Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 13 von 13

Diskutiere im Thema AD(H)S und Hochsensiblität im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.729

    AW: AD(H)S und Hochsensiblität

    In Bochum gibts einen Vortrag bezüglich dieses Themas.

    Familienforum :: Veranstaltung Einzelansicht

    Gruß Paula

  2. #12
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 4

    AW: AD(H)S und Hochsensiblität

    Nichts davon ergibt Sinn und steht im Widerspruch zu aktuellsten Studien zu ADHS...
    ADHS ist sehr breit gefächert aber die Forschung dazu wird immer genauer und ich bin
    mir sicher das diese Diskussionen in Zukunft endlich ein Ende finden weil dies
    auch für die Betroffenen sehr nervig ist.

  3. #13
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Forum-Beiträge: 105

    AW: AD(H)S und Hochsensiblität

    Die Theorien gefallen mir gut.

    Ich bin hier gelandet, weil ich zwar schon lange weiß, dass sowohl ich als auch unser Sohn hochsensibel sind, das aber nie in Verbindung mit AD(H)S gebracht habe, bis bei unserem Sohn die Schulprobleme anfingen und ich mit damit befassen musste.

    Bei meinen Recherchen im Internet kam mir für AD(H)S auch das Wort Reizfilterschwäche unter, was ja im Prinzip Hochsensibilität bedeutet.

    Nun ist die Frage, wie man damit umgeht.

    Ich selbst habe keine AD(H)S-Diagnose, aber ich finde mich in zig Themen hier wieder. Mit meiner Hochsensibilität habe ich mich nach langen Jahren arrangiert. Auch beherrsche ich seit meinen frühen Erwachsenenjahren mehr oder weniger das Chaos und komme im Alltag zurecht.

    Es ist ja nicht so, dass man mit AD(H)S unbedingt willensschwach ist. Hat man ein Ziel vor Augen, das einem persönlich bedeutsam ist, kann man auch besonders fokussieren. Ich glaube nicht, dass es unbedingt Menschen sein müssen, denen man sich verpflichtet, um einen Motivationsboost zu erleben. Wichtig ist nur, dass man überhaupt motiviert ist und bleibt.

    Letzteres finde ich in den modernen Zeiten mit der immensen Ablenkung durch die neuen Medien immer schwieriger. Man hyperfokussiert sozusagen im Internet und verliert unendlich viel Zeit.

Seite 2 von 2 Erste 12
Thema: AD(H)S und Hochsensiblität im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum