte...

  4. #24
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 237

    AW: AD(H)S Diagnose abgelehnt

    ich gönne es Dir wirklich von Herzen wenn es Dir was bringt und möchte auch gar nicht infrage stellen, dass die Frau N. ihr Geschäft versteht.

    und ich wollte Dich auch nicht persönlich angreifen.

    wenn Du Dir den Verlauf in diesem Thread anschaust vestehst Du bestimmt, wie ich dazu gekommen bin den Marketing-Aspekt anzusprechen.

    Hat aber mit Dir nichts zu tun.

  5. #25
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 79

    AW: AD(H)S Diagnose abgelehnt

    ok, hatte es so verstanden, das du mich auch in eine schublade stecken willst

    ich möcht nämlich nicht missionieren, bin halt noch sehr begeistert vom letzten samstag

  6. #26
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 237

    AW: AD(H)S Diagnose abgelehnt

    Vilandra schreibt:
    ok, hatte es so verstanden, das du mich auch in eine schublade stecken willst
    nein, will ich nicht, ich war nur etwas vorbelastet, weil der Thread schon einen gewissen C.N.-Missionierungs-Drall hat.

    siehe:

    Nightshadow schreibt:
    sie soll die Diagnostik bei Cordula Neuhaus in Esslingen machen lassen...da wird das meiner Einschätzung dann was mit der Diagnose ADHS. lg
    Nightshadow schreibt:
    Das Nicht-Erkennen von ADHS ist bei Psychiatern und Psychologen in Deutschland gefühlt 10 mal so häufig wie Überdiagnostik von ADHS....das betrifft übrigens mittlerweile genauso das ZI Mannheim (wo ich schon so manches Skandalöse gehört habe mittlerweile)...sie soll zur Neuhaus nach Esslingen gehen zur Diagnostik. Punkt. Aus.
    Nightshadow schreibt:
    Die ADHS-Ambulanzen sind aber zu mehr als 50% der letzte Scheiß... das kam auch bei den Vorträgen gerade beim Symposium in Münsingen rüber.......
    Nightshadow schreibt:
    ....man kann ADHS eben nur dann wirklich kompetent detektieren und diagnostizieren, wenn man es mehr oder weniger selbst hat und das ist bei den diversen ADHS-Ambulanzen in der großen Mehrheit der dortigen Ärzte und Psychologen nicht der Fall...

    Nightshadow schreibt:
    ....dass es Ambulanzen gibt, die zumindest akzeptabel sind, das hab ich nicht explizit verneint, bei "complicated cases" würde ich von den Ambulanzen abraten...und zusätzlich gibt es Ambulanzen, in denen ziemlich merkwürdige Dinge geschehen

    wobei man z,B. das erste Zitat eigentlich nicht anders verstehen kann, als dass C.N. wahlweise jedem und jeder ADHS diagnostiziert oder der Mitforist über

    die Gabe der Ferndiagnostik-Hellsichtigkeit verfügt.......

    das dritte Zitat hingegen legt nahe, dass Frau N. solche Thesen wie die zitierten bei ihrem Symposium verbreitet (was ich jetzt mal so nicht glauben kann)

    im letzten Zitat gibt´s noch eine allgemeine Schippe übler Nachrede obendrauf....


    und irgendwie is mir das dann doch zu sektenhaft......
    Geändert von Luis Iffre ( 1.11.2017 um 17:36 Uhr)

  7. #27
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: AD(H)S Diagnose abgelehnt

    Nein, ich werde nicht von C. Neuhaus bezahlt...und wenn jemand "mit missionarischem Eifer" sich für C. Neuhaus ausspricht, dann spricht das eher für die Überzeugungskraft von Neuhaus. Das beste Beispiel für diese Überzeugungskraft ist die Spiegel-TV-Dokumentation "Zappelphilipp und Traumsuse - Leben mit ADHS" , wo das passionierte, sich selbst opfernde in Deutschland in dem Ausmaß einzigartige Engagement von Neuhaus für die Belange der ADHS-Betroffenen in Deutschland gut rüber kommt...das meine ich mit Überzeugungskraft:

    Leben mit ADHS | spiegel.tv

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    PS: auf dem Symposium in Münsingen wurde übrigens nicht explizit und konkret Kritik an den Ambulanzen geäußert, aber es wurde demonstriert, wie eine Diagnostik, die über 0815 hinausgeht, auszusehen hat.

  8. #28
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: AD(H)S Diagnose abgelehnt

    ...die Positionen von Neuhaus zur Diagnostik bei ADHS und insbesondere die Diagnostik bei "complicated cases" sind aufgeführt hier, das kann jeder, der Interesse hat, selbst nachlesen:

    http://kolleg-dat.de/wp-content/uplo...haus%20(3).pdf

  9. #29
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: AD(H)S Diagnose abgelehnt

    was bei dem Symposium in Münsingen alles gesagt wurde bzw. was nicht gesagt wurde, das kann sich auch jeder Interessierte in Form der Video-Aufzeichnungen der Vorträge hier anschauen:

    https://de-de.facebook.com/KollegDATeV/

  10. #30
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 237

    AW: AD(H)S Diagnose abgelehnt

    vielleicht tätest Du Frau N einen größeren Gefallen wenn Du es mit weniger Vehemenz versuchen würdest.

Seite 3 von 8 Erste 1234567 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Erhöhung des Grades der Behinderung (GdB) für ADS abgelehnt! GdB 20 ok?
    Von janeisklar im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 4.10.2015, 09:24
  2. Antrag auf Kostenübernahme für Elvanse abgelehnt
    Von cruelmoth im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.08.2014, 14:52
  3. Härtefallantrag vom hochschulstart.de abgelehnt
    Von sille im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 15:13
  4. Antrag abgelehnt (Kostenübernahme Strattera)
    Von jan-eric im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 23:11
Thema: AD(H)S Diagnose abgelehnt im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum