Seite 1 von 5 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 44

Diskutiere im Thema Termin bei Institut zur weiteren Behandlung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 95

    Termin bei Institut zur weiteren Behandlung

    Hallo liebe Mitchaoten,

    also habe seit mehren Wochen eine ADS diagnose.

    Freue mich drüber, endlich eine Erklärung für all mögliche Probleme gefunden zu haben und probiere dran zu arbeiten. z.B. würde ich gerne eine Therapie machen, habe eine Selbsthilfegruppe aufgesucht, Austausch mit euch Mit-Chaoten und möglicherweise eine medikamentöse Behandlung, da starker Leidensdruck da ist.

    Meine Diagnose wurde in einer Psychiatrischen Institutsambulanz gestellt. Dort habe ich dann gefragt, wie es weitergeht. Zunächst zufrieden mit der Antwort,
    dass jegliche weitere Vorgänge mit Frau xy abzuklären sind, fing ich naechste Woche an und rief dort an, weil ich vergessen hatte einen Termin auszumachen.

    Inzwischen sind viele Wochen vergangen, ich war dort 2x um einen Termin auszumachen, Rief an, bekam als ich dort war eine Nummer um auf eine Mailbox zu sprechen, warte seit über 1 Monat nun und kriege keine befriedigende Antwort und Rückmeldung. Nichtmal einen Termin.

    Ist das Normal und bei euch auch so gewesen? Wie kann es weitergehen, wenn dieses Institut einfach nicht in die Gänge kommt?

    Frau xy ist im Urlaub diese woche, ist am Montag wieder da. Melden sie sich naechste woche am Mittwoch wieder, wenn sie keine Rückmeldung bekommen. Bis dahin müssten sie aber schon Rückmeldung bekommen haben. ( 2 Wochen her). Sie können nicht einfach mit den Psychologen reden, dazu brauchen sie einen Termin.

    Ich fühle mich solangsam versetzt, es entsteht immer mehr das Gefühl dort wird und sie wollen keine Behandlung durchführen. Obwohl ich zunächst sehr zufrieden war, lange Wartezeiten hin oder her, ich bekam einen Termin, die Leute waren freundlich.

    Ich habe schon nachgedacht, ob ich z,b. zu einem Psychologen oder so mit der Diagnose gehen kann, damit ich dort eine Behandlung bekomme?

    Oder bin ich nur zu ungeduldig? Ich wäre bestimmt nicht so ungeduldig, wenn ich wenigstens einen Termin bekomme, und wenn sie sagen in 8 Wochen. Aber ich habe einen festen Termin, ein Ziel.

    Fühle mich irgend wie hängen gelassen.

    Gruß
    Geändert von Lasse93 (27.07.2017 um 11:44 Uhr)

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.627

    AW: Termin bei Institut zur weiteren Behandlung

    Nein,das kenne ich aus meiner Ambulanz überhaupt nicht so.Ich würde wohl versuchen mit deiner Diagnose einen spezialisierten Psychiater (wg.Medis) und oder Psychologen zu suchen.Das hingehalten werden würde ich auch nicht so weiter mitmachen.

  3. #3
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 95

    AW: Termin bei Institut zur weiteren Behandlung

    Hey hypie1, danke dir schonmal für deine Antwort (: Freue mich zu hören, das das nicht normal ist und andere nicht so lang warten mussten. Werde mich dann wohl dafür entscheiden ( ich würde mal sagen morgen fang ich an) mir einen termin woanders zu holen.

    Bei anderen Psychologen sollte ich ca. 6-8 Wochen warten auf ein Termin. Das ist mir aber lieber, als mich in der Luft hängen gelassen zu fühlen.

    Ich weiß dann, es geht weiter, es wird behandelt.

    Darf ich fragen wielang es bei dir / Anderen, die vielleicht noch drauf antworten wollen, gedauert hat von der Diagnose bis zur Therapie? Jmd da, der eine Psychotherapie bekommt, wie sieht das aus?

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.627

    AW: Termin bei Institut zur weiteren Behandlung

    Medikamentöse Therapie hat direkt in der Ambulanz unmittelbar nach der Diagnose begonnen.Eine Psychotherapie hatte ich vorher schon laufen.

  5. #5
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 95

    AW: Termin bei Institut zur weiteren Behandlung

    Hmm ... Eine Traumvorstellung.

    Ich bemüh mich dann jetzt, das es auch bei mir losgeht.

    Ich will was ändern!

    Nur immer leichter getan als gesagt, ich will 10 Sachen erledigen, dass 11. tu ich dann davon wirklich ...

    Aber mein chaotisches dasein stört mich und viele andere dinge. (: Danke dir.

    Das zeigt mir, das es auch anders geht als diese langen Wartezeiten. (:

  6. #6
    Träumerchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 370

    AW: Termin bei Institut zur weiteren Behandlung

    Nabend,

    also ich war bei einen Neurologen und ich musste glaub 3 Monate warten, weißes aber nicht mehr genau.
    Nach der erfolgreichen Diagnose wurde ich gefragt wie ich weiter vorgehen möchte.
    Therapie mit Medikamente
    Nur eine Therapie
    oder nur Medikamente

    Empfohlen hat er mir, das ich es mit dem Medikamenten ausprobieren sollte und ich mich immer noch Endscheiden könnte was eher was für mich wäre.

    Ich habe mich erstmal nur für die Medikamente entschieden. Für einen Therapieplatz hätte ich wieder 6 weitere Monate warten müssen und da ich eh zeitlich sehr eingespannt bin,
    ist es für mich eh sehr schwierig.
    Jetzt treffe ich mich mit meinen Neurologen alle 4-6 Monate und berichte halt wie es so mit dem Medikamenten läuft und hin und wieder mal halt Bluttest und co.

    Ich selber wollte mich auch schon noch einen Therapieplatz umsehen aber so gut wie überall muss man echt fast ein halbes Jahr warten.
    Und da ich mich eh schon nicht trat da anzurufen ist es eh schon schwierig genug den ersten schritt zu machen, wenn man dann noch ein halbes jähr warten muss bis wieder was passiert kann es gt sein das ich dann wieder ein Rückzieher mache.
    Da wäre es dann schon gut wenn man was finden das sofort los geht. Aber sowas gibt es nicht

    Naja bald muss ich mich da mal ran setzen und das beste draus machen.

    Aber du bist ja auch schon ein schritt weiter und weißt was mit dir los ist.
    Das du das so im regen stehen gelassen wirst verstehe ich nicht.
    Würde nebenbei mich dann auch noch umschauen und wenn sich doch was tut kannst du ja immer noch einen von beiden absagen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Marci
    Geändert von 90marci90 (27.07.2017 um 23:20 Uhr)

  7. #7
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 385

    AW: Termin bei Institut zur weiteren Behandlung

    Ja, lange Wartezeiten sind ein echtes Problem. Aber darauf hat man als Betroffener keinen Einfluss. Daher: Lieber sofort anmelden und dennoch weitersuchen ob es noch eine schnellere Möglichkeit gibt. Absagen kann man immer noch.

    Jetzt treffe ich mich mit meinen Neurologen alle 4-6 Monate und berichte halt wie es so mit dem Medikamenten läuft und hin und wieder mal halt Bluttest und co.
    Das macht Sinn wenn man mit den Medikamenten zufrieden ist und sich sonst nix ändert. Für eine Einstellung auf Medikamente ist das aber viel zu langfristig.


    Ich habe mich erstmal nur für die Medikamente entschieden. Für einen Therapieplatz hätte ich wieder 6 weitere Monate warten müssen und da ich eh zeitlich sehr eingespannt bin,
    Ja, aber woher soll man wissen wie es in 6 Monaten aussieht? Was verliert man wenn man sich schon jetzt anmeldet? Medikamente wirken nur auf Teilbereiche der ADHS Problematik, ohne weitgehende Verhaltensanpassungen kommt man nicht viel weiter. Wäre schon gut wenn man sich "seine" meist sehr individuellen ADHS Probleme genau anschaut um einen mögliche Umgang dafür zu suchen. Das geht auch ohne Therapeuten, ist allein aber auch sehr mühsam und manchmal braucht man jemanden der nachfragt.

  8. #8
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 95

    AW: Termin bei Institut zur weiteren Behandlung

    Hallo Chaoten,

    genauso werde ich es tun marci und Denker.

    Ich suche mir nen andern termin, den schnellstmöglichsten nehme ich wahr.

    Hab ab naechste Woche Urlaub, dann kann ich mich darum intensiv kümmern, um in Behandlung zu kommen.

    Habe ich das also richtig verstanden, Termine zu bekommen war kein Problem, nur der Termin war weit weg?

    Ich kanns aber nicht verstehn, warum das so unterschiedlich gehandhabt wird. In der einen Ambulanz so, in der nächsten so ...

    Mal sehen was mir dann erzählt wird, was ich hier so mitbekommen habe ist eine therapie mit medikinet bei erwachsenen die häufigste medikamentöse Behandlung?

    Ja, wie du sagst denker ist es notwendig sich das individuell anzuschauen.

    Hab noch nicht ganz alles angesprochen, bei den Schlafstörungen war ich mir nicht sicher wielang ich die schon habe habe es deswegen nicht angesprochn bzw. mal wieder verpeilt weil ich gedanklich bei einem anderen Thema war ...

    Ich will ja in Therapie und medikamentöse Behandlung, weil ich das nicht alles alleine in Griff bekomme Denker, sonst sieht die Zukunft genauso wie heute aus.

    Weiß nicht ob mir das jetzt gelingen kann, durch Diagnose selber mich zu behandeln. Ich glaube nicht dran.

    Ich danke euch auf jeden fall für eure antworten (:

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 385

    AW: Termin bei Institut zur weiteren Behandlung

    Mal sehen was mir dann erzählt wird, was ich hier so mitbekommen habe ist eine therapie mit medikinet bei erwachsenen die häufigste medikamentöse Behandlung?
    Der wirksamste Wirkstoff ist Methylphenidat, das ist die Grundsubstanz von Medikinet, aber auch in Ritalin und anderen Medikamenten. Dabei gibt es aber durchaus unterschiedliche Nebenwirkungen. Ich komme mit Medikinet nicht zurecht, aber ganz gut mit Ritalin. Muss man ausprobieren. Ich bin mir dabei nicht sicher das alle Ärzte das auf dem Schirm haben.
    Der Vorteil von MPH gegenüber anderen ADHS Medikamenten ist die sehr schnelle Wirksamkeit im Vergleich zu den "Spiegelmedikamenten" wie Elontril oder Strattera. Die brauchen 1-2 Wochen bis sie wirken, MPH wirkt nach 30 Minuten, ist aber auch genau so schnell wieder aus dem Körper.

    Hab noch nicht ganz alles angesprochen, bei den Schlafstörungen war ich mir nicht sicher wielang ich die schon habe habe es deswegen nicht angesprochn bzw. mal wieder verpeilt weil ich gedanklich bei einem anderen Thema war ...
    Ich verstehe nicht wirklich warum, aber mit meiner geringen Dosis von MPH habe ich deutlich weniger Schlafprobleme als ohne. Zusätzlich benutze ich Podcasts (über Kopfhörer, es gibt sogar einen speziellen Einschlafpotcast :-) ) zum Einschlafen. Meine Ohren (und damit mein Hirn) wird dadurch beschäftigt und es kommt nicht zum Gedankenkarussel.
    Wirkt bei mir so gut das ich die Potcasts öfter hören kann weil ich nach 5 Minuten weg bin. :-)

    Weiß nicht ob mir das jetzt gelingen kann, durch Diagnose selber mich zu behandeln. Ich glaube nicht dran.
    Tja, was ist behandeln?
    Man kann die Ursache von ADHS nicht abschalten. Es geht also um "Artgerechte Haltung". Mit dem Wissen um die Ursachen (ADHS mit Impulsivität, Hyperfokusblick, Probleme der Selbststrukturierung, kein Zeitgefühl) kann man versuchen zu verstehen wie die individuellen Probleme entstehen und man kann versuchen Sicherungen einzubauen. ADHSler sind durchaus in der Lage ihre eigenen Wege dafür zu suchen und können diese auch durchhalten, wenn sie als "stimmig" bewertet werden.
    Das wichtigste dafür ist es sehr genau hinzuschauen und sein Verhalten reflektieren zu können, versuchen die Perspektive wechseln zu können. Dabei können Therapeuten hilfreich sein. Das ist bei mir ein Therapeut gewesen bei dem ich wegen Depressionen war. Da habe ich gelernt meine Handlungen und die Reaktionen darauf zu hinterfragen, zu analysieren.
    Das hilft mir jetzt meine ADHS typischen Probleme zu erkennen.

    Man braucht viel Geduld und auch viel Verständnis für sich selbst.
    Also sei gut zu Dir, nicht verzagen wenn es mal nicht klappt. Nach dem Hinfallen, wieder aufstehen, Krone richten und weitergehen...

  10. #10
    Träumerchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 370

    AW: Termin bei Institut zur weiteren Behandlung

    Lasse93 schreibt:
    Hallo Chaoten,

    genauso werde ich es tun marci und Denker.

    Ich suche mir nen andern termin, den schnellstmöglichsten nehme ich wahr.

    Hab ab naechste Woche Urlaub, dann kann ich mich darum intensiv kümmern, um in Behandlung zu kommen.

    Habe ich das also richtig verstanden, Termine zu bekommen war kein Problem, nur der Termin war weit weg?

    Ich kanns aber nicht verstehn, warum das so unterschiedlich gehandhabt wird. In der einen Ambulanz so, in der nächsten so ...

    Mal sehen was mir dann erzählt wird, was ich hier so mitbekommen habe ist eine therapie mit medikinet bei erwachsenen die häufigste medikamentöse Behandlung?

    Ja, wie du sagst denker ist es notwendig sich das individuell anzuschauen.

    Hab noch nicht ganz alles angesprochen, bei den Schlafstörungen war ich mir nicht sicher wielang ich die schon habe habe es deswegen nicht angesprochn bzw. mal wieder verpeilt weil ich gedanklich bei einem anderen Thema war ...

    Ich will ja in Therapie und medikamentöse Behandlung, weil ich das nicht alles alleine in Griff bekomme Denker, sonst sieht die Zukunft genauso wie heute aus.

    Weiß nicht ob mir das jetzt gelingen kann, durch Diagnose selber mich zu behandeln. Ich glaube nicht dran.

    Ich danke euch auf jeden fall für eure antworten (:

    Moin,

    so wie ich das hier mitbekommen habe und auch selber Privat, habe ich oft gehört und gelesen das viele mit Medikinet anfangen.
    Selbst als Kind war Medikinet mein Einstiegs Medikament für meine AD(H)S Behandlung und bei den meisten die ich kenne auch.

    Warum alle so unterschiedlich behandeln, kann auch auch nicht genau sagen.
    Aber ich sag mal so, jeder tickt anders.
    Kann natürlich auch sein das die ein Privatpatienten hatten oder Notfälle. Meist werden diese ja bevorzugt.
    Auch wenn das einen nicht so gesagt wird. Aber man hört und sieht ja viel .
    Kann auch sein das ich mich da irre aber ich habe das selber schonmal mitbekommen.

    Schlafprobleme habe ich auch, trotz Ritalin Adult.
    Meist habe ich wie Denker schon beschrieben ein Gedanken Karussell vor dem einschlafen, was mich meist dann stunden wach hält. Aber das ist echt tagesabhängig.

    Also mir hilft Ritalin Adult schon sehr auch ohne eine Psychotherapie.
    Ich habe es alles vorher so wahrgenommen als wäre alles verblasst gewesen dunkel, wie eine Art Schleier und jetzt mit Ritalin Adult ist es so als würde alles ein heller klarer erscheinen.
    Hört sich vielleicht doof an aber ist echt so. So kommt es zumindest mir vor.
    Den unterschied nimmt man vor allem bei den ersten Einnahmen wahr. Also ich war echt begeistert und daran merkt man erst mal wie verpeilt man die ganze zeit rumgelaufen ist

    Dir weiterhin alles gute und das alles positiv verläuft.

    Mit freundlichen Grüßen

    Marci
    Geändert von 90marci90 (28.07.2017 um 20:04 Uhr)

Seite 1 von 5 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wirkungseintrit nach ~1 Stunde & rebound nach weiteren ~5.5 Dosis zu gering?
    Von PuppetMaster im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 2.09.2014, 16:32
  2. Soziale Kontakte - Fazit nach einem weiteren Jahr...
    Von WeißeRose im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 200
    Letzter Beitrag: 25.02.2014, 13:33
  3. Diagnosesicherheit/ADS Erwachsenen Institut Frankfurt am Main
    Von pinkdream im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 6.09.2012, 06:43
  4. Psychologisches Institut Stuttgart?? Anlaufstelle Umgebung
    Von mokuren_chan im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.09.2010, 11:14
Thema: Termin bei Institut zur weiteren Behandlung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum