Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Heute entgültige Diagnose bekommen und sehr nachdenklich im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 72

    Pfeil Heute entgültige Diagnose bekommen und sehr nachdenklich

    Hallo ihr,

    heute was es so weit.

    Gemischter Typ hörte ich nur und mir wurde gleich ein Medikament zu herzen gelegt.

    Ich habe extrem Respekt vor dem Medi, dessen Rezept ich morgen das erste mal erhalten werde.

    Ein wenig Angst habe ich davor schon, aber ich will, dass es mir endlich besser geht.

    Was mich ein wenig geärgert hat war die Aussage: Keinen Tropfen Alkohol mehr.

    Es ist nicht so, dass ich das Zeug bräuchte, ich trinke vielleicht mal alle paar Wochen an einem abend eine Dose Mix.


    Wie ging es euch mit der entgültigen Diagnose?

    Mein "anderer" Doc meinte, ich sollte jetzt nach der Diagnose keine Wunder erwarten.

    Meine ehrliche Antwort war in diesem Moment: Ich erwarte keine Wunder. Ich will nur das sich wenigstens minimal alles zum besseren wendet.

    Aktuell ist es echt so, wenn ich zu einem Vorstellungsgespräch bin, habe ich echt das Gefühl, dass man mir den nicht mehr abnimmt Kurz vor der Ausbildung wurde ich Teamleiter, das durfte ich dann auch während der Ausbildung beibehalten.
    Heute (3 Jahre und 5 Kündigungen später) suche ich verzweifelt wenigstens eine Aushilfsstelle auf 450€ weil ich mir a) kaum noch was zutraue und b) mir keiner mehr als Mindestlohn anbietet.



    Kurze Zusammenfassung meiner anderen Treads:
    - JC seit anbeginn,
    - Ausbildung zum Kaufmann vor 3 Jahren
    - 5 Kündigungen seit Abschluss
    - fast nur Absagen
    - single seit 4,5 Jahren


    -> scheinbar bin ich im falschen Unterforum gelandet Liebe Mods, wenn ja bitte verschieben

    [Edit Sunshine] kein Problem, habe es verschoben [\Edit]
    Geändert von Mirrorcube (21.09.2017 um 11:38 Uhr) Grund: siehe Edit

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Heute entgültige Diagnose bekommen und sehr nachdenklich

    Hallo,

    hab keine Angst.

    Wenn dir die Medikamente nicht gut tun, musst du sie nicht nehmen. Hoffentlich helfen sie dir. Dann wirst du morgen und in den Tagen danach noch viel mehr zum Nachdenken haben. Aber gut und konstruktiv. Alkohol und andere Drogen sind ein diffiziles Thema, über das wir am besten einfach nicht weiter sprechen. Lies mal die Forumregeln dazu, falls du das noch nicht gemacht hast.

    Wunder werden sicher nicht geschehen. Aber wenn es gut läuft, wird dir manches klarer. Daran kannst du dann ansetzen und gucken, dass du was planst, wo deine Stärken was wert und deine Schwächen nicht so relevant sind. Viel Erfolg und auch Spaß, weil spannend ist das allemal und Spannung ist was Schönes.

    Mir hat meine Diagnose langfristig sehr geholfen, ebenso die richtigen Medikamente.

  3. #3
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Heute entgültige Diagnose bekommen und sehr nachdenklich

    @eigenartig

    Ups sorry, das das nennen von bestimmten Getränken womöglich ein Trigger sein könnte hab ich in meiner Aufregung garnicht dran gedacht
    Habe den Beitrag ein wenig umgeschrieben, so das es nur einmal kurz erwähnt wird.

    Ich hole nachher mein erstes Ritalin Rezept ab, wie gesagt ich habe extremen Respekt davor und bin mir garnicht sicher ob ich morgen früh gleich damit anfangen soll?

    Plan ist 1-0-0-0, zu Anfang 10 mg, ab der 2. Woche dann 20 mg, das dann bis zum nächsten Termin im November.
    Ich muss am Sonntag 100% Auto fahren, weil ich im Wahllokal helfe und nix mehr in dem vor meiner Tür frei war - und ich habe ein wenig Bammel, wie ich auf das Medi reagiere.

    Die Sache ist die - ich reagiere extrem positiv auf Akkupunktur, so das selbst meine Orthopädin überrascht ist.
    Habe gelesen, dass manchen schon 10 mg " zu viel" sind. Weiß nicht, ob man das irgendiwe vergleiche kann?

    Ich habe vor 15 Jahren angefangen Storys zu schreiben und es würde mich freuen, wenn ich da endlich mal was Veröffentlichen könnte. Ich erwarte nicht davon reich zu werden, aber ichhabe schon viel positives über meinen Stil gehört und es würde mich freuen, wenn ich das mal unter die Leute bekommen würde.

    Doch da mangels oft an meiner extrem schlechten Rechtschreibung - die sich all die Jahre mal mehr mal weniger getan hat.
    Und das obwohl ich Rechtschreibprogramme nutze
    Geändert von Mirrorcube (21.09.2017 um 11:40 Uhr)

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Heute entgültige Diagnose bekommen und sehr nachdenklich

    Hallo mirrorcube

    Ich bin ganz neu hier und kann keine historischen Daten liefern, aber: ich habe vor einem Monat Methylphenidat verschrieben bekommen, und es geht täglich bergauf.

    Kreativität: ich habe nicht den Eindruck, dass die Kreativität gedämpft wird, aber sehr wohl, dass ich meine Ideen besser, straighter, klarer, vorausschauender umsetzen kann. Ich komme viel besser aus'm Quark und mache endlich das, worauf ich mich schon länger gefreut habe. Habe jetzt ein neues Produkt auf dem Markt und die "Probierer" sind begeistert.
    Die Denkschleifen "wenn ich das mache, geschieht das, und wenn ich dann noch das mache, kann dieses in die Hose gehen..." scheinen auf ein vernünftiges Maß Selbstkritik geschrumpft zu sein.

    (ironie) Ein Auftrag, auf den ich keinen Bock hab, der bleibt aber immer noch liegen, da wird auch eine höhere Dosierung nichts bringen. (/ironie)

    Beim Autofahren bin ich sehr, sehr viel ruhiger geworden. Kürzlich fuhr ich derart langsam, dass ich mit mir selbst geschnauzt hätte, wäre ich im Auto hinter mir gewesen. Der Druck, schnell-schnell/ als erster zum Ziel/ hier kann man auch mal schneller fahren/ wo stand noch gleich der Blitzer - irgendwie abhanden gekommen.
    Und ich komme pünktlicher und ausgeruhter ans Ziel, weil ich pünktlicher und ausgeruhter los fahre.
    Mein Partner hat immer mit mir geschimpft, weil ich stets auf den letzten Drücker ins Auto gesprungen bin, losrasen, schnauzen "Das geht auch flotter da vorn, Schnarchnase!" und dann auch noch mit wehenden Haaren vom Parkplatz zum Termin.
    Weg. Gut.
    Ich selbst, höchstpersönlich, als nicht-mirrorcube hätte aber Bedenken, bei egal welchem Medikament, dessen Wirkung in nicht einschätzen kann, gleich nach Beginn der Medikation Auto zu fahren. Wenn Du Wahlhelfer bist *hut ab*, kann sich die Wahl-Orga gern auch darum kümmern, wie Du dahin kommst.
    Bist ja hoffentlich nicht der Einzige, der an dem Tag in das Wahl-Lokal geht *vorsichtig grinst*

    Ich möchte ganz sanft bemerken, dass ich aus Deinem Post lese, dass Du permanent Enttäuschungen erlebst, und so ist die Arbeit im Wahllokal möglicherweise eine gute Gelegenheit, sich auch mal das Fell zu glätten, sich Bestätigung zu holen.

    Alkohol war bei mir auch ein Thema. Bis ich letztes Wochenende auf eine Party ging und erstaunt feststellte, dass ich eigentlich nur Durst hatte. Ich hatte gar kein Interesse mehr, mir "einen zu pengen". Irgendwo hab ich gelesen, dass ADHSler sich oft aus Unsicherheit an einem Glas Alk festhalten, und dass die Medikamente helfen, diese Unsicherheit, ääh, ... unwichtig zu machen.
    Ging mir jedenfalls so, kann auch so bleiben.
    Offensichtlich war ich ein solcher Unsicherheits-Trinker.
    Ich hab mich dann eher gefragt: Wozu all die Jahre all das Bier und den Wein? Ich stehe hier unter Leuten, die mich mögen, es sind meine Freunde, sie haben mich absichtlich eingeladen, und warum zum Henker hab ich ausgerechnet bei denen eine Unsicherheit?
    Und ansonsten: bei MPH und Alkohol kann gesundheitlich die Post abgehen, das kann gefährlich werden, lass Dir da nix anschnacken. Ich schreibe das hier auch nur, um Dir die Gegenseite aufzuzeigen, von jemandem der vorher herzlich gern und in rauhen Mengen getrunken hat.

    Beruf. Eieiei. Ich habe mich vor fast 20 Jahren selbständig gemacht, weil ich nirgends hinein gepasst habe, und ich sag mal so... mein Flatrate-Kunde ist froh, dass es MPH gibt. Ich lasse ihn endlich mal ausreden, wenn er einen Auftrag mit mir besprechen will. Ich hab da jetzt "die Ruhe weg", wie man hier im Norden sagt. UND ich bekomme mit, wenn Kritik auftaucht. Und zwar nicht als Tennisball, den ich einfach nur zurück pfeffern muss, sondern als Anregung für einen weiteren gangbaren Weg. Und die Fehlerquote sinkt. Ich mache zwar noch Fehler, wie jeder Mensch, klar, aber mittlerweile fallen sie mir endlich auf, auch mal ohne Rechtschreib-Hilfe in Word.
    Das alles hätte ich vorher mal gut gebrauchen können...
    Die Hölle war, als ich vor zwei Monaten auf meinem eigenen Briefpapier die IBAN fehlerhaft abgedruckt hatte, und eine Kundin wies mich während eines Pressetermins darauf hin - der dummen K...h hätte ich am Liebsten eine gedonnert, aber mich selbst hätte ich am Liebsten rausgeschmissen.

    Ich wünsche Dir ganz tüchtig, dass diese Fortschritte - für mich sind sie unerlässlich für meine berufliche weiter-Existenz! - auch bei Dir eintreten.

    Liebe Grüße
    Honu

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.715

    AW: Heute entgültige Diagnose bekommen und sehr nachdenklich

    Mirrorcube schreibt:
    Wie ging es euch mit der entgültigen Diagnose?
    Mir war es zu dem Zeitpunkt schon ziemlich klar, also keine Überraschung.

    Thema war in den Folgemonaten allerdings, meiner Mutter zu vergeben. Es kamen einige Dinge aus meiner Kindheit hoch. Sie war immer sehr genau und hat immer kritisiert wenn ich etwas verbummelte. Also nicht dass sie schlimm schimpfte, aber sie gab mir das Gefühl, das sei sehr sehr schlimm, so dass ich mich richtig mies fühlte. Und sie machte "immer" alles richtig. Mein Vater war ja selbst sehr schusselig.

    Inzwischen ist meine Mutter 84 und selbst sehr vergesslich geworden. Da tut sie mir sehr leid.

    Mirrorcube schreibt:
    Was mich ein wenig geärgert hat war die Aussage: Keinen Tropfen Alkohol mehr.
    Ein Problem weniger.

    Wie schon Honu sagt, das Bedürfnis lässt auch nach. Nicht bei jedem/r leider, aber bei mir jedenfalls auch.

    Plan ist 1-0-0-0, zu Anfang 10 mg, ab der 2. Woche dann 20 mg, das dann bis zum nächsten Termin im November.
    Ich muss am Sonntag 100% Auto fahren, weil ich im Wahllokal helfe und nix mehr in dem vor meiner Tür frei war - und ich habe ein wenig Bammel, wie ich auf das Medi reagiere.
    Du meinst Ritalin Adult, also Kapseln, oder? (Denn 10-20 wären bei unretarierten Tabletten sehr große Schritte und eigentlich schon zu viel am Anfang.)

    Du kannst es natürlich am Sonntag einfach weglassen, dann ist alles wie vorher auch. Das Gefährliche in Bezug auf das Autofahren ist, dass du noch nicht weißt wann der Rebound eintritt und wie stark er wird. Also bei 10 mg Adult sollte er eigentlich nicht schlimm sein, aber genau weißt du es erst wenn du es selbst erlebst.

    Wann nimmst du denn deine Kapsel und wann musst du hin- oder zurückfahren? Musst du nur ein paar Stunden da sein oder auch am Ende mit auszählen? Ich habe das vor Jahren mal gemacht und mich auch dieses Mal wieder angeboten, aber sie haben wohl genug, weil städtische Angestellte dafür "rekrutiert" werden.

    Dafür habe ich für meine Partei Plakate mit aufgehängt und auch am Stand Flyer verteilt. Die Stimmung ist irgendwie nicht so gut wie in den letzten Jahren, leider sprechen die Leute immer gerade die Themen an, mit denen ich selbst mit meiner Partei nicht hundertprozentig übereinstimme.

  6. #6
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Heute entgültige Diagnose bekommen und sehr nachdenklich

    Danke euch beiden

    Mein Wunsch als Kaufmann ist natürlich die Selbstständigkeit, aber woher nehmen und nicht stehlen? Mein "Sparbetrag" den ich beim Jobcenter haben darf reicht nicht mal um bei einem Mc Doof Francise das M zu bekommen

    Also beginne ich am Montag mit dem ganzen - ist mir dann doch etwas sicherer.
    Da ich ja eh auf Jobsuche bin und meine Wohnung umgestalte, hab ich da doch etwas mehr den Kopf frei (und meine Beste aus dem Urlaub zurück ^^)

    Das ganze geht Sonntag nämlich so -> 7:00 antanzen (oh ja was macht man nicht alles für ein wenig Geld), die Aufklärung, dann Einteilung der 2 Gruppen (bis Mittags / ab Mittags), die einen fahren erst mal nach Hause, die anderen bleiben. Später müssen dann noch mal alle zum zählen kommen.
    Also egal wie ich es drehe, ich fahre 2 x hin und zurück.

    Aber "Erfrischungsgeld" ist bei uns für den Tag 40€ - die denke ich sind gut bei Ikea investiert

    auf die Frage wegen dem Ritalin, ich denke es sind die Kapseln, aber das kann ich erst bekannt geben, wenn ich die auch habe - Rezepte werden hier in der Ambulanz erst ab 14 Uhr ausgeteilt, und mein Termin war gestern nach dem Zeitfenster für die Erstellung der selbigen. Also tiger ich da nachher noch mal hin.

    Viel schlimmer, ich hab in 1 Stunde so ein doofes "Vorstellungsgespräch" am Telefon mit einem Callcenter War wieder so ne Vermittlungssache vom Jobcenter.
    Ich und Callcenter?

    Gestern wurde mir aufgrund meiner Bandscheibe und der nun zusätzlichen Diagnose der Schwerbehindertenschein angeraten, da werde ich meine letzte Gesundheit keinem Callcenter opfern - zumal ich eh nur die Hälfte mitbekomme aktuell durch meine Konzentration . . .

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.715

    AW: Heute entgültige Diagnose bekommen und sehr nachdenklich

    Mirrorcube schreibt:
    Das ganze geht Sonntag nämlich so -> 7:00 antanzen (oh ja was macht man nicht alles für ein wenig Geld), die Aufklärung, dann Einteilung der 2 Gruppen (bis Mittags / ab Mittags), die einen fahren erst mal nach Hause, die anderen bleiben. Später müssen dann noch mal alle zum zählen kommen.
    Also egal wie ich es drehe, ich fahre 2 x hin und zurück.

    Aber "Erfrischungsgeld" ist bei uns für den Tag 40€ - die denke ich sind gut bei Ikea investiert
    Das ist aber umständlich!

    Also ich wusste vorher ob ich morgens oder nachmittags kommen sollte.

  8. #8
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 325

    AW: Heute entgültige Diagnose bekommen und sehr nachdenklich

    Ja, das ist so wie mirrorcube es beschreiben hat...
    umständlich, wird aber so von den Gemeinden gemacht...

    Mein Aspie ist schon seit Jahren im gleichen Wahlbezirk Helfer
    und muss auch da früh morgens hin, sucht sich aus, ob er den
    Vor- oder den Nachmittag nimmt (hängt von den "Kollegen" ab,
    die er dabei trifft) und dann fährt er meist wieder, weil er den
    Nachmittag genommen hat.
    Auszählen kann schon mal länger dauern,
    je nachdem wie "geschickt" sich die Leute von der Gemeinde
    dabei anstellen...

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Heute entgültige Diagnose bekommen und sehr nachdenklich

    *hüstel* Bandscheibe und Callcenter geht gar nicht. Sitzen ist der Killer, und wenn Du da stumpf stundenlang stramm sitzen musst, nä nä.

    Mein Liebster hat gerade Reha gemacht wegen Bandscheibe, und man kümmert sich darum, dass er umschult. Auf einen Beruf, wo er sich viel bewegen kann, ohne dauernd zu sitzen oder schwer zu schleppen. Derzeit ist er Maschinenführer und sitzt viel oder er trägt schwere Lasten - darum hat er ja Bandscheibe.

    Klingt jetzt vielleicht echt blöd, aber ... ich würde mich jetzt beim Vorstellungsgespräch mit voller Absicht doof stellen. Soll jetzt kein Ratschlag sein - nur, was ich selbst tun würde.

  10. #10
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Heute entgültige Diagnose bekommen und sehr nachdenklich

    Callcenter Telefonat hat ganz 3 min gedauert ^^

    Habe ganz trocken gesagt, dass ich mir da aufgrund der Konzentration nicht zutraue.
    Fand er sehr gut die Ehrlichkeit und sagte es würde dann auch niemanden was nützen.

    Die Regeln am Sonntag besagen, dass alle Helfer anwesend sein müssen. Hatten wohl auch wen, der schon vorher eingeteilt hatte, aber das hat wohl am Ende mächtig ärger gegeben, da wir ja alle "Vereidet" werden für die Wahl.

    Nächste Überraschung: Medi nicht lieferbar.
    Haben jetzt 2 Packungen bestellt, musste allerdings auch 2x zahlen.
    Ich hole die morgen Früh ab, meine Mutter die gelernte Altenpfegerin ist, ist gespannt und hofft das es mir hilft.

    *Mal eben nach Abholzettel kramt*
    steht nur "Rialin Adult 10 mg

    Mist, muss ich morgen wohl die Infos nachsteuern, welche Tabletten/Kapseln das nun sind.

    Ich hatte in der Ambulanz schon gesagt, es muss sich auf jeden Fall mit Testosteron vertragen, weil ich alle 3 Monate eine Injektion bekomme.
    Weil bevor ich auf meine lebenswichtigen Hormone verzichten muss, würde ich eher von den Medis abstand nehmen.

    Hab gerade meinen zuständigen Hormondoc angerufen, ich bekomme gleich Rückmeldung - dann bin ich zu 100% auf der sicheren Seite.

    *Update* grade Rückruf vom Doc bekommen, hat mich extra nach Praxisschluss angerufen um mit mir persönlich zu sprechen . Er erinnerte mich, dass ich ihm beim letzten Besuch schon mitgeteilt hatte, dass es eventuell zu Medikamenten kommen könnte (da wusste aber keiner von usn beiden, was ich bekommen würde) und das es keine Probleme mit dem Ritalin und dem Nebido (Testosteron) geben würde, sonst könnte das Mittel auch nicht bei Männern mit normalen Hormonspiegel angewandt werden.
    Das beruhigte mich ungemein
    Geändert von Mirrorcube (21.09.2017 um 19:59 Uhr)

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS-Diagnose bekommen
    Von Curry4 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.06.2017, 13:06
  2. Diagnose bekommen
    Von Aria87 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 7.03.2016, 21:37
Thema: Heute entgültige Diagnose bekommen und sehr nachdenklich im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum